Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 21:56


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 09:11 
Offline
Stamm-User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Nov 2011, 11:16
Beiträge: 119
Themen: 106
Geschlecht: Keine Angabe
Hunderasse/n: Senfhund
Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten

'NDR' hat geschrieben:
Immer wieder schnappt der Hund zu, verbeißt sich schließlich im geschützten Arm des Mannes, lässt erst nach mehreren Minuten wieder los. Was für Beobachter erschreckend und gefährlich wirkt, gilt auf nicht wenigen norddeutschen Hundeplätzen als harmloser Sport: Schutzhundesport. Dabei werden die Hunde so ausgebildet, dass sie zubeißen und nicht mehr loslassen.

Besondere Voraussetzungen für den Schutzhundesport im privaten Bereich gibt es dabei nicht. Trainiert werden alle Rassen, jeder kann seinen Hund so ausbilden und - in den Augen von Experten - scharf machen lassen. Für die Hundetrainer kein Problem: Es gehe vor allem darum, die Hunde auszulasten. Aggressiv würden sie durch so eine Ausbildung nicht, behaupten sie - wenn überhaupt, würden ihre Aggressionen kanalisiert.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 11:14 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Dez 2004, 17:30
Beiträge: 505
Themen: 19
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo,

tja - es wäre mal langsam an der Zeit, diese Ausbildungen kritisch zu hinterfragen! Ich kann die lausigen Begründungen von Verfechtern dieses "Hundesports" allmählich wirklich nicht mehr hören #b6 !!

LG
Brigitte


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 12:53 
Offline
Hauptadministrator
Hauptadministrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 19:07
Beiträge: 3466
Themen: 601
Bilder: 52
Wohnort: Lörrach
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: DSH
Hallo Brigitte

Brigitte+Asco hat geschrieben:
Hallo,

tja - es wäre mal langsam an der Zeit, diese Ausbildungen kritisch zu hinterfragen! Ich kann die lausigen Begründungen von Verfechtern dieses "Hundesports" allmählich wirklich nicht mehr hören #b6 !!

LG
Brigitte


Allgemein gesagt - müssig mit jemanden zu diskutieren der von der "Materie" nur eine vage Ahnung hat und grundsätzlich dann nach einer von Hören-Sagen gebildeten Meinung aus alles ablehnt.

NDR hat geschrieben:
Dabei werden die Hunde so ausgebildet, dass sie zubeißen und nicht mehr loslassen.


Hier vergisst der Verfasser dieses Berichtes darauf hinzuweisen, dass genau so viel Wert darauf gelegt wird, dass der Hund auf Komando sofort loslassen muss und ein Nachschnappen/Nachbeissen nicht erlaubt ist.

Anderseits - es hat schon Hunde gegeben die auf Grund von "Beiss- und Zerrspielen" mit Kong und Co hinterher nach allem geschanppt haben was sich bewegt hat weil sie es als Spiel angesehen haben.....

Alle meine DSH die da angeblich ja so scharf gemacht wurden und zu "Beissern" erzogen wurden, zeigten ausserhalb des Hundeplatzes keinerlei "Schädigung", sie waren zu anderen Menschen und Tieren freundlich und aufgeschlossen.

_________________
Gruss Peter




webmaster@yorkie-rg.net

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.( Ernst R. Hauschka )

Hunde glauben, sie seien Menschen. Katzen glauben, sie seien Gott.

Denke nie du denkst, denn wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nicht, dann denkst du nur du denkst, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.

Bild

#pc1#
© 2010 - 2017 # # # Alle Rechte Vorbehalten auf die Rechtschreibfehler - wer welche findet kann sie behalten # # #. All Rights Reserved.


Zuletzt geändert von Peter am Do 24. Jan 2013, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 23:29 
Offline
Userin
User|User|Userin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Dez 2010, 20:12
Beiträge: 772
Themen: 133
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Working Kelpie
Hallo,

ich kann die Aussage von Peter nur bestätigen!

