Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 15:28


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Antwort erstellen
Username:  
Betreff:  
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
~haha~ ~sorry2~ ~haha# ~kopfwand~ ~applaus~ ~hehe~ #air_kiss# #b_ad# #b_lum1# #b_lush# #b_ye2# #bi_ggrin# #c_ool# #c_ray# #c_razy# #d_ance# d_iablo #d_rinks# #g_amer# #g_irl_angel# #g_ive_heart# #g_ive_rose# #g_ood# #h_ang1# #h_i# #i_am_so_h_appy# #i_reful# #k_iss# #k_iss3# #l_o_l# #m_ad# #m_an_in_love# #m_ocking# #n_ea# #p_ardon# #r_ofl# #s_ad# #s_cratch_one-s_head# #s_hok# #s_hout# #s_mile# #s_orry# #u_nknown# #w_acko1# #w_ink# #y_ahoo# #y_es# #schwenke :rolleye1: :face: #eng08# #eng2# #confused# #crazy# :aetsch: #b9 :denk: #b6 #b2 :guck: #??# :top: #a2 :klatsch: #w_ave# :sleepy: #wirr# #topten#
Mehr Smilies anzeigen
Text zentrieren Blocksatz Text rechtsbündig 2-spaltigen Text erstellen Texteinzug in erste Zeile Textauszug in erste Zeile Horizintale Linie Fettschrift Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen Text hochstellen Text runterstellen Liste Geordnete Liste Listenpunkt hinzufügen Text runter laufen lassen Text hoch laufen lassen Text nach links laufen lassen Text nach rechts laufen lassen Tabellengenerator Versteckter Text OffTopic Textbox Warnung hinzufügen { BBCODE_IMGALT_COPYRIGHT } Zitat Code
Forumsuchbegriffe verlinken { BBCODE_IMGALT_USER } Link einfügen eBay Link einfügen Wikipedia Link Email einfügen { BBCODE_IMGALT_WEBTHUMB } Bild einfügen Text rechts um ein Bild fließen lassen Text links um ein Bild fließen lassen Textfluß unterbrechen { BBCODE_IMGALT_SLIDE } { BBCODE_IMGALT_PBSLIDE } { BBCODE_IMGALT_FLICKR } { BBCODE_IMGALT_PICASA } mp3 Sound einfügen { BBCODE_IMGALT_SOUNDCLOUD }
FLV Video einfügen DivX Video einfügen QuickTime Video einfügen RealMovie einfügen WindowsMediaVideo einfügen YouTube Video einfügen GoogleVideo Video einfügen MySpace Video einfügen MyVideo Video einfügen ClipFish Video einfügen Dailymotion Video einfügen { BBCODE_IMGALT_MEGAVIDEO } { BBCODE_IMGALT_METACAFE } { BBCODE_IMGALT_VEOH } { BBCODE_IMGALT_VIMEO } Streetfire Video einfügen GameSpot Video einfügen GameTrailers Video einfügen GotGame Video einfügen Gamevideos Video einfügen xFire Video einfügen
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Krebsdiagnose
Autor Nachricht
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Folgebeitrag, da es keinen Platz mehr gab:
Ich hatte schon einen Hund gehen lassen müssen und konnte daher im Vorfeld darüber berichten. Heute würde ich mein Kind NICHT mit zum Einschlafen nehmen wollen, da es ja auch mal Komplikationen geben kann.
Das Kindern vor dem soeben gestorbenen Lieblingen "Furcht" haben, ist verständlich. Heutzutage, würde ich für mein Kind, meinen losgelassenen Schatz fotografieren: nach meinen bisherigen Erfahrungen sehen die Lieben schlafend und zufrieden aus, das könnte einem Kind evtl. hilfreich sein.

Ich hoffe, dass du mit deiner Familie, den für euch richtigen Weg findest.

