Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 18:56


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Di 9. Mär 2010, 21:16 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4342
Themen: 570
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

na, wenn das nicht mal eine echte Alternative zum Sprühhalsband ist ;)

Die Idee ist ja nicht schlecht - aber ich fürchte, es wird auch hier genug Leute geben, die das Halsband "falsch" anwenden (z.B. systematisch falsches timing) und sich dann über das Teil aufregen :(

Gruß Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Di 9. Mär 2010, 21:30 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Jul 2010, 20:46
Beiträge: 687
Themen: 86
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Setter- Mix
Man stelle sich nur vor was passiert, wenn der Hund da so leckere Teile wie Pansen/ Käse/ Sprotten am Halsband mit sich rumträgt und dann alle Hunde, die sonst an der Bauchtasche des Halters kleben, jezt dem Hund am Hals hängen :-o


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Di 9. Mär 2010, 22:48 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Original geschrieben von BeaSin

Die Idee ist ja nicht schlecht -
Aber welche Verhaltesnweisen fallen uns ein, die man auf größere Entfernungen bestärken können sollte?

Bei einem Rettungshund der verbellt, könnte ich mir das vorstellen. Der soll ja nicht das Opfer nach Futter durchsuchen.

Aber sonst kann es ja schwierig sein, auf Entfernungen von mehr als 20 m zu erkennen, ob der Hund das Richtige tut. Und auf kürzere Entfernungen habe ich das Futter immer recht zielgenau werfen können.

Was fällt uns ein?

Gruß R.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Mi 10. Mär 2010, 08:24 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Nov 2006, 23:20
Beiträge: 267
Themen: 4
Wohnort: Bischoffen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hallo,

ich finde es gerade gut, wenn Max nach heldenhafter Tat aus weiterer Entfernung zu mir eilt, sich vor mich hinsetzt und mir zu verstehen gibt, was für ein toller Hecht er doch ist. Dann kommt die Belohnung.

Dieses Halsband wäre also nix für uns.

lg
Silvia


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Mi 10. Mär 2010, 10:12 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin R.

Zitat:
Original geschrieben von Renegat
Was fällt uns ein?
Auf dem Hundeplatz oder in Feld, Wald und Flur sehe ich auch keine Anwendung dieser Belohnungstechnik, die nicht genausogut oder besser "klassisch" erfogen könnte. Was ich mir aber vorstellen könnte, wäre der High-Tec-Einsatz mit Kamera und versteckter Beobachtung, wie man es oft bei den diversen Tierpsychologen sieht. Statt anonymem Ansprühen, könnte man anoym belohnen. Vielleicht bei Trennungsangst, Bellen bei Alleinbleiben etc.

Besten Gruß,
Marco

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Mi 10. Mär 2010, 10:22 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jun 2005, 14:24
Beiträge: 694
Themen: 37
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: english springer spaniel field bred, golden retriever
hallo zusammen
hier gibts bereits ein bisschen was dazu.

für alleinbleiben/verlassensängste würde ich eher mit dem mannersminder arbeiten (wenn überhaupt), dies würde den hund auch vor nervösem hin- und herlaufen etwas ablenken.

hm. wir finden sicher noch einen triftigen grund, wozu es dieses halsband braucht. ich finds witzig, auch wenn mir die wahnsinnsidee noch nicht gekommen ist...

nina

_________________
http://www.so-denkt-ihr-hund-mit.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Mi 10. Mär 2010, 19:54 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jan 2005, 14:48
Beiträge: 300
Themen: 17
Wohnort: Haltern am See
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: DSH
Hallo Nina,
was hälst du vom Einsatz beim Fährten?
Da könnte ichs mir schon vorstellen. Allerdings erst, wenn der Hund schon die Grundsätze der Fährtentechnik beherscht und nur noch bei Schwierigkeiten belohnt werden soll. Da ist dann auf jeden Fall das Krähenproblem gelöst, das viele haben, wenn die Fährten länger liegen bleiben müssen und die Krähen ausgelegte Leckerchen von der Fährte fressen.

Gruß
Biggi


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Do 11. Mär 2010, 08:55 
Offline
Ist gerade angekommen

Registriert: Do 11. Mär 2010, 08:45
Beiträge: 1
Geschlecht: Männlich
Hello :w

bin zufällig beim googeln hier gelandet.
Habe erst gestern im Deutschen Hundemagazin einen Bericht über das Halsband gelesen. Dort wurden einige Hunde testweise mit dem Gerät trainiert.
Da ging es um agressives Bellen im parkenden Auto (bei abwesendem 2-Beiner) Bellen an der Türe und Distanzarbeit.
Die Ergebnisse im Bericht waren sehr gut.

Ausserdem ist es bei tauben Hunden gut einsetzbar, da es einen kleinen spürbaren "Ruck" macht beim Auslösen.

Und nicht zu vergessen für behinderte Menschen mit Hilfshundi :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Fr 12. Mär 2010, 17:50 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4342
Themen: 570
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

im Dt. Hundemagazin hatte ich auch den Bericht gelesen. Die Verwendungsmöglichkeiten dort hat feuchtnase ja schon aufgeführt.

In dem Halsband dürfen nur (zur Erhaltung dre Garantieansprüche) Leckerchen des Herstellers verwendet werden.
Potentielle Aggressionsprobleme mit anderen Hunden wegen den Leckerchen wurden auch erwähnt.

Gruß Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Belohnungshalsband
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Fr 12. Mär 2010, 18:16 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jun 2005, 14:24
Beiträge: 694
Themen: 37
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: english springer spaniel field bred, golden retriever
hallo biggi

hm. also grundsätzlich ist es sicher eine überlegung wert. zum beispiel für hunde, welche schwierigkeiten auf den winkeln haben. was für mich aber dagegenspricht, ist, dass ich ja möchte, dass die futterbelohnung immer nur in kombination mit der bodenverletzung aufgenommen wird. und das kann ich mit diesem rausplumpsen ja nicht wirklich steuern.
aber ich lass mir das sicher mal noch in ruhe durch den kopf gehen. danke für die idee!

nina

_________________
http://www.so-denkt-ihr-hund-mit.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de