Switch to full style
Alles zum Thema Hund das in keine andere Sparte passt.
Forumsregeln
Antwort schreiben

Rudelstellung

Mo 9. Apr 2012, 13:15

Hi

ich bin gerade in einem anderen Forum über Rudelstellungen (inkl. der beiden Weiterverlinkungen "Position im Verband" und "Welpenschlafbilder") gestolpert.

Was haltet ihr davon?

Ich bin ziemlich sprachlos - allerdings nicht vor Begeisterung.

Neugierige Grüße
Bea

Re: Rudelstellung

Mi 11. Apr 2012, 22:05

Hallo Bea,

ich halte schon allein deshalb nicht besonders viel von diesem Artikel, weil er bereits unlogisch beginnt. Es wird nämlich darüber sinniert, wie ein Hund auf einen fremden Artgenossen reagiert und danach über Rudelverhalten sinniert. Das sind meiner Meinung nach doch zwei sehr verschiedene Situationen. Da fällt es mir schon schwer, weiter zu lesen...

lg
Silvia

Re: Rudelstellung

Do 12. Apr 2012, 09:35

Hi,

ich find´s auch etwas befremdlich.
Über was man sich alles Gedanken machen kann...... #s_cratch_one-s_head#

Re: Rudelstellung

Do 12. Apr 2012, 18:08

Hallo Bea,

Bea hat geschrieben:Was haltet ihr davon?


Gar nichts... Da kann ich auch irgendwas beobachten, eine Hypothese aufstellen und das als gegeben ins Netz stellen.

Der schon von Silvia angeführte Unsinn (Begegnung fremder Hunde vs. Rudesstellung) ist mir auch gleich aufgefallen, zu den Postitionen im Rudel wird irgendwas behauptet, ohne zu erklären wie man zu den Behauptungen kommt und das Welpenschlafbild schlägt dem Faß den Boden aus. Wieso ist denn die Nummerierung so, wie sie jetzt von den "Machern" vergeben wurde?

Meine Meinung: abhaken...

LG,
Susanne

Re: Rudelstellung

Fr 13. Apr 2012, 12:32

Hi ihr

ich sehe die Sache ähnlich und offensichtlich ist keine weltbewegende Erkenntnis in der Hundeforschung an mir vorbei gegangen ~hehe~

Diese Rudelstellung-Sache setzt ja voraus, dass es eine streng gegliederte Hierarchie im Rudel gibt.
Und sie setzt voraus, dass es auch unter Hundebegegnungen ein Rudel gibt.
Wenn man Bloch, Mech, Feddersen-Petersen u.a. liest, weiß man, dass es so strenge Hierarchien und Stellungen nicht gibt - weder im Familienverband noch im künstlichen Rudel. Der, der was gut kann, ist in der jeweiligen Situation gefragt. Sprich: wenn A eine Meme ist und sich in unbekanntem Terrain hinten hält – dann soll er das ruhig. Wenn A aber ein super Jäger ist – dann koordiniert er die Jagd und ist vorne.

Die aufgestellte These, dass man anhand eines Wurffotos (6 Std. nach der Geburt - nach welcher: der des ersten oder der des letzten Welpen?) bereits eindeutig sagen kann, wie der Hund sich entwickelt und welche Position er später einnimmt, finde ich nur gruselig.Das bedeutet im Klartext, dass man in eine soziale Stellung hineingeboren wird und diese nie wieder verlassen kann. Das widerspricht den Beobachtungen an Wölfen und anderen Caniden inklusive wild lebenden Hunden.

Und was mir vor allem fehlt: wie kommen die Urheber dieser Sache zu diesen Thesen und wie lassen diese sich wissenschaftlich absichern?

LG Bea

Re: Rudelstellung

Fr 13. Apr 2012, 12:45

BeaSin hat geschrieben:.......
Und was mir vor allem fehlt: wie kommen die Urheber dieser Sache zu diesen Thesen und wie lassen diese sich wissenschaftlich absichern?


Die Antwort auf Deine Frage steht da auf der Seite:
Alles, was hier beschrieben ist, basiert allein auf persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen. Es ist praxisbezogen und bislang ohne wissenschaftlichen Hintergrund. Tatsächlich stellt es einige zurzeit gültigen wissenschaftlichen Betrachtungsweisen ganz konkret in Frage.


Den letzten Satz find ich allerdings sehr .................. mutig. #crazy#

LG
anja

Re: Rudelstellung

Fr 13. Apr 2012, 12:49

Hi Anja
anja & joker hat geschrieben:Die Antwort auf Deine Frage steht da auf der Seite:

ich bin stolz auf dich, dass du dir die Seite so genau angesehen hast :top:
LG Bea

Re: Rudelstellung

Fr 13. Apr 2012, 13:05

Ja, ich bin eben ne gute Sekretärin. #bi_ggrin#

Mich würden allerdings Informationen bezüglich der Welpen auf dem Schlaffoto interessieren.
Also gehören die mit zu den "eigenen Beobachtungen" und wenn ja, haben diese Beobachtungen die Auswertung des Schlaffotos bestätigt?
Leben die Hunde zusammen oder nicht?
Wenn nicht, wie verhalten sie sich beim Zusammentreffen?
usw. usf.

LG
anja

Re: Rudelstellung

Di 1. Mai 2012, 11:26

Hi Anja,
="Also gehören die mit zu den "eigenen Beobachtungen" und wenn ja, haben diese Beobachtungen die Auswertung des Schlaffotos bestätigt? Leben die Hunde zusammen oder nicht? Wenn nicht, wie verhalten sie sich beim Zusammentreffen?"
Ja, die gehören zu den "eigenen" Beobachtungen, allerdings als Proberudel in jüngerer Zeit.
Und ja, die Stellungen wurden später bestätigt.
Die Welpen wurden wie alle Welpen mit 8 bis 10 Wochen abgegeben bis auf den mittleren Bindehund Nr. 5.
Die letzte Frage verstehe ich nicht.

Wenn ich auch nicht denke, dass sich das heutzutage so "leben" lässt (weder für Hunde noch für die Menschen), so denke ich doch, dass an den Stellungen etwas dran ist.
Ich war auf einem Workshop und mein Hund wurde eingeschätzt.
Vieles an meinem Hund verstehe ich jetzt besser und mein Umgang hat sich geändert.

LG
Birgit
Zuletzt geändert von Biggi 123 am Di 1. Mai 2012, 11:27, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Rudelstellung

Mi 2. Mai 2012, 07:13

Hallo Birgit,

wie wurden denn die Stellungen später bestätigt, wenn die Hunde nicht zusammen aufgewachsen sind?
Mit "später" meinte ich als erwachsene Tiere.

Zur Frage nach dem Verhalten beim Zusammentreffen:
Wie verhalten sie sich, wenn sie alle oder teilweise zusammentreffen zu einem Spaziergang o.ä.?
"Sortieren" sie sich dann wieder in die Stellungen ein, die aus dem Schlaffoto gefolgert wurden?
Wenn sie allerdings weit auseinander leben, erübrigt sich die Frage, weil es dann wahrscheinlich nicht dazu kommt.

Ich war auf einem Workshop und mein Hund wurde eingeschätzt.
Vieles an meinem Hund verstehe ich jetzt besser und mein Umgang hat sich geändert.

Magst Du da etwas zu erzählen?
Fänd ich interessant.


VG
anja
Antwort schreiben