Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 23:18


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Fr 25. Okt 2013, 23:59 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo
Otis und ich wohnen ja nun in einem riesen Haus.
Otis wohnt nach wie vor im EG.
Ich wohne im EG – und im 1. OG. Im 1. OG schlafe ich und arbeite dort (sofern ich nicht auswärts arbeite). Also insgesamt verbringe ich viel Zeit im 1. OG.
Nicht, dass Otis nicht ins 1. OG dürfte. Vielmehr soll er eigentlich mit hoch kommen.
Aber wenn ich ihn nachts mit hoch nehme, legt er sich auf die im Schlafzimmer liegende Hundematratze, schaut mich an, wartet, steht auf und geht nach unten. Nach ca. 5 Minuten.
Analog, wenn ich ihn tagsüber mit hoch nehme.
Ok, dachte ich mir, wenn er nicht will, will er nicht.
Wenn ich am Wochenende tagsüber mal auf der Couch sitze (was überhaupt erst in der letzten Zeit mal vorkam) und Otis irgendwo im WoZi rumliegt, passiert es ab und an, dass er aufsteht, rumläuft, jummert. Wenn ich dann auf mich aufmerksam mache, schaut er mich an und legt sich dann wieder „beruhigt“ hin.

Seitdem wir hier wohnen hat Otis einen relativ hellen und relativ weichen Kot. Leider blieb mir keine Zeit, mich um darum (oder um verschiedenes andere) zu kümmern (hier war einfach Notstand…).
Nun – wo ich etwas Luft habe - hatte ich schon überlegt, ob ich die Dosis erhöhe, reduziere, eine TA aufsuche, jedenfalls das Thema mal in Angriff nehmen…..

Letzte Woche habe ich Otis samt seinem heiß geliebten Kuschelkissen nachts mit hoch genommen (musste sein) und ihm die Flucht nach unten versperrt. Wohl oder übel musste er auf seinem Kuschelkissen im 1. OG schlafen.
Am nächsten Tag schien er sich enger an mich anzuschließen.
Daraufhin habe ich ihn die nächste Nacht wieder mit hoch genommen (riesen Diskussion mit ihm) und den Abgang versperrt.
Und dann fiel mir auf, dass sein Kot härter und dunkler – also eher normal – wird.
Seitdem „zwinge“ ich ihn jede Nacht mit hoch (weil Diskussionen gibt es jeden Abend) und hab ihn an den beiden Tagen, an denen ich home office hatte, jeweils für rd. 2 Std. ins Arbeitszimmer „gezwungen“ (ein Leberwurstbrot das ich zu Mittag esse, wirkt Wunder).
Inzwischen schläft er auf der Hundematratze und ignoriert sein Kuschelkissen. Ja, wenn ich morgens aufstehe, die Treppensperre wegnehme und runter gehe, schläft er einfach oben weiter, bis ich mit dem Geschirr in der vor ihm stehe (ok – 6 Uhr morgens ist definitiv nicht seine Zeit).

Jedenfalls scheint es ihm gut zu tun, in meiner Nähe zu sein. Allerdings würde er mit mir wohl lieber im EG wohnen.
WAS er gegen das 1. OG hat, kann ich ergründen. Ich dachte, es wäre die Hundematratze (auf der vorwiegend Sina gelegen hat), aber das kann es nicht sein.
Hat jemand Ideen?

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 08:13 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Nov 2006, 23:20
Beiträge: 267
Themen: 4
Wohnort: Bischoffen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Dafür muss ich allerdings jeden Abend, wenn ich zum Schlafen ins WoMo gehen will, lange Diskussionen mit ihm führen. Er will im Haus bleiben
Ich denke mal, dass Otis durcheinander ist, weil so viele Veränderungen passiert sind. Manche Hunde stehen überhaupt nicht auf Veränderungen. Wenn du nie auf 2 Stockwerken gewohnt hast, ist das für ihn natürlich sehr verwirrend.
Wahrscheinlich muss er sich erst daran gewöhnen und das kann schon dauern.

