Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 26. Apr 2018, 21:06


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2013, 20:03 
Offline
Newbie

Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:17
Beiträge: 22
Themen: 4
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Golden Retriever
Sorry #b_lush#

wollte doch schon mal berichten.

Ja, ich merke Finja wird wieder zu dem Hund, der sie im Frühjahr noch war. Sie ist wieder fröhlicher, wacher, lebhafter, einfach aktiver. Letzte Woche haben die Vermieter unserer Ferienwohnung gemeint, sie strahle eine Lebensfreude aus, dass es einfach nur schön ist, ihr zuzuschauen.

Voraussichtlich werde ich Ende des Monats, spätestens jedoch Anfang nächsten Monats die Werte wieder untersuchen lassen, damit ich weiß wo ich stehe mit der Dosierung. Ich dosiere sehr langsam auf, denke es ist einfach besser so.

_________________
Herzliche Grüße
Moni mit Finja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2013, 14:19 
Offline
Newbie

Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:17
Beiträge: 22
Themen: 4
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Golden Retriever
Was mir auch (gerade heute wieder) aufgefallen ist, das Fell fühlt sich viel weicher an, seidiger. Auch sieht es so aus, als würde Finja nun doch etwas längere Haare bekommen. Die waren gegenüber zwei ihrer Wurfgeschwister immer kürzer, so dass sie einfach jünger aussieht. Im Moment haart sie gerade ziemlich.
Am Dienstag habe ich einen Termin bei einem Hundetrainer, der sie schon etwas kennt von Seminaren, auf denen wir waren. Bin mal gespannt, wie seine Beurteilung ausfällt und wie wir die Sache angehen können.

_________________
Herzliche Grüße
Moni mit Finja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Sa 14. Sep 2013, 00:11 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4371
Themen: 577
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi Moni

Zitat:
Im Moment haart sie gerade ziemlich.

Naja, jetzt muss man sich ja auch warm anziehen.
Zitat:
Am Dienstag habe ich einen Termin bei einem Hundetrainer, der sie schon etwas kennt von Seminaren, auf denen wir waren. Bin mal gespannt, wie seine Beurteilung ausfällt

So Meinungen können Gold wert sein, wen sie denn wirklich objektiv und unbeeinflusst sind.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Mi 18. Sep 2013, 15:29 
Offline
Newbie

Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:17
Beiträge: 22
Themen: 4
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Golden Retriever
Gestern war ja nun der Termin beim Trainer. Der Trainer war begeistert. Finja hat sich sehr positiv verändert. So seine Meinung. Er hatte sie ja vor 5 Wochen zwei Tage erlebt. Es war ein gutes Arbeiten. Doch wie es so mit dem Vorführeffekt ist, Finja hat gestern nicht gebellt.
Doch trotzdem ist klar, dass es einiges zu bearbeiten gibt. Was wir nun in Angriff nehmen.

Was die Thyroxin-Gabe anbelangt, werde ich wahrscheinlich am WE noch einmal um jeweils 50 µg erhöhen. Da wir sehr vorsichtig mit dem Aufdosieren waren, sind wir derzeit 'erst' bei 300 µg/Tg.
Wenn sie dann ca. 4 Wochen bei 400 µg/Tg liegt, werden wir noch einmal Blut nehmen zur Kontrolle, wo wir stehen.

Ich bin immer mehr überzeugt, es war richtig mit Thyroxin anzufangen. Auch wenn der TA es nicht verstanden hat. Meine Maus entwickelt sich so toll in den letzten Wochen. Langsam kommt auch wieder etwas Konzentrationsfähigkeit zum Vorschein.

_________________
Herzliche Grüße
Moni mit Finja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: Sa 21. Sep 2013, 09:11 
Offline
Newbie

Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:17
Beiträge: 22
Themen: 4
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Golden Retriever
Was ich toll finde ist, dass bei Finja nun die Haare unter den Armen spriesen. Da war sie bisher recht nackt und ich dachte, es kommt vom Geschirr, dass da nichts wächst. Doch jetzt, weiterhin mit Geschirr, wird das Fell in diesem Bereich dichter. Ob das mit der Schilddrüse zusammenhängt?

_________________
Herzliche Grüße
Moni mit Finja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: So 22. Sep 2013, 20:42 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Moni,

dass kann durchaus mit der Schilddrüse zusammenhängen und es ist ein gutes Zeichen, dass die Haare unter der Substitution jetzt wachsen.
Ich wünsche Euch ebenso große Trainings-Fortschritte!

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: So 22. Sep 2013, 22:35 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2263
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Susanne hat es ja schon geschrieben. Haarwuchs kann durchaus mit der Schilddrüse zusammenhängen. Bei Spike merke ich das sehr deutlich. Wenn die Thyroxindosis nicht (mehr) stimmt, hat er einen nackten Bauch. Im Moment ist der Bauch gut behaart.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 13:47 
Offline
Newbie

Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:17
Beiträge: 22
Themen: 4
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Golden Retriever
Ist doch schon einige Wochen wieder her, dass ich berichtet habe. Derzeit hat uns die Weinlese voll im Griff, da ist nicht viel Zeit fürs Internet.

Doch nun eine kleine Zwischenbilanz.

Finja geht es gut. Sie bekommt nun 500 µg je Tag und ich habe das Gefühl, ich kann noch weiter hoch gehen, werde das aber nun definitiv von der nächsten Blutuntersuchung abhängig machen. Diese wird nun doch voraussichtlich im November sein. Da ist einfach wieder mehr Luft dazu.

Ihr Verhalten ist wieder fast so wie vor wenigen Monaten. Berücksichtigen muss ich natürlich auch, dass sie nun 2 Jahre und 2 Monate ist und zwischenzeitlich läufig war. Sie also auch im Kopf etwas erwachsener wird.

Die Bellerei, die ich in einem anderen Thread beschrieben habe, ist fast wieder Vergangenheit, findet nur noch ganz selten und dann begründet statt. Auch sonst ist ihr Lernverhalten wieder toll.

Letzte Woche waren wir bei einem Rückruf-Seminar und das lief ganz toll. Sie war konzentrierter und aufmerksamer.
Wir werden weiter machen. Das ist sicher.

_________________
Herzliche Grüße
Moni mit Finja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 23:09 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4371
Themen: 577
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi Moni

hört sich doch gut an :klatsch:

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU behandeln?
Posting Nummer:#20  BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 23:24 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Moni,

das freut mich riesig für Euch! Weiterhin alles Gute, macht weiter so!

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de