Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 00:18


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: So 28. Aug 2016, 18:08 
Offline
Newbie

Registriert: Di 16. Aug 2016, 12:58
Beiträge: 12
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flatcoated Retriever
Hallo,

Wheeltje hat ja seit der Welpenzeit Probleme mit der Schilddrüse, die sich in Agressivität gegenüber gleichalten Artgenossen gezeigt hat.
Mit 11 Monaten habe ich ihn endlich testen lassen, da meine Erziehung einfach nicht bei ihm ankam:
T4 0,7 (1,0 - 4,0)
Freies Thyroxin 0,4 (0,6-3,7)
TSH 0,05 (<0,5)
TAK negativ (negativ)
Die Organe waren alle im Referenzbereich.
Er bekam Forthyron eingeschlichen, bei 2 x 500 Mikrogramm tägl. (5 Wochen später) war der T4 bei 2,1.
Wir steigerten weiter bis morgens 700 Mikrogramm und abends 600 Mikrogramm.
Sein Wert lag bei 4,4 also leicht über dem Ref. Wert von 4,0
Ich sollte auf 2 x täglich 600 Mikrogramm zurück gehen und damit war er dann bei 3,56 am 08.10.15
Wheeltje bekam Ende April 2016 einen Kastrationschip gesetzt, da Chili wieder läufig werden würde und er wahnsinnigen Stress damit hat.
Am 30.06.16 war sein Wert auf 2,9 (1-4) und ich sollte 2 x tägl. wieder 700 Mikrogramm geben.
am 20.07.16 lag der Wert dann bei 8,4!!! (1,0-4,0)
am 10.08.16 dann 6,9 (wir hatten auf 2x650 Mikrogramm reduziert)
nun gebe ich ihm wieder 2x600 Mikrogramm täglich und er wurde, damit die Hormone beim Nachlassen des Chips nicht wieder verrückt spielen, vor 8 Tagen kastriert.
Die Ärztin möchte morgen wieder Blut nehmen?
Meine Frage: wie wirkt sicht die Narkose (vor 10 Tagen dann) aus? Soll ich lieber 2 Wochen später testen lassen?
Was meint ihr?

liebe Grüße

Renate


Zuletzt geändert von Neudabei am So 28. Aug 2016, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: So 28. Aug 2016, 21:08 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Renate
ja, ich würde nochmal 2 Wohen warten.
LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Mo 29. Aug 2016, 08:52 
Offline
Newbie

Registriert: Di 16. Aug 2016, 12:58
Beiträge: 12
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flatcoated Retriever
Danke, Bea

LG Renate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Fr 2. Dez 2016, 18:58 
Offline
Newbie

Registriert: Di 16. Aug 2016, 12:58
Beiträge: 12
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flatcoated Retriever
Hallo,

ich muss mich mal wieder melden:-) Der Wert von Wheeltje ist weiter gestiegen!
Nachdem er ab dem 28.9. 1x 600 und abends 1x 550 Mikrogramm bekam, war der Wert am 23.11. von 6,0 auf 6,2 angestiegen. Ich gebe ihm nun 2 x 500 Mikrogramm und hoffe, in 14 Tagen (ca. 3 Wochen nach dem letzten Blut zapfen) ist der Wert endlich mal tiefer. Ach so, mein Kleiner wiegt 29 kg.
Die Ärztin denkt, dass er durch die Kastra viel weniger Stress hat und deshalb auch weniger Forthyron braucht.

Allerdings: nach dem Feststellen der SDU sagte mir der damalige Arzt, er müsse immer nüchtern sein, wenn wir
Blut für den T4 nehmen. Die jetzige Ärztin ist der Meinung, dass ich Wheeltje wie immer füttern solle, damit wir den "Normalzustand" haben. Das kommt dann erst bei der nächsten Kontrolle, da Wheeltje bis jetzt immer nüchtern war.
Wie ist das bei den anderen? Nüchtern oder füttern wie immer?

LG
Renate


Zuletzt geändert von Neudabei am Fr 2. Dez 2016, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Sa 3. Dez 2016, 22:07 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Renate,

Spike ist bei der Blutentnahme nur nüchtern, wenn auch noch andere Parameter bestimmt werden, bei denen es drauf ankommt, dass der Hund nüchtern ist.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Mi 7. Dez 2016, 17:36 
Offline
Newbie

Registriert: Di 16. Aug 2016, 12:58
Beiträge: 12
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flatcoated Retriever
Danke, Claudia:-)
Nun wird der Tag der Blutabnahme bei uns auch ruhiger ablaufen, Wheeltje ist extrem verfressen (Retriever halt #y_es# ), da war der halbe Tag ohne Futter immer eine Herausforderung d_iablo

liebe Grüße
Renate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2016, 18:19 
Offline
Newbie

Registriert: Di 16. Aug 2016, 12:58
Beiträge: 12
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flatcoated Retriever
Hi,
gerade hat meine Tierärztin angerufen. Wir haben heute Blut zapfen lassen und trotz Forthyron- Reduzierung ist der Wert in 3 Wochen wieder angestiegen: von 6,2 auf 6,5!
Ab sofort bekommt Wheeltje 2x 400 Mikrogramm, in 3 Wochen wieder testen.

Dann sind wir nach der Kastra von 2x700 auf 2x400 Mikrogramm runter, wie genial.
Endlich kommen wir in einen "normalen" Bereich

LG
Renate


Zuletzt geändert von Neudabei am Di 13. Dez 2016, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2016, 23:15 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Renate,

wie schwer ist Wheeltje denn? "Normaler Bereich" wäre bei Thyroxin-Substitution 20-40µg/kg Körpergewicht.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2016, 10:50 
Offline
Newbie

Registriert: Di 16. Aug 2016, 12:58
Beiträge: 12
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flatcoated Retriever
Hallo Claudia,

er wiegt 27,8 kg, sieht sehr drahtig aus und bekommt Futter für 30 kg. Trotz Kastra noch nicht zugenommen.

LG
Renate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: mein Rüde ist kastriert worden
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 22:55 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Renate,

dann wäre mit einer Tagesdosis von 600-1200µg zu rechnen. Also 2x300 bis 2x600µg. Mit 2x400µg =800µg Tagesdosis würde er gut dazwischen liegen. Ich bin gespannt auf seine Blutwerte.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de