Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 04:08


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Pfotenpflege im Winter
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Do 8. Jan 2009, 23:25 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Mär 2004, 09:39
Beiträge: 545
Themen: 50
Geschlecht: Weiblich
Hallo zusammen,

pflegt Ihr im Winter die Pfoten Eurer Hunde besonders?

Liebe Grüsse
Kine


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Pfotenpflege im Winter
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Do 8. Jan 2009, 23:58 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Hallo Kine,

da scheiden sich die Geister !

Wenn wir unterwegs sind, habe ich eigentlich immer bei diesen Wetterlagen ein Döschen Vaseline dabei und bevor sie aus dem Auto kommen, kriegt jeder einen "Klatsch" Vaseline unter die Ballen und zwischen die Zehen. Notfalls wirds unterwegs wiederholt. Sonst mache ich nichts.

Gerade heute kam von einem TA, zu dem wir gelegentlich gehen, die neueste Information. Ich denke, es wird in Ordnung gehen, wenn ich sie hier einstelle:

Clevere Maßnahmen fürs Gassigehen, wenns kalt ist:

"Es ist kalt, windig und nass: Genau wie wir Menschen jetzt auf wasserdichtes, trockenes Schuhwerk achten sollten, gibt es auch für den Hund wichtige Tipps, um ihn vor Krankheit zu schützen. Vor allem sollte Ihr Tier im Winter draußen in Bewegung bleiben und nicht lange auf kalten Böden sitzen oder im Platz liegen, schon gar nicht, wenn es nass ist. Wenn die Feuchtigkeit im Fell gefriert, kommt es zu rascher Auskühlung. Achten Sie deshalb darauf, dass das Fell
nicht durchnässt. Das Toben im Schnee macht besonders viel Spaß. Dabei sollten Sie aber als Tierhalter auf Folgendes
achten: Da Eis, Salz und Splitt den Hundepfoten zusetzen, reiben Sie die Ballen mit Pfotenpflege ein, etwa mit Vaseline oder Melkfett. Für ganz empfindliche Tiere gibt es auch Hundeschuhe. Fragen Sie Ihren Tierarzt. Die regelmäßige Pflege der Pfoten ist besonders wichtig, damit Bello keine rauen Ballen bekommt, die anfällig für Entzündungen sind. Säubern Sie nach dem Toben im Schnee die Pfoten mit lauwarmem Wasser: Eisklumpen zwischen den Zehen können
ebenfalls Entzündungen hervorrufen, und dann wäre ein Tierarztbesuch nötig. Entfernen Sie während des Gassigehens gerade bei langhaarigen Hunden hin und wieder störende
Schneeklumpen. Nach dem Spaziergang wird der tierische Gefährte dann sorgfältig abgetrocknet und vor Zugluft geschützt.

Während des Spaziergangs ....

Beginnt Ihr Hund zu zittern? Dann gilt es schleunigst, den Heimweg anzutreten. Wenn das Thermometer
stark sinkt und es knackig kalt ist, sollten Tierbesitzer von dünnen oder kurzhaarigen Hunden lieber mehrere kurze Spaziergänge als eine ausgedehnte Tour vornehmen. Denn:
Immer wieder kommt es zu Erfrierungen an Ohren und Pfoten.
Hundemäntelchen? Grundsätzlich sollte man hier nicht abwinken. Vor allem kranke und sehr alte Hunde, aber auch Tiere, die schnell auskühlen, da sie nicht abgehärtet sind, können einen Schutz aus Stoff vertragen.
Aber: Das Textil sollte atmungsaktiv sein.

Schnee fressen? . . . ist tabu. Das
kalte Weiß kann Magen- und Darmentzündungen hervorrufen.

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Pfotenpflege im Winter
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Fr 9. Jan 2009, 15:28 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Mär 2004, 09:39
Beiträge: 545
Themen: 50
Geschlecht: Weiblich
Hallo Jutta,

danke für Deine Antwort. Bislang spüle ich die Stinkepfoten nach jedem Spaziergang mit lauwarmen Wasser, aber nach Deiner Antwort werde ich mir Vaseline besorgen - falls die Pfoten noch rauer werden.


Liebe Grüsse
Kine


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Pfotenpflege im Winter
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Fr 9. Jan 2009, 21:19 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo
ich habe Otis gestern das Fell an den Pfoten gestutzt, weil er ständig riesen Eisklumpen drin hatte.
Mit dem gekürzten Fell hätte man eine Jacke für ein paar Chi´s stricken können :-o

Gruß Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de