Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 19:45


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff: RE: Hüten
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Do 24. Jul 2008, 01:45 
Zitat:
Original geschrieben von Alex

Hallo Heidrun,

ja, so wie Danny schon beschrieben hat, wird nicht jeder Hund gleich auf eine ganze Meute Schafe los gelassen. Erst wird am kleinen Kreis gearbeitet, wie Danny beschrieben hat, Hund außen, Schafe (6-8 waren es bei uns) innen. Funktionert es und der Hund reagiert auf Kommandos, dann betritt man den Innenkreis. So war es bei uns. Das Antesten, ober der Hund dann doch flüchtet oder doch mal etwas Schaf testen möchte ;(


:_h heute gab es schaf bei uns... aber kein selber erlegtes ;-)

im ernst, liebe alex, erwachsene schafe wird sie nicht erbeuten wollen. ich hätte nur bei herumflitzenden lämmern bedenken, da sie ja von nichts und keiner art jungtiere mag... daß sie dann nicht am hüten, sondern am wütend werden wäre und ich wie ein schießhund aufpassen müßte, ein stoppkommando zu setzen, wenn sie auf eins losginge... aber eben - macht ja nix im grunde, denn sie wird ja höchstens ein wenig "hobbyhüten" und da gibt es keine lämmer...

Zitat:
Ja, versuch doch mal Deine Zugangsdaten zu finden, dann kann ich Dir den Link zu den Videoaufnahmen von Zeno schicken. Dann kannst Du erkennen, wie ein Mudi hütet.


au ja! das möchte ich gern sehen! daten kommen noch!

lg, heidrun



Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Hüten
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Do 24. Jul 2008, 01:51 
Zitat:
Original geschrieben von Danny

Zitat:
Original geschrieben von heidrun als gast

....also veranstalter hätte ich natürlich auch mächtig ungern einen hund, der mir die schaffe wild durcheinanderscheucht ;-) seeehr ungern oder besser gesagt würde ich ihn nur bis zu dem moment dulden, wo ich ihn wieder eingefangen hab ;-)...


Wenn es Dich beruhigt: es gibt auch durchaus hundeerfahrene Schafe, die umgekehrt mal dem Möchtegernhüter die Manieren beibringen.... das kann dann hartes Lehrgeld sein, dass der Hund da zahlt.... ;)


liebe danny, neee, das beruhigt mich keineswegs! denn sie ist ja dann wieder mimosig... wenn mehrere schafe - womöglich welche mit schwarzen köpfen - auf einmal kommen, kriegt sie angst. wenn ihr jetzt eins ne lektion verpassen würde, wäre sie immer zwischen attacke und weglaufen. (ein paarmal weglaufen, dann immer härter auf attacke umstellen und sorry - sie wäre dann stärker, wenn sie wüßte wie es geht...). nene - in dieses stimmungsdilemma soll sie gar nicht kommen. sie soll weder die schafe durcheinanderbringen, noch selber verängstigt werden, da sie dann nicht locker läßt, bis sie die kontrolle zurückerlangt, aber sauer wird. ich werd aber hier mal im streichelzoo wieder mit langer leine gehen. da war ich als mal bei den rehen. die schafe interessierten mich nie und ich dachte, da geh ich nicht hin, denn das bringt nur unruhe in den hund, weil er dann hüten will und nícht darf. aber wenn sie vielleicht darf, üben wir mal vor!

Zitat:
Schafe hüten ist nicht gleich Schafe hüten. Je nach Schafrasse haben die Tiere eine unterschiedliche Fluchttendenz. Die von Dir angesprochenen Kamerune z.B. sind mitunter extrem "flitzig", manch andere Rasse dagegen geht eher mal auf Konfrontation. Dann ist es auch noch ein Unterschied ob erfahrenen Alttiere oder die Jungböcke, etc.


einleuchtend. und ich schätze, ich frage dann an, ob auch wirklich nur erfahrene alttiere da sind und zwar welche, die nicht nur borders kennen sondern auch hunde, die dichter kommen. dann kann ich sicher beruhigt sein ;-)

Zitat:
Aber in der Regel suchen die Ausbilder die passende Ausbildungsmethode samt dazugehörigen Schafen gezielter aus, zumindest im Einzeltraining.


es gibt ja so ne tolle schäferin, die war im fernsehen schon mal. die total leise und kommunikativ mit ihren hunden arbeitet. die hatte ne klasse ausstrahlung. leider weiß ich nicht mehr wie sie heißt. zu der würd ich gern mal hinfahren. aber ich warte mal ab, was sich erstmal hier im raum ergibt.

gute nacht, ihr lieben, danke für eure erfahrungen!

lg, heidrun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Hüten
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Do 24. Jul 2008, 10:59 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Hallo Heidrun,

du meinst wahrscheinlich


die Schäferin

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de