Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 05:40


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 21:46 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2263
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Julia,

ja, das sind die Organwerte (Leber, Niere, etc.)

Ich würde mir an Deiner Stelle erstmal die vorhandenen Werte geben lassen und drüberschauen, bevor ich weitere Untersuchungen veranlasse.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 21:58 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Julia,

Bis auf den LDH-Wert sind auch nicht kritisch aus der Norm. Der LDH-Werte alleine ist so auch nicht aussagefähig. LDH = Laktatdehydrogenase ist ein Enzym das in allen Körperzellen vorkommt. Der Wert im Blut ist daher normalerweise niedrig, da es in den Zellen steckt. Ein erhöhter Wert im Blut zeigt, dass irgendwo im Körper Zellen kaputt gegangen sind, so dass die LDH frei wurde und ins Blut gekommen ist. Es gibt 5 verschiedene Typen des Enzyms, womit man besser eingrenzen kann, ob zum Beispiel Muskel, Herz- oder Leberzellen geschädigt sind. Aber dramatisch erhöht war der Wert ja nun auch nicht, weshalb da vermutlich erst mal nicht weiter nachgeschaut wurde. LDH kann auch bei Hautschäden erhöht sein, wenn sie da schon Hautprobleme hatte, kann es auch damit in Zusammenhang stehen.

Wie schon von Claudia geschrieben, lass Dir bitte mal alle Werte geben, die damals und jetzt aktuell getestet wurden, dann kann man besser einschätzen, wie hoch bzw. niedrig die Schilddrüsenwerte jetzt wirklich sind, und was noch alles getestet worden ist. Denn erst wenn man auch weiß, was getestet wurde und in der Norm war, kann man Rückschlüsse ziehen, wo evtl. etwas geschädigt ist und wo nicht. Als Beispiel: Wenn Leberenzyme (ALT=GPT und AST=GOT) getestet und in Ordnung waren, ist es sehr unwahrscheinlich, dass die LDH-Werte aufgrund einer Leberschädigung erhöht sind.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Do 1. Mai 2014, 06:21 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Vielen Dank.
Ihr seid super. #g_ood#

Gestern war leider die Praxis geschlossen.
Morgen Vormittag ruf ich gleich an, wegen der Werte.


Die Abweichenden Werte, die ich oben geschrieben hatte, waren die Einzigen.
Hier zwei Bilder von dem Blutbild letzten Juli.

Bild Bild

Der T4 Wert wurde kurz drauf auch genommen, der war bei 1,2 Referenz 1-4.
Zu der Zeit wusste ich aber noch nicht so viel und habe leider nicht weiter nachgehakt.
Die restliche Haut war damals in Ordnung, das Fell aber schon immer dünn, aber sie hatte eine schlimme Hautentzündung auf dem Nasenrücken.


Kann man denn etwas anrichten, wenn man die Schilddrüsenhormone auf Verdacht gibt?
Sind ja doch Hormone.

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Zuletzt geändert von Julessa am Do 1. Mai 2014, 06:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Do 1. Mai 2014, 13:42 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Julia,

super, da ist eigentlich alles untersucht worden, was man für ein Screening braucht. Den Werten nach sind alle Organe in Ordnung gewesen, d.h. die LDH Erhöhung ist wahrscheinlich auf die Entzündung am Nasenrücken zurückzuführen gewesen. Ein T4 Wert von 1,2 bei den von Dir beschriebenen Symptomen deutet schon auf eine sogenannt "subklinische" SDU hin (siehe Bea's Beitrag).

Zum Thema Substitution mit Schilddrüsenhormonen:
Ja es sind Hormone, aber wenn der Regelkreis im Körper in Ordnung sind, dann erkennt er diese zugeführten so, als ob es eigene wären und fährt die körpereigene Hormonproduktion runter. Wenn man nun so dosiert, dass die Werte im üblichen Normbereich sind, dann macht es für den Körper keinen Unterschied, ob er es selbst produziert oder von außen bekommt.
Nun kommt das "Aber": Der Körper kann natürlich nicht mehr auf Gegebenheiten reagieren, wo es vielleicht besser wäre, den Hormonspiegel zu senken, er kann es ja selber nicht mehr regeln. Deshalb sollte man auf Dauer nicht substituieren, wenn es nicht notwendig ist.
So regelt der Körper in der Regel bei Erkrankungen die Hormonproduktion herrunter. Deshalb sollte man vor einer Substition eben abklären, ob irgendwo anders etwas sein kann, weshalb aktuell die Werte niedrig sind, obwohl die Schilddrüse völlig gesund ist.

Wenn dort alles in Ordung ist, würde ich bei den beschriebenen Symptomen und einem T4 Wert von 1,2 eine Probesubstitution machen, und schauen, ob die Symptome sich bessern.

