Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 18:59


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: RE: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#51  BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2009, 13:19 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Fories,

Zitat:
ich schrieb

Zitat:
Original geschrieben von flake

Und ich werde es auch schaffen, mit der Ignoranz mancher Hundebesitzer zu leben, die einfach nicht sehen wollen, dass mein Hund z.Z. keine fremden Hunde in seiner Nähe haben mag. ....Wir leben damit.
Aber nehmen wir einmal an, ich würde dir begegnen...

Würdest du mir glauben? Würdest du spontan darauf eingehen?
Könntest du deine eigene Angst überwinden?
und Biggi (Flake) hat mir darauf mit einer PM ausführlich geantwortet.

Die Diskussion an dieser Stelle würde vom Thema wegführen.

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#52  BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2009, 13:32 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Silvia,

du scheinst echt Pech zu haben. Du wohnst in einer wunderschönen Gegend. Was du schreibst...

Zitat:
Original geschrieben von vita

Es hat sich keiner gefreut, ganz im Gegenteil.
... scheint mein mögliches Vorurteil zu bestätigen. Je kleiner der Ort und je schöner der Auslauf, desto ungeselliger die Menschen.

Zitat:
Ich habe manchmal das Gefühl, dass die Hunde, die so gut wie nie Kontakt zu anderen Hunden haben, sehr viel besser auf ihre Halter geprägt sind. Diese Hunde sind auch von sich aus gar nicht an anderen Hunden interessiert.
Es liegt nicht unbedingt an der Art der Haltung. Es gibt einfach sozial wenig interessierte Hunde. Nur oft ziehen sich die Halter das als ihr Verdienst an. Genauso wie es sozial sehr stark motivierte Hunde gibt. Es wäre ziemlich unsinnig, deren Haltern mangelnde Bindung zu unterstellen.

Zitat:
Da ich dies sehr oft beobachte und dann meinen hundebesessenen, überaus neugierigen Max sehe, komme ich zu dem Schluß, dass HH ohne Kontakt zu anderen Hunden es wohl auch einfacher haben. Oder sehe ich das falsch?
Ob es falsch ist? Keine Ahnung.
Ein erfahrener Hund kommt einfach mit vielen unvorbereiteten Möglichkeiten viel besser zurecht als einer mit einem sehr begrenzten Wirkungskreis. Und auch der Halter kann entspannter durchs Leben gehen.

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#53  BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2009, 14:01 

Hallo Silvia,

Zitat:
Da ich dies sehr oft beobachte und dann meinen hundebesessenen, überaus neugierigen Max sehe, komme ich zu dem Schluß, dass HH ohne Kontakt zu anderen Hunden es wohl auch einfacher haben.


Jetzt würde ich gerne fragen, hinter welchem Hintergrund, d. h.
sind es grundsätzlich Hunde, die an einem Kontakt zu Artgenossen - aus eigenem Antrieb - wenig interessiert sind,
oder sind es Hund, deren Halter diese Kontakte nicht wünscht ?
Im zweiten Fall besteht ja nun die Möglichkeit, daß der Hund selbst durchaus dieses Interesse haben könnte, aber (leider) ganz anders "instruiert" wurde.

LG
Tom + GAry


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#54  BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2009, 02:04 
Offline
Hauptadministrator
Hauptadministrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 19:07
Beiträge: 3466
Themen: 601
Bilder: 52
Wohnort: Lörrach
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: DSH
Hallo Trollchen :-ww

Zitat:
Original geschrieben von Ola

Zitat:
Original geschrieben von Peter

Hallo Trollchen


Habe grade bemerkt, dass diese wiederholten Beleidigungen nicht von irgendeinem user stammen, sondern vom Betreiber dieses Forums.

Dann troll ich mich mal schnell aus so einem Umfeld.


Upps da hast du aber lange dafür gebraucht bis du diese angebliche "Beleidigung" bemerkt hast.

Ist es eher nicht so dass die Diskussion nicht in deinem Sinne gelaufen ist und du auf das alte "Mittel" dass " der Forenbetreiber" an allem Schuld ist zurück gegriffen hast ;)

Nur diesmal klappt dieser "Erpressungsversuch sich gegen die FAQ zu setzen" nicht ;) - Marco hat dir das ja erläutert

Auch scheint dass du das Veto der User zugunsten deiner "Bereitschaft" hier zu schreiben irgendwie verspielt hast.
Eigentlich wolltest du doch wieder erreichen dass eben diese User den bösen Forenbetreiber wieder massregeln wie er mit dir umgeht.....


Wenn du dann mal gewillt bist dauerhaft, auch für alle User erkennbar, einen einzigen Nickname zu benutzen, bist du jederzeit zur Diskussion willkommen solange du die FAQ beachtest.

_________________
Gruss Peter




webmaster@yorkie-rg.net

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.( Ernst R. Hauschka )

Hunde glauben, sie seien Menschen. Katzen glauben, sie seien Gott.

