Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 19:42


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 21:55 
Offline
Userin
User|User|Userin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 20:53
Beiträge: 305
Themen: 45
Bilder: 8
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Garafiano Mix, Toller, Golden +
Hallo,

in meinem Beruf erlebe ich immer wieder unglaubliches. Menschen, die auf "Züchter" herein fallen, die ich so nie nennen würde.
Erst vorige Woche kam mir so ein Fall unter. Ich würde gerne versuchen, dazu beizutragen, ein wenig Aufklärung zu betreiben. Für eben die, die gerne einen Hund haben wollen und noch unerfahren sind. Ich schreibe einfach mal, worauf ich achte. Für mich gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder, ich nehme einen Hund vom Tierschutz oder ich bin bereit, den "hohen" Preis für einen Rassehund zu zahlen.

Züchter sind dem Verband für das deutsche Hundewesen (VDH) angeschlossen. Dieser wieder ist dem FCI unterstellt.
Der VDH stellt durchaus hohe Ansprüche an die Züchter. Wobei ich nicht ausschließen möchte, dass auch hier (noch) nicht alles perfekt ist und es sicher auch mal schwarze Schafe gibt.
Für die Zuchtzulassung gilt schon mal, dass die Elterntiere gesundheitlich untersucht sein müssen, hier nenne ich mal als Beispiel HD und ED. Je nach Rasse müssen evtl. auch Prüfungen abgelegt werden. Bei meiner Rasse, dem Toller, ist dies entweder eine Dummy- Prüfung oder eine Jagdprüfung.
Dann werden an die Zuchtstätte viele weiteren Auflagen erfolgen, z.B. wie groß das Welpengehege in der Wohnung sein muß, wie groß der Freilauf im Garten... wie häufig die Welpen entwurmt werden, Impfung...
Vielleicht ist sogar geregelt, wie lange die Mutter mit den Welpen maximal alleine gelassen werden darf, in welchem Alter sie werfen darf und wie oft im Leben.
Ein guter Züchter wird sich viel Zeit für die Welpeninteressenten nehmen und immer gerne mit Rat und möglichst Tat zur Seite stehen, auch, wenn es später Probleme gibt. Wenn man sich um einen Welpen bemüht, versuchen die Züchter, genau zu beobachten, wie mit den Hunden umgegangen wird. Sie wollen eben sicher sein, dass ihre Babys wirklich in gute Hände kommen.
Kann sogar sein, dass der Züchter seine Kleinen in das neue Zuhause bringt. So kann er sehen, dass die Angaben stimmen und der Kleine ist nicht gleich in der neuen Umgebung ganz alleine.
Ein Züchter investiert meist mehr Geld, als er je "verdienen" kann. Anschaffung, Impfungen, Ausstellungen, Prüfungen, evtl. anfallende Tierarztkosten, Futter, Versicherung, Steuer... Ihm ist nicht egal, wie es den Tieren geht.

Es ist in den Kaufverträgen auch üblich, eine Rücknahme mit Erstattung des Welpenkaufpreises zu vereinbaren. Es gibt ja immer mal unvorhersehbares, z.B. Krankheit oder Unfall des neuen Besitzers.


So, diese Woche las ich einen Vertrag, bei dem sich mir die Nackenhaare aufstellten.
...können wir nicht garantieren, dass die Welpen aus eigener Zucht stammen.
...nehmen wir die Welpen zurück, der Kaufpreis kann nicht erstattet werden.

Ich hoffe für den Kleinen Welpen und seine Familie, dass sie keinen schrecklichen Leidensweg vor sich haben.
Ich habe mir die Webseite angesehen, die Hunde werden in Zwingern gehalten, es gibt dort so ziemlich jede vorstellbare Rasse. Natürlich keine Papiere und die Hunde sind echt "Preiswert". Nach meiner Erfahrung werden die neuen Hundehalter ein vielfaches des eingesparten später beim Tierarzt lassen.
Und bitte, keine Käufe bei solchen Vermehrern aus Mitleid. Jeder gekaufte Welpe sorgt dafür, dass es schon bald wieder einen Wurf geben wird. Es hilft den Hunden auf die Dauer also nicht. Und diesen Leuten ist es ganz egal, wie oft die Hündinnen werfen. Sicher gerne 2 x im Jahr, ein leben lang.


Und ganz wichtig: niemals einen Hund auf einem Rastplatz oder bei ähnlicher Gelegenheit nehmen. Auch sowas hab ich schon erlebt.

_________________
Liebe Grüße
von Birgit
mit Bijou, Bucci und Vigno


Zuletzt geändert von tabi am So 18. Sep 2011, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 02:29 
Offline
Premium-User
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jan 2004, 22:26
Beiträge: 1068
Themen: 72
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Holländische Schäferhunde
Hallo

warum wird mir bei diesem Thema nur so weihnachtlich ums Herz?

Kann es am hohen Lied der FCI liegen? "Oh Stammbaum, oh Stammbaum, wie geduldig sind deine Blätter...."
oder vielleicht " Kommet ihr Welpen ...."

