Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 05:15


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: RE: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#41  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 09:55 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3586
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin Alex,

Zitat:
Original geschrieben von Alex + Aris
Ich frag mich nun in welcher Form ich als Nichtraucher Rücksicht nehmen kann?
Sicher bin ich mir nicht, aber vielleicht ist gemeint, dass Du als chronischer Ketternnörgler in nicht schallgedämpfter Umgebung den rauchenden Nichtnörglern nicht die Ohren zu texten sollst. Nach neuesten wissenschaftlichen Studien kann passives Mithören zu erheblichen Ungleichgewichten der Neurotransmitter Serotonin und Adrenalin führen, wie ich heute morgen in der U-Bahn an eigenem Leibe erfahren mußte, da zwei Sitze weiter ein junger Mensch mit Hilfe seines Walkmans eifrig an seiner Karriere als zukünftiger Tauber arbeitete. Das in mir verursachte Ungleichgewicht der genannten Neurotransmitter hätte fast dazu geführt, dass die Krankenkasse dieses jungen Mannes nicht nur bald ein Hörgerät zu bezahlen hat, sondern auch deutlich vor der Zeit für die dritten Zähne hätte aufkommen müßen. Nun ja, zum Glück bin ich ja sowas von tolerant und beherrscht!

Lieben Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#42  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 11:17 
Offline
Forenjunkie

Registriert: Do 3. Jun 2004, 23:19
Beiträge: 774
Themen: 57
Geschlecht: Weiblich
Hallo Alex

Zitat:
Das Abstimmungsergebnis lautete 17:18, der Antrag wurde somit abgelehnt.


Schade.
Naechstes Jahr nochmals probieren :-)

Zitat:
Ich frag mich nun in welcher Form ich als Nichtraucher Rücksicht nehmen kann?


Vielleicht hast du die Gelegenheit, diese Frage mal zu stellen. Mich wuerden die Antworten interessieren.

Liebe Gruesse
Gabrielle



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#43  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 13:31 
Offline
Forenspezialist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jan 2004, 09:28
Beiträge: 1346
Themen: 79
Geschlecht: Männlich
Hallo Alex,

auch wenn es knapp war, hat die Mehrheit sich in demokratischer Weise gegen deinen Antrag entschieden.

Es bleibt dir nichts anderes übrig, als zu versuchen, für das nächste Mal eine Mehrheit für dein Ansinnen zu gewinnen.

Hätte die Abstimmung 18:17 für dich gelautet, dann hättest du sicher auch erwartet, dass die unterlegene Minderheit das Abstimmungsergebnis akzeptiert.

Wie soll das anders gehen?

Zum Hinweis auf die USA: dass das Rauchverbot in öfffentlichen Räumen nur ein erster Schritt war und es im Grunde um viel weitreichendendere Dinge geht, sieht man nun aktuell: dort verlieren Menschen ihren Arbeitsplatz. Nicht, weill sie am Arbeitsplatz rauchen und das dort verboten wäre. Nein, man entlässt Leute, die in ihrer Freizeit rauchen. Ob sie dies tun, wird mittels Bluttests kontrolliert. Wer sich den Tests verweigert, der -man kann es sich fast schon denken- fliegt...

Viele Grüße,

andreas

_________________
"Tiere, die von den Amerikanern studiert werden, rennen wie verrückt umher und erreichen schließlich unter einem unglaublichen Aufwand an Betriebsamkeit und Energie das
gewünschte Ziel per Zufall. Von Deutschen beobachtete Tiere dagegen sitzen still, denken, und entwickeln schließlich die Lösung aus ihrem inneren Bewußtsein heraus."
(Bertrand Russell, 1944)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#44  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 14:06 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jan 2004, 22:45
Beiträge: 2464
Themen: 325
Bilder: 10
Wohnort: Bruckberg
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Österreich
Hunderasse/n: Galgo Espanol
Servus Andreas,

Zitat:
auch wenn es knapp war, hat die Mehrheit sich in demokratischer Weise gegen deinen Antrag entschieden
. Klar!

Zitat:
Es bleibt dir nichts anderes übrig, als zu versuchen, für das nächste Mal eine Mehrheit für dein Ansinnen zu gewinnen.
........ bzw. Veranstaltungen fernzubleiben, wenn ich mich der Bequalmung entziehen will.