Denke nie du denkst, denn wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nicht, dann denkst du nur du denkst, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.

Bild

#pc1#
© 2010 - 2017 # # # Alle Rechte Vorbehalten auf die Rechtschreibfehler - wer welche findet kann sie behalten # # #. All Rights Reserved.


Zuletzt geändert von Peter am Sa 7. Nov 2009, 02:05, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#55  BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 03:45 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Renegat,

aus Urlaubsgründen (internetlos) ein bisschen spät, aber auf diese Frage:

Zitat:
Ich lese oft den Passus, „nur mit bekannten Hunden...“. Ich frage mich dann, wie lernt man den Umgang mit einem neuen, jetzt noch fremden Hund?


kann ich mittlerweile auch eine Antwort geben. Spike braucht einfach Zeit, um einen "neuen" Hund einschätzen zu können. Und das geht nicht in Minuten. Das bisher schnellste Verfahren war ein 2h Spaziergang auf Abstand, mein Hund an der Leine, die anderen, gut kontrollierbar, frei laufend. Am folgenden Tag war es nach kurzem Sehen an der Leine auf Abstand dann kein Thema mehr, dass die sozial sehr sichere Hündin zu ihm kommen konnte. Er war mit Maulkorb gesichert und hat nach einem bilderbuchmässigen gegenseitigen vorsichtigen beschnuffeln eine Spielaufforderung angeschlossen.

Vermutlich ging es aber nur deshalb so schnell, weil er in den letzten Monaten während vieler Spaziergänge mit einigen bekannten angeleinten Hunden auf Abstand lernen konnte, dass andere Hunde nicht nur zum Vertreiben da sind, sondern auch sehr interessant sein können.

Fremdhunde werden nach wie vor "vertrieben". Sie müssen erst zu "bekannten" werden, wofür die wenigsten anderen Halter Verständnis und Zeit haben. Zum Glück haben wir 1-2x die Woche die Möglichkeit mit "bekannten" Hunden zu laufen. Mittlerweile nicht mehr auf 5 oder mehr Meter Abstand, sondern bis hin zu einigen netten Kontaktaufnahmen an der Leine. Die ersten Kontaktaufnahmen haben allerdings Monate gedauert.

Zum Thema, verlangen dass der andere Hund angeleint wird: Ich verlange das nicht, wenn ich mir sicher sein kann, dass der andere Hund gut kontrollierbar ist durch seinen Besitzer oder von sich aus Abstand hält, weil er die deutlichen Signale, die Spike sendet, ernst nimmt.

Liebe Grüße
Claudia + Spike

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#56  BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 09:22 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Nov 2006, 23:20
Beiträge: 267
Themen: 4
Wohnort: Bischoffen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo Renegat, hallo Tom,

Zitat:
... scheint mein mögliches Vorurteil zu bestätigen. Je kleiner der Ort und je schöner der Auslauf, desto ungeselliger die Menschen.

Die Menschen sind nicht unbedingt ungesellig - jedoch sind gemeinsame Spaziergänge mit Hunden einfach nicht Usus. Genauso wie es nicht Usus ist, dass die Leute hier überhaupt weitere Spaziergänge unternehmen.

Zitat:
Jetzt würde ich gerne fragen, hinter welchem Hintergrund, d. h. sind es grundsätzlich Hunde, die an einem Kontakt zu Artgenossen - aus eigenem Antrieb - wenig interessiert sind, oder sind es Hund, deren Halter diese Kontakte nicht wünscht ? Im zweiten Fall besteht ja nun die Möglichkeit, daß der Hund selbst durchaus dieses Interesse haben könnte, aber (leider) ganz anders "instruiert" wurde.

Ich denke mir, dass es wohl immer an der Persönlichkeit des Halters liegt, ob Hundebegegnungen oder nicht instruiert werden. Viele Menschen in dieser Gegend empfinden Hundebegegnungen als Stress, weil die Kontrolle über den fremden und den eigenen Hund dann nicht mehr so gegeben ist. Es ist für sie keine Freude, die Hunde spielen zu sehen. Ich denke, dass sich deren Hunde ensprechend verhalten.

Ich habe bisher noch keinen Hund getroffen, der keinen Kontakt wollte. Das Witzigste war einmal, dass mir ein Halter genaustens beschrieb, wie wenig Interesse sein Hund and Hundekontakten habe, dass sein Hund gar nicht gerne spiele und am liebsten im Garten ruhe - während direkt hinter ihm sein Hund mit meinem abtobte...

Hallo Claudia,
Zitat:
Sie müssen erst zu "bekannten" werden, wofür die wenigsten anderen Halter Verständnis und Zeit haben.

