Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 17:37


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: der Weg zur eigenen Hundeschule...
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2006, 13:46 
Offline
Power-Userin
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Jun 2004, 17:06
Beiträge: 359
Themen: 46
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: das sprengt den rahmen, summa sumarum: für jedes Problem, den passenden Hund
Hi,

nun, da ich bereits schon einige leute zugespammt habe :) und alle interese haben bzw heucheln :D , hier also eine umfrage aus aktuellem anlaß...

eine bekannte von mir überlegt sich selbsständig zu machen - ja mal wieder eine neue hundeschule - aber darüber wollte ich eigentlich gar nicht schreiben... vielmehr hatten wir in letzter zeit sehr intensive gespräche diesbezüglich und werden wahrscheinlich nur sehr viele haben...denn so ein schritt in die unabhängigkeit ist reichlich gewagt und lieber 10mal zu bedenken mit allen für und wieder...

jene bekannte ist kein null acht fünfzehn hundehalter, diemal ein paar hunde geführt hat...steht aber auch nicht zur debatte...

jedenfalls habe ich mir mal gewagt sämtliche user anzuschreiben, von denen ich weiß, daß diese eine eigene hundeschule besitzen bzw vorhaben, eine zu eröffnen... und dann kamen bereits antworten und eben das interesse an den anderen antworten, derer, die ich noch befragt hatte...


ums nicht weiter drum herum zu reden, hier grob die fragen, die mir noch im gedächtnis hängen geblieben sind... gern könnt ihr diese vervollständigen, bei bedarf...

wenn mir ariane das ok gibt, kann ich ihre antwort gleich hier rein posten...sonst müßte sie das wohl selber tun ;)

also, wer was zum zhema beizutragen hat - her damit!


hier mal die groben fragen, die mir noch einfallen - die ich gerade an eine andere "hundeschultante" geschickt habe - klar deine steht schon und somit fallen ein paar fragen raus, aber die, die "wichtig" wären

fragenkomplex:

wo genau möchtest/hast du dich niedergelassen? möchtest/hast du (vor) eine "feste" (also ortsgebunden) mit festem platz zu eröffnen, oder ehe mobil sein?

auf welche zielgruppe hast du dein augenmerk gelegt?

was möchtest du anbieten?

was für schwierigkeiten bzw behördengänge waren bzw sind nötig um den traum in die wirklichkeit umzusetzen?

wie finanzierst du das ganze? was mußt du bei dem weg in die selbsständigkeit beachten?

was für versicherungen mußt du abschließen?

was kannst/willst du anbiieten und welche preisvorstellungen schweben dir da vor?

welche unkosten kommen auf dich zu (vom gewerbeschein bis zur platzmiete)? was spricht für dich für bzw gegen die pacht eines platzes? was muß man hier beachten (zb anwohner fragen, ob lärmpegel bzw tiere eion probl. wären etc)?

hast du dich für eine ich-ag bzw überbrückungsgeld oder andere staatl förderungen entschieden? wenn ja, wie hoch war grob geschätzt das einkommen anfangs bzw. hat es gereicht um zu "über"leben?

welche anschaffungskosten hat du vorher einkalkuliert (zb zaun für gelände, geräte evt. finanz. aufwände für bauarbeiten)? hast du mit deiner kalkulation richtig gelegen oder doch letztlich mehrausgaben gehabt, als angenommen?

hast du einen kredit aufgenommen?

willst du "nur" das konzept hundeschule anbieten, oder noch zusätzlich ein 2tes standbein einbauen zb shop, pflegesalon etc?

wie lange hat es gedauert, bis du sämtl. formalitäten unter dach und fach hattest? bzw wie lang war der weg von der idée bis zur verwirklichung?

wie hast/ willst du werbung machen? was kostet das grob? (zb flyer, tageszeitung)

machst du werbung mit zb großen anfahrtschildern, wegweisern, plakaten aus häuserwänden etc oder per mundpropaganda?

wie stellst du dir den "eröffnungstag" vor?

wie wirst du den konzept zeitlich umsetzen? feste öffnungs- bzw trainingstermine?

was hast du im vorfeld abgeklärt (zb hundeanzahl im ort, bereits vorhandene hundeschulen)?

hast du mit diversen hundehaltern über dein vorhaben gesprochen? (vorzugsweise jene, die du später als kundschaft in betracht gezogen hast)

was hat die bewogen, an eben diesem ort eine hundeschule zu eröffnen?

wie versprichst du dir "gute umsätze", wenn in der umgebung ebenfalls hundeschulen zu verzeichnen sind bzw wie unterscheidet sich dein konzept von anderen? was macht deine hundeschule so einzigartig?

gibt es "aktiven" konkkurenzdruck bzw probl. mit anderen vereinen oder schulen, die dir deine existenz gefährend (kunden abwerben durch unlauteren wettbewerb zb., ammenmärchen etc)? arbeitest du mit anderen hundeschulen zusammen?

mhhh, momentan fällt mir grad nicht mehr ein


tausend dank schonmal im vorraus

lg katrin



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: der Weg zur eigenen Hundeschule...
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Mi 25. Jan 2006, 01:19 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Katrin

Was wolltest du denn wissen? Auf was man achten muss? Oder wolltest du Antworten zu deinen Fragen?

Was mir noch einfällt:
Wieso glaubst du (der HuSchu-Gründer), dass du besser bist als die anderen?
Was zeichnet dich aus?
Hast du ein durchgehendes Konzept der Hundeerziehung?
Nach welche Methoden gehst du vor und wie kannst du diese deinen Kunden ggf. schmackhaft machen?
Bist du sicher, dass du mit MENSCHEN gut umgehen kannst?
Bist du sicher, dass du deine Grenzen erkennst?

Hast du zwar auch so ähnlich formuliert – aber ich finde das ganz wichtig Fragen.


_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: der Weg zur eigenen Hundeschule...
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2006, 08:24 
Offline
Power-Userin
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Jun 2004, 17:06
Beiträge: 359
Themen: 46
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: das sprengt den rahmen, summa sumarum: für jedes Problem, den passenden Hund
hi,

ja, ich wollte schon ein paar antworten auf die fragen :) habe auch ein paar per pn bzw mail erhalten! ersteinmal ganzes großes dankeschön, an all jene! und ja, ich werde überall werbung für eure huschu machen :D

nur ein paar dieser beantworter bekundeten halt "öffentliches interesse", so daß ich beschloß, die fragen hier zu veröffentlichen, und der, der mag , soll seine antwort halt drunter schreiben... scheint aber doch geheimer zu sein als ich dachte 8-)


nix desto trotz haben wir jetzt jedenfall grob einen fragebogen für all jene, die mit dem gedanken spielen, sich mit einer huschu selbstständig zu machen :D


lg katrin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de