Zitat:
Hätte die Abstimmung 18:17 für dich gelautet, dann hättest du sicher auch erwartet, dass die unterlegene Minderheit das Abstimmungsergebnis akzeptiert.
........ hätte es (leider) noch wesentlich mehr Ärger gegeben, das ist das eigentliche Problem. Insofern werde ich mit Sicherheit keinen Vortoß mehr in dieser Richtung tätigen.

Im Grunde genommen ist und bleibt die Frage, ob so etwas überhaupt geeignet für eine demokratische Abstimmung ist. Dennoch hab ich den Antrag gestellt, weil ich keine andere Möglichkeit sah die Frage einmal grundlegend zu klären. Nun hab ich ein Ergebnis.

Zitat:
Zum Hinweis auf die USA: dass das Rauchverbot in öfffentlichen Räumen nur ein erster Schritt war und es im Grunde um viel weitreichendendere Dinge geht, sieht man nun aktuell: dort verlieren Menschen ihren Arbeitsplatz. Nicht, weill sie am Arbeitsplatz rauchen und das dort verboten wäre. Nein, man entlässt Leute, die in ihrer Freizeit rauchen. Ob sie dies tun, wird mittels Bluttests kontrolliert. Wer sich den Tests verweigert, der -man kann es sich fast schon denken- fliegt...
...... das ist natürlich Quatsch und niemand wünscht sich so etwas hierzulande.

LG Alex

_________________
aus "The Secret of Life" von James Taylor:

"and since we only here for a while - we might as well show some style"

http://www.youtube.com/watch?v=-TlAD-b7yew


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#45  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 15:30 
Offline
Forenspezialist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jan 2004, 09:28
Beiträge: 1346
Themen: 79
Geschlecht: Männlich
Hallo Alex,
Zitat:
Im Grunde genommen ist und bleibt die Frage, ob so etwas überhaupt geeignet für eine demokratische Abstimmung ist
Wie aber dann? Im Zweifelsfalle müssten sich dann alle nach einem richten. Man könnte das ja weiterspinnen: eine lichtempfindliche Person im Saal könnte darauf bestehen, dass fortan Dämmerlicht herrscht. Ein Hörgeschädigter zwingt zur Einhaltung von Dezibelwerten, die Musik unmöglich macht und flüstern erfordert. Der Allergiker besteht zwecks Bekämpfung des Pollenflugs darauf, dass Hecken und Bäume auf dem Gelände beseitigt werden .Klingt vielleicht überzogen, verrdeutlicht aber, dass überall dort, wo mehrere gemeinsam etwas tun, diese sich eben irgendwie arrangieren müssen udn das kann eben nicht so aussehen, dass jeder seine Position durchsetzt. Ich bin ja nun auch Nichtraucher, nehme es aber hin, dass ich bei der einen Jahreshauptversammlung dann halt mal Zigarettenqualm ausgesetzt bin.
Zitat:
das ist natürlich Quatsch und niemand wünscht sich so etwas hierzulande
Ich bin mir sicher, dass du dir so etwas nicht wünschst. Auch hierzulande beginnt man jedoch, die Zigarettenpausen in Relation zur Arbeitszeit zu erfassen und in Abzug zu bringen. Auch hierzulande lassen sich genau diese Stimmen vernehmen: "recht so. Sollen sie halt aufhören zu rauchen. kosten das Gesundheitssystem nur Geld". Dann nimmt man die Übergewichtigen ins Visier. Jene, die keinen Sport treiben. Jene, die Alkohol trinken. Jene , die keine Kinder haben. Irgendwann jene, die zuviel Fleisch essen. Weil sie alle in irgendeiner Art und Weise die Gemeinschaft schädigen. Sollen dann alle zumindest schon mal mehr in die verschiedenen Versicherungssysteme einbezahlen. All diese Dinge sind doch längst konkret im Gespräch.

Ganz nebenbei werden diese Menschen mehr oder weniger an den Rand der Gesellschaft gestellt, welche es schaffen wird, den genormten Typus des erwünschten Durchschnittsbürgers zu schaffen und jede Abweichung davon oder -Gott bewahre!- gar ein Laster in irgendeiner Art und Weise zu sanktionieren.

