Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 21:55


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff: RE: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 16:27 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Original geschrieben von Bello

nee, nee,
aktiver Hund ist nicht, dass der Hund irgendwas selbständig tut nach dem Motto ich lauf schon mal vor
Aktiv und reaktiv hat doch mit Gehorsam nichts zu tun. Es sei denn du benutzt irgendeinen Platzjargon.

Zitat:
und reaktiver Hund ist nicht, wenn er gehorcht (also nicht vorläuft), gehorchen tut der aktive auch. und der reaktive Hund schnüffelt in der Gegend rum und signalisiert: eh, lass mich in Ruhe, hab grad was anderes vor, wenn es sein muss gehorche ich natürlich, kannst kannst dich ja melden, wenn du was von mir willst.
Sorry, das wir mir zuviel in den Hund hineinvgesehen und hat auch mit einer Trainingsrealität wenig zu tun.

Dein aktiver Hund ist in meinen Augen eher hyperaktiv.
Aber wie gesagt, das Ganze ist mir zu eindimensional.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 17:01 
Der ungehorsame Hund, der im THS zur 3. Hürde vorrennt war DEIN Beispiel für einen aktiven Hund. Aktiv und reaktiv, triebvoll und triebschwach haben aber mit Gehorsam nix zu tun.

Trieb ist natürlich nur eine Dimension. Beim lernen stört er manchmal. Fehlt er aber später auch bei der Ausführung sieht es aus wie eingeschlafene Füsse (Freifolge in Obedience).

Zur ersten Frage:
natürlich kann man Trieb machen: Beute Ball kennt doch jeder und weiss, wie er seinen Hund damit heiss machen kann. Besser ist aber, wenn der Hund aktiv sich triebig anbietet und vom Hundeführer fordert statt vom Hundeführer den Hampelmann zu erwarten um dann gnädig mit dem schnüffeln aufzuhören und etwas aufmerksamer zu werden.
Liegt natürlich auch viel an der Rasse, ob nun mehr Schlaftablette oder mehr Triebbolzen. Aber grundsätzlich kann man bei jedem Hund Trieb machen (wollen die meisten Sportler) oder vernichten (wollen die meisten nur Gassigeher).



Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 17:48 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Original geschrieben von Bello

Der ungehorsame Hund, der im THS zur 3. Hürde vorrennt war DEIN Beispiel für einen aktiven Hund.
Der konkrete Hund zu dem Beispiel (aus meiner Trainingsgruppe) lief regelmäßig 60er UO. Er hatte null Gehorsamsprobleme. Er hatte aber Vorstellungen von seinem Hütejob. Und die herunter zu trainieren, war wesentlich spannender als an irgendeinem "Gehorsam" herum zu doktern.

Zitat:
Aktiv und reaktiv, triebvoll und triebschwach haben aber mit Gehorsam nix zu tun.
Sagte ich.

Zitat:
Trieb ist natürlich nur eine Dimension. Beim lernen stört er manchmal. Fehlt er aber später auch bei der Ausführung sieht es aus wie eingeschlafene Füsse (Freifolge in Obedience).
Diese Art Trieb ist häufig eine Übermotivation und kann erheblich das Lernen behindern. (zu hohe Reizstärke).
Auf der anderen Seite ist das Fußlaufen vieler Hunde (DSH, Mali) halbquer vor dem HF in einer Art Lippizanergang ungefähr genauso sinnlos wie das bekannte Schrägkeck der DSH aus Show-Linien.
Da sind mir die ruhig laufenden Obedience Hunde tatsächlich sympathischer.

Zitat:
natürlich kann man Trieb machen: Beute Ball kennt doch jeder und weiss, wie er seinen Hund damit heiss machen kann.
Es gib Hunde, die auf den Ball pfeifen.

Zitat:
um dann gnädig mit dem schnüffeln aufzuhören und etwas aufmerksamer zu werden.
Das ist vielleicht der hochbegabte Jagdhund, der eine Uraltfährte über hunderte von Metern sicher verfolgt.

Zitat:
Liegt natürlich auch viel an der Rasse, ob nun mehr Schlaftablette oder mehr Triebbolzen.
Natürlich liegt es an der Rasse. Im VPG Bereich leuchten ja die Augen, wenn der Hund total abgeht. Und später muss dann "abgesichert" werden.

Zitat:
Aber grundsätzlich kann man bei jedem Hund Trieb machen (wollen die meisten Sportler) oder vernichten (wollen die meisten nur Gassigeher).
Deswegen gehen sie sich ja so gern aus dem Weg.

_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 18:28 
Du hast Vorstellungen von Triebarbeit, von Sachen wie VPG, das du wahrscheinlich nicht machst und nicht magst, entwickelt, die ich keine Lust habe alle richtig zu stellen.

