Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 17. Mai 2021, 10:55


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Reizempfindlicher und ängstlicher Junghund
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Sa 19. Sep 2020, 10:11 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mi 2. Sep 2020, 12:50
Beiträge: 9
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Border Collie
Hallo,

ich habe eine 8 Monate alte Border Collie Hündin, die von ihrem Verhalten reizempfindlich und ängstlich ist und auf jede Veränderung reagiert, draußen alles scannt - sie neigt viel zu Übersprungsverhalten, zurzeit bellt sie leider auch viele Menschen draußen an. Sicherlich spielt da auch die Genetik die Rolle (die Geschwister sind auch eher schnell überreizt) und das Alter, aber es fällt mir schon im Vergleich zu den anderen Welpen/Junghunden auf, die ich bisher hatte/kenne, auch von der gleichen Rasse. Als Welpe kam sie nur ganz schwer zur Ruhe, hat viel an den Möbeln gekratzt und gebissen, wenn sie überreizt war und generell ein riesiges Kaubedürfnis gehabt, langsam wird es besser. Vom Typ her ist sie eigentlich eher ruhig, entspannt aber selten, schlafen tut sie aber, hibbelig ist sie nicht. Das Fell ist wenig und sie hat keine Unterwolle, das war mir aufgefallen (die Geschwister aber auch nicht) und sie ist echt klein. Die Augen sind chronisch entzündet, Follikel und der Kot ist oft ohne Grund gelb und flüssig (gegen Giardien wurde sie vor einem Monat fertig behandelt, seitdem 2 x negativ getestet), zeitweise trinkt sie sehr viel.
Ich hatte den Tierarzt deshalb gebeten, auch die SD-Werte abzunehmen

TT4 35 (13-51 nmol/l)

Cortisol war niedrig 0,8 (0,9-4,5), das Labor hat geschrieben, daß bei Werten unter 2 ein Hypoadrenokortizismus mittels eines ACTH-Stimulationstestes ausgeschlossen werden sollte....wenn Symptome vorliegen.

Der T4 ist aber okay? Der Tierarzt meinte, das Blutbild wäre in Ordnung, Erythrozyten, Hämatokrit und Hämoglobin sind auch unten in der Referenz, SDMA eher oben, sonst ist alles in der Mitte.
Danke!


Zuletzt geändert von stefanie am Sa 19. Sep 2020, 10:51, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Reizempfindlicher und ängstlicher Junghund
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Mo 21. Sep 2020, 21:03 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 12:51
Beiträge: 2277
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Stefanie,

der T4 sieht nicht schlecht aus. Von Hypoadrenokortizismus habe ich keine Ahnung.

Die Empfehlung des Tierarztes würde ich evtl. noch mit einem zweiten Tierarzt besprechen, bevor ich den Test machen lassen würde. Vor allem ob der Test Nebenwirkungen hat würde ich abklären und daran beurteilen, ob ich es dem Hund zumuten möchte.

Bei einem 8 Monate alten Hund könnte auch die Pubertät eine Rolle spielen und die normale hormonelle Entwicklung. Bis auf die entzündeten Augen und den Kot klingt das Verhalten für einen Bordercollie jetzt nicht ungewöhnlich, wobei ich kein Spezialist für diese Rasse bin. Der dünne, hellgelbe Kot hat bei meinem Hund auf ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse hingewiesen.

Wurde auch ein Organprofil bestimmt aus dem Blut? Vielleicht gibt es darin noch Hinweise.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Reizempfindlicher und ängstlicher Junghund
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Mi 30. Sep 2020, 12:12 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mi 2. Sep 2020, 12:50
Beiträge: 9
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Border Collie
claudia+spike hat geschrieben:
klingt das Verhalten für einen Bordercollie jetzt nicht ungewöhnlich, wobei ich kein Spezialist für diese Rasse bin.


