Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 04:54


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Zucht oder Unzucht???
Posting Nummer:#31  BeitragVerfasst: Sa 7. Mai 2005, 12:14 
Hallo Andrea,
ich habe jetzt nicht alles gelesen, nur überflogen, und ich konnte mich auch nicht früher in die Diskussion einschalten, da wir den Provider gewechselt haben und da eine kleine Internet-Versorgungslücke entstanden ist. Aber jetzt läufts wieder!
Der Deckakt bei Hunden ist eine sehr sensible Angelegenheit. Das ist bei jedem Rüden und jeder Hündin verschieden, daher erkundige ich mich vorher immer sehr genau nach dem Deckverhalten des Rüden. Ein "Softie" ist jetzt für eine "jungfräuliche Hündin" ungeeignet, da diese ja oft etwas zickig ist, auch mal abwehrend knurrt, da es ja beim ersten Mal auch ein bisschen weh tut, und dieser sich davon abschrecken lässt und nicht mehr energisch genug ran geht. Für eine erfahrene Zuchthündin, die genau weiß, was kommt und das auch will, ist er dann vielleicht genau der Richtige. Eingreifen und Lenken würde ich auf jeden Fall, da die Situation ja doch nicht natürlich ist und ein wenig Hilfestellung (ohne Gewalt) nichts schadet. Aber man muss ja mal die Hündin beruhigen oder dem Rüden rauf helfen, wenn die Hündin zu groß ist oder er auf glattem Boden wegrutscht o. ä. Außerdem müssen sie beim Hängen ja auch eine bequeme Position einnehmen, da das ja dauern kann, und man hebt dem Rüden evtl. das Bein über die Hündin, so dass er daneben zum Stehen kommt. Meine eine Hündin fand das Ganze beim letzten Mal so entspannend, dass sie sich dauernd hinlegen wollte, was ja auch nicht geht, also habe ich mal unter den Bauch gefasst, damit sie stehen bleibt. Ein bisschen Vaseline auf die Scheide aufgetragen hilft dem Rüden auch beim Eindringen. Es gibt auch Rüden, die haben ein sehr kleines Teil und dann ist es auch etwas schwierig für ihn. Wichtig ist, dass der Deckrüdenbesitzer ein erfahrener Züchter ist und seinen Rüden auch genau kennt. Jeder Rüde reagiert anders und nur der Züchter weiß, wie er die Hündin präsentieren muss, damit der Rüde "anbeißt". Zwischendurch laufen und ablenken ist auch sinnvoll um dann wieder von Neuem die Hündin zu präsentieren. Da darf man sich dann auch nicht genieren und da heißts dann auch wirklich:"Schau mal da... so ein feines Mädchen , guck mal hier was für ein schönes Mädchen" usw. also ziemlich albern. Die Züchterin beim letzten Mal hat sich meine Hündin unter den Arm geklemmt, ist mit ihr durchs Haus gelaufen und hat dabei gelockt, der Rüde immer begeistert hinterher. Aber das hat gewirkt! Wir sind auch sehr weit gefahren, es war nur ein Deckakt mit Hängen (die Hunde haben sich dabei sehr liebevoll abgeschleckt) nach einer Stunde sind wir wieder gefahren und es war ein voller Wurf! Und ja, es kann gut sein, dass eine Hündin nach 2 Tagen die Nase voll hat, wenn der Rüde sich zu blöde anstellt. Das hatte ich auch schon, der Rüde hatte da aber schon 2 mal gedeckt und ich habs dabei belassen und es war ein voller Wurf. Noch eine Frage war, glaube ich, ob man es bemerkt, wenn eine Hündin mit nur einem Welpen trächtig ist. Da merkt man so gut wie garnichts! Erst ganz kurz vor dem Wurf kann man den Welpen dann fühlen, und da muss man auch achtpassen, wenn es bei der Hündin die erste Geburt ist, weil der Welpe dann aller Wahrscheinlichkeit sehr groß ist und die Geburt schwer.
Alles Gute
Gruß Dodo


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Zucht oder Unzucht???
Posting Nummer:#32  BeitragVerfasst: So 8. Mai 2005, 11:28 
Hallo Dodo,

Du scheinst mir eine Menge Erfahrungen zu haben und konntest mir nochmal einen Schubs in die richtige Richtung geben. Ich werde einige Dinge ändern um vielleicht doch noch Erfolg zu haben:
Zum Ersten werde ich mal den TA wechseln, dann werde ich mich frühzeitig auf die Suche nach einem Rüden machen, hinter dem ein erfahrener Züchter steht und der Tipp mit der Vaseline ist echt Klasse. Meine Hündin hat sehr viel Unterwolle am Hinterteil. Etwas untypisch für diese Rasse und die letzte Züchterin meinte, es wäre schon sehr extrem. Vielleicht hat das die Sache noch zusätzlich erschwert. Nur: scheren möchte ich sie deshalb auch nicht unbedingt!

