Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 18:35


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Welpengruppen
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2008, 21:48 
Offline
Forenspezialistin
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:48
Beiträge: 1276
Themen: 119
Wohnort: Bayern
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Schapendoes, Golden Retriever
Hallo,

wie seht ihr das mit den Welpengruppen? Wir waren mit Brösel jetzt in verschiedenen Gruppen und ich bin ehrlich erstaunt wie unterschiedlich die Gruppen gehandhabt werden.
Mich würden eure Erfahrungen interessieren bzw. auf was ihr Wert legt wenn ihr mit einem Welpen in die Hundeschule (Hundeverein) geht.
Wir wollten dass nicht nur "gespielt" wird während die Leute herumstehen und ratschen.
Uns war wichtig, dass die Möglichkeit des Kontakts zu gleichaltrigen Artgenossen besteht aber dass im Vordergrund das Spiel mit dem HF steht.

viele Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Welpengruppen
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2008, 22:09 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Mi 16. Apr 2008, 09:56
Beiträge: 41
Wohnort: Rheinland - Pfalz
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Schapendoes , Chihuahua , Tibet -Terrier , Yorki - Westi - Mix
Hallo Elke ,

für mich war immer wichtig , dass in den Welpengruppen sehr viel freies Spiel mit gleichalten !!!Welpen stattfinden kann und noch keine Pseudoerziehung durchgeführt wird , wie das leider oft der Fall ist ....

außerdem finde ich es gut , wenn der Welpe gemeinsam mit seinem Menschen verschiedene Spielgeräte , Schaukelbretter o.ä. erkunden darf , aber wie gesagt alles nur spielerisch und absolut freiwillig , d. h. der Hund wird nur ermutigt von seinem Menschen , die Geräte oder was auch immer zu erkunden ....

und das alles ohne Leckerchen ....

Liebe Grüße ,

Edelgard

_________________
Liebe Grüße , Edelgard

Man sieht nur mit dem Herzen gut . Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar .
( Antoine de Saint-Exupéry)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Welpengruppen
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2008, 23:27 
liebe elke,

das spiel untereinander find ich schon prima, wenn es nicht in welpen-früh-mobbing-training ausartet... ;-)

also spielen lassen, auch mal drüber und drunter und dann wieder ausbremsen, wo es echt nötig ist.

meine gute gruppe - hab auch viel mist gesehen - bestand in einer veranstaltung, wo 10min spiel mit 10min übungen wechselte. also nicht jeder welpe 10min, sondern jeder so 2 oder 3min, je nach aufgabe. die anderen warten und machen pause oder spielen (leise) mit dem hundeführer.

ob man als moti stimme, leckerli (bitte keine fallen lassen - den anderen zuliebe), spielzeug oder streicheln nimmt, ist bei der übung beliebig, aber während einer ne aufgabe hat, sollten sich die anderen leise und falls mit spielzeug, dann nicht so wild beschäftigen.

in einer guten welpengruppe hab ich es noch immer so erlebt, daß die hunde dann prima aus dem spiel mit artgenossen und dem mit dem hundeführer wechseln, gerade weil sie beides ausreichend erleben. also sie haben nicht das gefühl, zu den mitwelpen partout zu müssen, weil es die einzige gelegenheit im leben ist, sie erleben beides als spannend. hundeführer und mitwelpe. und sie erleben beides als vorhanden. also nichts als besonderheit.

leider habe ich diese geordneten formen in der junghundgruppe praktisch nie weiter so gefunden...

ach ja, und auf die gefahr zu nerven: würde soooo gern mal wieder was von dem unzahmen heinrich lesen...

oder entsprechendes von welpen????

liebe herzliche grüße
heidrun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Welpengruppen
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Di 22. Jul 2008, 15:27 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Heidrun,

wo ist das Problem?

Zitat:
Original geschrieben von heidrun als gast

ach ja, und auf die gefahr zu nerven: würde soooo gern mal wieder was von dem unzahmen heinrich lesen...
Wo er schreibt, ist ja nicht unbekannt.

Zitat:
... oder entsprechendes von welpen????
Auch den Wunsch wird er dir erfüllen.

