Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 19:45


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Natur und Müll
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2009, 14:37 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Müll gefährdet Wilddtiere

(aho) - Katerstimmung im Wald? Zerbrochene Glasflaschen, Plastiktüten oder Dosen zeugen von einem rauschenden Sommerfest - und können für das heimische Wild zur lebensgefährlichen Falle werden. Der Deutsche Jagdschutz-Verband (DJV) bittet daher alle Naturfreunde, die Abfälle nach der Grillparty wildtiersicher zu entsorgen.

“Wir bitten alle, verantwortungsbewusst mit der Natur umzugehen. Selbst eine zurückgelassene Plastikfolie kann zur tödlichen Falle werden”, so DJV-Präsident Jochen Borchert in einer Presseinformation. Als Nistmaterial bei Vögeln beliebt, kann Plastik zum qualvollen Tod des Vogelnachwuchs führen: Das wasserdichte Material staut Regenwasser im Nest auf. Die Vogelküken sterben oftmals an Unterkühlung oder ertrinken.

Für Reh, Fuchs und Co. können selbst harmlose Joghurtbecher oder Konservendosen fatale Folgen haben. Auf Futtersuche bleiben sie mit der Schnauze darin stecken und es droht ein grausamer Hungertod. Gefährliche Fallstricke sind Plastikbänder, Kabelbinder oder Gummibänder. Verheddern sich die Tiere darin, können sie sich häufig nur noch beschwerlich und unter großen Schmerzen fortbewegen.

Gleich doppelt gefährlich sind herumliegende Glasscherben: An den scharfkantigen Gegenständen verletzen sich die Tiere häufig schwer - die daraus resultierenden Wunden verheilen nur sehr schlecht. Im Sonnenlicht wirken Scherben zudem wie ein Brennglas und führen nicht selten zu Waldbränden.

Nicht nur in Wald und Flur, sondern auch vor der Haustür ist es wichtig, Abfälle ordentlich zu entsorgen. Herumliegende Essensreste in Gärten, Parks oder an Straßenrändern locken tierische Zuwanderer unwiderstehlich an. Für Wildschwein, Fuchs und andere Allesfresser werden Siedlungen durch ungesicherte Hausabfälle zu einen regelrechten Schlemmerparadies. Die Wildtiere kommen dauerhaft auf den Geschmack des Stadtlebens und verlieren ihre natürliche Scheu. Konflikte sind dann vorprogrammiert. Der DJV appelliert zudem an Urlauber und Erholungssuchende, darauf zu achten, dass Speiseabfälle an Camping- und Raststätten sicher entsorgt werden. Nicht zuletzt, um das Schweinepestrisiko so gering wie möglich zu halten.

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von AHO. Text oder Textteile daraus dürfen nicht ohne weitere Genehmigung von AHO auf anderen Webseiten benützt werden.

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de