Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 01:56


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2011, 10:54 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2004, 11:09
Beiträge: 609
Themen: 66
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo,

ich arbeite mit Kunden von mir im Bereich Geruchsidentifizierung.
Es gibt einen Hund dabei, einen Weimeraner, wo ich nicht so recht weiter komme.

Also, das Ganze ist ganz normal aufgebaut worden, erst einmal in verschiedenen kombinationen wird geclickt, wenn Hund an den Gegenstand mit der Nase ist, der mit dem geruch "belastet" ist. Ich habe u. a. so Streudosen aus dem Gaststättenbereich genutzt, in denen Watte mit Geruch drin ist.

Bei besagtem Hund habe ich den Eindruck, dass er überhaupt nicht auf die Idee kommt, dass sein Verhalten (mit der Nase einen Gegenstand berühren) etwas mit dem Geruch dieses gegenstandes zu tun haben könnte. Eher verfällt er immer wieder ins ganz normale "touch" oder er apportiert oder er schmeißt die Dinge mit den Pfoten um (wenn es nicht clickt)... wenn ich also mehrere gleiche Gegenstände da habe, wie z.B. Mehrere Dosen oder Lappen, und es click nur dann, wenn er am "richtigen" Gegenstand ist.

Der Stand ist im Moment dass ich den Eindruck habe, dass der Hund Verhalten ausprobiert wenn es nicht clickt (weil der gegenstand den Geruch nicht hat), dieses Ausprobieren wird dann immer "verzweifelter" und er gibt dann auf.

Habe in der letzen Woche nun ausgetestet. Habe nicht mehr mit dem Vanillegeruch gearbeitet sondern Wurst in eine Dose getan. Da konnte ich einen Unterschied erkennen. Wurst liegt ja auch im Motivationsbereich. Sobald wir aber wieder anfangen, Vanilie zu clicken und Wurst als Belohnung zu geben, scheint er wieder nur Verhalten aus zu probieren ....

Brauche Input!!!

liebe Grüße
Sabine


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2011, 12:35 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Sabine,

Zitat:
Original geschrieben von Sabine & Oscar

Der Stand ist im Moment dass ich den Eindruck habe, dass der Hund Verhalten ausprobiert wenn es nicht clickt (weil der gegenstand den Geruch nicht hat), dieses Ausprobieren wird dann immer "verzweifelter" und er gibt dann auf.
Irgendein Schritt ist für diesen Hund zu groß.

Mir fällt dazu folgendes ein.

Der Hund muss ja erst einmal erfahren, dass der Geruch gemeint ist. Er nimmt ja auch andere Infos auf.
Der Geruch soll Auslöser einer formal erlernten Anzeige werden. Also ist erst die Anzeige zu üben und zu sichern.
Übe Anzeigen eines Geruchs, indem sich der Hund vor diesen Ort legt (oder ihn stehend anstarrt), den Gegenstand dabei nicht berührt. Dann nimmst du andere Gegenstände mit dem gleichen Geruch. Die gleiche Anzeige. Andere Gegenstände, gleicher Geruch, verschiedenen Umgebungen.

Dann könntest du einen Gegenstand mit Geruch weitläufig unter anderen ohne Geruch verstecken und die Anzeige bestärken.

Ich hoffe, das hilft dir. Eine Rückmeldung wäre nett.

Gruß R.




_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2011, 14:58 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2004, 11:09
Beiträge: 609
Themen: 66
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo Renegat,

ok, ich verstehe. Werde berichten, heute ist Training.

Danke
Sabine

PS andere Hunde haben die Info "Geruch ist gemeint" schon verinnerlicht, nur der Noah stagniert. Aber gut, ein Zwischenschritt feht ihm, ist klar.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Mi 6. Jul 2011, 14:51 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2004, 11:09
Beiträge: 609
Themen: 66
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo Renegat,

aaalso, habe gestern die Anzeige verändert, wir wollten erst pendeln lassen, aber ín Anbetracht der Komplkationen finde ich es erst mal besser, es leichter zu machen ... für alle beteiligten :sarcastic . Gut, sind dann auf liegen am Objekt umgeschwenkt.

