Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 21:18


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Hype Rüsselsheim ?
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mo 29. Sep 2014, 00:31 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi
In Rüsselsheim wurden letzte Woche von der Polizei zwei Staffs erschossen.
Seitens Polizei und der Besitzer gibt es unterschiedliche Darstellungen.
Nach Aussage der Besitzer waren die Hunde über Nacht als Wachhunde in einem leerstehenden Laden eingesperrt, da in dem Laden mehrfach eingebrochen worden war. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fand erneut ein Einbruchversuch statt, der durch die Hunde vereitelt wurde, aber eine Gebäudeöffnung zur Folge hatte. Durch diese Öffnung gelangten die Hunde morgens auf die Strasse.
Nach Aussage benachbarter Ladenbesitzer spielten die Hunde auf der Strasse miteinander.
Passanten informierten die Polizei.
Die Polizei versuchte rund 1 Stunde, die Hunde einzufangen.
Letztendlich erschoss die Polizei die Hunde.
Nach Aussage der Polizei, hatten die Hunde in der einen Stunde zwei Personen gebissen.
Nach ersten Aussage der Halter handelt es sich bei der einen Personen um einen Verwandten, der sich Schürfwunden zuzog, als er die beiden „nackten“ Staffs fest halten wollte. Die zweite Person sei Erfindung der Polizei. Später korrigierten sie sich dahingehend, dass sowohl der Verwandte als auch eine andere Person „geknappt“ worden seien.
Es wurden weder Fangschlingen vom Tierheim, noch die Hundehalter hinzugezogen.
Obwohl anschließend Ladennachbarn ein positives Zeuges zu den Hunden abgaben, hatte anscheinend keiner der Ladennachbarn die Möglichkeit oder den Willen deeskalierend einzugreifen.
Beide Hunde hatten (nach Aussage der Hundehalter) 1A-Prüfergebnissen beim Wesentest.

Ich frage mich die ganze Zeit: Was ist wo schief gelaufen?
Das werden wir leider nie wirklich feststellen können.
Muss man nicht auch damit rechnen, dass Wachhunde bei einem Einbruchversuch den Einbrecher beißen (das dürfen Hunde nicht) und ggf. in die „Freiheit“ gelangen – und damit Listenhunde per definition ganz schlechte Karten haben?
Hätte seitens der Polizei mehr Wert auf die Halterfeststellung und Einbeziehung von Fachleuten (Tierschutz, Tierarzt) gelegt werden müssen?
Aber kann man es nicht auch nachvollziehen, dass man die Hunde als Wachhunde zurückließ?
Ebenso, dass die Polizei zunehmend unter Zugzwang geriet? Das die Angst, dass weitere Personen verletzt werden oder sogar getötet werden mit zunehmender Einsatzdauer und Stress zu schnellen Lösungen verleitet?

In Rüsselsheim war am WE eine Demo mit "mehreren Hunderten" Menschen gegen die Polizeiwillkür. In sozialen Medien waren allerdings bedeutend mehr Teilnehmer angekündigt.

Wie seht ihr das?

Anmerkung: Verlinken möchte ich nichts. Im Internet gibt es viele Artikel, Diskussionen, Polemik, Videos,…. dazu. Jeder möge sich ein eigenes Bild machen. Das was ich oben schrieb, ist das, was ich „für mich“ rausgefiltert habe. Ich weiß nicht, ob es nicht schon veraltert ist, wichtige Infos fehlen…..

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Hype Rüsselsheim ?
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Mo 29. Sep 2014, 16:31 
Offline
Newbie

Registriert: Mo 21. Jul 2014, 14:25
Beiträge: 15
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Österreich
Hunderasse/n: Mixe
Ich denke wir haben zu wenige Fakten, als dass man wirklich etwas fundiertes dazu sagen kann. Die Polizeimeldungen wiedersprechen sich teilweise, die Gegenpartei setzt vor allem auf Emotionen und beides finde ich nicht sonderlich vertrauenswürdig. Als außenstehende wissen wir nicht OB die Hunde jemanden verletzt haben, in welchem Ausmaß und in welcher Situation.