Nein, der Grund für meine Gefühle ist wohl, dass alle Jahre wieder in irgend einem Forum jemand eine Lobeshyme auf den VDH singt und die bösen papierlosen Züchter verteufelt. Wer die Mauscheleien in den Rasseclubs kennt, der oder die kann durchaus bestätigen, dass es auch bei der Papierzucht schwarze Schafe und Ausschuss gibt und auf der anderen Seite durchaus sehr gute Züchter ohne Papiere.

in diesem Sinne

_________________
Viele Grüsse

Ewald

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 07:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3586
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin zusammen,

ich bin da sehr gespalten. Einerseits bietet eine Organisation, wie der VDH, beste Voraussetzung für Informationssammlung, Durchsetzung von Standards (damit sind nicht allein die Rassestandards gemeint) und Qualitätskontrolle. Wenn man z.B., wie ich, ein Faible für Nicht-FCI-Hunde hat (bei mir altdeutsche Hütehunde), dann sieht man schnell, wie schwierig es werden kann, einen geeigneten Hund zu finden, wenn man keine solche Organisation ansprechen kann.

Andererseits gibt es dann so'n Quatsch, wie bei unserem Neuzuwachs. Lux ist eine quicklebendige, tolle holländische Schäferhündin (@Ewald: Endlich!). Sie ist aber,laut Gentests, eine "Gelbträgerin", also eigentlich ein Malinois im Pyjama:
Bild

Mit ihr darf nicht gezüchtet werden. Auch wenn uns das nicht interessiert, zeigt das m.E. welche falschen Schwerpunkte in der Rassezucht gelegt werden. Ich stimme Ewald zu: Wie sehr sich Züchter kümmern und wie wichtig das auch ist, dass hat nur begrenzt was mit dem VDH zu tun.

Besten Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 10:25 
Offline
Kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2011, 14:36
Beiträge: 96
Themen: 11
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: DSH
Sicher ist der VDH ein Verband, der Anforderungen an die ihm angeschlossenen Rassezuchtvereine stellt. Ob es immer die richtigen sind und ob sie streng genug sind, wage ich allerdings zu bezweifeln. Der einzig seriöse Verband ist es sicher nicht, die dort angeschlossenen Vereine auch nicht.

Beispiele: der Erhalt und die Anerkennung des Weißen Schweizer Schäferhundes ist diversen ehemaligen "Dissidenzvereinen" zu verdanken, die die Rasse über viele Jahrzehnte als "Amerikanisch-Canadischer Schäferhund" vertreten hatten. Die Langstockhaar-Schäferhunde, sogen. Altdeutsche, wurden jahrelang in "Dissidenzvereinen" gezüchtet, weil der SV ihnen die Aufnahme in ihr Zuchtbuch verweigert haben dank einer Handvoll "grauer Herren" die mittlerweile an ihren Zigarren der Zeit erstickt sind. Einige dieser Verbände haben dabei die Messlatte hoch genug gelegt, dass der SV ihre Hunde nun über das Anhangsregister in die Zucht nimmt. Oder Marcos Beispiel, die altdeutschen Hütehunde. Ich kenne zwar nur die AAH als deren Vertretung, die macht aber einen sehr seriösen Eindruck auf mich. Oder der KNPV in Holland, der eine reine Leistungsselektion aus Dienst- und Ringsporthunden betreibt, wodurch natürlich mental und physisch gesunde Hunde verwendet werden, und produziert seit vielen Jahren gesunde, leistungsfähige aber selten schöne Mixe aus Malinois, Herder und DSH.

Warum aber der internationale Welpenhandel immer noch floriert, obwohl seit den 70ern darüber informiert wird... ich verstehe es nicht. Zum Teil Mitleidskäufe, wenn man die kranken Tiere zitternd in der Ecke sieht, zum Teil auch die niedrigen Preise, denn Rassehunde vom seriösen Züchter sind teuer und auch keine 100%ige Garantie auf Gesundheit.

Gruß, Taarna

_________________
Wenn ein Hund nur darf wenn er soll,
aber nie kann wenn er will,
dann mag er auch nicht wenn er muß!

Wenn er aber darf wenn er will,
dann mag er auch wenn er soll,
und dann kann er auch wenn er muß.....

Denn.....:

Hunde die können sollen,
müssen wollen dürfen....!!!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 11:44 
Offline
Premium-User
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jan 2004, 22:26
Beiträge: 1068
Themen: 72
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Holländische Schäferhunde
Marco hat geschrieben:

Andererseits gibt es dann so'n Quatsch, wie bei unserem Neuzuwachs. Lux ist eine quicklebendige, tolle holländische Schäferhündin (@Ewald: Endlich!). Sie ist aber,laut Gentests, eine "Gelbträgerin", also eigentlich ein Malinois im Pyjama:
Bild

Mit ihr darf nicht gezüchtet werden.

