Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 21:34


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: HAHAHAHAHAHAH
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2004, 09:00 
Ohne den VDH gibt´s keine guten Hunde!!?????
Komisch warum treten dann grad beim VDH die Krankheiten massiv auf!!!
HD 2 x HD 2 sind doch auch wirklich gute Vorraussetzungen für einen gesunden HD-freien Hund:top

Oder das man bei den Yorkie´s mit 5!! Schneidezähnen diese in die Zucht nehmen darf, oder das dort mit PL 1 auch gezüchtet werden darf!!!!!

Ich bin kein "Gegner" des VDH, aber wer seine Mitglieder so "einsperrt" und alles vorschreibt, so daß sich auch die Familienmitglieder dran halten müssen ist doch kraß oder???

Sicher gibt es mehr als genug Dessidenzvereine mit Sch.... Zuchtbestimmungen, aber genauso gibt es auch dort gute. Wie es auch im VDH Schmu gibt!!!!!!

Warum seid ihr VDH-Anhänger immer so intolerant!!! Bekommt ihr beim Eintritt ne Gehirnwäsche????
:?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff:
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2004, 09:20 
Hallo,

ich dneke, daß man auch nicht von DEM VDH sprechen darf, es kommt ja auch darauf an, was die einzelnen Verbände daraus machen.
Dein beispiel HD : Beim Hovi (RZV) daaaaarf nur mir HD freien Hunden gezüchtet werden - das ergebnis : fats nur noch HD freie Hunde.
Andere VDH mitgliedsverbände erlauben noch Verpaarungen mit B oder C Hüften.
So ird es auch bei anderen Betsimmungen (Gesundgheit, Haltung und "Nutzung" der Zuchthunde, Welpenaufzuch Wesensüberprüfungent...abhängig davon sein, was der jeweilige Rasseezuchgtverien für Bestimmungen hat - ob VDH oder nicht.
Anette


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: VDH?
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2004, 14:56 
Hallo!
Sicher kommts auf den jeweiligen Verein drauf an, der VDH ist ja eigentlich nur die übergeordnete Organisation. Fakt ist aber, dass du mit einem Hund ohne VDH-Abstammung nicht auf VDH-Ausstellungen darfst (und das sind ja die wirklich großen internationalen) und Fakt ist weiterhin, dass du ohne VDH-Zugehörigkeit deiner Hündin, die nicht von einem qualitativ hochwertigen VDH-Rüden gedeckt bekommst, weil das ja bei uns zumindest gegen die Zuchtbestimmungen verstößt.
Und gerade bei Maltesern fällt es schon auf, wenn man die Nicht-VDH-Hunde genau anguckt: fehlendes Pigment (das ja auch für die Gesundheit, Sonnenunempfindlichkeit und Unempfindlichkeit gegen Allergien wichtig ist, nicht nur für die Optik) und damit nicht die schönen klassischen "Kajal-Augen", lange Nasen und damit hässliche Gesichter, Gebissfehler, schlechter Stop, schlechte Haarqualität und -Farbe, kein gerader Rücken, Bogen in der Front- oder Rücklinie und schlechte Gänge und last but not least PL. Ich sage nur: Nein danke, das brauche ich nicht!
Ich sage hier mal meine deutliche Meinung, auch wenn ich mich damit wahrscheinlich jetzt völlig geoutet habe.
Gruß Dodo


