Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 09:50


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Welpen der Zukunft
Posting Nummer:#21  BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2008, 12:39 
Achja:

von wegen Moral ....
das passt das Blind hen problem

Gruß Bea


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Welpen der Zukunft
Posting Nummer:#22  BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2008, 13:19 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Bea,

schön, dass du das gefunden hast. Es zeigt für mich das ethische Problem glasklar.

Zitat:
Original geschrieben von BeaSin (als Gast)

das passt das Blind hen problem
Durch künstlich erzeugte Blindheit nehmen wir dem Huhn vor allem die Fähigkeit, auf Einflüsse von außen angemessen zu reagieren und ein Gleichgewicht zwischen Selbst und Umwelt aufrechtzuerhalten. Damit verletzen wir die tierliche Integrität; ein triftige- rer Grund, sich gegen eine solche Züchtung auszusprechen, als die Vermeidung von Leid.

Man könnte auch formulieren: "Damit das Huhn in seiner Integrität unverändert bleibt, hat es ein Recht, die Schmerzen auszuleben, die unsere Haltung ihm bereitet."

Es wurde nicht gefragt, ob vielleicht das Ungleichgewicht darin besteht, dass das sehende Huhn nicht reagieren kann. Das blinde aber gar keine Außenreize erhält, die es irritieren könnten. Es wird so leicht zu kurz gesprungen.

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Welpen der Zukunft
Posting Nummer:#23  BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2008, 13:43 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Bea,

Zitat:
Original geschrieben von BeaSin

Spiegelartike gefunden, in dem es heißt:
"Die südkoreanischen Forscher distanzierten sich derweil von jeglicher kommerzieller Nutzung: "Unsere Ergebnisse sollen die Stammzellenforschung und die Medizin voranbringen. Wir wollen keine künstlichen Hunde herstellen""
Gut zu wissen.
Wie edel!

Aber hat nicht alles in der Phase der Entdeckung die Menschheit voranbringen sollen?
Und ist das effektive Bekämpfen des Drogenhandels nicht alle Mühen wert?
Wieviele Menschen gehen daran am Drogenkonsum zugrunde?
Es ist in meinen Augen bessern, dafür Hunde zu klonen als Waffen für einen gerechten Krieg zu segnen.

... aber wieso sind das künstliche Hunde?
Es sind von der Natur geschaffene Geschöpfe, die dank unseres Beitrages eine etwas veränderte Ontogenese haben.

Und wenn ein kommerziell ausgerichteter Craig Venter beim Human Genom Projekt den rein forschungsorientierten Wissenschaftlern nicht richtig Dampf gemacht hätte, wäre die ganze Entschlüsselung des menschlichen Genoms merklich langsamer vor sich gegangen.

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Zuletzt geändert von Renegat am Fr 25. Apr 2008, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Welpen der Zukunft
Posting Nummer:#24  BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2008, 19:39 
Offline
Power-Userin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Sep 2004, 17:00
Beiträge: 316
Themen: 13
Bilder: 91
Geschlecht: Weiblich
Hallo Alex,

nix vorschnell geantwortet, das Thema "Klonen" gibt es ja nicht erst seit gestern.
Zitat:
ich würde mir keinen Klon von einem unserer derzeit drei Hunde wünschen, aber bei genauerer Überlegung kann ich dafür nur die gleichen Gründe anführen, warum ich mit diesen Tieren (so gern ich sie habe) niemals züchten würde
Siehst Du, und aus genau diesen Gründen wünschte ich mir so einen Hund wie meinen Dicken nochmals. Er hatte schon Nachkommen "produziert", die gute Hunde waren, und ich hätte später gern einen davon als seinen Nachfolger gehabt.
Zitat:
Es geht um die Frage, "welche Qualität braucht ein Lebewesen, dass wir zulassen, dass seine Gene reproduziert werden?"
Na wie gut, dass ich meine generative Aufgabe schon erfüllt habe, sonst müßte ich womöglich jetzt ein schlechtes Gewissen haben.

Gruß,
Lydia


_________________
"Das Wenige, das du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwo Schmerz, Weh und Angst von einem Lebewesen nimmst."Albert Schweitzer


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de