Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 05:14


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: wie wahr?!
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Fr 25. Mai 2007, 12:10 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Mo 25. Okt 2004, 15:46
Beiträge: 128
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: altdeutscher Hütehund
Auch Hundebesitzer können aus Fehlern lernen!

Liebe Mitmenschen,

die ihr keine Hunde habt und diese auch nicht leiden könnt! Ihr habt ja so Recht! Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk? Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund, Mischlings, Doggen- oder Mopsbesitzer. Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde. Und ja, unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse! Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchtet. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört schließlich Euch!

2. Ich werde nie wieder einem schlecht gelaunten Rentner widersprechen, der mich mit übelsten Schimpfworten beleidigt, weil ich einen Hund habe (der an der Leine neben mir läuft und den Rentner nicht mal angeatmet hat!). Rentner dürfen das. Rentner müssen auch nicht grüßen, schon gar keine Hundebesitzer.

3. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kottüten bei sich tragen.

4. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all` den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zu viel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Babyhäufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

5. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Ist es nicht herrlich, in unserem Fränkischen Seenland? Man kann sich da so wunderbar erholen. Naturgemäß ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja stellenweise ohne Leine laufen darf (Danke!, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierfalsche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

6. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unseren Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

7. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Riesengruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen,

ich habe meinen Hund ausgebildet und ihm Gehorsam beigebracht, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hundemögender-Mensch nähert. Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden. Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten!

Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hundemögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht! Wir sind illegale Waldbesucher!"

LG Susanne

_________________
"


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: wie wahr?!
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Sa 26. Mai 2007, 15:08 
ich hab schon mal solche pamphlete geschrieben und wollte sie auch aufhängen....

da stand es dann aber noch schärfer mit müll und windeln...

nicht nur. ist ja egal, ob mein hund in scherben tritt oder windeln inhaliert, osndern auch... ist ja egal, ob ein ANDERES kind sich den fuß aufschneidet. wen interessiert ein anderes kind... das eigene ist wichtig. und eines tages wird es rücksichtslos sein und sich durchsetzen. jawoll ja.

und mit dem müll auch und der kacke: warum sollten kinder im wald verstecken spielen. der wald gehört dem allein, der zuerst da war - wenn er der stärkere war...



ach susanne,

man lädt mal ballast ab. aber ich merk, wenn ich der verzweiflung freien lauf lasse, dann ist mein hund total beunruhigt. ihm zuliebe und den früheren hab ich immer wieder gelernt, meine nischen zu finden...

und tatsächlich lernte ich den ranger im neuen naturschutzgebiet, ziemlich kleines, also alles hockt genau wie in deiner beschreibung aufeinander, kennen und der war doch tatsächlich total lieb: erklärte mir, wo die bodenbrüter sind und so und meinte, mein hund sei ja so gut erzogen. er hätte ja mit dem leinenzwang nicht die probleme. also wenn der hund da nicht rumpest, wo zäune sind und die bodenbrüter, dann könnte er ja auch spielen. es wäre doch für alle platz, wenn man sich nur abstimmen würde und er ist gerade verzweifelt wegen dem vielen müll!!!!! und wegen den leuten, die die hunde jagen lassen, aber das seien eh nicht die, die er so normal trifft. mit uns könnte er sich abstimmen und die anderen... er hofft, die bodenbrüter seien genug und die hunde bemerken sie nicht...

immerhin - mal ein mensch, der mal alle seiten sehen kann und mit dem man sich absprechen kann....

ich wünsche dir zu pfingsten nette begegnungen!

herzliche grüße
heidrun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: wie wahr?!
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: So 27. Mai 2007, 15:30 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Mär 2004, 00:33
Beiträge: 633
Themen: 71
Wohnort: Bayern nähe Nürnberg
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Mischlinge
Hallo Susanne,

erst gestern UND heute ist es passiert, dass Fahrradfahrer meine Lara einfach über den Haufen fahren wollten!

Wenn uns Fahrradfahrer entgegenkommen, lasse ich Lara, die immer frei läuft, absitzen. Es ist egal, wie weit sie entfernt ist, ein leises "Sitz" und sie setzt sich etwas abseits hin und bleibt so lange in aller Ruhe und die Radfahrer freundlich anlächelnd sitzen, bis ich ihr sage, dass sie weiterlaufen kann.

Doch ein gut erzogener Hund scheint Fahrradfahrern nicht zu reichen. Hunde gehören abgeschafft! Sowohl gestern als auch heute fuhren zwei Fahrradfahrer frontal auf Lara zu. Sie hätten VIEL PLatz gehabt, um einfach geradeaus an ihr vorbeizufahren, doch nein, sie wollten ihr direkt in die Seite fahren! :-| Lara blieb trotzdem sitzen, obwohl sie etwas erschrak.

Es ist einfach unglaublich! Da bemüht man sich jahrelang, nimmt Rücksicht auf sein Umfeld, auf Sportler, Kinder, Rentner, erzieht den Hund, verfeinert hier und da noch mehr, um ein unkompliziertes Miteinander zu ermöglichen und darf sich dann noch anbläken lassen, warum der Hund da auf dem Weg sitzt!

Konsequenz wäre, in Zukunft die Hunde einfach laufen zu lassen. Sollen die anderen doch Schlangenlinien fahren, ins Wasser fallen oder Saltos schlagen. Wozu meine Mühe?

Dass solchen Querulanten nicht klar ist, dass sie mit ihrem dämlichen Verhalten erst Rücksichtslosigkeit und Aggression provozieren!

Was beide jedoch schnell verstanden: Ich bin deutlich gefährlicher als meine beiden Hunde zusammen! Die beiden fahren meine Lara nicht mehr über den Haufen! :COOL

_________________
Liebe Grüße,

Anja


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de