Switch to full style
Infobereich zur Schilddrüsenunterfunktion
Forumsregeln
Antwort schreiben

Für Facebook-Fans

So 2. Jun 2019, 20:29

Ich persönlich halte facebook für ein gutes Medium für smalltalk.
Bei ernsthaften Themen, längeren Diskussionen finde ich es alleine aufgrund der fehlenden Formatierungselemente und Zitatfunktionen sowie der verschachtelten Antworten etc. ausgesprochen schwierig, wirklich alle Informationen zu einem Einzelfall zusammenzubekommen.
Beratungen hinsichtlich SDU erfordern jedoch fast immer viele Informationen und Nachfragen.
Antworten bei Facebook kommen schnell (mach ich bei fb teilweise auch) und zahlreich.
Das Thema SDU ist aber kein demokratischer Prozess. Oft muss man sich in den Einzelfall hineindenken, Infos sammeln etc. Qualifizierte Antworten finde ich dort schwierig bzw. zeitaufwändig (sowohl bei Themenstarter als auch beim Leser/Antwortenden).
Mir persönlich sind daher Diskussionen in Foren lieber.
Aber gut - ….
Auf Facebook kann ich für Halter von SDU-Hunden (oder SDU-verdächtigen Hunden) die Gruppe „Selbsthilfegruppe für Halter durchgeknallter Schilddrüsenhunde” empfehlen (nach Einverständnis beider Administratoren).
Es gibt verschiedene andere Gruppen zum Thema bei fb, die ich entweder nicht beurteilen kann (weil ich dort kein Mitglied bin) oder als zu einseitig empfinde, wie z. B. die derzeit größte Gruppe zum Thema: stereotype Vorgehensweise bei der “Diagnose” (inkl. ernstgemeinten Diagnosen), nahezu ausschließlicher Verweis auf eine Ärztin (nichts gegen die Ärztin!) und Ignoranz von wissenschaftlichen Erkenntnissen (mal abgesehen vom rigorosem Vorgehen gegen „Abweichler“).

Grundsätzlich:
Weder bei Facebook (egal in welcher Gruppe) noch hier sind qualifizierte TÄ beteiligt. Die Informationen können daher immer nur Denkanstösse darstellen; Punkte, die man mit dem behandelten TA abstimmten sollte etc.
Antwort schreiben