Welpen-Biotonus

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Welpengruppen
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Di 22. Jul 2008, 15:57 
Offline
Forenspezialistin
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:48
Beiträge: 1276
Themen: 119
Wohnort: Bayern
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Schapendoes, Golden Retriever
Zitat:
Original geschrieben von heidrun als gast

liebe elke,
ach ja, und auf die gefahr zu nerven: würde soooo gern mal wieder was von dem unzahmen heinrich lesen...

oder entsprechendes von welpen????

liebe herzliche grüße
heidrun


Hallo Heidrun,

nun hast du mich verwechselt. Ich glaube du meinst elkewolf.

@Renegat
Ich denke es geht hier um den Kater Heinrich, nicht um den stählernen Heinrich ;)

viele Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Welpengruppen
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Di 22. Jul 2008, 16:16 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Elke,

ich weiß nicht was Edelgard mit "Pseudo-Erziehung" meint, aber mir ist bei Welpenspielgruppen wichtig, dass es eben nicht nur wildes, sich selbst überlassenes Spiel ist, sondern so eine Gruppe ordentlich geleitet wird. Dazu gehört für mich:

- Eingreifen, wenn das Spiel zu wild/grob wird und sich ein Hund im Spiel deutlich unwohl fühlt.
- Möglichst gleichaltrige Hunde, aber unterschiedliche Rassen/Größen (aber ggf. absolute Minis (Yorkie, Zwergdackel, Chihuahua etc extra bzw. vor sehr großen Rassen "schützen")
- Unsichere Hunde dürfen Schutz beim Besitzer suchen, sie werden langsam in die Gruppe eingeführt (nicht verwechseln mit Trösten!)
- Sozialisierung auf belebte und unbelebte Umwelt (Männer, Frauen, Kinder, erwachsene Hunde, ein Besuch im Tierpark, Flatterbänder, Folie, Wackelbretter, Tunnel, Schirme, verschiedenste Geräusche, verschiedenste Untergründe, etc)
- Theorie in Bezug auf Welpenerziehung- und Entwicklung (Stubenreinheit, Entwicklungsphasen des Welpen, fordern und fördern, Sozialisierungsphase, Knabbern, Alleinbleibentraining, etc)
- Theorie und Praxis in Bezug auf die ersten Grundkomandos: Lerne deinen Namen, wie bringe ich ohne Druck Sitz und Platz bei, Rückrufsignal sauber konditionieren und nicht versauen, (sprich, es wird am Anfang nie benutzt, um den Welpen tatsächlich heranzurufen, z. B. aus der Gruppe abzurufen, hier nur den Namen verwenden), wie belohne ich meinen Hund richtig, wie spiele ich mit meinem Hund richtig
- Arbeiten ohne Druck, nur über Ermunterung, Leckerchen, Lob (Grundmotto: Gemeinsam sind wir stark und mit mir zusammen erlebst du tolle Sachen und Erfolge).

Liebe Grüße,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Zuletzt geändert von Dingo am Di 22. Jul 2008, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Welpengruppen
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Di 22. Jul 2008, 18:50 
Offline
Forenspezialistin
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:48
Beiträge: 1276
Themen: 119
Wohnort: Bayern
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Schapendoes, Golden Retriever
Zitat:
Original geschrieben von Dingo

Hallo Elke,
Grundmotto: Gemeinsam sind wir stark und mit mir zusammen erlebst du tolle Sachen und Erfolge).

Liebe Grüße,
Susanne


Hallo Susanne,

das möchte ich mal dick unterstreichen. Leider habe ich es auf etlichen Plätzen anders erlebt, dort wird relativ viel gespielt und die Welpen lernen eigentlich vor allem wie toll es mit den Hundekumpels ist. Mal abgesehen davon, dass sie durch das Toben oft total hochgepuscht waren, wurde es dann auch schwierig sie für etwas anderes zu begeistern.

viele Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Welpengruppen
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Di 22. Jul 2008, 22:37 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Elke,

und mit dem vielen nur Spielen in den Welpengruppen ziehen sich viele Hundehalter ihr Problem Leinepöbeln selber gross. Weil der Hund dann später, wenn er andere Hunde sieht, auch immer spielen möchte und oft nicht darf, aus Frust an der Leine das pöbeln anfängt. Deshalb fände ich es wichtig, das die Hunde auch ruhiges Verhalten in Gegenwart anderer Hunde lernen und dass man arbeiten kann, wenn andere Hunde in der Nähe sind.