Das ist für mich der Grund, weshalb ich das auch als Nichtraucher beim Thema Rauchen recht locker angehen lasse.

Gruß,

andreas

_________________
"Tiere, die von den Amerikanern studiert werden, rennen wie verrückt umher und erreichen schließlich unter einem unglaublichen Aufwand an Betriebsamkeit und Energie das
gewünschte Ziel per Zufall. Von Deutschen beobachtete Tiere dagegen sitzen still, denken, und entwickeln schließlich die Lösung aus ihrem inneren Bewußtsein heraus."
(Bertrand Russell, 1944)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#46  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 17:54 
Offline
Forenjunkie

Registriert: Do 3. Jun 2004, 23:19
Beiträge: 774
Themen: 57
Geschlecht: Weiblich
Hallo Alex

Zitat:
Hätte die Abstimmung 18:17 für dich gelautet, ........ hätte es (leider) noch wesentlich mehr Ärger gegeben,


*bloedfrag* Warum?

Liebe Gruesse
Gabrielle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#47  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 19:14 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Jul 2004, 20:14
Beiträge: 462
Themen: 39
Geschlecht: Weiblich
Hi ihr,

eigentlich hasse ich diese Diskussionen ja auch wie die Pest - ich will einfach unbelästigt rauchen können und gut is'! :D Heißt, militante Nichtraucher, die das Pöbeln einfach nicht sein lassen können, gehen mir sehr auf die Nerven. In Italien Zugfahren werde ich nicht mehr, es gibt keine Rauchabteile oder auch nur Kabuffs mehr. Nichtraucherrestaurants werden von mir auch nicht besucht.

Und trotzdem hättest du auch meine Stimme bekommen, Alex.
Wo ist das Problem? Rausgehen ist mittlerweile Standard. Man wird ja anspruchslos: heute muss man ja dankbar sein, wenn man regengeschützt rauchen darf, weil Räume werden schon quasi nirgends mehr zur Verfügung gestellt.

Zitat:
Original geschrieben von andreas
Wie aber dann? Im Zweifelsfalle müssten sich dann alle nach einem richten.

Tja, am Arbeitsplatz ist das ja nun Gesetzt: sobald auch nur die Möglichkeit besteht, dass ein Nichtraucher einen Raum betritt, darf in diesem Raum nicht geraucht werden. Punkt. So wurden auch wir in den Regen verbannt...

Zitat:
Ich bin mir sicher, dass du dir so etwas nicht wünschst. Auch hierzulande beginnt man jedoch, die Zigarettenpausen in Relation zur Arbeitszeit zu erfassen und in Abzug zu bringen.

Jepp - und weil der Arbeitgeber auch keine Räulichkeiten mehr zur Verfügung stellen muss, hat man jetzt eben weite Wege. Die sollen laut Gerücht bei uns mit 5 Minuten pro Weg! + 10 Minuten für die Kippe abgezogen werden.

Da kriege ich Pickel von! Überhaupt: das "Pausen"-Geschwätz: ich kenne Abteilungen, da sitzt man nichtrauchender Weise nett beieinander und schwätzt, was das Zeug hält (statt zu arbeiten), aber ICH mache ja PAUSE - während ich rauchender Weise darüber nachgrübele, wie ich mein aktuelles Arbeitsproblem wohl gelöst kriege. Ich muss bescheuert sein, beim rauchen an die Arbeit zu denken! :(

Zitat:
... Das ist für mich der Grund, weshalb ich das auch als Nichtraucher beim Thema Rauchen recht locker angehen lasse.

Andreas, danke für deinen Beitrag! Das läßt einen den Glauben an die (nichtrauchende) Menschheit noch nicht ganz verlieren :D


LG, Karin


Zuletzt geändert von Karin BL am Fr 11. Feb 2005, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#48  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 19:28 
Offline
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Jan 2004, 15:38
Beiträge: 450
Themen: 19
Wohnort: Elbingerode
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Riesenschnauzer, Hollandse Herdershond, Collie-Rottweiler-Schäferhund-Mix
Oh Gott !

