Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 09:46


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff: RE: Exotisches/Esoterisches Klickern
Posting Nummer:#21  BeitragVerfasst: So 14. Feb 2010, 17:22 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Conny,

Zitat:
Original geschrieben von Conny & Flaca

Ja, das kann gut sein, dass uns dieser Effekt beim Training zu Gute kommt. Wahrscheinlich lieben Hunde deswegen die "1-2-3-LOS!"-spielchen. Conny
Aber natürlich!

Zitat:
Aber - wozu der Click zwischen drin? Verharren ist zwar sicher nicht "easy" aber doch "simple".
Gegenfrage:
Auf welche Lernphase bezieht sich deine Frage?

Wenn der Hund das erste Mal stoppt, ist das Click genau das richtige, um ihm zu verdeutlichen, dass es genau das ist. Mit weiterem Fortschritt wird das natürlich bald überflüssig. Behältst du das Click länger bei, weiß der Hund nur, dass er jetzt mit einer Aktion rechnen kann. Bei längerem Warten kann er also entspannen. Das Click alarmiert ihn wieder.

Im übrigen ist es ziemlich müßig, hierfür allgemeine Regeln wie "treat for position, click for action" aufzustellen. Die sind zwar in vielen Fällen hilfreich. Aber es hängt vom Hundetyp ab. Manche drehen nach einen Click sofort hohl, andere bleiben ganz cool. Das kann man häufig bei der Übung "Platz aus der Bewegung" oder einem Lauf über Geräte beobachten. Der eine Hund bleibt nach dem Click ruhig liegen, der andere fegt über die nächsten Hindernisse.
Dann kommen immer die Hilferufe:
"Aber es heißt doch, das Click beendet das Verhalten!
Warum nur bleibt er liegen / rennt er weiter?"

Gruß R.



_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Exotisches/Esoterisches Klickern
Posting Nummer:#22  BeitragVerfasst: So 14. Feb 2010, 17:31 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Jan 2004, 20:04
Beiträge: 3587
Themen: 418
Bilder: 16
Wohnort: Hoisdorf in Schleswig-Holstein
Geschlecht: Männlich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Harzer Fuchs, Husky
Moin Conny,

Zitat:
Original geschrieben von Conny & Flaca
ich verstehe das "Click for action, treat for position" auch etwas anders als nur "in der Position füttern". Ich denke es bedeutet einfach, dort zu füttern wo es meinem Trainingsziel am dienlichsten ist. Das kann ein Füttern "in Position" sein, um die ersten 2, 3 s Dauer zu bekommen, aber es kann auch ein Werfen des Leckerchens sein um den Hund für die nächste Wiederholung zu "reset"en, oder ein Füttern schon in die Richtung des fertigen Verhaltens (Bsp. Umkreisen: Click für Halbkreis Füttern am 3/4 Kreisbogen).
Ja, Du hast da schon recht. So sehe und mache ich es auch. Stichwort "Sekundärformen".

Zitat:
Aber warum klickst Du denn überhaupt aus der Distanz? Was ist am Liegenbleiben so kompliziert, dass ich genau einen Punkt bestärken möchte?
Nun, es geht auch darum, dass der Hund nicht in Bequemlichkeitshaltung verfällt und etwa die Hinterhand im Platz kippt. Er soll auch die Aufmerksamkeit halten. Alles dies sind Dinge, die durchaus auch noch für sich "klickbar" sind, wenn die Distanz und Dauer bereits einigermaßen groß und lang sind.

Besten Gruß,
Marco.

_________________
I find it difficult to understand why punishment would be necessary to teach the relatively simple behaviors asked for in "competition" (Bob Bailey)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Exotisches/Esoterisches Klickern
Posting Nummer:#23  BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2010, 21:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Apr 2004, 12:38
Beiträge: 266
Themen: 17
Wohnort: Göttingen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: im Gedenken: Perro de la Playa; Belgische Schoßschäferhutze
Hallo Renegat,

Zitat:
Gegenfrage:
Auf welche Lernphase bezieht sich deine Frage?


Auf die Generalisierungsphase - Ablenkung steigern.

Zitat:
Im übrigen ist es ziemlich müßig, hierfür allgemeine Regeln wie "treat for position, click for action" aufzustellen. Die sind zwar in vielen Fällen hilfreich. Aber es hängt vom Hundetyp ab. Manche drehen nach einen Click sofort hohl, andere bleiben ganz cool. Das kann man häufig bei der Übung "Platz aus der Bewegung" oder einem Lauf über Geräte beobachten. Der eine Hund bleibt nach dem Click ruhig liegen, der andere fegt über die nächsten Hindernisse.
Dann kommen immer die Hilferufe:
"Aber es heißt doch, das Click beendet das Verhalten!



Ich empfinde den Spruch gar nicht als Regel, sondern er erinnert mich genau an das was Du schreibst - der Click beendet nicht das Verhalten *. Deswegen sollte ich nachdenken, wie/wo ich die Belohnung gebe um mein Trainingsziel zu fördern, und das hängt natürlich auch vom Hund ab. Ich habe so ein Aufspringtier, erst als ich nur noch in Position geüttert habe ist die Selbstauflösungsfrequenz zurück gegangen. Click hinauszögern war/wäre wesentlich mühsamer.

(*) aber für mich die Evaluation ob das Kriterium erfüllt ist, also die Belohnung kommt egal...

Beste Grüße,
Conny & c

_________________
"There`s this thing called being so open-minded your brains drop out." Richard Dawkins


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: Exotisches/Esoterisches Klickern
Posting Nummer:#24  BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2010, 22:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Apr 2004, 12:38
Beiträge: 266
Themen: 17
Wohnort: Göttingen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: im Gedenken: Perro de la Playa; Belgische Schoßschäferhutze
Hallo Marco,

Zitat:
Ja, Du hast da schon recht. So sehe und mache ich es auch. Stichwort "Sekundärformen".


D'accord

Zitat:
Nun, es geht auch darum, dass der Hund nicht in Bequemlichkeitshaltung verfällt und etwa die Hinterhand im Platz kippt. Er soll auch die Aufmerksamkeit halten. Alles dies sind Dinge, die durchaus auch noch für sich "klickbar" sind, wenn die Distanz und Dauer bereits einigermaßen groß und lang sind.


Wenn schon Clicken, warum dann nicht, wenn ich zurück beim Hund bin? Im Prinzip wäre genau so eine Situation in der ein Neustart umständlich wäre, dann doch tatsächlich mal eine Gelegenheit für ein KGS. Click soll bei mir heißen: "cool, mach das noch mal", KGS wäre "gut so, weiter"; deswegen würde ich den Clicker hier gar nicht verwenden. Wenn ich merken würde, dass der Hund das KGS "braucht", wäre es wohl an der Zeit zurück in den Kindergarten zu gehen. Aber, wie schon oben, ich denke das sind Details, Hauptsache der Hund kennt die gültigen Regeln.

Beste Grüße,
Conny & c

_________________
"There`s this thing called being so open-minded your brains drop out." Richard Dawkins


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de