Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 25. Apr 2018, 00:26


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 22:14 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4371
Themen: 577
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi Ira

ich dachte, ich hätte dir schon geantwortet, aber anscheinend hat er den Beitrag nicht gespeichert.
Wenn die verhaltenstheapeutische TÄ eine entsprechende Anamnese gemacht hat und anhand der Blutwerte der Meinung ist, zu substituieren - dann würde ich es machen.


Das Buch fand ich super gut, auch bzw. besonders für so "hoffnungslose" Fälle wie dein Hund.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 22:54 
Offline
Newbie

Registriert: Do 15. Dez 2011, 11:47
Beiträge: 18
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mischling
BeaSin hat geschrieben:
Hi Ira

ich dachte, ich hätte dir schon geantwortet, aber anscheinend hat er den Beitrag nicht gespeichert.
Wenn die verhaltenstheapeutische TÄ eine entsprechende Anamnese gemacht hat und anhand der Blutwerte der Meinung ist, zu substituieren - dann würde ich es machen.


Das Buch fand ich super gut, auch bzw. besonders für so "hoffnungslose" Fälle wie dein Hund.

LG Bea


#i_am_so_h_appy# Ich werde mir dieses Buch morgen bestellen, dann sollte es Samstag da sein. So hab ich über die feiertage was zu lesen.

Bin gespannt, was ich da noch so erfahre.

Dannach kann ich mich immernoch entscheiden, Tabl. zu geben...

Vielleicht mache ich im Januar auch noch mal ein BB. Mal sehen.

Wenn jemand mag, berichte ich gern weiter. (wirklich #p_ardon# )

Noch was in eigener Sache. ich habe hier super viel gelesen, was irre interessant ist. Schade ist aber trotzdem, dass hier so mach spannender Fall im Sande verläuft, da der Fragesteller "verschollen" ist...

LG Ira


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2011, 15:51 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4371
Themen: 577
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi Ira
Ira hat geschrieben:
BeaSin hat geschrieben:
Wenn jemand mag, berichte ich gern weiter. (wirklich #p_ardon# )


Ja gerne. Muss ja nicht jeder "verschollen" gehen ...

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2012, 21:02 
Offline
Newbie

Registriert: Do 15. Dez 2011, 11:47
Beiträge: 18
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mischling
Hallo zusammen,

bin heute wieder mal hier um die neusten Neuigkeiten mitzuteilen.

Vorweg: Forthyron bekommt er immer noch nicht.

Vor einiger Zeit haben wir "beschlossen" erstmal gar nichts zu machen. Seit einer Woche allerdings, überlegen wir nochmal ein BB zu machen. Das letzte große war vor einem Jahr. SD-Werte vom Sep.11.
Er hat nach wie vor keine großartigen körperlichen Beschwerden, außer ab und zu mal eitrige Augen, sonst eher trocken. Dazu ist er auf den Hinterbeinen etwas "schwach". Sressintolerant ist er nach wie vor.

Sein Kastra-Chip (Mai11) ist "alle". #g_ood#

So, nun ist es aber leider so, dass er immer vorsichtiger bis ängstlich wird. Heute war dann die Krönung. Heute Morgen war ein Heizungsfred hier. Er versteckt sich hinter meinen Beinen. #u_nknown# hat er noch nie gemacht. Und Mittags beim Spaziergang hat er sich an einem Mann (ohne Hund) nicht vorbei getraut. Nix zu machen. #s_cratch_one-s_head#

Mit seinen Hundekumpels und Kumpelinen will er auch nicht mehr spielen. Irgendwie versucht er es, kommt dann aber schnell wieder zu mir und will nicht mehr. Man kann es schlecht beschreiben. Er setzt sich öfter mal hin als wenn er hinten keine Kraft mehr hat. (Hüfte und Knie wurde untersucht.)

Beim Laufen schleicht er neben mir her und er scheint keine Lust zu haben... außer bei der Morgenrunde, da stiefelt er über die Wiese und sucht nach Mäusen. Dies aber auch gemach gemach.

Da sein T4 Wert nicht niedrig ist, wollen wir ihm eigentlich kein Forthyron geben. Aber dieser "traurige & müder" Hund lässt uns bald keine andere Wahl mehr.

Ich wünsche mir nicht mehr, als dass mein Hund wieder mehr Lebensfreude hat und seine Energie nicht mehr seinem Stress zu Opfer fällt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2012, 21:59 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2263
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo,

bei den Symptomen würde ich auf jeden Fall probieren, ob der Hund von Thyroxin profitiert. Seine Lebensqualität ist massiv eingeschränkt.

Bitte berichte, wie es sich weiter entwickelt.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2012, 23:09 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4371
Themen: 577
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

was sagt denn die Verhaltens-TÄ?
Wer ist es denn? Kannst mir auch gerne dazu eine pn schreiben.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 17:26 
Offline
Newbie

Registriert: Do 15. Dez 2011, 11:47
Beiträge: 18
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mischling
Hallo zusammen,

da bei Ari mal wieder eine BE überfällig war und er sich vom Verhalten auch wieder verschlechtert, haben wir ihm in dieser Woche mal wieder einen TA-Besuch zugemutet.

Aktuelle Symptome sind - mal wieder: Leistungsschwach, sehr leicht erregbar, extrem müde, sehr, sehr hitzeanfällig, springt auf alles an, unkonzentriert (Hundeschule, sonst super motiviert) Appetitlosigkeit (ich bekomme ihn aber zum Fressen, in dem er als Appetitanreger erst einen Markknochen oder ähnliches nimmt)
röchelt beim Laufen,
Vermutl. starkes Sodbrennen (ich weiß es aber nicht genau), er frisst dann alles in Halmform, wenn es geht natürlich Gras, was er finden kann
er hat sowas wie Schluckbeschwerden, allerdings äußert sich das nicht beim Fressen, sondern meist beim Ruhen oder schlafen, selten auch beim Laufen (es sieht nicht aus, wie das bekannte Rückwärtsniesen) Er kann wenn er diese "Anfälle" hat, den Kopf nicht nach unten machen...er schnauft dann immer wieder total komisch. (Endoskopie wurde gemacht, o.B.)