Besten Gruß,
Marco


Hallo Marco

stellt sich ja nun die spannende Frage, wie dieses gelb in die ach so gut kontrollierte VDH - Linie gekommen ist. Meist hört man dazu die Geschichte (die sogar stimmt) dass nach dem 2. Weltkrieg die Zuchtbasis beim Langhaar so schmal war, dass man mit belgischen Schäferhunden auffrischen musste. Die Gene haben sich wirklich extrem lange in den Linien gehalten.
Auch ist es spannend, wenn man sieht, dass es eben auch bei den Kurzhaarigen immer mal wieder gelbe gibt.
Da wird dann von Vererbung und Langzeitgenen und anderen interessanten Dingen erzählt.
Die andere Möglichkeit ist halt einfach, dass immer mal wieder nicht jene Hunde eingesetzt wurden, die im Stammbaum stehen und dass man auf KNPV-Rüden ausgewichen ist.
In den KNPV-Linien sind halt Mali X Holländer eine sehr beliebte Mischung und siehe da, kein Mensch stört sich da an gelben Holländern.

aber schön, dass Du nun einen Gaudaschäfer hast.

in diesem Sinne

_________________
Viele Grüsse

Ewald

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 13:00 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Ewald,

mit deiner Schilderung hast du mir viel Freude gemacht. Endlich lerne ich wieder etwas ganz Wichtiges:

Ewald hat geschrieben:

Da wird dann von ... Langzeitgenen ... erzählt.
Muss man dann nicht mehr beim VDH jedes Jahr die neueste Gen-Version bestellen?

Gruß R. #b_ye2#

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 17:33 
Offline
Premium-User
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Jan 2004, 22:26
Beiträge: 1068
Themen: 72
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Holländische Schäferhunde
Hallo


an sich kann man - man muss aber nicht. Ist ja immer auch eine Kostenfrage, da ein kompleter Gensatz ganz schön ins Geld läuft. Habe letztes Jahr unsere Kleine mit neuen Spurgenen etwas tiefer gelegt. Sieht besser aus und gibt mehr Punkte. Beim Rüden bin ich nun an der Beissgenhalterprüfung. Sollte ich die bestehen spare ich auf neue Dienstbeissgene für ihn.

in diesem Sinne und ganz viel Biss

_________________
Viele Grüsse

Ewald

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 19:18 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Ewald,

#l_o_l# #y_ahoo# #l_o_l#

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2011, 22:08 
Offline
Kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Sep 2011, 14:36
Beiträge: 96
Themen: 11
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: DSH
Ewald hat geschrieben:
Hallo


an sich kann man - man muss aber nicht. Ist ja immer auch eine Kostenfrage, da ein kompleter Gensatz ganz schön ins Geld läuft. Habe letztes Jahr unsere Kleine mit neuen Spurgenen etwas tiefer gelegt. Sieht besser aus und gibt mehr Punkte. Beim Rüden bin ich nun an der Beissgenhalterprüfung. Sollte ich die bestehen spare ich auf neue Dienstbeissgene für ihn.

in diesem Sinne und ganz viel Biss


#z_1_10# #z_1_12# #z_0_37#

Dienstbeißgene sind gut. Gibt es auch ein Ausgleichallel für das "Aufdennerv-Gen" triebdoofer Hunde im Programm?

>smuha<

_________________
Wenn ein Hund nur darf wenn er soll,
aber nie kann wenn er will,
dann mag er auch nicht wenn er muß!

Wenn er aber darf wenn er will,
dann mag er auch wenn er soll,
und dann kann er auch wenn er muß.....

Denn.....:

Hunde die können sollen,
müssen wollen dürfen....!!!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Warnung vor "Züchtern"
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 14:48 
Offline
Forenjunkie

Registriert: Do 3. Jun 2004, 23:19
Beiträge: 774
Themen: 57
Geschlecht: Weiblich
Hallo Birgit

Ich teile deine Meinung nicht mehr.

Ich bin zu vielen VDH/SKG etc. ZuechterInnen begegnet, die vom Inzuchtkoeffizient noch nie was gehoert haben und wenn ja, diesbezueglich voellig falsche, nicht informierte Angaben machen; die von Welpensozialisierung keine Ahnung haben und z.B. bis zur 8. Woche keine Besuche zulassen, neben der Aufzucht 100 % arbeiten (etc. etc.), die von Koerperstrukturanalyse keine Ahnung haben und Huendinnen decken, die dahingehend kein "Zuchtmaterial" sind, ZuchtwartInnen, die einen Wurf abnehmen, obwohl beide Welpen unter dem Schwimmersyndrom leiden, um mal nur ein paar wenige Dinge zu nennen.

Den Dokumentarfilm "Pedigree Dogs exposed" hast du ja sicher auch gesehen. Ein weiteres Thema, die vielen Krankheiten.

Und fuer diese "gezuechteten" Hunde bezahle ich dann auch noch sehr viel Geld.

Dass ein Vermehrer dazu keine Alternative ist, ist schon klar.

LG
Gabrielle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de