Gut, erstes Problem war, Frauchen sagt "such" um Hund los zu schicken, Noah kennt das Wort als Leckechen - Suche am Boden, dachte ich, ist nicht schlimm, war ja Wurst in der Suchdose ... Noah läuft vorbei ... habe dann also SUCH mit der Nase Richtung Dose verknüpft. ging dann ganz gut. Dose mußte fest gehalten werden damit er nicht toucht, apportiert usw. Hat ihn zum Teil verunsichert, weil ich die Dose auch von ihm weg gezogen habe :s? ...

Sind dann zur Anzeige über gegangen. Dann kam es dazu, dass Noah sich vor dem Menschen, der Platz - Signal gegeben hat, hingelegt hat. Das war entweder der Dosenhalter oder der, der geclickt hat. Wir haben da herum probiert. Besser war, der Dosenhalter gibt Signal. Es war schwierig, dass Hund sich an der Dose hinlegte. Als das gut ging wollte ich den Übergang zum Platz an der Dose ohne akustisches Signal ... dann legte er sich zum Teil ganz woanders hin, als wenn die Strecke zum Nachdenken brauchte ...

Na da werde ich dann noch mal anknüpfen müssen denke ich ...

lg
Sabine


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Mi 6. Jul 2011, 20:03 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jun 2005, 14:24
Beiträge: 694
Themen: 37
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: english springer spaniel field bred, golden retriever
hmmmmm. du sagst, weimaraner. irgendwie frag ich mich, ob ihm da seine genetik im wege steht. aber es ist mehr so etwas, das mir einfach im kopf rumsurrt, noch nicht wirklich greifbar.

offenbar ist seine art des anzeigens ja das apportieren. was mit dem rassehintergrund auch zu erwarten ist. wie wärs, wenn du ihm ein "aktives" anzeigeverhalten anbietest, also nicht nur ein verharren? vielleicht ist ihm das zu wenig und er beginnt, aktiv zu werden, weil er eigentlich doch apportieren möchte? wie wärs, wenn er lernt, den geruch mit der pfote anzuzeigen? also nicht kratzen, sondern pfote auf das gesuchte legen. vielleicht wäre das einfacher.
ich habe das mit einigen hunden so gemacht, welche irgendwie mit dem verharren nicht die kurve kriegten.

und noch ein vorschlag: mit wurst arbeiten, dann vanille dazu, dann immer weniger wurst, immer mehr vanille. bis du merkst, jetzt wirds schwierig. dann wieder etwas mehr wurst dazu, um es ihm zu vereinfachen, an guten tagen wieder etwas mehr vanille, bis er die sache klar verknüpft hat. und unbedingt: völlig neues signal einführen!

viel spass
nina

_________________
http://www.so-denkt-ihr-hund-mit.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Mi 6. Jul 2011, 20:46 
Offline
Mitglied

Registriert: So 10. Apr 2011, 21:42
Beiträge: 278
Themen: 27
Wohnort: ii
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: India
Hunderasse/n: i
Hallo Sabine,

kannst du das filmen? :D
Es wäre schon interessant zu sehen, da könnte man sich besseren Bild machen was du meinst.
Und sowieso wäre es total interessant Videos davon zu haben wie das Problem aussah und wie das verbessert wurde.
Ich ärgere mich oft, daß ich kaum Videos "Vorher" "Problem" habe, sondern erst danach daran denke wie schön es wäre den Prozess in einem Film zeigen zu können. :)

Ich würe es so machen, daß Geruch=Signal zum Anzeigen.
1. Also Geruch vor die Nase -> KOmmando = neues Signal -> altes Signal ...so lange bis der Hund ohne Wortsignal das Anzeigen macht.
2. Danach 2 Geruchsdosen nehmen, einer mit Zielgeruch, andere ohne Geruch und mit negativer Strafe arbeiten


LG Elina


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Do 7. Jul 2011, 08:02 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin Sabine,

kannst Du ausschliessen, dass es sich bei dem Hund um einen "Blender" handelt? Weißt Du, ob er jagdlich ausgebildet und geführt wird?

