Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 26. Apr 2018, 17:32


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Do 2. Mai 2013, 09:53 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Sa 12. Mai 2012, 17:51
Beiträge: 119
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: American Staffordshire Terrier
Am Dienstag war ja nun die Verhaltenstherapeutin hier.

Nach einem langen Gespräch und begutachtung des Verhaltens von Saphira, kamen wir auf das Thema Fütterung.

Die Therapeutin meinte ich solle in Zukunft das Fleisch abkochen und auch nur noch Muskelfleisch füttern (dazu angemerkt sei dass sie selber keine Ahnung vom barfen hat), weil durch das Kochen auch die restlichen SD-Hormone im Fleisch zerstört werden.

Ich habe mir die Mühe gemacht die Schmelzpunkte für T4 und T3 zu recherchieren und fand da Angaben die wie folgt lauten:
235-237°C

Ich habe jetzt absolut keinen Blassen Schimmer wie lange da das Fleisch kochen müsste und wie heiß mein Fleisch im Kochtopf überhaupt wird.
Und im Backofen könnte ich es kurzzeitig auf 250°C erhitzen. Aber ich glaube dann ist alles tot im Fleisch was mal irgendwann einen Nährwert hatte.Sie bekommt dann Haut und Magenprobleme.

Der Tipp der Therapeutin ging auch eher so in die Richtung: "Kochen sie es doch mal ab, vielleicht wirds dann besser vertragen".
Aber ich glaube einfach nicht dass ich dadurch alle noch enthaltenen SD-Hormone unschädlich mache. Weil ich zweifel habe obs im Topf überhaupt so heiß wird.

Wer barft denn hier im Forum und hat auch eher Verhaltensprobleme mit seinem Schilddrüsenhund und hat ähnliches schon mal gehört?

Ich füttere ja schon keinen Schlund, Kehlkopf, Putenhälse, Hühnerhälse (nicht mehr!!!!!), sowie kein Kopffleisch oder Stichfleisch.

Die Therapeutin wies auch darauf hin das Schildis Proteinreduziert und Fettarm gefüttert werden sollten. Ja das habe ich tatsächlich in Beates Buch gelesen.
Meine Hundis bekommen Fleisch mit einem Fettanteil deutlich unter 10%. Außer beim Pansen, da ists dann schon mal 13%, aber den gibt es nur 1mal Wöchentlich.
Desweiteren keine Leber und Milz wegen der Abfallstoffe die darin enthalten sind. Hm, pro Hund gibt es pro Woche maximal 500g Innereien Mix. Das sind ca. 15% von der gesamten Wöchentlichen Ration. Ohne Innereien kann ich die Vitaminversorgung an Vitamin A nicht sichern, genauso an Eisen, Zink und Selen.
In Beates Buch steht, dass größtenteils in Leber und Milz das T4 in T3 bzw. die freien Formen davon umgewandelt wird und diese Organe deshalb sehr viel davon enthalten können, bzw. diese Organe eine Schaden davon tragen bei einer unbehandelten SDU.
Es steht aber nirgends etwas davon drin dass man keine Innereien füttern soll oder das Fleisch abkochen sollte.
Es wird nur geschrieben eben Schlund und Co. zu meiden. Und das tue ich ja (bis auf ganz selten mal Hühnerhälse, was ich ja aber auch nicht mehr tue).

Das Thema beschäftigt mich, aber ich finde einfach keine Infos hierzu. Und keine plausiblen Erklärungen.
Solange ich dazu nichts handfestes finde/erklärt bekomme, koche ich hier nix und werde weiterhin Innereien füttern!


Zuletzt geändert von missundercover am Do 2. Mai 2013, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Do 2. Mai 2013, 17:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Apr 2012, 21:31
Beiträge: 182
Themen: 7
Bilder: 0
Wohnort: Hemmingen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: labrador
Hey!
Ich barfe Bouma auch. Was ich beobachte ist, dass er leichte Auffälligkeiten zeigt, wenn ihm was fehlt. Also Calzium oder Selen ist es bei ihm.
Aber ganz ehrlich, ich würde das teure Fleisch nicht abkochen, sondern einfach keine Teile, wo Sd Reste vorhanden sein könnten füttern. Das machst du ja schon!
Ich bin Beas Rat gefolgt und lasse jetzt einen Futterplan erstellen, vielleicht ist das eine gute Alternative auch für dich`???
Kann dir die Eamil rüber schicken, wenn du willst. Bezahlbar ist es auch!
Kochst du das Fleisch, kannst du auch gleich wieder auf Trofu umsteigen, weil du die wichtigen Mineralien verkochst.

