Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 20:05


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2013, 22:40 
Offline
Hauptadministrator
Hauptadministrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 19:07
Beiträge: 3466
Themen: 601
Bilder: 52
Wohnort: Lörrach
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: DSH
Hallo zusammen

Immer wieder werde ich darauf angesprochen dass hier im Forum nur noch SDU-Themen behandelt werden.

Ich finde es gut dass hier im Forum SDU ein Thema mit grossem Interesse ist.
Ich finde es nicht gut dass deswegen andere inzwischen dem Forum fern bleiben........

Früher waren Barf, Klicker Erziehung nach A+ und A- und vieles andere Themen die auch nicht jedem lagen, aber die Foren wie das z.B. von Rolf Gautschi waren immer gut besucht.....

Heute gibt es deren mehr und man sucht sich nur noch das aus wo man seine "heile Welt des eigenen Hundelebens" findet....

"Ne da wo von dem Blödsinn SDU geschrieben wird da will ich nicht sein...."

Kaum einer schaut über seinen Tellerrand und setzt sich mal loyal mit dem Thema SDU auseinander.....

SDU gab es sicherlich schon lange, nur war die Forschung nicht so weit wie heute - Parallelen findet man auch in der Humanmedizin.

Früher und leider auch noch heute werden "hipplige" Hunde einfach mal so kastriert da die landläufige Meinung bei den Hundebesitzern immer noch darin liegt dass sie dann ruhiger werden - viele TA's machen das dann auch, man verdient ja daran.....

Eben dieser Mythos - mit Kastration kann man vieles heilen - hemmt viele HF sich mit anderen Alternativen anzufreunden.

Ich habe meinen TA ( normaler TA der sich aber sehr ins Zeus gelegt hat als mein Hund Dux mit 11 Jahren die Junghundekrankheit "Knochenhautentzündung" bekommen hat. ) gefragt ob ihm SDU ein Begriff sei - er meinte klar heute ist die Forschung einen Schritt weiter als vor vielen Jahren.

Also was ist falsch daran eben HF's mit SDU-Verdacht innerhalb von Yorkie-rg eine Nachlese - und Diskussionsgelegenheit zu geben?

Wer kann sagen dass er nie auch einen SDU-Hund haben wird?

Dann wieder reumüdig wieder ins geschmähte Forum zurückkehren????

Und - es wird niemand gezwungen SDU-Beiträge zu lesen!!!
Das obliegt jedem selbst, also keine Entschuldigung!
Per Portal wird jedem die neusten Beiträgen angezeigt - ist er nicht in der Gruppe SDU sieht er sie auch nicht.

Ich finde es schade dass inzwischen viele die Meinung hier haben, dass wo über SDU geschreieben wird man selbst keine persönliche Diskussion startet oder an anderen bestehenden teilnimmt.....

Würde mich über eure Meinugen zu diesem Thema freuen.

_________________
Gruss Peter




webmaster@yorkie-rg.net

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.( Ernst R. Hauschka )

Hunde glauben, sie seien Menschen. Katzen glauben, sie seien Gott.

Denke nie du denkst, denn wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nicht, dann denkst du nur du denkst, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.

Bild

#pc1#
© 2010 - 2017 # # # Alle Rechte Vorbehalten auf die Rechtschreibfehler - wer welche findet kann sie behalten # # #. All Rights Reserved.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2013, 23:50 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Sep 2011, 22:02
Beiträge: 31
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Australian Shepherd
Ich bin selber eine betroffene Hundebesitzerin... Meine Hündin hat eine SDU und ohne die wertvollen Tipps hier im Forum, wäre mein Wissen nicht so weit wie es heute ist. Ich habe mich hier speziell wegen dem Thema SDU angemeldet, war eine Empfehlung von irgendwem.

In jedem Forum gibt es spezielle Themen die intensiver diskutiert werden, dass ist nun einmal so. Aber deswegen ein Forum meiden? Nein, dann sollte doch jeder User seinen aktiven Beitrag dazu leisten, dass auch andere Themen diskutiert werden und diese Themen am Laufen bleiben/halten. Aber sich hinstellen und "schmollen", dass ist der falsche Weg, in meinen Augen.

Und wie schon gesagt wurde, wen das Thema SDU (noch) nicht interessiert, der kann genügend anderes hier lesen.

_________________
Böse Mädchen kommen in die Hölle. Ich nicht, ich hab da Hausverbot...
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 00:16 
Auch auf die Gefahr hin dass ich als blöd angesehen werde......was ist SDU ??


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 00:24 
Offline
Hauptadministrator
Hauptadministrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 19:07
Beiträge: 3466
Themen: 601
Bilder: 52
Wohnort: Lörrach
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: DSH
Hallo Holger

Holger(GHV) hat geschrieben:
Auch auf die Gefahr hin dass ich als blöd angesehen werde......was ist SDU ??


