Switch to full style
Infos und Zubehör für Hund und Hundeführer
Forumsregeln
Antwort schreiben

Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 13:13

Hi,

ich habe einen sehr vielversprechenden Maulkorb entdeckt.
Bei diesem Modell ist der Nasenschwamm nicht abgedeckt. Der Hund kann ungehindert, richtig dicht dran, schnüffeln! Das ist einfach großartig.

http://www.hundesport-geier.vis.de/x1y4582z2396702/

Grüße
Claudia




Re: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 14:08

... erinnert irgendiwie schon son bissl an Hanibal Lector.

Re: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 14:15

Hey Monika,

. . . finde mal einen wirklich optimalen Maulkorb. . . gar nicht so einfach.

Hauptsache sicher, gesundheitlich unbedenklich und so komfortabel wie möglich. Optische Gesichtspunkte kommen bei mir erst als letztes.

Ciao
Claudia

Re: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 14:22

. . . wir besitzen auch noch diesen hier. Sehr komfortabel, sehr leicht, einigermaßen hübsch.

http://www.sofahund.at/maulkorb-lassie.html

Aber für Hunde, welche sehr gerne ganz nah zum Schnüffeln an die Geruchsquelle ran gehen nicht wirklich gut, weil diese Maulkörbe so schnell Kontakt mit Dreck bekommen. *eklig*



Re: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 14:26

... mir gefällt nicht an dem ersten Modell, abgesehen davon, das der Hund mit dem Ding richtig gefährlich aussieht und damit sicherlich nicht positiv auf die Mitmenschen wirkt, das man da keine Leckerchen reinschieben kann.

Der zweite sieht in der Tat netter aus, aber das og. "Problem" bleibt.
Vorteil dabei ist natürlich, das der Hund unterwegs nicht heimlich picknicken kann.

Die ganz simplen, billigen, fleischfarbenen Plastikdinger vom FRessnapf lassen den Hund genauso gut atmen, aber da kann man wenigstens noch was zu essen reinschieben, und der Hund kann damit sogar trinken.
Zuletzt geändert von Monika und Paul am Do 17. Dez 2009, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.

RE: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 15:18

Hallo Monika & Claudia,

Original geschrieben von Monika und Paul

Die ganz simplen, billigen, fleischfarbenen Plastikdinger vom FRessnapf lassen den Hund genauso gut atmen, aber da kann man wenigstens noch was zu essen reinschieben, und der Hund kann damit sogar trinken.
Das kann ich nur unterschreiben. Diese Körbe sind schön leicht und lassen sich auch gut sauber halten. Ich habe sogar die eine oder andere Strebe heraus geschnitten, um leichter füttern zu können.

Bei dem von Claudia gezeigten Korb kann der Hund zwar prima schnüffeln, aber er kann weder die Schnauze öffnen noch die Zunge heraus hängen lassen. D.h.im Sommer ist er nicht verwendbar. In der kälteren Jahreszeit nur, wenn man langsam geht.

Gruß R.

Re: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 16:52

Hi,

in den Kunststoff Maulkorb habe ich zusätzliche Löcher geschnitten. Also kann ich Leckerchen geben.

Leider weiß ich keine Lösung für unser Schnüffelproblem. Es ist wirklich eklig, wenn der Maulkorb unterwegs Kontakt mit ekligen Substanzen bekommt.

Der Ledermaulkorb vom ersten Link ist leider nur von oben fotografiert worden. So entsteht der Eindruck, dass das Ding so eng wie eine Maulschlaufe sitzt.

Der Messanleitung kann man allerdings entnehmen, dass der Platz zum Hecheln ausreichen müsste. Das die Lücken nicht zum Füttern ausreichen, ist wahrscheinlich richtig.

Also steht "freies sauberes Schnüffeln" gegen "Leckerchengabe".

Ich habe jetzt die Shop Inhaberin wegen der Größen angeschrieben, mal sehen was sie antwortet. Vielleicht werde ich einen bestellen. Dann werde ich vernünftige Fotos machen.

Ciao
Claudia

Re: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 18:10

hallo claudia
was ich an ledermaulkörben überhaupt nicht schätze, ist, dass sie geruch annehmen. mit den jahren stinken sie übel und werden spröde. da sie direkt an der nase des hundes sind, liegt eine pflege gegen die sprödheit nicht drin und wie die stinkerei für die hundenase ist, möchte ich gar nicht wissen.
ich mag eigentlich diese gittermaulkörbe mit breitfächrigem gitter am liebsten, da gehen die leckerchen am besten durch und die andern hunde können die mimik am besten lesen. leider sind sie im winter bei temperaturen um den nullpunkt nicht mehr einsetzbar. da bieten sich halt die plastikdinger schon an, von denen ich für gewissen hunde leider keine optimalen grössen finde.

nina
Zuletzt geändert von nina und splash am Do 17. Dez 2009, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Maulkorb, freie Nase

Do 17. Dez 2009, 23:17

Hallo,

ich bevorzuge auch die fleischfarbenen (Baskerville) Maulkörbe. Die hier gezeigten anderen Maulkörbe, ausser der Drahtversion von Nina, haben viel zu wenig Öffnungen bzw. sind viel zu eng zum richtigen Hecheln, zumindest den Fotos nach zu urteilen.

Liebe Grüße
Claudia + Spike

RE: Maulkorb, freie Nase

Fr 18. Dez 2009, 00:04

Hi

Original geschrieben von Monika und Paul
Die ganz simplen, billigen, fleischfarbenen Plastikdinger vom FRessnapf lassen den Hund genauso gut atmen, aber da kann man wenigstens noch was zu essen reinschieben, und der Hund kann damit sogar trinken.


Mit dem hat Mr. O genau eine Rüden-Schlacht geschlagen und dann war das Ding hin :( .
Kann ich ja noch verkraften - aber die kaputten Sprossen ragten nach außen weg und waren x Mal gefährlicher als Mr. O :(

Er hat nun einen Ledermaulkorb. Inwiefern Nina´s Aussage da zutrifft:
ledermaulkörben überhaupt nicht schätze, ist, dass sie geruch annehmen. mit den jahren stinken sie übel und werden spröde. da sie direkt an der nase des hundes sind, liegt eine pflege gegen die sprödheit nicht drin und wie die stinkerei für die hundenase ist, möchte ich gar nicht wissen.

kann ich noch nicht sagen, weil er das Teil ohnehin selten auf hat...

Was mich an den Gittermaulkörben stört: wenn der Hund damit rammt, rammt er richtig, weil er ja die Dimensionen des Maulkorbes nicht drin hat. D.h.: ein vorwiegend rammender Hund (wie z.B. Madam) oder nur show-play-ender Hund (wie Mr. O) richtet letztendlich mit dem Gittermaulkorb größeren Schaden an, als ohne.

(Anmerkung: Mr. O hat den Maulkorb vorwiegend in unübersehbaren Menschenmengen an, weil da das show-play ggf. aufhört. Auch in dem Bereich würde ich Gittermaulkörbe wegen der Ramm-Schäden eher weniger gut finden, als weiche.)

Zu dem eingangs gezeigten Mauli: hab ich das überlesen oder wurde es noch nicht gesagt/gefragt:
kann der Hund damit hecheln und Wasser trinken?

Gruß Bea
Antwort schreiben