WEnn du Futter ganz ausschließen möchtest, würde ich tatsächlich auf ein gutes Trofu umsteigen.
Aber kochen würde ich es nicht.
LG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Do 2. Mai 2013, 20:29 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Jan 2011, 22:17
Beiträge: 90
Themen: 3
Wohnort: Koblenz
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flat-Coated Retriever
Hallo!
Ich barfe Gino auch seit August letzten Jahres und dieses Jahr im März habe ich ein komplettes Blutbild machen lassen. Leider ist bei ihm der T4 auf 3.7 raufgegangen. Danach habe ich mich sehr lange mit meiner TÄ gesprochen (sie ist nicht gegen Barf) und dabei ist rausgekommen da ich evtl. zuviel Hühnerhälse gebe. Also werden wir das ganze jetzt runterfahren den Gino Wohlfühlwert ist so bei 2.7. Was gibst du den als Ersatz fürs Calzium in den Hühnerhälse.
Also ich würde das Fleisch auch nicht kochen.

@Nadja: Kannst du mir vielleicht auch mal die E-Mailadresse zukommen lassen für den Futterplan.

_________________
LG

Ingrid


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Do 2. Mai 2013, 20:59 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2263
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo,

ob Fleisch gekocht wird oder nicht, würde ich nur davon abhängig machen, ob der Hund es verträgt oder nicht. Spike verträgt gekochtes Fleisch eindeutig besser als rohes.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Fr 3. Mai 2013, 12:08 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Sa 12. Mai 2012, 17:51
Beiträge: 119
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: American Staffordshire Terrier
Wie meinst du das mit dem vertragen?
Verdauungstechnisch?

Gekocht macht manchmal Durchfall bei beiden, bei Dosenfleisch auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Fr 3. Mai 2013, 12:11 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Sa 12. Mai 2012, 17:51
Beiträge: 119
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: American Staffordshire Terrier
Achja hier gibt es Knochenmehl, Kalbsknochen(selten und eher zum Zähneputzen) und Eierschalenpulver.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: So 23. Jun 2013, 22:09 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:02
Beiträge: 31
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Australian Shepherd
Bei uns wird nix an Fleisch gekocht. Und ich gebe meiner SDU-Maus sogar: Stichfleisch, HüHä, Leber, Niere, Milz und PuHä. Das letzte Blutbild ist vor 3 Tagen gemacht worden. Der T4-Wert ist trotz dieser Fleisch/Futtersorten gesunken, im Vergleich zum Vorjahr, bei gleicher Forthyron-Dosis.

Der T4 liegt bei meiner Maus wohl unter ihrem "Wohlfühl-Wert", denn sie hat mit ein paar Hunden aus unserem Dorf ein "Problem". Nach Rücksprache mit dem TA wird die Forthyron-Dosis (bisher morgens höher dosiert als abends) angepasst, auf morgens und abends gleiche Dosis. Mal sehen wie es Quiesel dann geht.

Und wie schon gesagt wurde, wenn du Fleisch abkochst, dann kannst du auch gleich FeFu geben.

_________________
Böse Mädchen kommen in die Hölle. Ich nicht, ich hab da Hausverbot...
Bild


Zuletzt geändert von greese am So 23. Jun 2013, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Mo 24. Jun 2013, 07:44 
Offline
Kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Feb 2006, 10:35
Beiträge: 97
Themen: 6
Wohnort: Bayern
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Pudel
greese hat geschrieben:
Und wie schon gesagt wurde, wenn du Fleisch abkochst, dann kannst du auch gleich FeFu geben.


Nur mit dem Unterschied, daß man bei selbstgekochtem Futter immer noch genau weiß, was man füttert - das kann man bei Fertigfutter nicht sagen. Es gibt Hunde, grade alte, die gekochtes oder zumindest überbrühtes Futter besser vertragen.

Doris


Zuletzt geändert von Pudel-Doris am Mo 24. Jun 2013, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Fleisch abkochen wegen enthaltener SD-Hormone?
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 21:49 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:02
Beiträge: 31
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Australian Shepherd
Pudel-Doris hat geschrieben:
... Es gibt Hunde, grade alte, die gekochtes oder zumindest überbrühtes Futter besser vertragen.

Doris

Überbrühen und Garkochen ist aber Zweierlei... und es gibt ja immer mal den Fall, dass Hundie etwas nicht mag und dann hilft schon mal "Überbrühen", habe ich bisher noch nicht machen müssen.

_________________
Böse Mädchen kommen in die Hölle. Ich nicht, ich hab da Hausverbot...
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de