Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 21. Apr 2018, 13:33


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Schilddruesenprofil
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Di 6. Jul 2004, 14:55 
Hallo zusammen,

nun habe ich mich schon lange nicht mehr hier
"sehen" lassen-leider gibt es auch noch keine
Besserung bei meiner Angst-Jule.

Mehrfach wurde mir zu einem grossen Schilddruesenprofil bei Jule geraten,um eine
organische Ursache ihrer Angst auszuschliessen.
Ich war vor einigen Wochen bei einer Tieraerztin,und fragte sie,ob sie mit einem Labor
zusammenarbeitet,welches dieses Profil erstellen kann.
Sie wollte dann von mir wissen,ob Jule sehr oft Durchfall hat und sehr stark haart - konnte ich verneinen.
Daraufhin meinte sie,dass Jule auf keinen Fall
Probleme mit der Schilddruese hat und das Profil
voellig unnoetig sei.

Kann jemand von euch etwas dazu sagen?
Stimmt das???

Vielen Dank schonmal und LG, Ilka


Nach oben
  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Di 6. Jul 2004, 15:06 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Mai 2004, 09:01
Beiträge: 55
Themen: 5
Geschlecht: Weiblich
Hi,

ich würde sagen die sollen einen Test machen oder du solltest dir einen anderen TA suchen.
Bei meiner Freundin ist das erst auch nicht in betracht gezogen worden weil die typischen Merkmal am anfang halt noch nicht da waren.
Lg
andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Di 6. Jul 2004, 15:16 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jan 2004, 22:45
Beiträge: 2464
Themen: 325
Bilder: 10
Wohnort: Bruckberg
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Österreich
Hunderasse/n: Galgo Espanol
Hallo Ilka,

Zitat:
nun habe ich mich schon lange nicht mehr hier
"sehen" lassen-leider gibt es auch noch keine
Besserung bei meiner Angst-Jule.
Schade :((. Das tut mir leid. Hast du dir fachlichen Rat geholt in der Zwischenzeit? Ich hatte dir ja empfohlen dich an Maria Hense in deiner Nähe zu wenden. Bzw. welchen gezielten Trainingsaufbau hast du versucht?

Zitat:
Mehrfach wurde mir zu einem grossen Schilddruesenprofil bei Jule geraten,um eine organische Ursache ihrer Angst auszuschliessen.
*hmmm* Ich denke, dass es sich bei solchen Problemen zumeist um Sozialisierungsdefizite handelt. Organischer Check schadet sicher nicht, aber um ein gezieltes Training kommst du sowieso nicht imhin. Auch wenn es medizinische Ursachen gäbe, ist längstens schon eine erlernte Komponente dabei.

Zitat:
Ich war vor einigen Wochen bei einer Tieraerztin,und fragte sie,ob sie mit einem Labor zusammenarbeitet,welches dieses Profil erstellen kann. Sie wollte dann von mir wissen,ob Jule sehr oft Durchfall hat und sehr stark haart - konnte ich verneinen. Daraufhin meinte sie,dass Jule auf keinen Fall Probleme mit der Schilddruese hat und das Profil voellig unnoetig sei.
..........diese Aussage ist meines Erachtens völliger Quatsch. Es gibt eine Menge möglicher Symptome bei Schilddrüsenerkrankungen und nichta lel müssen immer zeitgleich erkennbar, bzw. überhaupt vorhanden sein.

Aris hat z.B. eine massive Unterfunktion und hatte so gut wie nie Durchfall.

Spricht nicht gerade für die Kompetenz der TA-in.

LG Alex

_________________
aus "The Secret of Life" von James Taylor:

"and since we only here for a while - we might as well show some style"

http://www.youtube.com/watch?v=-TlAD-b7yew


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: RE: Schilddruesenprofil
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Di 6. Jul 2004, 15:24 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Mär 2004, 09:39
Beiträge: 545
Themen: 50
Geschlecht: Weiblich
Hallo Ilka,

Zitat:
Original geschrieben von Ilka+Jule
Sie wollte dann von mir wissen,ob Jule sehr oft Durchfall hat und sehr stark haart - konnte ich verneinen.
Daraufhin meinte sie,dass Jule auf keinen Fall
Probleme mit der Schilddruese hat und das Profil
voellig unnoetig sei.


Ganz ehrlich? So ein Blödsinn!

Vielleicht ist hier auch etwas interessantes für Dich dabei?

Ich würde auch auf jeden Fall die Untersuchung machen lassen, vielleicht dann aber bei einem anderen Tierarzt? Da SD-Spezialisten rar gesät sind, am besten vorher genauestens informieren, was Du machen lassen willst.

lg,
Kine


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Mo 12. Jul 2004, 13:26 
Hallo zusammen,

vielen Dank fuer die Antworten-war meine Skepsis,was
die Aussage der Tieraerztin betrifft, wohl nicht unbegruendet.

