Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 18:57


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2011, 11:33 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin!

Wer kann mir etwas zu diesem Seminar von Ute Berthold-Blaschke: Praxisseminar "Hütehunde" sagen?

Zitat:
Seminarbeschreibung
Hütehunde sind mittelgroß, nicht übermäßig schwer, lebhaft und sehr hübsch. Eine Kombination, nur auf den ersten Blick viel Freude am Hund verheisst. Auf den zweiten Blick (und mit ein wenig Nachdenken) kann die Kehrseite der Medaille "Hütehund" entdeckt werden:
Hütehunde sehr agile und leicht erregbare Hunde. Sie reagieren auf die Bewegung von anderen Tieren mit Hetzen, Hüten, Treiben, Kontrollieren von Bewegung. Bei vielen von ihnen äussert sich Erregung durch Bellen. In der Selektion für Hüteeigenschaften wurde niemals Wert darauf gelegt, dass diese Hunde mit ihnen fremden Menschen, Hunden und Situationen schnell zurechtkommen.

Wozu auch? Sie sollen bei der Herde bleiben und Fremde durchaus durch Bellen melden.

Im Rahmen dieses Seminars beschäftigen wir uns mit den typischen Problemen, die bei der Haltung von Hütehunden auftreten können, ihrer Prophylaxe und der Verhaltensveränderung.

Da ich die Seminar-Gebühren nicht aus der Portokasse zahlen kann (200€ mit Hund, 120€ ohne Hund), würde ich gerne etwas mehr wissen, ob das was für mich taugt. Bei mir waren der erste und zweite Blick andersherum. Sprich: Auf den ersten Blick wollte ich einen agilen und motivierten Hund, was ich gerade nicht als "Kehrseite" sehe, und das der auf den zweiten Blick auch noch hübsch ist, nehme ich dann so mit :D. Deshalb meine Frage, ob man auf dem Seminar auch was lernen kann, wenn man keine (wirklichen) Probleme mit den Hütereigenschaften hat (auch wenn sie manchmal ein wenig anstrengend sind ;)).

Besten Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2011, 12:49 
Offline
Forenjunkie
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Feb 2004, 12:47
Beiträge: 834
Themen: 93
Wohnort: Ochsenhausen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Schapendoes, Spinone Italiano
Ist das jetzt ein Hüteseminar oder ein "AntiHüteTraining"??

ich halte ja von diesen Seminaren, wo die Hunde an die Schafe drürfen, absolut nichts, aber das klingt ja mal fast nach dem Gegenteil ...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Schafe Spass bei diesen Seminaren haben, wenn hordenweise unausgebildete Hütehunde da mal ran dürfen zum ausprobieren.

... und so, wie ich nie im Leben auf die Idee käme, mit Pepi in das echte Gebiet der Jagdhundeausbildung einzusteigen, und ich als Nichtjäger ihn dann eh nicht befriedigend zu dem Thema auslasten könnte, käme ich auch mit Paul nicht auf die Idee, ihm das Hüten noch schmackhaft zu machen.

Ich bin da lieber für die "Ersatzbefriedigung", wie beim Hüter zB. Treibball oder bei Pepi Dummyarbeit.

Aber wenn das mal ein Seminar wäre, das anders funktioniert, wäre das richtig interessant.

_________________
Grüßle, Monika


Zuletzt geändert von Monika und Paul am Do 14. Jul 2011, 12:54, insgesamt 3-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2011, 13:23 
Offline
Forenexperte
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Jan 2004, 13:50
Beiträge: 1587
Themen: 181
Bilder: 0
Wohnort: Ergolding
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Labrador-Retriever, schwarz
Moin Marco,

was kann ich da schon mitreden - habe weder einen Hüter, noch kenne ich dieses Seminar oder Frau Dr. Blaschke-Berthold ...

... aber wenn ich zurück denke an das AJT-Seminar vor einigen Jahren bei Ariane Ullrich, hätte ich im voraus ähnlich fragen sollen wie Du - für einen Hund der keinen sonderlich ausgeprägten Jagdtrieb hat, usw ...

So ich also auch nicht sonderlich "gebeutelt und geplagt" war, so hat es doch unseren Horizont erweitert.
Ich meine, irgendwie bringt so ein Seminar immer etwas interessantes mit sich.

LG
Tom + Gary


_________________
Der Hofnarr sagte:
"Mein König - ich erkenne nicht die Pointe Eures Scherzes ... Euer Volk nach dem Willen zu fragen aber taub dessen Antwort zu sein ..."


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2011, 15:10 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin Monika,

ich gehe davon aus, dass das kein "Hüteseminar" ist. Bzgl. der Schafe teile ich Deine Meinung, dass man entweder richtig hütet oder gar nicht. Klara wird jedenfalls anders beschäftigt.

Interessanter wäre für mich der Umgang mit Hüterverhalten (und Hüter ist nicht gleich Hüter) im Alltag. Welche Konzepte es da gibt und wie sie umgesetzt werden können. Mir geht es da auch nicht nur um Klara, auch wenn ich die gerne als Beispiel dabei hätte, sondern auch um andere Hüter, mit denen ich hundesportlich zu tun habe. Wenn die davon profitieren könnten, um so besser

Besten Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2011, 15:14 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin Tom,

Zitat:
Original geschrieben von grigotom2003
Ich meine, irgendwie bringt so ein Seminar immer etwas interessantes mit sich.
Ne, ich bin kein Seminar-Jäger und -Sammler. Das muss mir wirklich was bringen. Für "irgendwas" Interessantes ist das dann doch zu teuer.

