Switch to full style
Infobereich zur Schilddrüsenunterfunktion
Forumsregeln
Antwort schreiben

Auftreten von AK bei gesunden Hunden

Do 17. Okt 2019, 18:43

Leider gibt es ja nur wenig Studien, bei denen auch die Hormon-AK mitbestimmt werden. In zwei Studie wurde jedoch das komplette Profil verglichen (1, 2).
In der ersten Studie werden Hunde mit Verschleimung der Gallenblase (Gallenblasenmukozele, NTI, rassespezif. Häufungen) im Vergleich mit (Gallenblasen- und SD-)gesunden Hunden untersucht. Die Ergebnisse der Untersuchung an sich spare ich mir.

In Bezug auf AKs: Aufteilung:

T4-AK: Ref.Bereich: < 20 %:
- Median gesunde Hunde: 10 % - Werte von 0 – 12 %
- Median kranke Hunde: 7 % - Werte von 0 -12 % – also schwach signifikant erniedrigt
T3-AK: Ref.Bereich: < 10 %
- 2 der kranken Hunden T3-AK lagen über dem Referenzbereich
- Median gesunde Hunde: 4 % - Werte von 0 – 7 %
- Median kranke Hunde: 5 % - Werte von 0- 28 % – also schwach signifikant erhöht
TAK: Ref.Bereich: < 35 %
- 2 der gesunden Hunde waren TAK positiv (entspricht 7 %)
- Median gesunde Hunde: 7 % - Werte von 0 – 77 %
- Median kranke Hunde: 6 % - Werte von 0 – 19 %

Die Studie zeigt, dass sowohl TAK als auch TH-AK im Graubereich bei gesunden und NTI-kranken Hunden auftreten. Selbst wenn man annimmt, dass sich der ein oder andere SD-kranke Hund in den Gruppen befindet, ist es unwahrscheinlich, dass alle Hunde SD-krank waren.

In der zweiten Studie wurden die Hormonwerte trainierte und untrainierter Greyhounds mit denen von untrainierten Hunden anderer Rassen verglichen. Bei den AKs wurden nur die AKs der trainierten Greyhounds gemessen und mit untrainierten Hunden anderer Rassen (also den Ref.-werten verglichen).
Auch hier wird bestätigt, dass Werte unterhalb des Referenzbereiches nichts außergewöhnliches sind.

AK______Trainierte Greyhounds________Untrainierte Hunde anderer Rassen (= Ref.wert)
T4-AK________8 -16 ____________________________< 20
T3-AK________5 -11 _____________________________<10
TAK_________26 - 63___________________________< 200

Quellen:
[1] Aicher KM et al: Investigation of adrenal and thyroid gland dysfunction in dogs with ultrasonographic diagnosis of gallbladder mucocele formation. 2018
[2] Hill CR et al: Effects of racing and training on serum thyroid hormone concentrations in racing Greyhounds. 2001
Zuletzt geändert von BeaSin am Do 17. Okt 2019, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Antwort schreiben