Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 26. Apr 2018, 17:31


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: subkl. SDU? Bitte Hilfe / Blutwerte
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: So 23. Dez 2012, 22:19 
Hallo,

mein Neuzugang Leni hat in den letzten Wochen eine heftige Verhaltensveränderung entwickelt, was mich dazu erwogen hat, sie beim TA vorzustellen. Meine Trainerin meinte, bevor nicht sichergestellt ist, dass tierärztlich alles i. O. ist, sollen wir kein Training anfangen. Leni reagiert aggressiv gegenüber Artgenossen, bei Hündinnen ist es massiv. Sie reagiert ebenfalls mit Knurren/Bellen bei Menschen, auch bei Kindern. Hier ist sie aber relativ gut ablenkbar. Im Dunkeln komischerweise reagiert sie kaum, sie schaut kurz und gut ist.

Sie fährt in solchen Situationen (Begegnung mit Hunden) recht schnell hoch, regt sich sehr auf und braucht lange, bis sie sich wieder beruhigt. Oft ist es bei Gassigängen so, dass sie noch 15 Min nach einer Hundebegegnung immer wieder bellt. Letztens war ich mit Hundefreunden verabredet, es war eine fremde Hündin dabei. Leni hat 60 Minuten fast am Stück (!) heftigst gebellt, geknurrt, wollte der Hündin an die Kehle. Sie war geradezu hysterisch, hat sich nicht ablenken lassen, hat gebellt und geknurrt bis sie fast heiser war, gehustet hat, Herzrasen hatte. Richtig übel.

Im Haus ist sie ruhig, sie schlägt weder bei Geräuschen an, noch wenn es klingelt. Sie verträgt sich super mit meinem Rüden, hier drin ist alles wunderbar.

Nun war ich beim TA und habe ein Blutbild und Schilddrüsenprofil sowie aufgrund eines Herzgeräusches den BnP und Mikrofilarien in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse erfordern leider weitere Diagnostik. Der TA meinte zwar, die Schilddrüsenwerte seien im Normbereich (sind sie auch), jedoch soweit am unteren Bereich, dass ich nicht ausschließe, dass Leni aufgrunddessen so aggressiv reagiert.

Hier nun die Werte, die nicht in Ordnung waren:

Albumin
3.0 (3.1 - 4.6)

Leukozyten
5.2 (6 - 12)

Hämoglobin
14.4 (15 - 19)

MCHC
35 (31 - 34)

Schilddrüsenprofil
T4 Gesamtthyroxin
1.5 (1.0 - 4.0)

T3 Trijodthyroxin
0.350 (0.2 - 2.0)

Freies Thyroxin (CLIA)
1.0 (0.6 - 3.7)

TSH (canines)
0.11 (0 < 0.5)


Herz
NT-proBnP Add-On-Test
1192 pmol/l
"Der Hund hat ein erhöhtes Risiko, eine kongestive Herzinsuffizienz zu entwickeln. Weiterführende kardiologische Untersuchungen sind sinnvoll".

Ich habe telefonisch noch das freie T3 und freie T4 sowie den Test auf Lungenwürmer nachgefordert. Herzwürmer waren negativ. Wenn ich Glück habe, konnten diese Werte noch mit dem vorhandenen Blut untersucht werden. Das erfrage ich nächste Woche.

Am 04.01. habe ich einen Termin zum Herzultraschall, außerdem machen wir ein komplettes Reiseprofil samt EEP und Kurve, um auszuschließen, dass eine MMK vorliegt. Die Blutwerte deuten bis jetzt ja "nur" auf eine Entzündung im Körper hin.

Wie interpretiert ihr die Blutwerte, vor allem die Schilddrüsenwerte?


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: subkl. SDU? Bitte Hilfe / Blutwerte
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Di 25. Dez 2012, 15:58 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4371
Themen: 577
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Leni

du schreibst im Vorstellungsthread, dass Leni erst seid dem 20.12. bei euch ist.
Wie passt denn diese Aussage dazu #b9 :
Leni hat geschrieben:
mein Neuzugang Leni hat in den letzten Wochen eine heftige Verhaltensveränderung entwickelt,

War Leni auf einer Pflegestelle?

Aufregung, Stress "schlägt" sich auf die SD-Werte nieder. Daher ist eine Beurteilung der Werte unmöglich.
Ich würde mind. ein halbes Jahr warten, bis ich anhand der SD-Werte eine Diagnose erwarten würde.

Vom Verhalten her: ich habe den Eindruck, dass die meisten Hunde im neuen Heim erstmal ganz kleine Brötchen backen. Aber ich möchte auch nicht ausschließen, dass ein Hund (je nach Temperament, Vorgeschichte, Begleithund/-personal ....) die große Klappe riskiert.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: subkl. SDU? Bitte Hilfe / Blutwerte
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Di 25. Dez 2012, 16:47 
BeaSin hat geschrieben:
Hallo Leni

du schreibst im Vorstellungsthread, dass Leni erst seid dem 20.12. bei euch ist.
Wie passt denn diese Aussage dazu #b9 :
Leni hat geschrieben:
mein Neuzugang Leni hat in den letzten Wochen eine heftige Verhaltensveränderung entwickelt,

War Leni auf einer Pflegestelle?

Aufregung, Stress "schlägt" sich auf die SD-Werte nieder. Daher ist eine Beurteilung der Werte unmöglich.
Ich würde mind. ein halbes Jahr warten, bis ich anhand der SD-Werte eine Diagnose erwarten würde.