Schade. Ich dachte immer, wenn man einen Hund hat, braucht man unbedingt Zeit und vor allen Dingen Geduld. Eine Bekannte von mir hat auch einen recht aggressiven Hund, der nach einiger Zeit jedoch zu Max bester Freundin wurde. Das ging auch erst nach einigen Begegnungen. Dann waren die beiden jedoch unzertrennlich. Eine sehr schöne Zeit mit viel Freude für Hund und Halter.

lg
Silvia



Zuletzt geändert von vita am So 8. Nov 2009, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#57  BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 12:37 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2008, 19:15
Beiträge: 211
Themen: 22
Bilder: 1
Wohnort: Krokau
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: weißer Schäferhund mit Wildfärbung
Genauso wie bei Claudia geht es bei uns auch. Mein Hund braucht lange Zeit, um den anderen Hund einschätzen zu können - und das geht schon mal gar nicht, wenn beide Hunde Knall auf Fall ohne Leine aufeinandertreffen würden.
Da wird vorerst auch kein Unterschied gemacht zwischen Hündin und Rüde.
Jedes schnelle auf uns zurennen von fremden Hunden wertet meiner als Angriff.

Ich habe auch noch nie jemanden aufgefordert, seinen Hund anzuleinen, wenn wir des Weges kommen. Warum auch? Ich bitte die HH lediglich, ihre Hunde zurückzurufen, wenn ich sehe, dass der andere Hund offline auf uns zugelaufen kommt.
Bisher hat auch niemand komisch reagiert.
Einzig und allein Probleme bereiten mir HH, die ihre Hunde unkontrolliert laufen und machen lassen - da wird irgendwo gestanden und der Hund 100 Meter entfernt. Keiner kümmert sich, Hauptsache der Hund kann sich austoben.
Das ist dann der Supergau, wenn ich keinen Menschen sehe, der dazu gehört.

Es gibt nämlich auch Hunde, die lassen sich von dem dann folgenden aggressiven Verhalten meines Hundes nicht abschrecken und kommen langsam mit Bürste und immer größer werdend auf meinen zu.
In solchen Situationen werde ich dann unangenehm und wehre den anderen mit Schuheschmeißen o.ä. ab - wenn dann die Halter nach mehreren Minuten irgendwo am Ende des Weges auftauchen ist das Geschrei groß und von den dummen Sprüchen wie: "lassen Sie ihren Hund doch einfach los - die regeln das schon untereinander" hab ich echt die Nase voll. Sorry.

Und mit solchen HH habe ich auch keine Lust, mich auszutauschen, echt nicht.

LG Biggi und Flocke

_________________
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
er wird lediglich dafür sorgen, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass es Dir nicht mehr schmeckt.
(Helen Thomson)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#58  BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 14:48 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo zusammen,

Zitat:
Original geschrieben von flake

Das ist dann der Supergau, wenn ich keinen Menschen sehe, der dazu gehört.
Ich bin dann immer heilfroh und entspannt und hoffe, dass sich keiner blicken lässt. Ich weiß, dass nun niemand dazwischen redet und funkt.

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#59  BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 20:31 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Dez 2004, 17:30
Beiträge: 505
Themen: 19
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo Renegat,

da kann ich nur zustimmen - solche Begegnungen sind mir auch am liebsten.
Das heißt für mich: Leine ab, bisschen weg von den Hunden und freuen, dass die das mal wieder wunderbar regeln. Zumindest hab ich das bei solchen Anlässen noch nie anders erlebt :) !!

LG
Brigtte


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Einfach akzeptieren?
Posting Nummer:#60  BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 21:45 
Offline
Forenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Jan 2004, 13:50
Beiträge: 1587
Themen: 181
Bilder: 0
Wohnort: Ergolding
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Labrador-Retriever, schwarz

Hallo Renegat,

da kann auch ich nur zustimmen.

Ich habe es leider schon ein paar mal beobachtet, daß es gerade dann KNALLTE, wenn ein Hundehalter den Seinen zu "Hilfe" eilte und sich einmischte, als dieser sich gerade unterwerfen wollte.

Oder ist so etwas Zufall ?



Heute nun, waren Gary und ich mit einer bekannten Hundehalterin und deren Vierbeiner an der Isar unterwegs.
Dieser Hund ist den Vierbeinern hier in der Gegend unbekannt.
Er gehört auch zu der Sorte Hund, die man als neugierig bezeichnen kann, und so lief auch er einiges an Distanz vor uns - hin zu anderen Hunden - HALLO "sagen".
Bis er zu einem Hund kam, dem dies wohl nicht gefiel, sich dominant vor ihm aufbaute, worauf sich der Neuling duckte - abwartete - DOMINANTER ihn "untersuchte", dann abließ.
Der Neuling wartete noch ein wenig an Ort und Stelle und entferne sich erst als jener schon etwas weiter weg war.

LG
Tom + Gary

_________________
Der Hofnarr sagte:
"Mein König - ich erkenne nicht die Pointe Eures Scherzes ... Euer Volk nach dem Willen zu fragen aber taub dessen Antwort zu sein ..."


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de