Switch to full style
Infobereich zur Schilddrüsenunterfunktion
Forumsregeln
Antwort schreiben

SDU und Tränenflüssigkeit / Augenerkrankungen

Mi 2. Okt 2019, 18:03

In einer älteren Studie wurde die Vermutung geäußert, dass rund 20 % der an SDU-erkrankten Hunde auch an trockenen Augen / KCS (1) leiden.

Eine Untersuchung aus 2007 (s. Quellen) beschäftigte sich mit dem Thema. Die Untersuchung und die Ergebnisse in kurz:

In die Untersuchung wurden sowohl unbehandelte als auch behandelte (stabil / instabil) Hunde einbezogen.

Es gibt eine signifikante Reduzierung der Tränenflüssigkeit, die sich bis zu einer KCS entwickeln kann. Niedrigere Mengen an Tränenflsg. waren aber auch bei substituierten Hunden feststellbar.

Der Zusammenhang zwischen verschiedenen Autoimmunerkrankungen (untersucht wurde neben SDU auch Diabetes mellitus und Hyperadrenokortizismus [Morbus Cushing]) ist unklar. Da bei Untersuchungen zu Polyendokrinopathie (also Autoimmunerkrankungen die mehrere Organe betreffen) selten Tränen-(und Speichel-)drüsen in die Untersuchungen einbezogen werden (egal ob bei Mensch oder Hund), ist wenig bekannt über die Ursachen und Zusammenhänge.

Die Untersuchung empfiehlt, bei Hunden mit Diabetes, SDU und MC regelmäßig die Tränenproduktion im Auge zu behalten #b2 – also regelmäßig zu messen.
What is clear from this study, however, is that lacrimal function should be tested in all animals with diabetes mellitus, hypothyroidism or hyperadrenocorticism to determine whether subclinical or, indeed, clinical KCS is present and whether treatment with topical ciclosporin and/or tear replacement would be advisable.

Es wird empfohlen, frühzeitig eine Behandlung mit Ciclosporin und / oder künstl. Tränenflüssigkeit durchzuführen, also noch bevor sich KCS zeigt.
(Anmerkung zu Ciclosporin:
Cilosporin ist ein Immunsuppressiva und wird u.a. bei der Behandlung von chronischen Binde- und Hornhautentzündungen eingesetzt.)

Anmerkungen zur Untersuchung
Bei SDU-Hunden nimmt die Tränenflsg. (in den wenigen nachvollziehbaren Fällen) im Laufe der Jahre (signifikant) ab.
  • Allerdings nimmt die Tränenflüssigkeit auch im Laufe des Alters ab (Ergebnis einer älteren Studie). Ob sich die festgestellte Abnahme bei den SDU-Hunde von der normalen unterscheidet, lässt sich nur schwer sagen. MIR scheint es so, dass es sich nicht von der normalen Abnahme unterscheidet. Hierzu bräuchte man aber neben der Grafik in der Untersuchung auch die Daten sowie die Daten der vorhergehenden Studie/Untersuchung.
  • Das Durchschnittsalter der untersuchten Hunde mit SDU war 8,1 Jahre. Wie alt die Kontrollgruppe im Schnitt war, ist nicht angegeben. Auch hier muss ggf. die altersbedingte Abnahme der Tränenflüssigkeit berücksichtigt werden. Ob in der erwähnten Studie jeweils gleichalte Hunde verglichen wurden, ist nicht ersichtlich.

(1) KCS = Keratokonjunktivitis sicca = Entzündung von Horn- und Bindehaut im Auge

Quelle:
D.L. Williams et al.: Reduced tear production in three canine endocrinopathies. Journal of Small Animal Practice (2007) 48, 252–256 DOI: 10.1111/j.1748-5827.2007.00349.x

Ergänzungen und Hinweise bitte als neues Thema im Diskussionsbereich einstellen.

Urheber: Beate Zimmermann & http://www.yorkie-rg.net, 02.10.2019
Antwort schreiben