Zitat:
Original geschrieben von andreas

Auch hierzulande lassen sich genau diese Stimmen vernehmen: "recht so. Sollen sie halt aufhören zu rauchen. kosten das Gesundheitssystem nur Geld". Dann nimmt man die Übergewichtigen ins Visier. Jene, die keinen Sport treiben. Jene, die Alkohol trinken. Jene , die keine Kinder haben. Irgendwann jene, die zuviel Fleisch essen. Weil sie alle in irgendeiner Art und Weise die Gemeinschaft schädigen. Sollen dann alle zumindest schon mal mehr in die verschiedenen Versicherungssysteme einbezahlen. All diese Dinge sind doch längst konkret im Gespräch.


Danke Andreas für die Aufklärung. Ich hab grade nachgezählt und mich können "sie" gleich 6x hintereinander feuern..... :-)
Egal dass meine Fallzahlen stimmen.... ich bin in 6 Randgruppen vertreten...*schluck*

Liebe Grüße
der Schädling Dagmar 8-|


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#49  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 19:55 
Offline
Forenspezialist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jan 2004, 09:28
Beiträge: 1346
Themen: 79
Geschlecht: Männlich
Hallo Karin,
Zitat:
ich kenne Abteilungen, da sitzt man nichtrauchender Weise nett beieinander und schwätzt, was das Zeug hält (statt zu arbeiten),
Du musst dir nur mal anschauen, wann hier im Forum die meisten Beiträge geschrieben werden. In der Regel Montags bis Freitags zu den üblichen Arbeitszeiten. Ich gehe mal davon aus, dass hier nicht alle selbständig, arbeitslos oder kindererziehend sind.

Aber zurück zum Rauchen auf Vereinsveranstaltungen. Bei uns im Vereinsheim wird nicht geraucht, womit auch die Raucher kein Problem haben, weil sie halt einfach einen Schritt vor die Tür auf die Terrasse machen. Einmal im Jahr haben wir dann eine Jahreshauptversammlung. Die dauert etwas länger, es wird gegessen und getrunken und geredet und geraucht, bisweilen auch alles gleichzeitig und lebhaft durcheinander.

Ich für meinen Teil finde, dass ich dieses eine Mal im Jahr durchaus damit leben kann, dass meine Mitmenschen sich an diesem Abend im Gasthaus eine anstecken, statt dass dauernd einerins Schmuddelwetter rausrennt. Immerhin nehmen sie das ganze restliche Jahr über Rücksicht. Dieses eine Mal selbst zurückzustecken scheint mir nicht zuviel verlangt zu sein.

Viele Grüße,

andreas

_________________
"Tiere, die von den Amerikanern studiert werden, rennen wie verrückt umher und erreichen schließlich unter einem unglaublichen Aufwand an Betriebsamkeit und Energie das
gewünschte Ziel per Zufall. Von Deutschen beobachtete Tiere dagegen sitzen still, denken, und entwickeln schließlich die Lösung aus ihrem inneren Bewußtsein heraus."
(Bertrand Russell, 1944)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Rauchen bei Vereinsveranstaltungen
Posting Nummer:#50  BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 21:08 
Offline
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Apr 2004, 14:11
Beiträge: 483
Themen: 87
Wohnort: Rösberg (NRW)
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Airedale Terrier
Hallo Karin,
Zitat:
Tja, am Arbeitsplatz ist das ja nun Gesetz

aus genau diesem Grund wurde in Irland das Rauchverbot in den Pubs eingeführt, es geht nicht um die nichtrauchenden Gäste, sondern um die Leute, die dort arbeiten.
Ich war im Sommer besuchsweise in Dublin, und mir (als Nichtraucher) ist das erst aufgefallen, als ich am nächsten Tag getragene Sachen zusammenlegte, die so gar nicht nach Rauch rochen.
Als Kind sass ich mal mit Gehirnerschütterung einer Platzwunde am Kopf in der Notaufnahme eines Krankenhauses - damals durfte dort geraucht werden. Also, dass sich da die Einstellung inzwischen geändert hat, finde ich schon gut.
Aber wenn es so kommt wie Andreas vermutet, dann muss man ja schon aus Solidarität mit dem Rauchen anfangen ;)
Unfanatische Grüsse,
Michaela Fehlker


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de