Wenn man sich einlogt ist der Beitrag gleich zu lesen ~hehe~

SDU = Schilddrüsenunterfunktion

Wenn das falsch ist steinigt mich beasin #w_ink#

_________________
Gruss Peter




webmaster@yorkie-rg.net

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.( Ernst R. Hauschka )

Hunde glauben, sie seien Menschen. Katzen glauben, sie seien Gott.

Denke nie du denkst, denn wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nicht, dann denkst du nur du denkst, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.

Bild

#pc1#
© 2010 - 2017 # # # Alle Rechte Vorbehalten auf die Rechtschreibfehler - wer welche findet kann sie behalten # # #. All Rights Reserved.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 02:39 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Do 22. Aug 2013, 15:45
Beiträge: 4
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: West Highland-White-Terrier
Ich bin direkt darauf hingewiesen worden, dass es im Yorkie-Forum ein gutes SDU Forum gibt und das man da auch aussagekräftige Antworten bekommt.
Was ist daran falsch, wenn sich ein Forum auch speziell mit diesem Thema beschäftigt und auch qualifizierte Meinungen dazu unterhält.

Mein Kommen war auf Empfehlung dieses Unterforums und ich finde, auch andere Themen werden mich interessieren, denn ich barfe meinen Hund und werde ganz bestimmt auch dazu meine Beiträge und Erfahrungen leisten.

Ich kann derartige Diskussionen nicht verstehen, jeder kann doch froh sein, wenn er dieses Thema vorerst einmal ignorieren kann und es steht doch jedem frei, ob er sich die Beiträge durchliest. #n_ea#

Macht bitte weiter so, im Interesse aller Hunde und Hundehalter kann man nichts falsch machen!
Dankeschön! #g_ive_rose#

Lieben Gruß Ille


Zuletzt geändert von Ille am Sa 24. Aug 2013, 02:41, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 07:51 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Nov 2006, 23:20
Beiträge: 267
Themen: 4
Wohnort: Bischoffen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Peter hat geschrieben:
Heute gibt es deren mehr und man sucht sich nur noch das aus wo man seine "heile Welt des eigenen Hundelebens" findet....

"Ne da wo von dem Blödsinn SDU geschrieben wird da will ich nicht sein...."

Kaum einer schaut über seinen Tellerrand und setzt sich mal loyal mit dem Thema SDU auseinander.....

Nun haben wir Kritiker mit den blöden Bemerkungen aber eins auf die Mütze gekriegt...

Es gab hier schön öfter über dieses Thema Bemerkungen, woraufhin eine eigene Rubrik für SDU'ler eingerichtet wurde. Und für Menschen, deren Hunde unter einer SDU leiden, ist dieses Forum Gold wert. Ich selber habe schon Leute hier her empfohlen.

Anfänglich habe ich mir auch aufmerksam die SDU Threads mit sämtlichen Blutwerten und deren Diskussion durchgelesen.

Jedoch kommt es mir tatsächlich so vor (meine eigene subjektive Meinung), als wenn dieses Thema die Oberhand gewonnen hat, aus welchem Grund auch immer. Mag sein, dass es wenig Foren gibt, die sich so ausführlich mit diesem Thema beschäftigen.

Und ja, es wurde in früheren Zeiten vermehrter über andere Themen diskutiert und ich habe das Gefühl, dass das nachgelassen hat. Gerade weil ich über meinen Tellerrand schaue, fällt mir das auf. Das Forum hat insgesamt an Lebendigkeit verloren - ob das an einer Rubrik SDU liegt, das würde ich allerdings bezweifeln, denn es sind ja sämtliche andere Rubriken, die man sich als Hundehalter nur wünschen kann, vorhanden.

lg
Silvia #b_ye2#


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 07:58 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mo 19. Jan 2004, 08:29
Beiträge: 5
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Eurasier
Hallo Zusammen

und ich mein, wenn irgend etwas ein Mensch trifft setzt er alle Hebel in Bewegung um eine Lösung zu finden.
Bis dahin aber, gehen Viele sehr speziell mit den Sorgen Anderer um.

Da es ja ein Einzelbereich ist, mein ich auch, man könnte den übergehen..........und dann wenn wie oben geschrieben, vielleicht sogar mal davon profitieren!

Im Übrigen, es gibt viele verschiedene Möglickeiten einem kranken Hundi zu helfen.........allzu viel auf einmal, kann aber auch wieder schädlich sein.
Meiner Einer ist nicht mehr so häufig hier, weil halt zu Viele auch im Bereich Ernährung sehr extrem wurden. Alternativen zur heutigen Frischfütterung werden zu schnell 'abgeschmettert'. Eigentlich schade, da es immer noch viele HuHa's gibt, die aus x-welchen Gründen lieber fertiges Futter in den Napf geben. Denen zu helfen, ein chemiefreies Futter (Alternative) zu finden, wär m.E. sinnvoller als nur auf so genanntem Frischfutter zu bestehen!