Gruß, Petra
Beitrag Verfasst: Do 22. Okt 2015, 22:42
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Sue hat geschrieben:
kann mir einer von Euch sagen, wie ich das am besten mit den Kindern mache? Die TÄ kommt auf alle Fälle zu uns. Die Jungs sind 5 und 8 Jahre alt. Hat einer von Euch damit vielleicht Erfahrung?
Sue

Hallo Sue,
ich habe die Beiträge heute erst gelesen. Die Diagnose ist schlimm, aber deine Einstellung finde ich super: gemeinsam geniessen, bis man merkt, dass auf der einen Seite kein Genuss mehr möglich ist. Zu der o.g. Frage: eine Linie gibt da sicher nicht. Zu meinem damals einjährigen Sohn kam eine 4 Monate alte Bouvierhündin: ein Herz und eine Seele! Leider wurde die Hündin mit 3 Jahren krank und wir haben die Ursache über TA etc. nicht gefunden. Nach einer OP war sie immer mit verschiedenen Krankheiten belastet und hat am Ende äußerliche Tumore/Geschwüre gebildet. Dann habe ich mit dem TA einen Termin der Erlösung gemacht. (ich schreibe absichtlich Erlösung: das ist für mich der Einzige Vorteil, den unsere Tiere uns Menschen gegenüber haben: sie müssen nicht an lebenserhaltenden Maschinen warten). Ich habe meinen Sohn (5 Jahre) darüber "informiert" und er war entsetzt, dass ich unseren Hund (da knapp 6 J.) umbringen möchte. Wir haben dann an die Zeit der gesunden Dziry gedacht und dann fiel auch meinem Sohn der große Unterschied auf. Dann habe ich versucht zu erklären, dass Dziry ohne Schmerzen glücklicher ist: sie tollt natürlich im Himmel umher und wird mich irgendwann stürmisch begrüssen! Wir haben dann ein bewusstes Abschiedsfoto gemacht, mein Sohn wollte es so gerne: sein Teddy, Dziry und er. Es tut mir beim betrachten weh, hat aber geholfen, dass ist die Hauptsache. Mein Sohn wollte nicht beim Einschlafen dabei sein und auch keinen Abschied von der eingeschlafenen Maus. Das war wohl zu sehr unvorstellbar. S. 1 v.2
Beitrag Verfasst: Do 22. Okt 2015, 22:30
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Hallo Sue,

das tut mir sehr leid und ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft, mit der Situation umzugehen.

Ich habe keine Kinder von daher kann ich nur vermuten, was ich tun würde. Das Einschläfern findet bei uns immer daheim statt, wenn es möglich ist, weil es sicherlich stressfreier für das Tier ist, in gewohnter Umgebung zu sein. Ich würde Kindern vermutlich erklären, dass das Tier große Schmerzen hat und deshalb das Leben zu schwer geworden ist und es gut ist, dass es für immer einschlafen kann. Ich würde es den Kindern freistellen, ob sie dabei sein wollen oder nicht. Gut wäre es, denke ich, wenn sie von dem toten Tier Abschied nehmen können, wenn sie wollen. Das macht es sicherlich leichter, damit umzugehen, dass das Tier nicht mehr da ist. Am Begräbnis teilnehmen könnte auch wichtig sein bzw. an der Bestattung einer Urne oder was auch immer Ihr plant.

Liebe mitfühlende Grüße
Claudia
Beitrag Verfasst: Mo 19. Okt 2015, 09:50
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Hallo Sue

Meine Gedanken sind bei dir und euch.
Beitrag Verfasst: So 18. Okt 2015, 08:28
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Hallo Sue
ich fühle mit euch. Ich wünsche euch viel Kraft...
LG Bea
Beitrag Verfasst: Sa 17. Okt 2015, 20:12
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Liebe Yorkies,
unsere Zeit mit Shana geht jetzt leider langsam zuende. Letzte Nacht hatte sie noch einmal richtig Hunger und ich habe ihr dann das ganze rohe Gulasch und die halbe Packung Hackfleisch gegeben. Seitdem frisst sie nichts mehr. Die Schmerztabletten kriege ich auch nicht mehr rein, weil sie die Zähne zusammenbeißt. Das hat sie noch nie gemacht. Sie röchelt laut und ist beim Spaziergang immer wieder hechelnd stehen geblieben. Auch hier hechelt sie oft vor Schmerz. Wenn es übermorgen nicht besser ist, lasse ich sie einschläfern. Ich weiß nicht, ich habe nicht das Gefühl, dass es "nur ein schlechter Tag" ist.
Wenn sie dasteht, hechelt und mich anschaut, dann sieht sie ganz fremd und fertig aus.
Ich glaube, lieber früher als später. So macht das Leben ja auch keinen Spaß mehr. Ich will nicht egoistisch sein.
In der letzten Zeit habe ich mir immer gesagt, dass ich die Tage genießen will, an denen es ihr gut geht, und hoffentlich deutlich erkenne, wenn das Leben eine Last wird.
Es reißt mich und ich heule, aber ich habe das sichere Gefühl, dass ich ihr damit einen Gefallen tue.

