Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 18. Nov 2018, 00:39


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Natürliches Schilddrüsenextrakt (NDT)
Posting Nummer:#21  BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 21:52 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 12:51
Beiträge: 2269
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo,

das freut mich sehr für Euch.
Danke, dass Du weiter berichtest.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Natürliches Schilddrüsenextrakt (NDT)
Posting Nummer:#22  BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2018, 19:57 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 00:33
Beiträge: 4386
Themen: 586
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Daniela
das freut mich, dass es scheinbar (hoffentlich) aufwärts geht ~applaus~

Elly2014 hat geschrieben:
Was für die Zukunft noch im Raum steht, ist Cushing. Das Labor besteht darauf, dass die Ergebnisse des 17-OHG-Progesteron Tests kein Messfehler sind und dass ein früher Cushing vorliegt. Da der US ohne Befund war, behalte ich das einfach mal im Hinterkopf und achte auf zukünftige Symptome.

Wenn dein Geldbeutel es hergibt, würde ich es machen lassen. Dann hast du den unguten Gedanken aus dem Weg. Und wenn wirklich was sein sollte, ist je früher um so besser.
Ich bin mir ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob das US da aussagefähig ist, weil der Ursprung ja in der Hypophyse liegt.

Elly2014 hat geschrieben:
Da das Wetter jetzt wärmer wird, bin ich am überlegen, mit Thybon etwas herunter zu gehen, da Elly über den Sommer mit 30-0-30 Thybon recht gut eingestellt war (bei 200-0-200 Forthyron). Ich weiss halt einfach nicht, warum der T4 bei Elly immer so rauf und runter springt. Da B12 ja auch für die Psyche zuständig ist, hilft es ihr hoffentlich, stabiler zu werden.

Es gibt Fachtexte, die gehen davon aus, dass der T4-Wert bei T3-Substitution nicht messbar ist, weil alles T4 mehr oder weniger schnell rausgeschmissen wird. Ich kenne allerdings keinen Hund mit T3-Substitution, bei dem der T4-Wert gg. Null geht.
Dennoch würde ich mir - wenn es nur um die T4-Schwankungen geht - keinen allzu großen Kopf machen.
Wenns ums Verhalten geht: keine Ahnung #c_razy#
Da hilft nur ein "spielen" mit den Hormonen. Gefühlsmäßig bist du mit 400 µ und 60 µ noch im unteren Bereich, hast also Luft, nach oben (oder unten) zu testen. Und klar: das wärmere Wetter macht was aus.

Elly2014 hat geschrieben:
Nachtrag: durch die Supplementierung von B12 wird ja wahrscheinlich eh eine Reduzierung der Schilddrüsenhormone nötig sein? Die letzten Nächte war Elly sehr unruhig und auch heute Morgen war ihr Verhalten wieder schlechter (hecheln, Unruhe, auf dem Spaziergang wieder weniger ansprechbar). Ich führe das darauf zurück, dass sie im Augenblick überdosiert ist, da sie wahrscheinlich durch das steigende B12 Depot weniger stressanfällig ist und dadurch weniger Hormone benötigt? Morgen werde ich mit der Reduzierung von Thybon beginnen, da ihr T4 ja trotz Substitution nicht allzu hoch ist.

Auch da: "spielen" mit den Hormonen. Ehrlich gesagt habe ich keine praktischen Erfahrungen bzgl. B12-Supplementierung und Hormonsubstitution. Ich vermute allerdinga auch, dass du mit T3 runter musst.
B12-Mangel kann ja in Zusammenhang mit Darmproblemen stehen. Man nimmt an, dass viele (also eigentlich alle) "Umwandlungsstörungen" keine sind, sondern das das T4 nicht ausreichend aufgenommen wird. Das würde bedeuten, dass du mit T3 runter kannst und ggf. auch mit T4. Aber wie gesagt: keine praktischen Erfahrungen.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Natürliches Schilddrüsenextrakt (NDT)
Posting Nummer:#23  BeitragVerfasst: Mo 26. Mär 2018, 12:03 
Offline
Newbie

Registriert: Di 23. Feb 2016, 11:07
Beiträge: 18
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Elo
Elly hat nun 4 Vitamin B12 Spritzen in wöchentlichem Abstand bekommen. In zwei Wochen machen wir eine Kontrollmessung um zu sehen, ob der B12 Spiegel schon ausreichend ist.

Ellys Verhalten hat sich wesentlich gebessert. Im Haus kuschelt sie sich nun gerne an mich und auf den Spaziergängen können wir mittlerweile ein gutes Stück ohne Leine gehen und ich muss keine Angst haben, dass sich bei ihr von einer Sekunde auf die andere ein Schalter umlegt. Sie ist während des Spaziergangs ansprechbar und sie orientiert sich an mir. Vogelsichtungen sind ihr egal und wenn da doch mal ein großer Reiz ist, weil ein Vogel direkt vor uns auffliegt, so kann sie nun das erlernte Verhalten abrufen und kommt zu mir um sich ihre Belohnung abzuholen. Sogar ihre unbegründete Angst vor meinem Mann ist weg. Ihr Gehirn macht nicht mehr irgendwelche schräge Verknüpfungen und wenn ich mal unterwegs bin, bleibt sie gelassen bei ihm.

Nach jeder Injektion zeigte Elly Symptome einer Überdosierung. Ich bin wöchentlich mit dem T3 bis auf 30-0-30 heruntergegangen. Da ihr Verhalten aber bisher nur über den T3 konstanter war, habe ich nun angefangen den T4 zu reduzieren. Ich bin von 200-0-200 auf 150-0-150 herunter gegangen - und passiert ist bisher nichts. Sie ist weiterhin entspannt, zu Hause und auf den Spaziergängen.