Besten Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2011, 18:38 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:32
Beiträge: 274
Themen: 18
Wohnort: Berching / Bayern
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mixe, Mixe, Mixe
Hallo Marco,

Zitat:
Original geschrieben von Marco
Interessanter wäre für mich der Umgang mit Hüterverhalten (und Hüter ist nicht gleich Hüter) im Alltag. Welche Konzepte es da gibt und wie sie umgesetzt werden können.

genau so was wirst Du auf dem Seminar geboten bekommen.
Und was adäquate Belohnungsmöglichkeiten sind, wie man gut mit der Motivation des Hundes arbeiten kann, ohne ihn ständig hochzupushen ect.

Ich habe an einem Hütehunde-Seminar von Ute teilgenommen und habe Vieles dabei gelernt, was ich vorher nicht wusste, ich kann dieses Seminar nur empfehlen (genau genommen kann ich alle Seminare von Ute nur empfehlen :) ).
Um Hundesport wird es allerdings eher nicht gehen.

Und ganz sicher ist es keins von "diesen Seminaren, wo die Hunde an die Schafe dürfen" ;)
Und um Treibball geht es auch nicht, Treibball ist auch gar kein "Hüteersatz"

Wenn Du Dich zum Mitmachen entschließt, magst Du dann anschließend was drüber erzählen?

LG
Dani

_________________
Liebe Grüße
Dani mit Shanti und Sanna und Ex-Pflegehund Semmerl

Sheila, Sando und Bobby für immer im Herzen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: So 17. Jul 2011, 20:14 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin Dani,

schön, dass sich jemand äußert, der das Seminar kennt! ;) Jetzt wirst Du natürlich gelöchert!

Zitat:
Original geschrieben von Dani+Kunterbunt
Und was adäquate Belohnungsmöglichkeiten sind, wie man gut mit der Motivation des Hundes arbeiten kann, ohne ihn ständig hochzupushen ect.
Kannst Du da Beispiele nennen? Auch eventuell ein wenig erläutern, was Ute unter "ständig hochpushen" versteht?

Zitat:
Original geschrieben von Dani+Kunterbunt
Ich habe an einem Hütehunde-Seminar von Ute teilgenommen und habe Vieles dabei gelernt, was ich vorher nicht wusste, ich kann dieses Seminar nur empfehlen (genau genommen kann ich alle Seminare von Ute nur empfehlen :) ).
Okay, ich merke, Du magst sie und ihre Art Seminare zu geben. :D Darum frage ich auch gleich nach, warum Du an dem Hüterseminar teilgenommen hast (hast Du selbst welche?) und was Du gelernt hast, was Du vorher nicht wusstest? Konntest Du das anwenden?

Zitat:
Original geschrieben von Dani+Kunterbunt
Um Hundesport wird es allerdings eher nicht gehen.
Das würde ich auch nicht unbedingt erwarten. Solange es nicht um "Antihundesport" geht, wär's okay. 'n bisschen dürfen die Hüter schon hochpushen, wenn's unter Kontrolle bleibt! :COOL

Vielen Dank ,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: So 17. Jul 2011, 23:05 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Jun 2010, 07:58
Beiträge: 44
Themen: 3
Geschlecht: Weiblich
Ich würde hingehen, weil a) die Uteseminare sehr kompakt mit Wissen gefüllt sind (mir gefällt es persönlich nicht so, wenn zu viele Pausen gemacht werden und die Informationsdichte gering ist)

und b) weil so ziemlich alles was sie erzählt Hand und Fuß, sprich eine evidenzbasierte Begründung, hat. Entsprechende Quellenangaben kann man erfragen und sich dann ein eigenes Urteil bilden ;)... Kein esotherisches Clickergelaber oder "rein positiver Fundamentalismus" ohne Sinn und Verstand..so hab ich das jedenfalls bisher erlebt

Zitat:
bisschen dürfen die Hüter schon hochpushen, wenn's unter Kontrolle bleibt
So in etwa passt das schon.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2011, 08:27 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin Anna,

Zitat:
Original geschrieben von dragonwog
Ich würde hingehen, weil a) die Uteseminare sehr kompakt mit Wissen gefüllt sind (mir gefällt es persönlich nicht so, wenn zu viele Pausen gemacht werden und die Informationsdichte gering ist)
Na klar. Davon gehe ich aus. Für 200€ kann man sich ja schon die Lindsay-Bände holen (und die sind vielleicht kompakt mit Wissen gefüllt! :D ). Das bringt mich dann zu dem Punkt, ob man da mitschreiben muss oder ob es ausreichende Unterlagen gibt? Wie ist der Anteil von Theorie und Praxis?

Zitat:
Original geschrieben von dragonwog
Entsprechende Quellenangaben kann man erfragen und sich dann ein eigenes Urteil bilden ;)
Die Quellen stehen also nicht in den Unterlagen?

Zitat:
Original geschrieben von dragonwog
Kein esotherisches Clickergelaber oder "rein positiver Fundamentalismus" ohne Sinn und Verstand..so hab ich das jedenfalls bisher erlebt
Das käme mir auch entgegen. Wobei ich einige der Cumcane-Absolventen gerade anders erlebt habe.

Zitat:
Original geschrieben von dragonwog
Zitat:
bisschen dürfen die Hüter schon hochpushen, wenn's unter Kontrolle bleibt
So in etwa passt das schon.
:top

Besten Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Seminar "Hütehunde"
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2011, 11:01 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hi Marco,

Zitat:
Original geschrieben von Marco

Zitat:
Original geschrieben von dragonwog
Kein esotherisches Clickergelaber ....
Das käme mir auch entgegen. Wobei ich einige der Cumcane-Absolventen gerade anders erlebt habe.
Willkommen im Club. :-ww

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de