Mit meinen ersten Hund bin ich in einem Schäferhundverein gelandet.
Dort konnten die Hunde nach verlassens des Trainingsgeländes sofort von Kindern oder sonst wem umarmt werden. Das verlassen war das Ende der Übung und somit Pause.

Zudem habe ich mitbekommen, dass gerne einige ihren Hund "zivil" abgerichtet haben wollten, aber die Hunde reagierten nicht auf die bedrohliche Person, weil der Schutzarm NICHT zu sehen war! Das war eine neue Situation, welches nicht dem Training entspricht.
Der Schutzarm ist die Beute / bzw. Belohnung des Hundes . Ja, dann wird es wohl nichts, wenn die Beute nicht zu sehen ist. #u_nknown#

Natürlich gibt es Ausnahmen, aber dann muß man nicht nur den Ausbildungsweg, sondern auch Ausbilder und Hundehalter hinterfragen!
Ich kenne auch Helfer (die mit dem Ärmel), welche Hunde im Training vom Schutzdienst ausschliessen, z.B. wegen charakterlichen Eigenschaften. Zudem sind ja auch einige Hunderassen in dieser Abteilung ausgeschlossen: z.B.: "Kampfhunde"

Schlimm finde ich es, wenn mir täglich beim Gassi gehen nicht erzogene Hunde begegnen und teilweise aggressiv auf meine zugehen!

Gruß, Petra

_________________
Schwarz,
mein Hund,
eine treue Freundin,
eine liebe auf ewig,
SENNY


Zuletzt geändert von Senny am Do 24. Jan 2013, 23:59, insgesamt 3-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2013, 16:11 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Webspatz hat geschrieben:
Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten

'NDR' hat geschrieben:
Dabei werden die Hunde so ausgebildet, dass sie zubeißen und nicht mehr loslassen.
Na, dann werden sie ja bald verhungert sein und das Problem ist gelöst.

Gruß R. #b_ye2#

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: So 24. Feb 2013, 11:18 
Offline
Kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2011, 14:36
Beiträge: 96
Themen: 11
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: DSH
Renegat hat geschrieben:
Webspatz hat geschrieben:
Legale Beißmaschinen: Umstrittenes Hunde-Abrichten

'NDR' hat geschrieben:
Dabei werden die Hunde so ausgebildet, dass sie zubeißen und nicht mehr loslassen.
Na, dann werden sie ja bald verhungert sein und das Problem ist gelöst.

Gruß R. #b_ye2#


:lool: >smuha<

Der war gut, R.!

Es geht doch nichts über ein liebevoll gepflegtes Vorurteil. Es hat Bestand, Tradition und da es genug Menschen gibt, die einen Horizont mit dem Radius 0 haben und das dass ihren "Standpunkt" nennen, ist es unsterblich! #h_ang1#

Wie gut dass wenigstens meine Hunde intelligenter sind als die Menschen, die solche Kommentare von sich geben:
Brigitte + Asco hat geschrieben:
tja - es wäre mal langsam an der Zeit, diese Ausbildungen kritisch zu hinterfragen! Ich kann die lausigen Begründungen von Verfechtern dieses "Hundesports" allmählich wirklich nicht mehr hören


So sind sie wenigstens in der Lage, das Beutespielchen auf dem Hundeplatz, Ernsthaftigkeit im Dienst und Freizeit zu unterscheiden! 3 x Kaliber 42, und der Schuss ging noch nicht nach hinten los. #r_ofl#

LG Taarna

Dateianhang:
plumps1.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wenn ein Hund nur darf wenn er soll,
aber nie kann wenn er will,
dann mag er auch nicht wenn er muß!

Wenn er aber darf wenn er will,
dann mag er auch wenn er soll,
und dann kann er auch wenn er muß.....

Denn.....:

Hunde die können sollen,
müssen wollen dürfen....!!!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de