Switch to full style
Geschichten und Gedichte mit und über den Hund
Forumsregeln
Antwort schreiben

Gestern

So 16. Jan 2005, 23:48

ereignete sich folgendes:
Lydia und ich wollten mit Rusty in die Stadt fahren, um ein wenig Umwelterfahrung zu sammeln.
Auf einer vierspurige Bundesstraße kurz vor einem Tunnel bei vollem Verkehr, gab es plötzliche heftige Bremsmanöver. Und gleich sahen wir den Grund:
Zwei Schäferhunde, Rüde und Hündin irrten auf der Straße umher, waren durch die bremsenden und quietschenden Autos gestresst, rannten in den Tunnel, kamen wieder heraus, waren aber unfähig, die Leitplanke zu überwinden oder unterkriechen.
Eine typische Unfähigkeit zu einer simplen Handlung infolge von Stress.
Lydia hielt an, Warnblinker, ich stieg aus.
Da ich keine Probleme mit Leckerchenerziehung habe, nahm ich sofort einige aus meiner Tasche, ging der Hündin entgegen, dreht um und machte eine komm-mit Bewegung. Sie kam, erhielt ein Leckerchen und war überrascht. Sie schaute mich an. Sofort kam auch der Rüde.
Derweil musste ich noch einige Autos abbremsen, weil noch nichts geregelt war.
Zu meinem Mißvergnügen hatten die Hunde kein Halsband um. Ich musste also einen kontaktlosen Weg der Verständigung suchen.
Noch einmal eine Portion Leckerchen und dann forsch weg von der Straße einen Hang hinunter. Die Hunde, heilfroh(?), dass sie von der stressigen Straße weg waren, folgten mir sofort.
Ich rief die Polizei an und so weiter ....

Dann kam der interessante zweite Teil.
Ich konnte die Hündin mit meiner Leine, die ich fast immer dabei habe (außer den Leckerchen) an mich binden. Ein wenig Körpersprache habe ich im Laufe der Zeit gelernt und gute Nerven (oder ein gewisses Phlegma) habe ich mir im Laufe meiner Hundezeit angewöhnt.
Der Zufall wollte es, dass am Hang unten ein SV-Hundeplatz angrenzte. Nichts wie hin, dort kann man sie erst einmal in die Box tun.
Auf meine Rufen "Gehören die Hunde Ihnen?" packten die auf dem Platz befindlichen Hundeführer ihre Hunde ein und verschwanden umgehend im Vereinsheim.
Ich musste tatsächlich bis vor die große, dem Platz zugewandte Glasscheibe des Vereinsheimes gehen, ehe ich einen der Herren zu Gesicht bekam.
Dort standen sie, schauten verschüchtert hinaus, als ob der Gottseibeiuns mit Höllenhunden und nicht Brüder in der Rasse ihren Platz heimsuchten.
Ich war ziemlich sauer. Nicht einmal Klopfen an die Scheibe und Winken, dass einer herauskommen möge hatten irgendeinen Effekt. Schlechte Körpersprache?
Zum Glück kam just jetzt Lydia, die mein Vorhaben erkannt hatte, nach einem Umweg hierher und scheuchte die Leute aus dem Heim.
Und dann tauten plötzlich alle auf. Sie wüssten vielleicht, wo die Hunde hin gehörten ....

Naja, das war´s dann auch schon. Es gab keinen Unfall, es wurde niemand, auch kein Hund verletzt, die Polizei kam schließlich auch und nahm alles zur Kenntnis.

Es wurde noch ein sehr ruhiger Nachmittag.

Gruß R.











Re: Gestern

Mo 17. Jan 2005, 09:06

Hallo Renegat,

finde ich absolut toll, wie es Dir gelungen ist, die Hunde so schnell aus der Gefahrenzone rauszubringen. Und zum Verhalten der Vereinsleute passt Dein Spruch, der unten an Deinem Beitrag steht doch allerbestens, oder?

Liebe Grüße
Claudia + Spike

Re: Gestern

Mo 17. Jan 2005, 11:04

Hallo Renegat,

:SSP

LG Alex

Re: Gestern

Mo 17. Jan 2005, 12:37

Moin Renegat,

zu dem ersten Teil Deiner Geschichte möchte ich ausrufen
Probiert das bloß nicht zu Hause! Sowas können nur Profis!
Auf diese Art sind schon viele Hilfswillige vom nachfolgenden Verkehr auf's schwerste verletzt und sogar getötet worden. Ein Glück, dass bei Dir alles glatt ging.