So, das sind die auffälligsten Dinge

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr (mal wieder #g_ive_rose# ) auf seine Werte schaut.

Die BE wurde ca. 3 1/2 Stunden nach der Tablettengabe gemacht. Er bekommt morgens und abends jeweils 1 1/2 Tabletten (200er Forthyron)

Liebe Grüße
Nicole & Ari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 17:36 
Offline
Newbie

Registriert: Do 15. Dez 2011, 11:47
Beiträge: 18
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mischling
Ups - nun habe ich das Wichtigste vergessen:
Bild

Kann/darf/muss ich erhöhen damit es meinem Bub besser geht????

vergessliche Grüße ~sorry2~
Nicole


Zuletzt geändert von Ira am Sa 11. Aug 2012, 17:43, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 21:37 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2263
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Nicole,

wie schwer ist Ari?
Derzeit bekommt er 600 = 2x300µg pro Tag?

Vom T4-Wert ist noch Spielraum, die Dosis zu erhöhen. Der Wert darf bis an der oberen Grenze oder etwas darüber liegen.
Ich würde aber gut beobachten, ob ihm eine Erhöhung wirklich hilft.

Könnte es sein, dass sein Verhalten auf die derzeitigen Temperaturen zurück zu führen ist? Bei uns hier ist es die letzten Tage sehr warm und teilweise schwül. Da ist Spike auch sehr gedämpft.

Dass die T3-Werte sinken bei Substitution ist normal. Wurde schon eine Sono vom Herz gemacht, ob da alles ok ist?

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: TAK positiv
Posting Nummer:#20  BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 22:38 
Offline
Newbie

Registriert: Do 15. Dez 2011, 11:47
Beiträge: 18
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mischling
Hallo Claudia,

Genau, Ari wiegt 15 kg und bekommt 600µg am Tag. Finde ich schon reichlich viel. Hm...

Hast Recht, die Wärme macht ihm sehr zu schaffen, ich kann es kaum noch mit ansehen. Morgens sind ja z.Z. so um die 12 - 13 Grad und da hechelt er schon. ich verstehe es nicht. #s_ad#

Den Rest des Tages geht nix, wenn nicht Wasser zum Baden in der Nähe ist.

Herzultraschall wurde Ende 2011 gemacht. Alles ok.

Meine Gedanken gehen sogar in Richtung ausschleichen, weil es ihm von meinem Gefühl her nicht gut geht. Wobei nicht alle Tage schlecht sind - aber viele. Ich hoffe, dass der Sommer bald rum ist...

Ich denke sogar schon übers Kastrieren nach. Nicht weil er Stress mit anderen Rüden macht. Gar nicht.
Aber seine Gassigänge bestehen eigentlich nur darin Hündinnen geruchsmäßig auszumachen und bei Sichtung eines Hundes auf jeden Fall zu checken, ob sie eine sie oder ein er ist. Wenn das erledigt ist, ist der andere Hund SOFORT egal. (sofern nicht läufig, kurz davor oder kurz danach)
Wobei: Kurz danach bei Ari ne Spanne von 6 Monaten hat. #m_an_in_love#

Ich kenne meinen Buben ja: Er hat eigentlich!!! kein Interesse an anderen Hunden. Zumindest nicht an ihm Bekannten. Da weiß er ja, wer wer ist... Aber wehe ein Fremder wird gesichtet, da wird der sonst übermäßig anhängliche Ari vom Hormonmagneten angezogen. Er erscheint mit total machtlos. Ich weiß manchmal nicht mehr, welcher Stress von welchem kommt. Manche Gassigänge sind für uns beide super doll anstrengend, weil er völlig abwesend wirkt... ich komme dann einfach nicht mehr durch zu ihm. Er selber sieht aber auch nicht gerade glücklich aus. Durch den Stress werde auch ich gestresster - alles in allem sind wir beide dann ein hoffnungsloses Stresscocktail #wirr# Frauchen nervös = Gift fürs Hündchen.

Ach Mensch. Ich würde dem Kerlchen so gern helfen. Mir gelingt es einfach nicht.

Ari steigert sich in seinen Stress teilweise so rein, dass er selber nicht mehr raus kommt und wirklich jeden Vogelpieps mit Bellen kommentiert. Ich clickere... wenn’s zu arg ist, hilft ihm das auch nicht mehr. #s_ad#

Kennt ihr das auch:? wenn dann noch irgendein Kommentar zu deinem Hund kommt. wie z.B. "gesehen hab ich euch nicht, aber gehört". oder noch schlimmer ... wenn ich mir grandiose Erziehungstipps anhören darf, dann bin ich größtenteils froh, echt gut erzogen zu sein. #wirr#

Och man - das tat jetzt gut. Sorry, dass es vielleicht etwas wirr ist.

Vielleicht klingt mein Geschriebenes so, als wenn Ari ein Katastrophenhund wäre… das soll es auf keinen Fall. Ari ist wirklich ein super Lieber. Ganz echt. Nur meine Nerven machen es nicht immer unbeschadet mit. Ich kennt das sicher auch. Plötzlich muss mal alles auf Papier gebraucht werden.

Liebe Grüße
Nicole und der allerbeste Ari


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de