Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 01:06


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Älterwerden ist keine Erkrankung
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mo 3. Feb 2014, 18:06 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Älterwerden ist keine Erkrankung

Alter ist keine Krankheit, doch man muss sich auf die Veränderungen einstellen und wie bei hochbetagten
Menschen Verständnis und Geduld aufbringen. Es besteht aber auch die Gefahr, dass Beschwerden als
Altersleiden abgetan werden und dabei übersehen wird, dass das Tier starke Schmerzen hat, die gelindert
werden könnten.
Ganz wichtig ist darum der regelmäßige Besuch beim Tierarzt.
Nur er kann den Gesundheitszustand von Hund oder Katze genau beurteilen und weiß, was bei beginnender
Demenz, Schmerzen und anderen altersbedingten Problemen zu tun ist!

Hier einige Tipps:

• Folgende gesundheitliche Veränderungen treten bei Hund und Katze auf:
Beeinträchtigung der Sinnesorgane,
allgemeine Schwächung der Muskulatur und des Bindegewebes,
Abnutzungserscheinungen der Knochen und Gelenke,
verminderter Stoffwechsel,
Schwächung des Immunsystems.

• Als typische Verhaltensveränderungen können auftreten, z.B.:
Rastlosigkeit oder extremes Ruhebedürfnis,
vermehrtes Schlafen,
Appetitlosigkeit,
verminderter Spieltrieb,
Verwirrtheit durch Orientierungslosigkeit,
Vergesslichkeit,
Kälteempfindlichkeit,
scheinbar unmotivierte Lautäußerungen.

• Bei Katzen beginnen altersbedingte Verhaltensveränderungen mit etwa 11 Jahren.
Weil Katzen sich in der Regel auch bei Schmerzen und Krankheiten nach außen eher unauffällig zeigen, ist es besonders wichtig, das Tier genau zu beobachten.

• Alte Tiere werden oft inkontinent und können Urin und Kot nicht halten.
Es gibt spezielle Windeln für Hunde, die sehr hilfreich sind. Medikamente zur Aktivierung des Blasenschließmuskels könnten helfen.

• Auch Tiere leiden im hohen Alter oft an einer Art Demenz:
die Katze vergisst dann z.B. den Standort der Katzentoilette,
der alte Hund „schafft“ es nicht mehr rechtzeitig nach draußen.
Für den Besitzer lästig, ist das für das Tier aber sicher keine Qual; der individuelle Fall muss mit dem Tierarzt abgeklärtwerden.

• Alte Freigänger-Katzen haben manchmal nicht mehr die Kraft, sich im Revier zu behaupten und kommen mit
Verletzungen nach Hause. Das Tier darum auf Wunden kontrollieren.

• Alte Hunde sollten möglichst mindestens zwei Mal täglich gefüttert werden, denn die Verdauung mehrerer
kleinerer Mahlzeiten fällt leichter. Ihr Tierarzt berät Sie ggf. über ein spezielles energiereduziertes Seniorenfutter.

• Alte Hunde und Katzen haben Probleme mit Zähnen und Zahnfleisch:
Kontrollen und das Entfernen von Zahnstein durch den Tierarzt sind sehr wichtig, denn bei Entzündungen können Bakterien in die Blutbahn gelangen und andere Organe schädigen.
In jedem Fall gilt:
Das alte Haustier ist eine „Persönlichkeit“, die nach einem langen Leben unsere besondere Aufmerksamkeit verdient hat.
Ihr Tierarzt wird Ihnen behilflich sein, den Zeitpunkt zu erkennen, ab dem sich Ihr Tier quält.
(Quelle: Bundestierärztekammer)

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de