Also vielen Dank nochmal, die Beiträge, die ich allgemein bekommen habe, haben mich doch sehr bestärkt, es ohne "Gewalt"-Maßnahmen noch einmal zu versuchen - nur unter der Voraussetzung, daß ich den richtigen Rüden finde.

Gruß
Andrea


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Zucht oder Unzucht???
Posting Nummer:#33  BeitragVerfasst: So 8. Mai 2005, 23:03 
Offline
Forenjunkie

Registriert: Do 3. Jun 2004, 23:19
Beiträge: 774
Themen: 57
Geschlecht: Weiblich
Hallo Dodo

Wuerde es dir was ausmachen, ein paar Absaetze oder gar Leerzeilen in deinen Postings zu machen?

Mir wird sonst ganz schwindlig bei deinen Texten :KS

Liebe Gruesse
Gabrielle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Zucht oder Unzucht???
Posting Nummer:#34  BeitragVerfasst: Mo 9. Mai 2005, 11:22 
Hallo,

wie wäre es eigentlich mal mit dem Versuch die Hündin im vertrauten Gebiet (also zuhause) decken zu lassen?
Du hast ja selbst geschrieben das sie fremde Rüden beim Spaziergang nicht ablehnen würde. Es könnte wirklich nur am falschen Ort liegen.

Bei unserer allererste Hündin war es auch ein Problem diese decken zu lassen. Wir fuhren zum ausgewählten Deckrüden und es wurde nichts, wie bei euch. Beim zweiten Mal dasselbe Spiel mit einem anderen Rüden. Beim dritten Mal fuhren wir zum Deckakt wieder zum gleichen Rüden wie beim zweiten Mal und es begann wie die anderen Male auch. Es war aber dieses Mal ziemlich mieses Wetter und da gingen wir zum Kaffe trinken ins Haus und ließen die beiden einfach ohne zu beobachten durch Haus und Garten toben. Nach einiger Zeit wurde es uns zu rihig da keiner der Hunde mehr ins Haus kam und wir sahen nach. Die beiden waren im Garten und waren am Hängen. Ich denke es kann auch an der Anwesenheit der Menschen liegen wenn es mit dem Deckakt nicht klappt. Vielleicht verunsicherst du die Hündin unbewusst?!

Nachhelfen würde ich auf keinen Fall beim Deckakt. Beim Hängen beruhigen, wenn es nötig ist, schon.
Wenn es auf natürliche Weise nicht klappt würde ich es lieber bleiben lassen!

lg,
Sandra


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Zucht oder Unzucht???
Posting Nummer:#35  BeitragVerfasst: Do 1. Jun 2006, 09:13 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Mär 2005, 21:43
Beiträge: 508
Themen: 21
Wohnort: Nürtingen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Kurzhaarcollie
Hallo,

aus aktuellem Anlass (auch bei uns hat's nicht geklappt), habe ich mir diesen thread nochmal durchgelesen und möchte euch dabei mitteilen, dass Bassia beim 3. Versuch erfolgreich gedeckt wurde und drei supersüsse Welpen hatte!!

Grüße,
cordula.

_________________
Collies ohne Plüsch - www.kalalassies.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Zucht oder Unzucht???
Posting Nummer:#36  BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2007, 21:44 
ja,
und nachdem ein weiteres Jahr vergangen ist,
wissen wir jetzt genau wie es geht
und haben jetzt wieder einen Wurf mit 5 Welpen.

Aller Anfang ist schwer - nicht immer, aber manchmal.
Ich muss vielleicht hinzufügen, dass mittlerweile mein Mann den Job übernommen hat, mit unserer Hündin zum Rüden zu fahren. Er war damals der Meinung, unsere Bassia könnte sich in meiner Gegenwart dem Rüden gegenüber nicht richtig lösen.
Naja, ich habe ihm den Gefallen getan und mich rausgehalten - und siehe da :cl


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Zucht oder Unzucht???
Posting Nummer:#37  BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2007, 22:22 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Hallo Andrea,

es ist an dieser Stelle zwar ein bisschen OT, aber ich möchte euch herzlich zu euren vier Hündinnen und dem Rüden gratulieren !
Viel Spass für die nächsten 8 Wochen :A9

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de