Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 20:05


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2008, 22:30 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Fr 25. Jan 2008, 22:08
Beiträge: 6
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle,

ich lese hier seit ca. 3 Monaten interessiert mit und habe mich jetzt gerade angemeldet, weil ich eine Frage habe....Doch vorher ein grosses Lob an alle Administratoren und User, die ihr hier ein sehr nettes Forum geschaffen habt...hier lernt man wirklich viel und das noch mit einem freundlichen Umgangston...

Nun aber zu meiner Frage: ich bin seit guten 4 Monaten mit meiner Huendin in Mittelamerika auf einer Insel. Nun werde ich wohl im Maerz oder April nach Hause fliegen, und habe leider gerade erst gehoert, dass (selbst ein regelmaessig durchgeimpfter Hund) nicht einfach wieder nach Deutschland einreisen darf??? Im Internet habe ich bereits gestoebert, allerdings finde ich die Infos dort widerspruechlich, denn auf der einen Seite wird gesagt, dass man fuer die Wiedereinreise eines 'deutschen' Hundes VOR Urlaubsantritt einen Tollwuttiter bestimmen lassen muss (haette ich mal vorher wissen muessen...:E3), aber das man mit Hunden aus dem Urlaub (die also urspruenglich nicht aus Deutschland kommen) einfach nur nachweisen muss, dass die entsprechenden Impfungen vorliegen...

Ich dachte wirklich, dass ich alles perfekt durchgeplant haette und nun sowas....koennt ihr mir irgendwelche Tipps geben, was ich jetzt machen kann?

Elliot und Lara....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2008, 22:44 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Hallo,

erst mal herzlich willkommen im Forum :)

Vielleicht helfen dir die Informationen in diesem Link ein bisschen weiter (nach unten scrollen !) :

Einreise

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2008, 23:40 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Fr 25. Jan 2008, 22:08
Beiträge: 6
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Hallo Jutta,

vielen Dank fuer die Willommensgruesse und vorallem fuer den link... :top Darf ich dich fragen, ob du dir schon mal die Einreisebestimmungen durchgelesen hast? Ich frage das, weil ich nicht weiss, ob ich das richtig verstehe, was die dort schreiben. Ist es richtig, dass ich lediglich hier vor Ort einen Tollwuttiter machen lassen muss und dann kann ich ohne weitere Probleme einreisen?? :? :?

Ich habe mir so einen Stress gemacht, dass ich alles habe, was ich benoetige, um hier nach Honduras einzureisen...dass ich auch fuer die Wiedereinreise nach Deutschland Bestimmungen beachten muss, da habe ich leider nicht im Geringsten gedacht.... :_h :_h :_h

Liebe Gruesse

Elliot


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2008, 01:02 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo elliot

Zitat:
Original geschrieben von elliot
Ist es richtig, dass ich lediglich hier vor Ort einen Tollwuttiter machen lassen muss und dann kann ich ohne weitere Probleme einreisen??

Jain

Leider hängt mein PC dauernd bei Juttas Link. Ich nehme aber an, dass da das gleiche drinsteht, wie in diesem Link Mit Hundund Katz auf Reisen.
Demnach gilt für die (Wieder-)Einreise aus nicht gelisteten Drittländern:
Zitat:

Heimtiere, die aus nicht gelisteten Drittländern (z.B. Ägypten, Türkei, Marokko, Mexiko, Thailand, Tunesien) nach Deutschland bzw. in die EU-Mitgliedsstaaten (wieder ein-)reisen, müssen:
· eine Tollwutimpfung mit einem inaktivierten Impfstoff (WHO-Norm) und
· eine Titerbestimmung (mind. 0,5 I.E./ml) mindestens 30 Tage nach Impfung und drei Monate vor der Verbringung aufweisen. Die einmalige Titerbestimmung ist ausreichend, wenn das Tier nach dem vom Hersteller vorgeschriebenen Impfprotokoll ohne Unterbrechung regelmäßig geimpft wurde.
Achtung: Für Reisen in Nicht-EU-Länder ist der EU-Heimtierausweis für die Wiedereinfuhr nach Deutschland bzw. in EU-Länder vorgeschrieben.

Woher du den EU-Ausweis in Honduras bekommst, kann ich dir leider nicht sagen. Für den EU-Ausweis muss der Hund eindeutig gekennzeichnet sein.
Im Zweifelsfalle müsste dir aber auch die Deutsche Botschaft näheres sagen können.