Was ich für mich sagen kann: Mich erschrecken die dummen, unreflektierte und vor allem auch unhöflichen (um es noch nett auszudrücken) Kommentare. Sind die Menschen wirklich so minderbemittelt? Aber was Frage ich... Flüchtlinge aus Syrien sind ja auch automatisch Soldaten der IS, Amerika kämpf für Gerechtigkeit in dieser Welt und außerdem sind die Tomaten die eine halbe Weltreise machen noch immer furchtbar gesund, es sind schließlich Tomaten.

WENN die Hunde wirklich aggressiv waren, dann verstehe ich die Polizisten. Es reden alle immer so lapidar daher, aber ein Hund mit einer gewissen Größe, ohne Halsband, der dich angreift ist nicht so simpel zu managen. Dann noch in der Stadt, viele Menschen herum... Hätte die Polizei gewartet und es wäre etwas passiert, dann hätte es geheißen: "Die Hunde haben sich eh schon aggressiv gezeigt, was haben sie noch lange gewartet?!"

Das was ich oben geschrieben habe, taucht in vielen Kommentaren auf - aber mit einem bitteren Beigeschmack. Es sagen nämlich die Wenigsten, dass es okay gewesen wäre WENN... Viel eher taucht sofort das Bild der gefährlichen Kampfhunde auf und dass man die Menschen vor den Hunden schützen muss. Nicht weil sie bewiesen aggressiv sind, sondern viel eher, weil man diese Aggression für diese Hunde sowieso für gegeben annimmt. Danke an alle, die so tatkräftig mitgeholfen haben, dieses Bild der Kampfhunde zu kreiieren. Man erreicht dadurch einerseits, dass die Polizisten als Menschen durchaus Angst vor diesen Hunden haben, zum anderen auch, dass der Zugzwang viel höher ist. Schließlich kann man bei einem freilaufenden Bernersennen nicht damit rechnen, dass er aggressiv reagiert, bei einem Listenhund schon - zumindest nach öffentlicher Meinung.

Und da kommt nun auch mein persönliches empfinden hinein. Ich habe selbst zwei Listenhunde und ich liebe sie. Gleichzeitig sehe ich rings um mich eine Welt, die diese Hunde mehr oder weniger systematisch umbringt oder zumindest ächtet. Ich bin im Grunde genommen mit einem tollen Umfeld gesegnet und bekomme viel positives Feedback. Trotzdem gab es vereinzelt immer wieder Anfeindungen und als mir das erste mal jemand aus dem nichts heraus sagte: "Das Vieh sollte tot sein!" war es einfach ein Stich ins Herz. That's the world we live in.

Man entwickelt oftmals auch eine gewisse Paranoia. Ich drehe regelmäßig um und kontrolliere, ob die Box auch wirklich richtig zu ist, ob die Wohnungstür auch wirklich verschlossen und das Halsband auch wirklich eng genug ist. Ich kontrolliere sogar die Karabiner meiner Leinen! Das ganze ist ein Automatismus und mir fällt es selten wirklich bewusst auf. Aber Fakt ist nunmal: Wenn mit einem meiner Hunde etwas passiert, dann hab ich den Arsch offen und es ist egal wie sehr ich im Recht bin. Ich hab Kampfhunde und damit habe ich einfach die schlechtere Position. Daher verstehe ich, dass die Wogen sofort so hoch schießen (was nicht heißt, dass ich es rechtfertige oder gutheiße!), denn es ist ungerecht! Es ist diskriminierend und es ist schlicht und ergreifend eine Frechheit.

Kann ich mir vorstellen, dass in Rüsselsheim zwei Listenhunde ohne aggressives Verhalten erschossen wurden? Ja, ich kann und dafür brauche ich keine blühende Phantasie, sondern lediglich die Erfahrung zwei Hunde mit kurzem Fell und großem Kopf zu halten.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de