Ja, da holt mich die Praxis ein: kann mir einer von Euch sagen, wie ich das am besten mit den Kindern mache? Die TÄ kommt auf alle Fälle zu uns. Die Jungs sind 5 und 8 Jahre alt. Hat einer von Euch damit vielleicht Erfahrung? Ich werde das auch noch unter einer anderen Rubrik reinstellen.

Ach, es ist schon alles sehr traurig.
Sue
Beitrag Verfasst: Sa 17. Okt 2015, 19:21
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Hallo,

ich kann Peter nur beipflichten. Cortison ist sicherlich nicht immer das Mittel der Wahl, aber es ist ein hochwirksames Mittel, wenn man es sinnvoll einsetzt. Die generelle Verteufelung von Cortison läßt leider viele davor zurückschrecken, es bei entsprechender Diagnose auch in einer sinnvollen Dosis einzusetzen.

Liebe Grüße
Claudia
Beitrag Verfasst: Fr 18. Sep 2015, 21:22
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Hallo Sue

Sue hat geschrieben:
Shana bekommt seit zwei Tagen Cortison und es ist wirklich unglaublich. Gestern ist sie aus dem Kofferraum gesprungen!! Sie ist noch einmal richtig fit, trabt, galoppiert!! Das hat sie schon lange nur ganz, ganz selten mal gemacht.


Es würde jetzt hier den Rahmen sprengen wenn ich zu weit aushole #s_mile#
Aber ein sehr guter, leider inzwischen verstorbener Freund, hat seine Hunde stets mit Cortison behandelt. Er hat mir einst auch bei Arras geraten dies wegen seiner Allergie anzuwenden - ich war da stets skeptisch...
Aber inzwischen behandle ich Wallace wegen seiner Allergie auch damit und kann da gute Fortschritte sehen.

Übrigens, die meisten Cortison-Medikamete für Hunde sind analog zu denen die für Menschen eingesetzt werden - nur letzter sind billiger.......
Beitrag Verfasst: Do 17. Sep 2015, 21:22
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Liebe Yorkies,
ganz herzlichen Dank für Eure trostvollen Mails! Sie haben mir wirklich geholfen.
Shana bekommt seit zwei Tagen Cortison und es ist wirklich unglaublich. Gestern ist sie aus dem Kofferraum gesprungen!! Sie ist noch einmal richtig fit, trabt, galoppiert!! Das hat sie schon lange nur ganz, ganz selten mal gemacht.
Und sie kann es gar nicht fassen, dass offenbar jeden Tag Weihnachten ist. Mit Leckerli bis zum Abwinken, allen möglichen Schweinkram, den Hunde so lieben (Pansen, Schweineohren, Luftröhre...) und Kotlett- schön in Kartons eingepackt, dass das Auspacken richtig lange dauert. Sie läuft Fuß wie lange nicht mehr.... Es ist ein echtes Geschenk!! Ich fahre zu den Plätzen, die sie liebt und sie badet ganz viel. Als sie geschwommen ist - das hat sie sich auch lange nicht mehr getraut - war es bei mir dann allerdings mal wieder aus. Es war so klar, dass es das letzte Mal war.
Ich bin wirklich unglaublich dankbar, dass ich diese Tage noch so mit ihr erleben darf. Und ich wünsche das wirklich jedem anderen Hundebesitzer auch.
Liebe Grüße
Sue
Beitrag Verfasst: Do 17. Sep 2015, 19:36
  Betreff:  Re: Krebsdiagnose  Mit Zitat antworten
Hallo,

ja, genau so, wie Lydia das beschrieben hat, das ist es auch, was ich mit einem alten Hund, ob mit oder ohne Krebs, versuche zu leben. Es ist Lebensqualität, wenn der gewohnte Ablauf, mit entsprechenden Anpassungen an die körperliche Verfassung, beibehalten wird. Und es hilft dem Hund sicherlich, sich geborgen zu fühlen. Und mir als Mensch hilft es auch, nicht ständig an das Negative zu denken, sondern Normalität zu leben, soweit es geht.

Gilt für mich übrigens auch, wenn ein lieber Mensch in meiner Familie krank ist. Auch da hat das schon allen sehr geholfen, zwar die Konsequenzen aus der Krankheit zu realisieren und nicht völlig zu verdrängen, aber auch, soweit möglich, Normalität zu leben.

Liebe Grüße
Claudia
Beitrag Verfasst: Mo 14. Sep 2015, 20:48

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  

Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de