lg
Silvia #w_ave#


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 10:32 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2008, 19:15
Beiträge: 211
Themen: 22
Bilder: 1
Wohnort: Krokau
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: weißer Schäferhund mit Wildfärbung
Hallo,

kann Otis denn in den Nächten, in denen er mit Dir oben schläft, auch entspannen oder steht er häufiger auf und wechselt die Liegeplätze?
Kannst Du einen Unterschied in seinem Wohlbefinden feststellen je nachdem wo er nachts geschlafen hat? (oben oder unten)
Zieht es im OG vielleicht mehr? Ist er empfindlich, was Windgeräusche angeht?

Ich kann mich ansonsten Silvia nur anschließen - es gibt Hunde, die Veränderungen in ihrem Leben durcheinander bringen (ich habe auch so ein Exemplar).
Wir sind vor zwei Jahren in ein großes Haus mit mehreren Etagen gezogen, Flocke hat sowohl unten als auch oben im Schlafzimmer ein Bett. Wenn einer von uns beiden Erwachsenen früher ins Bett geht als der andere bleibt Flocke immer bei demjenigen, der sich noch unten im EG aufhält. Geht der letzte dann auch ins Schlafzimmer hoch, geht er automatisch mit.
Ist einer von uns allerdings über Nacht weg, dann bleibt Flocke automatisch unten im EG, da hilft auch kein Leberwurstbrot im OG. Er scheint unten warten zu MÜSSEN, bis alle seine Schäfchen wieder zu Hause sind. Er hat keine Ruhe, mit mir im Schlafzimmer zu schlafen, wenn mein Partner über Nacht weg ist und genauso ist es auch, wenn ich über Nacht nicht da bin.

Hat Otis vielleicht für sich einen Grund, unten auf etwas warten zu "müssen"?
Das kann für einen Hund ja auch Stress bedeuten, auch wenn man ihm nichts anmerkt...es sich dann aber im Kot widerspiegelt.
Wenn Du ihn mit hoch nimmst und er sich dort auch entspannen kann, dann nimmst Du ihm vielleicht den Druck, unten auf etwas warten zu müssen und deshalb ist sein Kot dann auch besser geworden. Nur so ein Gedankengang....

_________________
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
er wird lediglich dafür sorgen, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass es Dir nicht mehr schmeckt.
(Helen Thomson)


Zuletzt geändert von flake am Sa 26. Okt 2013, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 14:34 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
hallo Bea,
vielleicht fehlt auch ihm immer noch Sina oder eine neue Partnerin ?!

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 20:20 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Bea,

klingt jetzt vielleicht total verrückt, bin ich auch nur durch Biggis Post drauf gekommen: Veilleicht meint er ja, dass er unten auf Sina warten muss? Weil Sina ja ohne Dich nicht mehr die Treppe rauf kommen würde und Du bist ja oben? Wenn Du ihn aber zwingst, mit zu kommen, dann hast Du ihm ein Stück weit diese Entscheidung und diesen Stress abgenommen (so nach dem Motto: Heute kommt sie nicht, Du brauchst nicht zu warten und kannst bei mir schlafen).
Vielleicht fühlt er sich auch tatsächlich oben nicht wohl, weil er es nicht gewohnt ist. Aber nicht bei Dir zu schlafen, scheint eindeutig Stress zu sein. Musst noch mal umziehen, in einen großen, ebenerdigen Bungalow *duck-und-wech*