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff:
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2004, 15:45 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 24. Jan 2004, 22:48
Beiträge: 245
Themen: 8
Wohnort: München
Geschlecht: Weiblich
Hey,
sowenig ich den VDH mag - er ist das kleinste Übel, das man kriegen kann. Ich für meinen Teil gehe eh lieber ins TH als zum Züchter, aber wenn schon noch mehr Hunde in dieser Welt, dann doch bitte mit möglichst viel Kontrolle und hohen Standarts... Fakt ist, daß beispielsweise Golden aus Dissidenzverbänden oft riesige Probs haben (von der Hüfte bis zum nervösen Wesen oder gar Schutzverhalten). Nicht, daß mir die Wege der Goldenzucht im VDH in den meisten Linien gefallen würde - aber gegen das, was da bei den meisten Dissidenzlern geschieht (ich meine jetzt nicht die sowieso skrupellosen Vermehrer, sondern die Leute mit Familienhunden, die so vernarrt in ihre nicht ausgebildete Hündin sind, daß sie mal eben einen Wurf machen, mit dem Goldenrüden vom Nachbarn, die Welpen dann durchaus oft gut aufziehen und sozialisieren und vielleicht auch noch genau hinsehen, wer sie kauft - trotzdem ist so eine Zucht an Gesundsheitkontrollen und am Wesenstest vorbei für die Rasse eine Katastrophe) ist mir der VDH wesentlich lieber (auch wenn die Wesenstests mittlerweile teils ein Witz sind...). Wenn schon ein Hund vom Züchter, dann doch bitte aus dem VDH. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel (wobei mich ein Dissidenzzüchter schon sehr überzeugen müßte - schon seinen Abstammungsnachweisen kann ich nicht trauen. Meine Hündin wurde uns ahnungslosen Idioten damals mit "Papieren" übergeben, die der Züchter blanco von seinem Verband bekommen hatte; ihre Urgroßmutter hat, wie sich bei meinen Nachforschungen dann rausstellte, dreimal in einem Jahr geworfen und dergleichen Ungereimtheiten mehr... Und schließlich kann ich die Qualität einer Zucht nur anhand der Abstammung der Verpaarung und der bisherigen Nachzucht aus diesen Tieren beurteilen.)

Nee, ich geh' lieber ins TH :D .

Liebe Grüße
josh

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, jedoch sinnlos.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff:
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2004, 19:19 
@ Dodo
Zitat:
Fakt ist aber, dass du mit einem Hund ohne VDH-Abstammung nicht auf VDH-Ausstellungen darfst
Stimmt nicht. 1. Hunde mit FCI-Papieren durften schon immer auf VDH-Ausstellungen gezeigt werden. 2. Jeder Verein innerhalb des VDH MUSS ein Register führen, in das auf Antrag des Hundebesitzers ein Hund ungeklärter Abstammung aufgenommen werden muß, falls er dem Phänotyp der Rasse entspricht. Hunde mit Registerpapieren sind auf VDH-Ausstellungen zugelassen. Das steht schon immer in den Satzungen des VDH, die einzelnen Rassezuchtvereine haben das allerdings teilweise schlicht ignoriert. Seit dem Urteil des Bundeskartellamtes vor 2 (?) Jahren müssen sich nun alle Vereine des VDH dran halten.

@ choya
Zitat:
Komisch warum treten dann grad beim VDH die Krankheiten massiv auf!!!
Ich glaube nicht, daß im VDH mehr Krankheiten auftreten als in anderend Zuchtvereinen. Bloß eben da, wo Untersuchungen Pflicht sind, kommen Krankheiten auch an die Öffentlichkeit. Wenn in einem Verein z.B gar keine Röntgenpflicht besteht, ist das für den "Züchter" natürlich toll, weil er eben nicht das Risiko eingeht, einen Welpen mühsam aufzuziehen und dann aufgrund schlechter Röntgenergebnisse nur einen Familienhund zu haben. Bringt bloß eben der Rasse nichts.

Die Hündin meiner Bekannten wurde häufig im UCI ausgestellt. Sie wurde auf einer Ausstellung mal der beste Jungrüde :D

Viele Grüße von katrin



Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: VDH-FCI
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: So 11. Apr 2004, 11:58 
Hallo!
Da der FCI der internationale Dachverband ist und der VDH die deutsche Organisation, ist ja wohl klar, dass FCI-Papiere da auch zugelassen sind. Muss man eigentlich nicht extra erklären. Auf der Ahnentafel steht ja auch immer der Verein, der VDH und FCI aufgeführt.
Und ich habe noch keine Hunde ohne VDH-Papiere auf Ausstellungen gesehen, du?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE:
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: So 11. Apr 2004, 15:00 
Zitat:
Original geschrieben von Gast

Ohne den VDH ist es unmöglich, wirklich schöne und gesunde Hunde zu züchten. Schaut euch doch mal die Hunde aus den Dissidenzvereinen genau an! Ein geschultes Auge sieht da einen großen Unterschied.