Aber auch da gilt für mich persönlich, jedem das Seine und mir ein bissel mehr ~sorry2~

Gruss
Kathy


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 08:02 
Offline
Ist gerade angekommen

Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:00
Beiträge: 1
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Deutscher Schäferhund
Hallo

Ich habe auch eine SDU-Hündin und bin durch ein anderes Forum auf Yorkie-rg aufmerksam geworden und was ich hier an Informationen bekommen habe, habe ich in keinem anderen Forum - nichtmal von meinem TA - bekommen.

Ich bin froh diese Forum gefunden zu haben, denn so konnte ich die Fehler die ich gemacht habe korrigieren und meinem Hund geht es jetzt deutlich besser.

Es muss sich doch niemand dieses Thema ansehen, wenn man nicht betroffen ist. Es hindert doch niemand andere User daran Beiträge in anderen Themen zu erstellen.

Glücklich sei der Mensch, der einen gesunden Hund hat und solche Themen nicht braucht. Hätte ich auch gerne, aber dem ist nicht so und nun muss ich versuchen das beste daraus zu machen.

Macht weiter so.

Gruß
Sonja


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 09:25 
Offline
Kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Feb 2006, 10:35
Beiträge: 97
Themen: 6
Wohnort: Bayern
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Pudel
Hallo Peter,

ich bin auch hier gelandet, weil ich einen SDU-Hund habe. Ich bin sehr froh, daß dieses Thema hier so ausführlich und kompetent behandelt wird.
Ich finde es gut, wenn es Foren mit Themenschwerpunkten gibt - dadurch unterscheiden sie sich voneinander.

vita hat geschrieben:
Jedoch kommt es mir tatsächlich so vor (meine eigene subjektive Meinung), als wenn dieses Thema die Oberhand gewonnen hat, aus welchem Grund auch immer. Mag sein, dass es wenig Foren gibt, die sich so ausführlich mit diesem Thema beschäftigen.

Und ja, es wurde in früheren Zeiten vermehrter über andere Themen diskutiert und ich habe das Gefühl, dass das nachgelassen hat. Gerade weil ich über meinen Tellerrand schaue, fällt mir das auf. Das Forum hat insgesamt an Lebendigkeit verloren - ob das an einer Rubrik SDU liegt, das würde ich allerdings bezweifeln, denn es sind ja sämtliche andere Rubriken, die man sich als Hundehalter nur wünschen kann, vorhanden.


Hallo Silvia,

warum schreibst Du nicht über andere Themen, wenn Du das hier wieder mehr haben möchtest?
Über was wann wie hier diskutiert wird liegt ja in erster Linie an den Usern. Wenn niemand etwas schreibt, kann auch ein Admin/Mod machen was er will, es ändert sich nix. Wo sind all die Schreiber der anderen Themen geblieben? Warum schreiben sie nicht mehr? Liegt das wirklich nur daran, daß es hier einen großen SDU-Bereich gibt? Kann ich mir nicht vorstellen. Andere Foren haben auch Themenschwerpunkte und trotzdem wird über andere Themen diskutiert.

LG Doris


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ist Yorkie-rg zu SDU-lastig???
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 09:38 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 07:42
Beiträge: 8
Themen: 2
Wohnort: hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: labbi-malamut-mix
Xena hat geschrieben:
Hallo

Ich habe auch eine SDU-Hündin und bin durch ein anderes Forum auf Yorkie-rg aufmerksam geworden und was ich hier an Informationen bekommen habe, habe ich in keinem anderen Forum - nichtmal von meinem TA - bekommen.

Ich bin froh diese Forum gefunden zu haben, denn so konnte ich die Fehler die ich gemacht habe korrigieren und meinem Hund geht es jetzt deutlich besser.

Es muss sich doch niemand dieses Thema ansehen, wenn man nicht betroffen ist. Es hindert doch niemand andere User daran Beiträge in anderen Themen zu erstellen.

Glücklich sei der Mensch, der einen gesunden Hund hat und solche Themen nicht braucht. Hätte ich auch gerne, aber dem ist nicht so und nun muss ich versuchen das beste daraus zu machen.

Macht weiter so.

Gruß
Sonja

das unterschreibe ich genau so!!!!!
bitte bitte so weitermachen, ich bin in einem barfforum, auch hier gibt es flauten und eben themen die hervor gehoben werden und besser besucht sind.
finde ich völlig normal und ist jedem seine entscheidung was er liest. habe hier sofort geholfen bekommen und das ist mir am wichtigsten in einer zeit in der man den kopf voller sorgen um sein tier hat.
bea und susanne haben mir hier sehr geholfen, an dieser stelle nochmals vielen vielen herzlichen dank #g_ive_rose# #g_ive_heart#
lg moni und sam


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de