Ansonsten könnte man vielleicht noch probieren, einen Schritt zurück zu gehen und ein deutlicheres Unterscheiden von zwei Gegenständen zu erarbeiten. Mit Klara habe ich das mit der Geruchsidentifikation (Hölzchen mit und ohne Eigengeruch, Obedience Klasse 2) so gemacht: Je ein Hölzchen in jder Hand. Eines mit meinem Geruch. Das andere ohne meinen Geruch (bzw. nur an den Enden angefasst). Klick für das Anstupsen des richtigen Hölzchens. Letztlich musste sie sich entscheiden und ihre Nase für ca. 2 Sekunden an das ausgewählte Hölzchen legen, um den Klick zu bekommen.

Besten Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Do 7. Jul 2011, 09:15 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jun 2005, 14:24
Beiträge: 694
Themen: 37
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: english springer spaniel field bred, golden retriever
hallo marco
Zitat:
Je ein Hölzchen in jder Hand. Eines mit meinem Geruch. Das andere ohne meinen Geruch (bzw. nur an den Enden angefasst). Klick für das Anstupsen des richtigen Hölzchens. Letztlich musste sie sich entscheiden und ihre Nase für ca. 2 Sekunden an das ausgewählte Hölzchen legen, um den Klick zu bekommen.
dies kann funktionieren, ich habe aber (zu) viele hunde getroffen, welche hier glauben, dass es ums anstupsen geht und in einer sackgasse landen. daher gehe ich persönlich nicht mehr auf diese art und weise vor.

noch eine andere idee: um das apportieren konfliktfrei zu umgehen: die geruchsquellen in mittelkleine umgekehrte tonblumentöpfe legen.

gruss nina

_________________
http://www.so-denkt-ihr-hund-mit.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Do 7. Jul 2011, 16:20 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Feb 2004, 11:09
Beiträge: 609
Themen: 66
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo,

vielen Dank erst mal für die Feedbacks. Hab grad wenig Zeit, deswegen nur kurz zur Apportierproblematik:

im prinzip ist genau das das Problem. Dieser Hund ist im Prinzip drogenabhängig, und die Droge heisst apportieren. Das geht dann so weit, dass das Gehirn aussetzt. Schuld daran ist der mann im hause, der, wenn er alleine mit dem Hund ist (passiert öfter mal) NUR Wurfspiele macht. Noah würde - und dafür verwette ich einiges - wenn es darum ginge, Dinge mit einem Geruch zu apportieren, noch dazu Hölchzchen, auf den Geruch ... also keinen Wert legen, er würde egals was, egal wie es riecht, alles bringen ohne Sinn und Verstand. Bei dem kannste das richtig in den Augen ansehen, wenn er abschaltet.

Genau aus diesem Grund haben wird das Training angefangen. er soll lernen, sein Gehirn zu benutzen.
Später mehr.

lg
Sabine


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Geruchsidentifizierung
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Do 7. Jul 2011, 22:41 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Sabine,

Zitat:
Original geschrieben von Sabine & Oscar

Schuld daran ist der mann im hause, der, wenn er alleine mit dem Hund ist (passiert öfter mal) NUR Wurfspiele macht.

....er würde egals was, egal wie es riecht, alles bringen ohne Sinn und Verstand. Bei dem kannste das richtig in den Augen ansehen, wenn er abschaltet.
Da kommt mir spontan die Idee, ihn genau mit einem Wurfspiel zu bestärken. Er bekommt seinen ersehnten Wurf, der darf apportieren, aber erst, wenn er liegend eine Anzeige gemacht hat.

Dazu würde ich erst mit einem Wurf ein Liegen bestärken, damit diese Reihenfolge bekannt ist.
Danach lernt er dann, dass er an der richtigen Stelle, vor dem richtigen Objekt, liegen muss.
Dazu muss er nicht groß suchen. Es liegen z.B. zwei Objektie (mit und ohne Geruch) zur Auswahl.
Das Wurfobjekt ist natürlich ein anderes!
Das Problem ist ja, wie ich es nun verstehe, eine Interferenz zwischen Apportieren und Anzeigen.
Der Hund bietet das Apportieren als Bestärkung geradezu an.

Ein Geruchsobjekt am Liegeort -> C&B
Kein Geruchsobjekt am Liegeort -> Aufforderung, aufzustehen und einen anderen Ort zu wählen.

Was meinst Du?

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de