@alex (ich kann immer noch nicht zitieren....)
Ich habe gehofft, mit dem Clicker weiterzukommen.
Ausserdem habe ich von der Tieraerztin Phosphorus D200 in Globoliform fuer Jule bekommen.
Das gebe ich ihr seit 3Wochen-leider ohne erkennbare
Wirkung.
In meinem naechsten Urlaub werde ich dann wohl doch einen Termin bei Maria Hense vereinbaren.

LG, Ilka


Nach oben
  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Mo 12. Jul 2004, 17:53 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Ilka,

Ich hatte das Problem mit meinem Schäferhund auch. Da bei dem klar war, dass er massive Deprivationsschäden hat, hat zunächst weder die Verhaltenstherapeutin noch die Trainerin der Hundeschulkurse an Schilddrüse gedacht, zumal andere körperliche Merkmale absolut nicht vorhanden waren. Allerdings fiel dann in den Übungsstunden immer wieder auf, dass er schlecht "wieder runterkam" wenn er sich einmal aufgeregt, worauf die Trainerin dann Gott sei Dank doch auf die Idee kam, mal die Schilddrüse checken zu lassen. Und siehe da, Zasko hatte eine massive Unterfunktion ohne weitere körperliche Anzeichen, es zeigte sich "nur" in seiner massiven Ängstlichkeit.
Meine Verhaltenstherapeutin sagte mir, dass es viele TA gibt, die nicht wissen, dass es sich auch nur in Verhaltensauffälligkeiten äußern kann und dass v. a. die Normwerte vieler Labore auch noch zu niedrig sind, so dass es heißt "Alles in Ordnung", obwohl eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt. Das liegt auch daran, dass zu den Zeiten, als die Normwerte erstellt wurden nur solche Hunde einbezogen wurden, die körperliche Symptome zeigten. Alle anderen mischten sich also unter die Kontrollgruppe und haben somit den Level an Hormon gesenkt, der als noch normal gilt. Hm, ist das so verstehbar :s? . Ich glaube irgendein Labor wollte jetzt mal die Werte nach den neuesten Erkenntnissen anpassen, ich weiß aber nicht mehr welches und ob sie es gemacht haben. Also ich würde dir raten auf jeden Fall ein Profil erstellen zu lassen und sich mit der Auswertung der Ergebnisse an einen Spezialisten wenden. Am besten auch schon vorher, damit du dem blutabnehmendem/er TA/TÄ genau sagen kannst, welche Werte alle bestimmt werden sollen, meist machen die nämlich zu wenig, und dann nutzt das wieder nichts. Außerdem sollte die Blutabnahme morgens nüchtern gemacht werden, da auch Cholesterin bestimmt werden muss.

@Alex

Zitat:
*hmmm* Ich denke, dass es sich bei solchen Problemen zumeist um Sozialisierungsdefizite handelt. Organischer Check schadet sicher nicht, aber um ein gezieltes Training kommst du sowieso nicht imhin. Auch wenn es medizinische Ursachen gäbe, ist längstens schon eine erlernte Komponente dabei.


Das ist sicherlich nicht falsch, aber m. E. ist es sehr wichtig, wenn eine organische Ursache besteht, zunächst diese in den Griff zu bekommen. Zwar brauchst du danach immer noch spezielles Training, um die erlernten Komponenten in den Griff zu bekommen, aber jetzt hast du die Chance dazu. Hast du immer die organische Ursache im Hintergrund, kannst du versuchen soviel zu trainieren wie du willst, du wirst es nicht schaffen, weil du die Ursache damit nicht abstellen kannst. Bei Zasko waren keine Fortschritte zu erzielen, solange er keine Hormon-Tabletten bekam. Sobald er aber richtig eingestellt war, ging es vorwärts.

Liebe Grüße :w
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Mi 14. Jul 2004, 14:09 
Hallo Susanne und alle anderen,

nochmals vielen Dank.
Wie mache ich denn nun einen Spezialisten ausfindig?
Ausserdem muss ich ja einen Tierarzt finden, der mit
einem Labor zusammenarbeitet, welches dieses Profil
erstellen kann??!!

Fragende Gruesse,
Ilka


Nach oben
  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Mi 14. Jul 2004, 18:37 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Ilka,

das Schilddrüsenprofil erstellen können alle Labore, man muss halt nur genau sagen, welche Werte man haben will und diese dann wieder von einem Spezialisten beurteilen lassen. Und der TA muss nur Blut abnehmen und einschicken (und die Kreuzchen auf dem Anforderungsbogen machen).

Von wo kommst du denn? Vielleicht kenne ich da in der Nähe ja jemanden.

Liebe Grüße
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2004, 14:22 
Hallo Susanne,

ich wohne in der Naehe von Dortmund!
Kennst Du dort jemanden?

Vielen Dank schonmal.

LG, Ilka


Nach oben
  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2004, 20:22 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Ilka,

nein, in Dortmund fällt mir ad hoc niemand ein, aber ich werde mich mal umhören, ich melde mich wieder.

Liebe Grüße
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de