Um so eine aussage zu treffen, muss man ganz schön einen getrunken haben.

gruss

:-ww


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff:
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: So 11. Apr 2004, 16:52 
Hallo, Gast (11.04.04, 11:58)
die Aussage lautete wörtlich: "Fakt ist aber, dass du mit einem Hund ohne VDH-Abstammung nicht auf VDH-Ausstellungen darfst " und das ist definitiv so nicht richtig.

Und ja, ich habe schon einiges an Nicht-VDH-Hunden auf Ausstellungen gesehen. Meine alte Hündin hatte slowakische Papiere, zwar FCI, aber nicht VDH (um mal bei der Erbsenzählerei zu bleiben :o ) Auch Registerhunde sind in meinem Verein nicht sooo selten.

Viele Grüße vom Katrin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff:
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: So 11. Apr 2004, 20:44 
Zitat:
Original geschrieben von choya

Ohne den VDH gibt´s keine guten Hunde!!?????
....

Sicher gibt es mehr als genug Dessidenzvereine mit Sch.... Zuchtbestimmungen, aber genauso gibt es auch dort gute. Wie es auch im VDH Schmu gibt!!!!!!

Warum seid ihr VDH-Anhänger immer so intolerant!!! Bekommt ihr beim Eintritt ne Gehirnwäsche????
:?


Ganz auffällig ist es, dass ganz, ganz viele Dissidenz-Züchter bevorzugt mit VDH-Hunden züchten! Komisch, was?
Es muß sich einem doch derEindruck aufdrängen., dass man zwar die harten Vorschriften des VDH nicht will, die dort gezüchteten Hunde nimmt man aber mit Kußhand.
Ich kenne bei den Collies kaum eine Dissidenzzucht die nicht auf VDH-Hunden aufbaut, viele Züchter versuchen mit Tricks und allen Mitteln Hunde von VDH-Züchtern zu zu kaufen, die diese bewußt nicht an Dissidenz-Züchter verkaufen würden.
Und auch bei den Collies ist es so, dass die außerhalb des VDH gezüchteten Hunde doch sehr weit vom Standard abweichen.
Hunde mit wirklich groben Fehlern werden Weltsieger und was-weiß-ich-alles, weil sich keiner an einen Standard hält.
Diese Hunde würden oft auf FCI-Schauen nicht mal ein Gut bekommen.
Wenn der VDH so schlecht ist, wie ihn viele machen wollen, warum bitte sind dann alle so scharf auf die VDH-Hunde für die Zucht?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff:
Posting Nummer:#20  BeitragVerfasst: So 11. Apr 2004, 23:18 
Offline
Kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jan 2004, 23:50
Beiträge: 87
Themen: 1
Wohnort: Langfurth
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Sealyham Terrier (5), Katzen (2)
Ist ja eigentlich ein abgedroschenes Thema, oder ?
Klar gibts hier wie dort gute und schlechte Züchter. Letztlich kommt es auf die Mitgliedsvereine an und auf den einzelnen Züchter selbst. Trotzdem denke ich ist man bei den VDH-Vereinen insgesamt immer noch am besten aufgehoben. So unseriöse Randerscheinungen wie eine Delegiertenkomission, die die Leute ungefragt mit ihren Spam-Mails belästigen, werden (hoffentlich) bald wieder verschwinden. Die gehören in die Rubrik "Was die Welt am wenigsten braucht". Stänkerer und selbsternannte Fachleute haben noch nie was verbessert.

Gruß

Robert


Fröhliche Ostern :-ww

_________________
Grüsse

Robert


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de