Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 22. Sep 2018, 22:31
astra


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Antwort erstellen
Username:  
Betreff:  
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
~haha~ ~sorry2~ ~haha# ~kopfwand~ ~applaus~ ~hehe~ #air_kiss# #b_ad# #b_lum1# #b_lush# #b_ye2# #bi_ggrin# #c_ool# #c_ray# #c_razy# #d_ance# d_iablo #d_rinks# #g_amer# #g_irl_angel# #g_ive_heart# #g_ive_rose# #g_ood# #h_ang1# #h_i# #i_am_so_h_appy# #i_reful# #k_iss# #k_iss3# #l_o_l# #m_ad# #m_an_in_love# #m_ocking# #n_ea# #p_ardon# #r_ofl# #s_ad# #s_cratch_one-s_head# #s_hok# #s_hout# #s_mile# #s_orry# #u_nknown# #w_acko1# #w_ink# #y_ahoo# #y_es# #schwenke :rolleye1: :face: #eng08# #eng2# #confused# #crazy# :aetsch: #b9 :denk: #b6 #b2 :guck: #??# :top: #a2 :klatsch: #w_ave# :sleepy: #wirr# #topten#
Mehr Smilies anzeigen
Text zentrieren Blocksatz Text rechtsbündig 2-spaltigen Text erstellen Texteinzug in erste Zeile Textauszug in erste Zeile Horizintale Linie Fettschrift Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen Text hochstellen Text runterstellen Liste Geordnete Liste Listenpunkt hinzufügen Text runter laufen lassen Text hoch laufen lassen Text nach links laufen lassen Text nach rechts laufen lassen Tabellengenerator Versteckter Text OffTopic Textbox Warnung hinzufügen { BBCODE_IMGALT_COPYRIGHT } Zitat Code
Forumsuchbegriffe verlinken { BBCODE_IMGALT_USER } Link einfügen eBay Link einfügen Wikipedia Link Email einfügen { BBCODE_IMGALT_WEBTHUMB } Bild einfügen Text rechts um ein Bild fließen lassen Text links um ein Bild fließen lassen Textfluß unterbrechen { BBCODE_IMGALT_SLIDE } { BBCODE_IMGALT_PBSLIDE } { BBCODE_IMGALT_FLICKR } { BBCODE_IMGALT_PICASA } mp3 Sound einfügen { BBCODE_IMGALT_SOUNDCLOUD }
FLV Video einfügen DivX Video einfügen QuickTime Video einfügen RealMovie einfügen WindowsMediaVideo einfügen YouTube Video einfügen GoogleVideo Video einfügen MySpace Video einfügen MyVideo Video einfügen ClipFish Video einfügen Dailymotion Video einfügen { BBCODE_IMGALT_MEGAVIDEO } { BBCODE_IMGALT_METACAFE } { BBCODE_IMGALT_VEOH } { BBCODE_IMGALT_VIMEO } Streetfire Video einfügen GameSpot Video einfügen GameTrailers Video einfügen GotGame Video einfügen Gamevideos Video einfügen xFire Video einfügen
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Thema " Training in Hundeschulen"
Autor Nachricht
  Betreff:  Re: Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
Hallo Bea,

aber irgendwie hab ich doch die Hoffnung, dass, zumindest was Canis angeht, der eine oder andere sich ein paar Gedanken macht, evtl. die fachlichen Stellungnahmen dazu liest, sei es von Petra Führmann, den Hundeschulen-Verbänden, etc. und dadurch ins Nachdenken kommt!

LG
Brigitte
Beitrag Verfasst: So 20. Jan 2013, 13:34
  Betreff:  Re: Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
Ja, das stimmt. Aber trotz der teilweise auch sachlich gut begründeten Einwände und Erklärungen, was da falsch ist, wollen viele den schnellen Erfolg egal auf wessen Kosten es geht.

Denn auch da kamen ja Begründungen warum es so und nicht anders gelaufen ist. Ich las nirgends, dass einer schrieb: Wir haben da echt schlecht gehandelt. #s_orry#

Es wird weiter so gehen. Und wäre nicht ein Video vorhanden gewesen, dann gäbe es den Aufschrei auch gar nicht.