Liebe Grüße
Claudia + Spike

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Zuletzt geändert von claudia+spike am Di 22. Jul 2008, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Welpengruppen
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mi 23. Jul 2008, 11:14 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Mo 14. Mai 2007, 10:48
Beiträge: 34
Themen: 3
Geschlecht: Keine Angabe
Hunderasse/n: Golden Retriever
Bei uns ging es mit der Welpengruppe noch ganz gut. Auch wenn ich die zum Teil hier vorgeschlagenen Dinge auch gerne mit dabei gehabt hätte. Da fehlten z.B. Stadtbesuche, Menschenmengen generell, Training ausserhalb des Hundeplatzes etc.
Alles fand auf dem Platz statt, wenn auch die "Traingsphasen zumindestens mit den Spielphasen recht abwechselnd waren.
Gestört hat aber auch das man seinen Welpen förmlich mit Leckerlies vollstopfen sollte, Resultat dessen ist das Sandro bis heute bei allen möglichen Leuten betteln geht (wenn er Leckerlies vermutet). Wir arbeiten an der Abgewöhnung....
Da ich gar nicht mehr mit Leckerlies arbeite, weil er mir dann mehr auf diese als auf mich fixiert schien, kann das manchmal etwas schwierig werden (ausser beim Apportieren, da geht nix drüber... :D ).

Wirklich schlimm mit der Gruppe wurde es aber erst beim Übergang in die Junghundegruppe (andere Trainerin). Da war dann 45min (von 60) spielen angesagt oder soll ich besser raufen sagen. Viele der Hunde kamen da nämlich in eine totale Rüpelphase und haben sich dann auf dem Platz so hochgepuscht, das mit denen die restlichen 15min Training eh nicht mehr möglich waren. Zudem kam es da oftmals zu ersten Ansetzen von Beissereien. Häufig mit den immer wieder selben "Verdächtigen", weiß nicht ob da nicht ein Trainer im Vorfeld schon anders agieren müsste.
Besser beobachten, auseinanderhalten bzw. die Besitzer darauf aufmerksam machen...
]O1

LG
Charon

_________________
Der Mensch hat die Atombombe erfunden -
keine Maus auf der Welt würde auf die Idee kommen eine Mausefalle zu bauen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Welpengruppen
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Mi 23. Jul 2008, 11:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3586
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin,

Zitat:
Original geschrieben von Charon
Wirklich schlimm mit der Gruppe wurde es aber erst beim Übergang in die Junghundegruppe (andere Trainerin). Da war dann 45min (von 60) spielen angesagt oder soll ich besser raufen sagen.
Nun, dass lässt sich auch anders organisieren. Wenn die Junghunde sich noch nicht kennen oder ungeklärte Verhältnisse exisitieren, dann sollte das Spiel eigentlich nur unter Aufsicht und kontrolliert stattfinden, so dass ein Eingreifen immer möglich ist.

Wir (in meinem Verein) lassen unsere Junghunde zum Beginn der Stunde sehr wohl spielen, allerdings mit sich ständig bewegender Halterschar (dadurch lassen sich einige Streitereien bereist im Vorfeld beseitigen) und auch nur unter der Maßgabe, dass es bei den Hunden nicht eskaliert. Nach dem Spiel folgt dann eine Phase, bei der wir mit den angleinten Hunden üben, dass diese die anderen Hunde ertragen und sich auf ihren Halter zu konzentrieren lernen. Bei fortgeschrittenen Hunden bauen wir dann auch schon Übungen zur Impulskontrolle (rollende Bälle, Futter am Boden, etc.) mit ein. Erst dann folgt die eigentliche Basisausbildung.

Dieses Programm ist die Fortsetzung unserer Welpenstunde, die mehr der Prägung dient, denn dem freien Spiel. Spiel ja, aber nur kontrolliert und ohne das gemobt wird, da berücksichtigt unser Trainer-Team das Alter und vor allem die Größe und das Temperament der einzelnen Welpen. Ansonsten versuchen wir die Welpen mit den unterschiedlichsten Untergründen und Geräuschen zu konfrontieren, sie über Hindernisse zu lotsen und ihre natürlichen Instinkte (Folgetrieb) zu nutzen, um an der Abrufbarkeit zu arbeiten.

Ein nicht zu unterschätzender Teil der Arbeit, die unsere Trainerinnen leisten ist aber gar nicht so sehr der Umgang mit den Welpen, sondern die Erklärungen, Erläuterungen und Demonstrationen für die Halter (plus Familie)!

Euer Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de