Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 11:25


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Mantrailing und Justiz
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2008, 12:50 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Vierbeiner im Zeugenstand

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Mantrailing und Justiz
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2008, 21:11 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Marco

ähnliche „Possen“ (obwohl das ja in Anbetracht der ernsten Auswirkungen eigentlich der falsche Begriff ist) existieren auch bei Schimmelpilzhunden bzw. deren Hundeführern. Mir ist ein Fall bekannt, wo ein Schimmelpilzspürhundteam einen Büromietvertrag zum platzen brachte. Trotz zahlreicher „herkömmlich“ gegenteiliger Untersuchungen, die von einem weiteren Spurhundteam bestätigt wurden.

Leider nur auf Papier und gegen Geld im Detail nachzulesen: Die "Schimmelspürhund-Unauffälligkeit" - eine wesentliche Eigenschaft von Gebäuden?

Gruß Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Mantrailing und Justiz
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2008, 00:27 
da sieht man als jurist mit hundesachverstand ja mal land...

ich würde gern mal diese amateurhaft ausgebildeten hundebeweise im gericht auseinandernehmen. dürfte mir nicht schwer fallen.

das positive daran: im umkehrschluß könnte man einen qualitätsstandart einführen! und der wäre nur von leuten zu halten, die sich mühe geben! dafür wäre er gut. diensthundführer müssen das nicht unbedingt sein. die haben gar nicht immer genug zeit. die sollen einfach die spuren verfolgen, für die es ansätze gibt. damit sind die völlig ausgelastet. hochengagierte amateure können in spezialbereichen spitze sein. wie gesagt, der standart muß nur festgelegt und hoch genug sein...

wäre ne überlegung wert...

DANACH hätten die hunde echt respekt... während so angeber-halb-ausbilder hunde nur in verruf bringen...

in england gab es krebsspürhunde. die hündin hat dann plötzlich die proben nicht mehr zuverlässig unterschieden. problem: sie war nicht kastriert und die hundeführer wußten - obwohl profis - tatsächlich nicht, daß sich der zyklus in bestimmten phasen (auch scheinschwangerschaft) wegen des progesterons (müßte nochmal nachsehen, das beschwör ich jetzt nicht, daß das 100% der grund ist) auf die nasenleistung auswirken kann (nicht muß...). eine rettungshündin, die ich kenne, konnte z.b. in dieser phase restwitterung nicht von wirklich vorhandenen versteckpersonen unterscheiden. die ausbilder in der staffel wollten mir den zykluseinfluß gar nicht glauben. das war einfach nicht bekannt, bis ich ein buch fand, wo es drin stand, damit man mir glaubt...

man muß die einflüsse etc auf das arbeitsverhalten kennen. und diensthundführer z.b. erkennen oft körpersprachliche verleitung, die sie selber bieten (vor lauter finden-wollen) nicht. hab ich schon öfter bemerkt...

aber wenn verlässliche arbeit mal gerichtlich analysiert wird, dann wäre das so schlecht nicht! zumal dann saubere ausbildung nicht mehr vornehmlich auf "im griff haben" basieren würde, sondern wirklich fähige differenziert arbeitende hunde hervorbrächte und leute, die sich selber reflektieren und hunde lesen können...

schöne vorstellung!

:top :top :top :top :top :top


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de