Ich werde nun das Forthyron langsam weiter reduzieren und schauen, wie weit ich herunter gehen kann. Muss ich da wegen der Relation zum T3 etwas beachten, oder kann ich den T3 jetzt einfach mal so belassen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Natürliches Schilddrüsenextrakt (NDT)
Posting Nummer:#24  BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2018, 17:28 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 00:33
Beiträge: 4386
Themen: 586
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Daniela,
freut mich, dass es bergauf geht ~haha~

Hinsichtlich Substitution und B12:
B12 ist ja an allem möglichen beteiligt, z.B. beeinflusst es die Absorption im Darm und mischt bei der Serotonin-Synthese mit.
Das heißt: es kann sein, dass T4 jetzt besser aufgenommen wird u/o das Serotonin besser gebildet wird. Das wiederum kann bewirken, dass du weniger T3 geben kannst (ggf. dann aber wieder etwas mit T4 hoch musst). Würde ich an deiner Stelle probieren.
Hinsichtlich des Verhältnisses T3:T4: keine Ahnung #u_nknown# Es gibt aber auch Hunde, die NUR T3 bekommen.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Natürliches Schilddrüsenextrakt (NDT)
Posting Nummer:#25  BeitragVerfasst: So 27. Mai 2018, 15:18 
Offline
Newbie

Registriert: Di 23. Feb 2016, 11:07
Beiträge: 18
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Elo
Die Kontrolle von Ellys B12 Wert hat eine Tendenz nach oben ergeben, allerdings war ihr Wert nur ganz knapp im Referenzbereich. Sie bekommt deshalb noch so lange B12 gespritzt, bis ihre Reserven aufgefüllt sind.

Das Herunterdosieren von Forthyron musste ich abbrechen, da sich ihre baldige Läufigkeit ankündigte und sie noch dazu durch den ständigen Heisshunger, verbunden mit weiterer Gewichtsabnahme trotz Unmengen an Futter, sehr gestresst war. Ich habe dann auf gut Glück ein Kotprofil erstellen lassen und dabei hat sich ergeben, dass sie Fette und Kohlenhydrate nicht verdauen kann. Sie bekommt jetzt Pankreasenzyme ins Futter, damit dieses vorverdaut wird, und endlich nimmt Elly zu! Die Ursache ist unklar, da sowohl ihre Blutwerte als auch die fehlende Symptomatik eine Pankreasinsuffizienz bzw. IBD ausschliessen. Um Elly weiteren Stress zu ersparen, werde ich im Moment keine weiteren Untersuchungen machen lassen, schliesse dies aber für die Zukunft natürlich nicht aus. Sie hat die letzten Monate so viele Untersuchungen über sich ergehen lassen müssen und weitere Diagnostik würde bedeuten, eine Biopsie von Magen und Darm unter Vollnarkose bei einem Spezialisten vornehmen zu lassen.

Im Augenblick geht es ihr aber so gut, dass ich sie einfach mal wieder unbeschwert Hund sein lassen möchte.
Im Moment scheint alles so zu passen: das B12 und die Enzyme, dazu noch chinesische Heilpilze (ABM, Cordyceps, Reishi) sowie Kräuter für den Magen-Darmbereich - und sie ist eine solch coole Socke geworden!

Ich kann es kaum fassen, aber Elly ist zur Zeit ein völlig normaler Hund! Sie ist so entspannt geworden, sowohl zu Hause als auch auf den Spaziergängen. Bis zu ihrer Läufigkeit konnten wir den Freilauf immer weiter ausdehnen und sie war fast den kompletten Spaziergang ohne Leine unterwegs. Auch ihre Läufigkeit verlief diesmal völlig unkompliziert. Früher war sie dann immer so gestresst, Tag und Nacht ist sie hin und her gelaufen. Nach den Läufigkeiten war sie auch noch lange Zeit durch den Wind und man merkte, dass die Tabletteneinstellung überhaupt nicht mehr gepasst hat. Diesmal war sie einfach eine völlig normale läufige Hündin, die auf den Spaziergängen natürlich nur Rüden im Kopf hatte, aber zu Hause völlig entspannt war. Nachdem die Läufigkeit nun durch ist, konnten wir genau da wieder anknüpfen, wo wir aufgehört hatten. Die Spaziergänge sind wieder genauso entspannt wie vor der Läufigkeit. Zu Hause klappt auch alles weiterhin gut - sie geniesst ihre Schmuseeinheiten und der Alltag mit ihr ist nicht mehr anders, als mit einem gesunden Hund.

Solange es Elly damit gut geht, werde ich die Dosierung von 30-0-30 Thybon und 200-0-200 Forthyron beibehalten.

Ich bin froh, dass es dieses Forum gibt, denn ohne euch wäre Elly heute nicht solch ein cooler Hund. Den entscheidenden Durchbruch brachte das B12 - und die restliche Diagnostik baute auf den Vitaminmangel auf.
Ich geniesse das Hier und Heute mit ihr, freue mich daran, dass es Elly im Moment so gut geht - und hoffe, dass wir evtl. kommende Rückschläge nun gezielter und einfacher auffangen können.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Natürliches Schilddrüsenextrakt (NDT)
Posting Nummer:#26  BeitragVerfasst: So 27. Mai 2018, 20:52 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 12:51
Beiträge: 2269
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Daniela,

vielen Dank, dass Du weiter berichtest.

Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit einer entspannten Elly
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Natürliches Schilddrüsenextrakt (NDT)
Posting Nummer:#27  BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2018, 20:13 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 00:33
Beiträge: 4386
Themen: 586
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Daniela
hört sich super an!!!!
Ich hoffe, es geht weiter bergauf!
LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de