Gruß Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2008, 12:32 
huhu, du hast ja noch ein wenig zeit bis dahin, kannst schon alles nachholen... am besten wendest du dich mal kurz an die deutsche botschaft. das mag etwas umständlich sein, aber ist echt das beste. anrufen - wenn keiner da ist, der es weiß, keine provisorischen auskünfte annehmen, sondern einfach fragen, wann du wieder anrufen darfst, wen, etc. wenn man schön einen termin macht, dann erkundigen die sich, wenn sie es nicht wissen und dann stimmt es auch! und dann kannst du vor ort alles regeln. es mag dann lästig sein, aber du bekommst dann bei der wiedereinreise keine probleme! das ist die sicherste variante, dann gibt es definitiv keine fehler! alles liebe und noch eine schöne zeit und daß dein adrenalinspiegel bald wieder runtergehen darf, weil du über alles dann wohlinformiert udn vorbereitet bist!

ich hab schon für paar leute als mal was über die botschaften geklärt (ich bin da pingelig, woher ich meine auskünfte hole, verlasse mich ungern auf zweit- und drittquellen...). also das hat immer gut geklappt! wie gesagt - es kann immer sein, daß im moment des anrufs keiner da ist, der es weiß - aber dann klären sie es für dich. darfst nur nicth drauf bestehen, SOFORT, weil wenn man was nicht weiß, kann man das ja nicht herzaubern und wenn man unter druck gesetzt wird, macht man fehler. auch wenn man guten willen hat. DESHALB mußt nen termin machen zum wiederanrufen. den bereiten die dann vor und dann klappt es. hab bisher nicht erlebt, daß nach ner botschaftsauskunft was schief ging...

herzliche grüße nach honduras,
heidrun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2008, 17:24 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Fr 25. Jan 2008, 22:08
Beiträge: 6
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Hallo Bea, hallo Heidrun,

vielen Dank fuer eure Antworten. (**)

Heidrun, du hast vollkommen recht, seitdem mir hier jemand gesagt hat, dass ich den Titer VORHER haette machen lassen muessen, ist mein Puls 24 Stunden am Tag auf 180...Ich habe dann im Internet gesurft und da dann verschiedene Stellen gefunden, wo ich das so auch bestaetigt gefunden habe....Mal abgesehen vom Zorn auf mich selber, dass ich mich um das Abklaeren aller Formalitaeten fuer die Einreise nach Honduras gekuemmert habe, aber ueberhaupt nicht daran gedacht habe, dass es Wiedereinreise-Formalitaeten geben koennte, bin ich dann echt nervoes geworden....

Bea, wegen dem EU-Ausweis gibt es keinerlei Probleme, denn die hat das Fellknaeuel natuerlich, denn ich komme ja mit ihr aus Deutschland...Deshalb war ich mir ja auch so sicher, dass sie mit dem Ausweis und regelmaessigen Impfungen einfach wieder nach Europa einreisen kann...Noch dazu, wo es hier auf dieser Insel vor Honduras gar keine Tollwut gibt...

Werde aber direkt am Montag versuchen, Kontakt zur Botschaft zu bekommen und hoffe, dass Heidrun recht hat und die mir weiterhelfen koennen...Hauptsache die sagen mir nicht, dass meine Huendin nicht mehr zurueck nach Deutschland kann.... :_h und das nur wegen meiner Bloedheit...

Liebe sonnige Gruesse nach Deutschland...

Elliot


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2008, 19:06 
liebe elliot,

versuch mal zwischendurch deinen puls runterzuatmen oder so... schön 3 schritte ein, drei aus...

*galgenhumor an* denn wenn du am montag völlig durch den wind bist und nix geregelt kriegst oder nen infarkt hast, dann klappt das mit der rückreise DESHALB nicht *galgenhumor aus*

im ernst: man kann ja auch hunde aus honduras irgendwie einführen! also es gibt sicher nen weg! und wenn ihr jetzt nen titer macht, dann dürfte das ja auch gehen - ist ja noch zeit. und im extrem müßte sie in frankfurt am flughafen noch vielleicht paar wochen in quarantäne - jaaaaaa, wäre echt scheiße! aber paar wochen scheißleben auf ein ganzes hundeleben gesehen - also mal im ernst, das wäre immer noch ne lösung. selbst mit so ner scheißphase würde sie weltweit immer noch zum 1% der bestgehaltenen hunde zählen! VERLIEREN wirst du sie schon nicht! da bin ich sehr sicher!!!!!!!

und noch was: mach dir mal nicht so viel vorwürfe. wenn man wegfährt und sich informiert denkt man ja nicht automatisch, daß für die rückreise was anderes gebraucht wird... so ne kenntnis ist ja nicht angeboren und üblicherweise reicht ja ein deutscher impfpaß aus. also... wir drücken dir die daumen, daß sich alles so gut wie möglich und so einfach wie möglich löst und nicht unnötig schwierig wird. und daß du nicht soooo nervös bist, daß du nicht durchblickst, wenn du die infos bekommst ;-) aber VORWÜRFE - NEIN, mit denen belaste dich mal nicht... da muß man echt dümmeres anstellen. DAS nicht zu wissen, also echt, das kann man sich nicht vorwerfen! warum sagt einem das keiner, wenn man sich für die ausreise interessiert... ich meine die fluggesellschaft oder so - das wäre mal service... denn daß du wieder zurück willst mit dem hund ist ja klar. und die haben das ja wohl öfter als du... DENEN könnte man (wenn es was nützen würde) den kopf waschen...

also - mensch ich kann dich verstehen, die zeit bis montag früh kommt dir jetzt bestimmt ewig lang vor! aber es klappt!!!! es wird alles gut und ihr bleibt natürlich zusammen!!!!!!!

