Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 13:42


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Switch to mobile style

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff: H wie Habicht
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Do 14. Sep 2017, 23:17 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

Kurzfassung: Die Autorin trauert um ihren verstorbenen Vater und legt sich einen Habicht zu.
Emotional lässt sich vieles in das Buch interpretieren. Einiges ist auch eher langweilig. Anders –unabhängig vom direkten Thema – einfach nur schön zu lesen. Es ist sicher kein Buch für jemanden, der Aktion erwartet.

Was ich an dem Buch toll fand, war die Gegenüberstellung der Abrichtung durch T.H. White (ca. 1940) mit ihrer Abrichtung, sowie den eingestreuten Hinweisen auf andere Quellen.
Ich habe natürlich nicht den Hauch einer Ahnung von Greifvögeln oder wie man diese abrichtet. Ich habe noch nie einen Falkner mit Vogel gesehen – das Buch hat mir jedoch Lust gemacht, mir das mal anzusehen und nachzufragen, wie man Greifvögel abrichtet.

Im Buch heißt es nicht „abrichten“, sondern „abtragen“- Weil man den jungen Greifvogel mit sich überall hinträgt, damit er alles Mögliche kennen lernt.
Habichte gelten als zickig, im Gegensatz zu anderen Greifvögeln. Wenn sie keinen Bock mehr haben, fliegen sie irgendwo auf einen Baum und sitzen da. Der Habichtler muss dann eben warten, bis der Habicht (in der Regel scheint es Frau Habicht zu sein), Bock hat, mal wieder zum Habichtler zu kommen.
T.H. White hat eher Brachialmethoden angewandt bzw. hat die positiven Methoden verspätet benutzt . Sein Habicht ist dann auch irgendwann weg. Klassisches Beispiel (was man auch von HuHa kennt): Habicht kommt zurück und sehr viel später gibt es die Belohnung (dafür in Massen).
Die Autorin wendet eher positive / begrenzenden Methoden an und ist sich bewusst, dass, Belohnung sofort erfolgen muss.

Mich würde interessieren, inwiefern Falkner mit Clicker arbeiten. Wie es mir scheint, ist das ein klassisches Anwendungsfeld.

Was mich irritiert hat, ist, dass der Vogel für Monate wegen der Mauser abgegeben wird. DAS er abgegeben wird, kann ich vielleicht noch nachvollziehen. Aber die Vögel sind doch nicht Monate in der Mauser???

Für alle, die Muse haben: empfehlenswertes Buch.
Und falls jemand in dem Bereich Bescheid weiß: ich platze vor Neugier!!!

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de