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: Fr 1. Nov 2013, 21:22 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi ihr
Danke für die Antworten. Die Veränderungen für ihn dieses Jahr waren ja wirklich viel. Das hat ihm sicher zu schaffen gemacht. Inwiefern er auf Sina "wartet" - keine Ahnung. Vermissen tut er sie sicherlich.
Meine anfängliche Idee, einen zweiten Hund dazu zu nehmen, hat sich erstmal zerschlagen. Ich hab noch einen Hund in spe.... Und drei wären dann zuviel.
Dieser Hund in spe hat in letzter Zeit mal die ein oder andere Nacht hier verbracht. Er ist anstandslos (ohne Aufforderung) mit hoch und hat sich auf die Hundematratze geschmissen. Das hat Otis NICHT dazu bewogen, ebenfalls mit hoch zu kommen. Ihn habe ich (nachdem dieser Hund hier mehrmals genächtigt hatte), wie gesagt mit hoch "gezwungen".
Wenn er mit oben ist, schaute er mich anfangs "verkrampft" an, um dann aber in einen tiefen festen Schlaf zu fallen. Inzwischen - tata - geht er freiwillig hoch, während ich Zähne putze. Und wenn ich morgens aufstehe, stürzt er nicht sofort runter. Nein, ab und an muss ich ihn oben wecken und ihm mitteilen, dass wir jetzt Gassi gehen könnten.... Tagsüber ist er allerdings noch recht zurückhaltend mit dem mit hoch kommen.
Meine Ideen, wieso er nicht mit hoch mag (auch wenn es für ihn stressfreier ist):
  • er will unten Bewachen
  • er wartet auf irgendwas (auf was auch immer)
  • er ist es vom Vorbesitzer nicht gewohnt in die oberen Etagen zu dürfen
  • er ist es von seinem Vorbesitzer nicht gewohnt, mit ins Schlafzimmer zu dürfen (erklärt aber nicht, wieso er nicht ins Arbeitszimmer mag)
  • er hat anfangs hier im Haus die oberen Etagen als zu warm empfunden und meint nun, er dürfe nicht hoch (*)
  • achja - dann gibt es auch noch die Idee, dass der Wind und das leise Klappern der Außenwandverkleidungen und Geräusche aus dem Nachbarhaus eher zu hören sind und er deswegen nicht hoch mag (ist aber eher unwahrscheinlich, weil er ja immer weniger hört).

Apropo hören: heute endlich (hüstel) haben wir mit dem Vibrationshalsband angefangen. Erstaunlicherweise hat er es ratzfatz rausgehabt, dass vibrieren = Stehenbleiben heißt. Hat was für sich, wenn man damit anfängt, wenn der Hund noch was hört.
@Susanne: nun muss ich nur noch raussuchen, wie du die beiden Knöpfe belegt hattest.... ICH merke da ja nach wie vor kaum einen Unterschied ;)
(PS: gibts was neues?????)

LG Bea



(*) im Sommer, als wir renoviert haben, ist er anstandslos mit hoch und hat auch schonmal oben mitten in Farben, alten Tapeten und vor allem im Weg gelegen. Allerdings lag er lieber draussen, auf der Terrasse. Nach dem Einzug, als er nachts mit hoch sollte, war es oben deutlich wärmer und er hat sich lieber ins Kühle nach unten verzogen. Zumindest dachte ich, dass es deswegen war.

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: Sa 2. Nov 2013, 10:39 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Bea,

weshalb Otis nicht mit hochkommen mag, wird wohl Spekulation bleiben, aber wenn er jetzt abends schon freiwillig hochläuft, ist das doch ein großer Fortschritt!

Zum Halsband:
Toll, dass er es so schnell gelernt hat! Da Lex ja schon einige Zeit gebraucht hat, bis er raushatte, was es bedeuten soll und ich auch oft den Eindruck hatte, dass er ein kurzes Vibrieren oftmals gar nicht merkt, habe ich die Taste mit dem 3 x kurz Vibrieren überhaupt nicht benutzt. Habe nur die benutzt, wo es Vibriert, solange ich draufdrücke und Vibrieren hieß "Stopp". Er hat selber "Stopp und mich anschauen" draus gemacht, was äußerst praktisch war, weil ich so gleich mit Handzeichen weitermachen konnte. Weitere Signale gab es über das Halsband nicht.