Ich finde schon. Wir hatten in der Familie ja einige und auch die meiner Freunde waren vom Wesen her entspannter und ausgeglichener. Laut Zweitmeinung sollte der ATCH-Test aber gemacht werden


Zuletzt geändert von stefanie am Mi 30. Sep 2020, 12:15, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Reizempfindlicher und ängstlicher Junghund
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Di 13. Okt 2020, 20:33 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 12:51
Beiträge: 2277
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Stefanie,

wenn zwei Tierärzte zu dem Test raten und es sonst keinen Ansatzpunkt gibt, würde ich vermutlich den Test machen lassen, wenn es mein Hund wäre.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Reizempfindlicher und ängstlicher Junghund
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Di 13. Okt 2020, 22:32 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 00:33
Beiträge: 4422
Themen: 602
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi
Ergänzend zu Claudias Aussagen:
Der T4-Wert ist nicht schlecht. Aber eigentlich als einziger Wert absolut nicht aussagefähig. Der T4-Wert wird von Rasse, Alter, Individuum, Tageslaune, Zyklusstatus und anderem beeinflusst.
Gibt es auch einen TSH-Wert in dem Blutbild?
Es sollte mind. ein weiteres SDU-Profil genommen werden. Ideal wäre ein komplettes Profil: siehe "Blutuntersuchung und Hinweise zur den Werten".
Subklinische SDU ist eine Ausschlussdiagnose. Heißt: Hypoadrenokortizismus sollte ausgeschlossen werden (und natürlich auch alles andere, was die Schilddrüse beeinflusst oder zu ähnlichen Symptomen führt).
LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Reizempfindlicher und ängstlicher Junghund
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Fr 29. Jan 2021, 16:44 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mi 2. Sep 2020, 12:50
Beiträge: 9
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Border Collie
Hallo,
danke für deine Antwort! Der ATCH-Test war negativ.
Wenn ich ein komplettes Schilddrüsenprofil nochmal machen lassen möchte (weil SDU in der Familie vorhanden ist) und die Hündin auch eine Brillenbildung um die Augen hat und weiterhin keine Unterwolle hat, wann wäre denn der beste Zeitpunkt im Zyklus, bzw. verfälscht eine Scheinträchtigkeit das Ergebnis? Erster Tag der letzten Läufigkeit war am 2. Dezember. Danke und LG
Stefanie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Arzt für die SD in Berlin gesucht
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Di 2. Feb 2021, 21:38 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mi 2. Sep 2020, 12:50
Beiträge: 9
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Border Collie
...meine Tierärztin kennt sich da nicht so aus, bzw. war nur bereit T4 abzunehmen. Danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Arzt für die SD in Berlin gesucht
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: So 7. Feb 2021, 11:27 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 00:33
Beiträge: 4422
Themen: 602
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi,
kennst du diese Seite:GTVMT - Verhaltenstherapeuten
Da kannst du nach Postleitzahl nach einem Verhaltenstherapeuten suchen. Meist kennen die sich mit subklinischer SDU gut aus.
LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Blutwerte - ein bisschen ratlos
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Fr 19. Mär 2021, 13:16 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mi 2. Sep 2020, 12:50
Beiträge: 9
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Border Collie
Hallo,

die Blutwerte meiner Hündin sind da, mag mal jemand drüber schauen? Danke!

T4 basal 4,2 (1,3 - 4,5)
TSH (LIA) 0,11 (<0,60)
fT4 basal (LIA) 20,5 (7,7 - 47,6)
T3 (LIA) 104,6 (20-206)
fT3 basal (LIA) 4,8 (2,5-7,8)
TG-AK 6,79 (<10)

die Hündin ist von Anfang an sehr überfordert mit der Umwelt, teilweise ängstlich, die Schwester bekommt bei nahezu identischen Werten jetzt L-Thyroxin, was wohl positive Auswirkungen auf das Verhalten hat, bei meiner Hündin hieß es die Werte seien okay und die SD ist nicht für das Verhalten verantwortlich - das beim gleichen Arzt macht mich schon stutzig

LG Stefanie


Zuletzt geändert von stefanie am Fr 19. Mär 2021, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Blutwerte - ein bisschen ratlos
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Fr 19. Mär 2021, 21:31 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 12:51
Beiträge: 2277
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Stefanie,

die Werte sehen tatsächlich nicht so aus, als hätte die Hündin ein Problem mit der Schilddrüse. Wurden die Werte im Anöstrus genommen oder in der Nähe der Läufigkeit? Während der Läufigkeit haben Hündinnen zum Teil bessere Werte als im Anöstrus.

Vielleicht äussert sich Bea ja auch nochmal dazu.

Viele Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de