Vom Verhalten her: ich habe den Eindruck, dass die meisten Hunde im neuen Heim erstmal ganz kleine Brötchen backen. Aber ich möchte auch nicht ausschließen, dass ein Hund (je nach Temperament, Vorgeschichte, Begleithund/-personal ....) die große Klappe riskiert.

LG Bea



Hallo Bea,

sorry, ich hatte mich vertippt - Leni ist seit dem 20. Oktober bei mir. Davor war sie ca. vier Wochen auf einer Pflegestelle und völlig unauffällig. Auch die erste Zeit bei mir war sie lieb, ruhig, unauffällig. Das hat sich nur leider in den letzten 3-4 Wochen massiv verändert und ein entspanntes Gassi ist seither nicht mehr möglich.

Kann gut sein, dass Leni auch einfach keinen "Bock" mehr auf fremde Hunde hat - sie saß zwei Jahre in der Tötung in Malaga. Ich wollte nur ausschließen, dass klinische Ursachen mit eine Rolle spielen könnten. Und da alle Werte im unteren Normbereich liegen und das recht gut zu Leni's geringer Frustrationstoleranz, niedriger Reizschwelle und Aggression passt, wollte ich eine SDU ausschließen.

Also sagen diese Werte rein gar nichts aus und können allein vom Stress bzw. den veränderten Lebensumständen so niedrig sein?

Danke Dir schonmal!

LG
Carola


Zuletzt geändert von Leni am Di 25. Dez 2012, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff: Re: subkl. SDU? Bitte Hilfe / Blutwerte
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Mi 26. Dez 2012, 22:03 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Leni,

zum einen schließe ich mich voll und ganz Beas Aussage an, also würde ich Deine Frage:

Leni hat geschrieben:
Also sagen diese Werte rein gar nichts aus und können allein vom Stress bzw. den veränderten Lebensumständen so niedrig sein?


Mit "Ja" beantworten. Zudem kommt die noch nicht abgeklärte Entzündung und/oder weitere Erkrankungen hinzu. Etliche Krankeiten können die Schilddrüsenwerte senken, ein sogenanntes Euthyroid-Sick-Syndrom entsteht, d.h. die Schilddrüse ist eigentlich völlig in Ordnung, produziert aber pysiologisch sinnvoll gerade weniger SD-Hormone wegen einer völlig anderen Erkrankung im Körper, so dass es natürlich auch zu entsprechenden Verhaltensauffälligkeiten kommen kann.

Es ist also erstmal ganz wichtig herausfinden, was ihr gesundheitlich fehlt und sie da zu therapieren, bevor man weiter an der SD herum überlegt.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: subkl. SDU? Bitte Hilfe / Blutwerte
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 09:52 
Dingo hat geschrieben:
Zudem kommt die noch nicht abgeklärte Entzündung und/oder weitere Erkrankungen hinzu. Etliche Krankeiten können die Schilddrüsenwerte senken, ein sogenanntes Euthyroid-Sick-Syndrom entsteht, d.h. die Schilddrüse ist eigentlich völlig in Ordnung, produziert aber pysiologisch sinnvoll gerade weniger SD-Hormone wegen einer völlig anderen Erkrankung im Körper, so dass es natürlich auch zu entsprechenden Verhaltensauffälligkeiten kommen kann.

Es ist also erstmal ganz wichtig herausfinden, was ihr gesundheitlich fehlt und sie da zu therapieren, bevor man weiter an der SD herum überlegt.

LG,
Susanne


Hallo Susanne,

vielen Dank für Deine Antwort!

Am 04.01. habe ich den nächsten Termin beim TA, um weitere Diagnostik zu betreiben. Es wird ein Herzultraschall gemacht, weil ja der BnP auffällig war und sie ein Herzgeräusch hat (jedoch ohne Symptome). Ausserdem nehmen wir nochmal Blut ab, um ein komplettes Reiseprofil zu erstellen. Die Blutwerte sehen mir zwar nicht unbedingt nach einer MMK aus, ich will es aber ausgeschlossen wissen. Parallel wird, wenn auch der Test auf Lungenwürmer negativ ausfällt, auch gegen Parasiten behandelt. Und dann sehen wir mal weiter...

Viele Grüße
Carola


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: subkl. SDU? Bitte Hilfe / Blutwerte
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 21:13 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jan 2004, 12:08
Beiträge: 563
Themen: 62
Bilder: 0
Wohnort: Mainz
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Belgischer Schäfer - Labrador - Mix
Hallo Carola,

ich hatte eben schon in Deinem Vorstellungsthread geschrieben, dass Bekanne von mir einen ähnlichen Mix adoptiert haben. Interessanterweise zeigt die Hündin ähnliches Verhalten gegenüber Artgenossen und auch Menschen, wie Du es beschreibst. Bin gespannt, ob bei Leni eine gesundheitliche Ursache gefunden wird. Ich werde meine Bekannten mal nach dem aktuellen Stand bei ihrer Hündin fragen.

Viele Grüße,
Christiand

_________________
... steh nicht an meinem Grab und weine, ich bin nicht dort, ich bin nicht tot - ich bin wie tausend Winde, die wehen...
Lauf da oben im Regenbogenland so schnell wie Du willst, mein großer schwarzer Wolf!
Taco im Herzen 7/2000-23.3.2012


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de