Mich ärgern vor allem auch die Halter, die so ein Anspruchsdenken an das Verhalten ihrer Hunde haben. Die ihnen keinen Rückhalt geben, sondern danebenstehen, wenn geruckt, nach unten gedrückt oder gebrüllt wird.

Na ja, sind sich hier ja alle einig.......ich hoffe nur, dass in ein paar Jahren keine HUnde mehr auf Plätzen so behandelt werden.
Beitrag Verfasst: So 20. Jan 2013, 12:52
  Betreff:  Re: Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
Hallo,

hier passt ja auch sehr gut der derzeitige (m.E. berechtigte, wenn auch sicherlich z.T. unsachliche) Shitstorm über den schüsselschlagenden Frank Fass unter der Anleitung von Michael Grewe (Canis) im Rahmen eines Workshops! Solange es noch solche Ausbilder von zukünftigen Hundetrainern gibt, muss man sich über gar nichts wundern!! Die z.T. geballte Inkompetenz ist immer wieder unglaublich!!

LG
Brigitte
Beitrag Verfasst: So 20. Jan 2013, 10:17
  Betreff:  Re: Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
Hi

neulich bin ich einem Weimaner und seinem Frauchen begegnet. Der Hund hat einen ziemlichen Jagdtrieb, wurde zeitweise jagdlich geführt und hat anschließend gewildert. Also keine leichte Aufgabe.
Der Hund läuft mit dünnem Kettenhalsband an langer Leine. Wie das aussieht bei einem jagdlich hochmotivierten Hund im Gelände, muss ich nicht erwähnen. Geschirr geht nicht, weil "da kann ich ihn nicht halten".
Der Hund hat einen Liegeplatz auf dem er zu Hause liegt. Wenn er wo anders liegen will, nimmt er sich seine Decke und legt die dahin. Fand ich absolut Klasse.
Neulich erzählte mir Frauchen: "Der ist ja ziemlich dominant"
"Wieso?"
"Er nimmt sich seine Decke, legt die woanders hin. Ich leg Hund und Decke zurück.... Er nimmt sie wieder. Das geht bis zu 10 Mal so. Der Hundetrainer hat auch gesagt, dass der dominant ist!".
Ich kenne den Hundetrainer. Er wollte Otis am Hu-Platz bewusst Fehler machen lassen, damit er ihm zeigen kann, wer der Platzhirsch ist. Das war unsere letzte Stunde dort (sollte eh nur Spassstunde sein, große Ansprüche hatte ich nicht gestellt).

Solange solche Hundetrainer noch aktiv sind, wird es weiterhin Hunde geben, die irgendwann "austicken", sich wehren, völlig gestresst sind, .....
(auch wenn das nicht der einzige Grund ist).

LG Bea
Beitrag Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 16:40
  Betreff:  Re: Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
absolute Anfänger, nicht vorinformierte Anfänger (was an sich schon schlimm genug ist) sind leider gläubig !
Und das solange, bis die ersten negativen Erfahrungen kommen.
Dann beginnt die Suche ....
Dass der Hund schlechte Erfahrungen gemacht hat, wie man das Vertrauen im Hund wieder aufbaut sind klare Baustellen und man kann solchen Hundehaltern nur wünschen, dass sie nicht vom Regen in die Traufe kommen.
Beitrag Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 15:36
  Betreff:  Re: Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
Ja, ich habe meine Trainer. Leider habe ich keinen Führerschein und bin auf die Hilfe meiner Tochter angewiesen. Sie beschäftigt aber schon einen unserer Hunde mit Agi in 25 km Entfernung.

Für Einzelstunden fahre ich weiter, aber in dem Fall geht es mir umd ein Training im Beisein anderer Hunde und das bieten einige Trainer gar nicht an.

Ich habe im Internet nach HP´s gesucht und mir aus den besuchten Seminaren versucht ein Bild zu machen oder auch aus den Fotos zu erkennen, ob z.B. ein Geschirr erlaubt ist.

Anrufe ergaben dann, dass man gewaltfrei arbeite, und bei einem Termin, um einen Kurs zu sehen, wurden dann Hunde verunsichert oder "Impulse am Halsband" #s_hok# gegeben und alles wurde damit begründet, das Hunde untereinander auch nicht zimperlich seien.