Zum zweiten Teil Deiner Geschichte fällt mir gar nichts ein. Meist hat man ja, wenn über Dritte berichtet wird, wenigstens eine gewisse Vorstellung, was deren Handeln motiviert. Ich muss gestehen: Mir kommen die Leute auf dem Hundeplatz wie Ausserirdische vor, deren Tun von völlig anderen Antrieben bestimmt wird, die mir so fremd ist, dass ich es nicht begreife. Mit Obelix mag ich da nur sagen:

Orginal gesagt von Obelix
Die spinnen die Römer!


Lieben Gruß,
Marco

Re: Gestern

Di 18. Jan 2005, 18:57

Hallo Renegat1
Das war eine sehr gefährliche Situation!!
Die Beiden haben aber Glück gehabt, es hätte auch anders ausgehen können 8-| ...
Gehörten sie denn nun zum Verein? Oder sind sie jemandem ausgebrochen? Vielleicht deshalb keine Halsbänder?

Eigenartige Situation. Aber in jedem Verein ist es anders, die Menschen sind nicht überall so!
GRuss Monika und Ted

RE: Gestern

Sa 5. Feb 2005, 21:47

Hallo Leute,

gestern ereignete sich folgendes. Naja, wenn ich das morgen früh schreiben würde, würde es stimmen. Aber da werde ich keine Zeit haben.
Also heute früh plante ich einen Abenteuerspaziergang zwecks Umwelterfahrung. War alles ganz prima. Fremde Hunde, groß und klein (autonomer Chihuahua), schwarze Katze von links. Das lief alles wie erhofft und "geplant".
Dei fünf Füchse auf den weiten weißen Feldern (zwei einzeln, drei zusammen) ließen Rusty völlig kalt. Er wollte nichts mehr von dem sehen, was draußen herum lief.
Uns waren nämlich vorher drei Kamele begegnet.
Genauer gesagt, sie kamen mitten auf der Straße mutteseelenallein auf uns zu und fanden uns sehr interessant.
Kamele sind ziemlich groß und haben Hufe wie große Teller. Naja, als sie nur noch drei Meter vor uns waren, zogen wir vor, einen Bogen zu laufen. Das fanden die Zweihöcker lustig und folgten uns. Darauf hin legte Rusty erst mal 50 m Abstand zwischen sich und die Kamele.
Ein anderer Hundehalter hatte schon die Leute von Wanderzirkus, der um ein paar Ecken geparkt hatte, informiert. Und richtig kamen zwei etwas 12-jährige Mädchen, die dann schlußendlich die Kamele, das weiße hörte auf den Namen Sultan, zu sich locken konnten.
Zuvor konnten wir aber noch, aus sicherer Warte, einen Kamelsgalopp im Schnee bewundern. Seitdem konnte Rusty an diesem Tage nichts mehr erschüttern.

Ich bin gespannt, was uns noch alles begegnen wird.

Gruß R.


Re: Gestern

So 6. Feb 2005, 00:18

Hallo Renegat,

wo lebst du gleich wieder? :-)

Oder will dir jemand bei der Sozialisierung helfen???

Ich lach mich wech

viele Grüße
Ariane

Re: Gestern

So 6. Feb 2005, 14:24

Hallo Renegat,

toll, wie du das mit den Hunde gemanagt hast :top !
War ja nicht ungefährlich (und auch leichtsinnig), aber ich hätte vermutlich dasselbe versucht. Bloß, ob ich's so lässig hinbekommen hätte???
Den Part mit den SV-Leuten lasse ich mal einfach unkommentiert...
Du scheinst aber entlaufene Viecher regelrecht anzuziehen. Darf ich dich anrufen, wenn hier mal wieder Pferde oder Kühe ausgebrochen sind ;) ?

Gruß
pek

RE: RE: Gestern

So 6. Feb 2005, 16:19

Hallo R.


Original geschrieben von Renegat
Seitdem konnte Rusty an diesem Tage nichts mehr erschüttern.


Ist zwar völlig OT, aber gibs von dem Herrn auch ein PHOTO ??????

lg
Sabine

Re: Gestern

So 6. Feb 2005, 16:44

Moin Sabine,

ja, die Fotos gibt's! Sogar in diesem Forum!

#C7 Mit den Suchworten "Rusty img" und die Ergebnisse "als Beiträge anzeigen" finde ich jedenfalls einige ;)

Lieben Gruß,
Marco
Antwort schreiben