Schaun wir mal, was die aktuellen Werte zeigen.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: Sa 3. Mai 2014, 07:03 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen.
Das hilft mir sehr. #g_ood#

Hab jetzt die aktuellen Werte:

IDEXX Labor

T4 1,5 Referenz 1-4
fT4 1,1 Referenz 0,6-3,7
TSH 0,14 Referenz < 0,5

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: Sa 3. Mai 2014, 17:01 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Julia,

tja, toll sind die Werte sind, aber auch nicht ganz schlecht. Schade, dass nicht noch mal ein kompletter Status gemacht wurde. Wenn es jetzt keine weiteren Hinweise gibt, was ansonsten der Auslöser für die Symptome sein kann, könnte man eine Substitution versuchen.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: Sa 3. Mai 2014, 17:35 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Ja leider ist es nicht so eindeutig.

Meinst du mit kompletter Status ein aktuelles großes Blutbild?


Hab jetzt noch gelesen zur Diagnose einer SDU sollte man diese Werte alle testen lassen:

Gesamt T4, freies T4, gesamt T3, freies T3, TSH, TAK, Cholesterin und Cortisol


Würde das was bringen, wenn ich das nochmal komplett testen lasse?

Was das kostet ist mir mittlerweile schon fast egal - bin verzweifelt.
Das Verhalten wird die letzten Tage auch immer komischer.

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: Di 6. Mai 2014, 20:45 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Hab jetzt noch gelesen, dass die meisten SDU beim Hund immunbedingt sind.
Dann würde doch die Bestimmung der Antikörper was aussagen, oder?


Noch eine Frage:
Der niedrigere T4 Wert von 1,2 im letzten Juli war weit von der Läufigkeit weg.
Sie war im Januar läufig. Ich hab gelesen, dass der Thyroxinwert während der Läufigkeit
und danach in der Scheinträchtigkeit steigt.
Kann es sein, dass der Wert jetzt nur höher ist, weil die Hormone wegen der Läufigkeit noch höher sind?

Kann es sein, dass das übers Jahr im Verlauf des Läufigkeitszyklus auch immer schwankt?
Am schlimmsten war Haut und Fell im Herbst. Also sehr weit weg von der Läufigkeit.
Sie wird nur einmal im Jahr läufig.

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: Di 6. Mai 2014, 21:40 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4371
Themen: 577
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Julia

ein kompletter Status würde auch die T3 / fT3-Werte beinhalten.
Oder die Werte, die du schon genannt hast: Gesamt T4, freies T4, gesamt T3, freies T3, TSH, TAK, Cholesterin und Cortisol.

Zitat:
Hab jetzt noch gelesen, dass die meisten SDU beim Hund immunbedingt sind.
Dann würde doch die Bestimmung der Antikörper was aussagen, oder?

Nein, nicht eindeutig. Aber je mehr Werte man hat, desto besser lässt sich die Situation abschätzen.
TAK ist bereits ein Antikörper-Wert. Der kann aber auch erhöht sein, wenn keine SDU vorliegt - oder niedrig, obwohl eine SDU vorliegt.
Noch weniger aussagekräftig sind die Antikörper gegen T3 / T4.

Zitat:
Kann es sein, dass der Wert jetzt nur höher ist, weil die Hormone wegen der Läufigkeit noch höher sind?...
Kann es sein, dass das übers Jahr im Verlauf des Läufigkeitszyklus auch immer schwankt?

ja - im Proöstrus, Östrus und Diöstrus sind die SD-Werte höher und im Anöstrus niedriger. Die Aktivierung der Schilddrüse im Östrus wird durch geringfügig erhöhte Östrogenkonzentrationen bewirkt. Ein weiterer Östrogenanstieg bewirkt jedoch eine Hemmung der Schilddrüsenfunktion.

Daher sollte die Untersuchungen bei Hündinnen im Anöstrus (Zeit zwischen der Läufigkeit) stattfinden, da dann kein bzw. nur ein
geringer Einfluss der Sexualhormone auf die Ergebnisse zu erwarten ist. Die optimale Zeit ist ca. 12–16 Wochen nach Beginn der letzten Läufigkeit.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fachtierarzt
Posting Nummer:#20  BeitragVerfasst: Fr 9. Mai 2014, 05:31 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Hallo Bea,

die Blutabnahme war zeitlich schon im Anöstrus bei Tessa.
Ich dachte nur, weil ja jeder Körper anders ist.
Vielleicht waren da einfach noch mehr Hormone mit im Spiel als z. B. im Juli.


Meine TÄ will noch mit einem Endokrinologen sprechen.
Das hör ich mir dann mal an.
Und vom Gefühl her, würde ich glaub ich dann nochmal
ein großes Blutbild mit Organwerten und alle Schilddrüsenwerte machen lassen.

Das Fell und die Verhaltensauffälligkeiten werden immer schlechter.

Gibts denn überhaupt eine andere Krankheit, bei der sich das Verhalten so ändert?
Ich meine jetzt nicht z. B. Hund hat irgendwelche Probleme und dadurch Schmerzen. Das ist schon klar.

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Zuletzt geändert von Julessa am Fr 9. Mai 2014, 05:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de