Oder wenn ich fragte, wie denn z.B. das Aufnehmen von Leckerchen draussen traineirt würde, kam als Antwort, dass der Hund das schon spüren muss, dass er das nicht darf. Wenn ich dazu nicht bereit wäre, würde ich nur die Arbeit behindern und sollte besser keinen Hund halten.

Nicht alle waren so krass, aber bei vielen wurden gar keine Körpersignale beachtet. So wurde ein Bearded Collie im Junghundekurs in jedem Freilauf dauerbestiegen von einem Labby und einem Setter. Der Trainer änderte nichts an der Situation sondern erklärte, dass so die HUnde nun klären würden, wer das "Sagen" hätte. Die folgenden Übungen machte der Beardie nur im ausschließlich geduckten Verhalten. In der Schule wurde nicht geruckt , nicht gebrüllt und relativ gut gearbeitet . A b e r sowas geht für mich gar nicht.

Es wird Zeit, dass sich was ändert.

Ich bin kein Anfänger und kann mir ein Bild machen, was aber wenn da absolute Anfänger hingehen?
Beitrag Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 15:24
  Betreff:  Re: Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
hallo Bea,

diese Beobachtungen kann man leider immer wieder auf Hundeplätzen machen und es ist bestimmt sehr schwer, den "Traum-Trainer" zu finden.
Aber solange sich jeder Trainer nennen darf, der meint, etwas von Hunden zu verstehen, weil Buch gelesen, weil mal einen Workshop besucht ....
solange es keine einheitliche Prüfung gibt um sich anschließend nach bestandener Prüfung Trainer nennen zu dürfen,
wird sich schwerlich etwas ändern.
Die "Traum-Trainer" gibt es aber, man muß nur lange genug suchen und tatsächlich wenn nötig etwas weiter fahren #s_mile#
Beitrag Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 14:48
  Betreff:  Thema " Training in Hundeschulen"  Mit Zitat antworten
Mit einem meiner 4 Hunde habe ich das Problem, dass er sich schwer abrufen lässt, wenn andere Hunde in der Nähe sind.

Das ist gar nicht das Thema hier :face: .

Es geht darum, dass ich nun nach 3 Monaten und endlos vielen "Besichtigungen" total enttäuscht über den Umgang mit Hunden auf den Plätzen bin.


Es gibt ganz viele Punkte, die mir aufgefallen sind.

Ich habe Trainer und die arbeiten so, wie ich es mir wünsche, das vorab. Leider sind sie weiter weg und das kann ich dann nur mit Unterstützung angehen.


Ich suchte eine Hundeschule mit einem eingezäunten sicheren Bereich , die aber anschließend auch ausserhalb arbeiten. Ich gebe meinen Hund generell an keinen Trainer ab und lehne Gewalt ab. Auch Erschrecken und Druck mag ich nicht.

Ihr glaubt gar nicht, wieviele schreiben oder sagen, sie arbeiten gewaltfrei und dann wird der Hund ins Platz gedrückt, der Richtungswechsel am Halsband gemacht, der Hund angebrüllt......
Die Welpenstunden waren für einige Welpen ein Trauerspiel, da sie in ihrer Unsicherheit völlig allein gelassen wurden. Aufreiten und penetrantes Rempeln in Junghundekursen wurde von Seiten der Trainer belächelt.....................

Jundhundekurse begannen mit 20 minütigen Vorträgen was nun alles anstehen würde und die HUnde mussten dabei sitzen und wurden gestraft, wenn sie das nicht konnten.

Gewaltfrei arbeitete auch die Hundeschule, die das enge Fußgehen beklickerte und auch sogar Leckerchen gab ( ich sah eine, da wurde nur selten was gegeben nach dem Klick) , aber heftig ruckte, wenn der Hund zuweit vorlief oder nicht mehr schmachtend den Halter anschaute.
Es wird Zeit, dass sich was ändert. Das ich auf das vertrauen kann, was vorgegeben wird zu sein.

Ein Trauerspiel ist das, was unter gewaltfrei verstanden wird.

Es gibt sie die Gewaltfreien Trainer, aber meist geben sie nur Einzelstunden und sind für mich viel zu teuer.
Beitrag Verfasst: Sa 19. Jan 2013, 14:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de