weißt du, ne freundin wurde mal falsch beschuldigt, daß ihr hund gebissen hätte und da hatte sie angst, daß jeden moment die amtsvets und polizei auftauchen und den hund abholen (war während der akuten kampfhund-hysterie). also fertigte ich ihr den nötigen widerspruch gegen einschläfern vor (zur sicherheit) und das NOTFALLS einverständnis mit beschlagnahme. alles horrorvorstellungen, aber nach den ersten drei tränenausbrüchen war dann klar - notfalls wird er "verwahrt" bis alles geklärt ist, aaaaber dann wäre er wieder da! also endgültig verlieren war absolut unwahrscheinlich, "nur" noch die gefahr von ein paar horror-wochen! nachdem das gesackt war, wollte sie das natürlich um jeden preis vermeiden, aber ihr hirn funktionierte wieder sehr viel klarer - denn es ist ein unterschied, ob man sich sorgen macht, ein tier ganz zu verlieren oder es "nur" ne weile missen zu müssen! und bei dir wird es wohl ebenso sein. daß du sie auf keinen fall ganz verlierst, sondern höchstens eine eklige quarantäne riskierst...

alles wird gut *daumendrückbisblauwerden*

herzlichst,
heidrun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2008, 21:17 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Fr 25. Jan 2008, 22:08
Beiträge: 6
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Hallo Heidrun,

viiiiiielen lieben Dank fuer deine lieben Worte.

Ja die Zeit bis Montag ist lang, aber da muss ich jetzt durch....Also eines ist auf jeden Fall ganz sicher: OHNE meine Huendin verlasse ich das Land nicht....Die kommt auf jeden Fall mit....Die Frage ist halt nur, wie aufwendig sich das alles gestaltet....Also hierlassen kommt definitiv nicht in Frage.....Wuerde mir sehr wuenschen, dass ich ihr die Quarantaene ersparen kann,....Aber hierbleiben, ohne mich...AUF GAR KEINEN FALL!!!!
Nochmal Heidrun, super vielen lieben Dank fuer deine Anteilnahme....und ich halte dich auf dem Laufenden, sobald ich was in Erfahrung bringe....Vielleicht plant ja der ein oder andere aus dem Forum einen Trip mit Hund nach Honduras?????????? .....:J4

Ja und dass das schon mal dauern kann, das weiss ich leider schon aus eigener Erfahrung......:F7 :F7 :F7 Aber gut auch nochmal daran erinnert zu werden, denn ungeduldig bin ich bei solchen Sachen schon hin und wieder.... :crazy

Dann nochmal liebe Gruesse aus Mittelamerika und ein schoenes Wochenende an euch alle...

Elliot
PS: wie ist denn die Geschichte mit deiner Freundin ausgegangen...Brauchte sie Deinen Widerspruch gegen die Einschlaeferung ueberhaupt??? Wurde der Hund wirklich kurzfristig beschlagnahmt??? Hoffe, fuer sie ist alles gut ausgegangen....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: So 27. Jan 2008, 03:07 
hallo elliot,

ne meine freundin brauchte gar nix und es kam auch keine beschlagnahme. aber weißt du, wenn du für das negativste gerüstet bist, dann schwebt es nicht mehr über dir wie ein damokles-schwert. dann wäre es zwar noch schlimm, aber du fühlst dich nicht ohnmächtig, sondern es tut weh, aber du weißt, was du tun kannst. so spielen die nerven besser mit. und dann ist man auch pragmatischer, tut alles, was nötig ist, setzt sich mit den stellen in verbindung und siehe da: es kommt weit weniger schlimm, als wenn man angstvoll die decke über den kopf ziehen würde (was du ja nicht vorhattest, jetzt nur so als bild...).

daher, weil ich aus erfahrung weiß, daß am meisten an den nerven scheitert, hab ich dir so intensiv aufgedröselt, was wohl alles sein kann. denn wenn man dem einmal geordnet ins auge geblickt hat, beruhigen sich die nerven... alles durcheinander zu haben ist die allergrößte beunruhigung ;-)

also - montag alles gute!

kannst mir auch die daumen drücken - muß wegen einem vorstellungsgespräch telefonieren - grins, hundegeschichten gehen bei mir auch sogar noch vor job, aber job ist auch wichtig ;-)

liebe grüße
heidrun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Wiedereinreise nach Deutschland
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: So 27. Jan 2008, 22:53 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Fr 25. Jan 2008, 22:08
Beiträge: 6
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Hallo Heidrun,

gut zu hoeren, dass bei deiner Freundin alles gut gegangen ist....Wird es bei mir dann sicherlich auch...!!!! Und ja, du hast recht, keinen rechten Alternativplan zu haben, macht mich auch immer super nervoes...

Und dann jetzt gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz doll Daumen druecken, dass du das Vorstellungsgespraech bekommst... :top :top :top

Schau'n wir mal, wer zuerst gute "Infos" bekommt... :-) :-) :-)

Liebe Gruesse und gute Nacht nach Deutschland.....
Elliot




Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de