Zu Lex:
Weiterhin auf und ab. Vor drei Wochen sah es ganz schlecht aus (blutiger Durchfall und er hat rasant abgebaut, aber nach 2 Infusionen ging es wieder bergauf), aber er hat sich super erholt und die letzte Woche ging es ihm richtig gut. Seit gestern merkt man ihm wieder das Wetter an, nass-kalt mag er nicht mehr, da gehts immer etwas schlechter. Schaun wir mal, wie es sich in Herbst und vieleicht auch noch Winter? weiter entwickelt.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 21:07 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Vorgestern....

war ich nachts lange weg, ohne den Dicken.
Als ich nach Hause komme, ist mein Hund weg #s_orry#
Kein Otis im Flur, kein Otis in der Küche, kein Otis im Wohnzimmer. #u_nknown#
Ob ihn die Nachbarin geholt hat, weil sie mitgekriegt hat, dass ich weg bin?????
Als ich nach oben gehe, liegt da ein verpennter Otis auf seiner Matraze und blinzelt mich an: "Ich bin schonmal hoch gegangen, wie sich das gehört" ~haha~ #y_ahoo#

Die letzte Nacht hat er dann im Nachbarzimmer auf der Hundematraze gepennt. War ihm wohl unter dem Fenster zu kalt.


Halsband:
gestern ging es gar nicht #s_hok# #s_hok# Bis ich auf die Idee kam, dass es vielleicht nicht richtig sitzt. Also enger gemacht und sicher gestellt, dass das Scalibor-Halsband nicht drunter gerutscht ist. Dann gings wieder :top:

@Susanne: ich drük Lex die Daumen.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Vermeidungsstrategie
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: So 30. Mär 2014, 22:56 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

der Dicke liegt inzwischen ganz viel in den oberen Stockwerken, auch wenn ich noch unten bin.
Alternativ hat er nun bei dem schönen Wetter den Garten für sich entdeckt und abends muss ich ihn fast rein "prügeln".
Ebenso findet er es toll, morgens, wenn ich noch gemütlich frühstücke, mal eben zum Pippi rauszudüsen. Oder auch mal für mehr.

Im Nachbagarten wohnt ein unkastrierter Rüde und unkastrierte Rüden findet Otis immer sehr suspekt. So suspekt, dass er sich in freier Wildbahn nach sehr kurzer Zeit auf den Rüden stürzt und kämpft wie ein Löwe. Die meisten echten Rüden findet das nur nervig und lästig.
Seit ich hier wohne, hatte ich Angst, dass Otis den wackeligen Zaun platt macht und den Rüden überfällt. Die ganze Zeit gabs noch einen Sichtschutz, der ist aber nun vom Winde verweht. Also freier Blick auf den Rüden. An dem muss allerdings - nimmt man das Gepinkel als Maß der Dinge - das Testosteron vorbei geschossen sein. Oder vielleicht hat er auch Gelenkprobleme. Keine Ahnung.
Jedenfalls hat Otis freien Blick auf den Rüden und meist liegt er - weil er dann alles wichtige im Blick hat (Haustür, Garage, Leckerli verteilende Nachbarn...) - in dem Stück Rasen vor dem an den Rüdengarten angrenzenden Zaun.
Aber oh Wunder:
Wenn der Rüde draussen ist fährt Otis verschiedene Stratgien:
entweder er dreht dem Rüden den Rücken zu - "Ich hab nichts gesehen, also muss ich mich nicht aufregen". Selbst wenn der Rüde bellt, hört Otis das nicht. Er ist ja taub :rolleye1:
Oder er legt sich in den zweiten Garten, von dem aus er aber keinen Blick auf irgendwas hat und der ihm eigentlich auch zu warm ist. Aber bevor er doch noch dem Rüden ins Auge schauen muss :face:
Ich hoffe, es bleibt so friedlich :top:

LG Bea und Plüschmonster Otis

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Umbruch
Posting Nummer:#20  BeitragVerfasst: Di 1. Apr 2014, 08:57 
Offline
Foren-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2011, 11:51
Beiträge: 40
Themen: 8
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: viele :)
... siehste, der alte Mann ist halt doch ne coole Socke! :)

LG katrin

_________________
beste Grüße Katrin und Zoo
Bild
http://www.rhs-sachsen-nord.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de