Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 13:31


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Rückfall auch bei Überdosierung möglich?
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Fr 22. Mär 2013, 19:32 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Sa 12. Mai 2012, 17:51
Beiträge: 119
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: American Staffordshire Terrier
Ich habe am Mittwoch doch (auch wenns 2 Tage zuvor Hühnerhälse gab -ca.3-4Stück pro Hund) mal die T4 Werte beider Hunde nehmen lassen.


Saphira´s Wert lag bei 4,8 (1,0-4,0)
Tyson´s Wert lag bei 3,8

Mein Tierarzt hat grad so ein nettes Gerät in der Praxis wo er diese Werte direkt ermitteln kann.

Saphira ist ja seit Wochen wieder leicht rückfällig im Verhalten. Sie hat wieder mehr Angst und ist deutlich angespannter.
Als mein Tierarzt sich dann ihren T4 Wert ansah meinte er dass sie evtl. zuviel vom Forthyron bekommt. Und ich solle Testweise weniger geben und schauen wie sie sich macht.

Bei Tyson ist alles tip top auch wenn der T4 für nen Hundeopa ziemlich hoch ist (er wird in 4 Wochen 15).
(Naja und heute hatten se sich kurz inner Wolle)

Ich mache mir jetzt so meine Gedanken ob ein Zuviel an Thyroxin genau das gleiche Problemverhalten hervorbringt wie ein Zuwenig?!
Oder haben 2 Tage Hühnerhälse füttern das schon ausgelöst? Das kann doch nicht sein. Dann müssten ja einmalige Dosiserhöhungen auch gefährlich werden....

Ich bin ratlos. Ich warte jetzt nochmal 14 Tage ab und teste dann bei ihr erneut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Rückfall auch bei Überdosierung möglich?
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Fr 22. Mär 2013, 21:54 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2263
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Ich würde auf jeden Fall vor dem Testen des Blutes mehrere Tage (nicht nur 2) keine Geflügelhälse, kein Schlundfleisch und auch keine Fleischmischungen mit Schlund/Kehlkopffleisch füttern. Das treibt die Werte extrem nach oben. Solange ein Hund nicht gut mit Thyroxin eingestellt ist, sollte man sowas überhaupt nicht geben.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Rückfall auch bei Überdosierung möglich?
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Fr 22. Mär 2013, 22:13 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Sa 12. Mai 2012, 17:51
Beiträge: 119
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: American Staffordshire Terrier
Nur so zur Info , Schlund oder Kehlkopf gibt es hier nicht. Geflügelhälse gab es sicher 3Monate nicht wekl ein Verdacht auf ene Unverträglichkeit bestand.
Ich hatte letzten Sontag/Montag mal wieder welche gegeben.
Ich lasse das jetzt wieder weg.
Sicherlich sind zwei Tage zu kurz. Aber ich wollte wissen wo ihre Werte liegen.
Wenn jetzt durch das weglassen der HH die Werte wieder sinken dann weiß ich das die HH das die Hälse die Ursache waren. Ich wollte nicht herumspekulieren, deshalb die Kontrolle.
Wen sich ihr Verhalten wieder normalisiert ohne Dosisanpassung hab ich Gewissheit.
Hätte nur nicht angenommen das eine so kleine Menge über 2Tage, den T4 so verändert bzw. gleich aufs Verhalten niederschlägt.
Irgendwie ist man ja bei nem SDU Hund nie wirklich bei der optimalen Dosierung angelangt. Vorallem dann nicht wenn dieser Verhaltensprobleme zeigt.
Sie war ja in den letzten Wochen zwar wieder ängstlicher aber nicht so dass ich was an der Dosis verändert hätte.
Und Sonntags dann die Hühnerhälse und wenn ich genau nachdenke kam da auch ihre Angespanntheit hinzu.
Dann die letzten Tage mehr Stress weil Tierarzt, Huschu, und mit auf Arbeit gehen. Ich denke auch das war zuviel. Quittung gabs leider heute morgen.
Aber das Leben ist manchmal so, ich kann nicht immer auf ihr Befinden Rücksicht nehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Rückfall auch bei Überdosierung möglich?
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Sa 23. Mär 2013, 10:40 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2263
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Ich gebe manchmal kurzfristig bewusst Dosenfutter von Hermanns mit Hühner- oder Putenhälsen, wenn Spikes Fellqualität trotz hoher Thyroxindosis schlechter wird. Der Effekt bei ihm ist dann echt krass. Man kann den Haaren fast beim Wachsen zusehen. Allerdings muss es bei ihm bei 2-3 Esslöffeln morgens ins normale Futter bleiben und darf auch nur wenige Tage hintereinander sein, weil sonst das Verhalten sich verschlechtert. Die Effekte können also durchaus, je nach Hund, sehr deutlich sein.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Rückfall auch bei Überdosierung möglich?
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2013, 18:51 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Sa 12. Mai 2012, 17:51
Beiträge: 119
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: American Staffordshire Terrier
Ich habe mich nun mit Dr. Breuer aus dieser Liste von Verhaltenstherapeutisch arbeitenden Tierärzten.
Nun habe ich den Auftrag bei Saphira nächste Woche nochmal T4 und zusätzlich TAK und ft4, ft3, T3 überprüfen zu lassen.
Sie meinte mit viel Pech müsste ich auch T3 substituieren. Denn es würde auch die Möglichkeit bestehen dass sie evtl. Antikörper gegen das ft3 entwickelt hat.
Bea weißt du da mehr drüber?
Dann bringt doch die bestimmung vom TAK nix oder?
Dr. Breuer will sich wenn die Werte da sind mit der TK München und Dr. Wergowski kurzschliessen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot, Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de