Lassen wir es deshalb bei: die Geschmäcker sind verschieden.
Wenn Mutti mit ihrem Golden Redriver Magic Ole um die Ecke biegt, damit der etwas Gehorsam lernt, nicht Leine zieht und nicht jagd, und sagt „Kastriert isser schon“ dann ist das eine andere Welt als wenn ein VPGler bei seinem Mali oder eine Agitante bei ihrem BC gezielt Trieb macht und steuert.

Was für den einen hyperaktiv ist, ist für den anderen grade richtig für den Leistungssport. Was für den einen einfach normal triebiges Hundeverhalten ist, ist für den anderen Grund zur sofortigen Kastration.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 19:30 
Der Ausdruck „Trieb machen“ habe ich im Zusammenhang mit Hundsport eigentlich noch nie gehört.
Der Passus „machen“ würde mich dabei eindeutig stören.
Man kann den Hund in der Arbeit durchaus in verschiedenen Stufen der Aktionsbereitschaft versetzen, z.B abhängig von mit geführten Motivationsobjekten, unterschiedlicher Stimmlage, eigener Körperhaltung usw.
Aber es ist ja auch immer Abhängig von der Aktions -Bereitschaft des Hundes. Deswegen kann ich mit „machen“ nicht viel erreichen.
Sondern ich muss ausprobieren, wie ich meinen Hund in die richtige Trieblage versetze, um mit mir so mitzuarbeiten, wie ich das genau in den Moment für die angestrebte Aktion brauche.
Gute Hundeführer können in Laufe einer Freifolge den Hund in Unterschiedlicher Trieblage arbeiten, so dass es immer „passt“.
Das zu brauche ich ein Denken, dass über ein einfaches Tennisball –denken hinausgeht.
Diese Denken liegt mir als Hundesportanfänger zwar noch fern, aber ich komme aus den Reitsport und da ist es genauso


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 19:58 
Zitat:
Original geschrieben von Hundefreundin

Der Ausdruck „Trieb machen“ habe ich im Zusammenhang mit Hundsport eigentlich noch nie gehört.


Im Hundesport wird manchmal nicht nur Trieb gemacht, sondern auch Triebwechsel.

Hört sich dann so: mamma was Trieb!
oder
einstellen, Aus und dann wechseln!
oder
der bettelt ja nur um Beute, der muss mal klar in der Aggression gearbeitet werden, dann wechselt er auch besser


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 21:10 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Zitat:
Original geschrieben von Bello

Du hast Vorstellungen von Triebarbeit, von Sachen wie VPG, das du wahrscheinlich nicht machst und nicht magst, entwickelt, die ich keine Lust habe alle richtig zu stellen.
Da gibt es nichts richtig zu stellen, da du nicht für die große VPG Gemeinde repräsentativ sprechen kannst. Ich habe lange genug dieses Training immer wieder hautnah beobachten können. Ich habe gutes und schlechtes Training gesehen. Und ich habe gesehen, wie sich die Spitzenleute immer wieder selbst Erlaubnisse zu besonderem Tun geben, da sie ja die Fachleute sind und die anderen die Dummen. Irgendwann fällt es dann schwer, positiv gestimmt zu bleiben.

Zitat:
Lassen wir es deshalb bei: die Geschmäcker sind verschieden.
Das hat nichts mit Geschmack zu tun. Eher damit, ob ein Hund ein Sportgerät ist oder nicht. Man arbeitet ihn ja. Welch grausames Deutsch.

Zitat:
Wenn Mutti mit ihrem Golden Redriver Magic Ole um die Ecke biegt, ...
Ein nettes Klischee. Mutti lässt sich dafür abends im Forum darüber aus, dass der Schutzhund vom Nachbarn, der 96 in Abteilung 1 läuft, außerhalb des Platzes wie blöd zieht.

Was sollten diese comics?
Wer gut ist, braucht andere nicht schlecht zu machen.

Man kann Motivationen beim Hund ansprechen. Reiz trifft auf Handlungbereitschaft. Das gibt action. Beim Anhetzen immer sehr schön zu beobachten. Und wenn der Hund nicht genügend Motivation besitzt, dann kommt dein Zitat zum Zuge:

Zitat:
... muss mal klar in der Aggression gearbeitet
Aber "Trieb machen" ist Hundplatzjargon sonst nichts.

Und was bitte hat Kastration mit Trieb zu tun?
Mit Sexualtrieb ja, aber der ist ja bei VPG nicht gefragt.




_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: So 30. Aug 2009, 21:14 
Offline
Moderator
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Okt 2008, 11:36
Beiträge: 21
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Forensuchhund
Hallo zusammen

Zitat:
Original geschrieben von Bello

Moin allerseits,

aus einer Schlaftablette Trieb rauszukitzeln ist schwieriger als einem Triebbolzen Disziplin beizubringen. In dem Video muss die Frau deshalb den totalen Hampelmann machen, damit der dösige gehorsame Hund mal höher dreht.
Sie macht dabei den Trick für das angeblich geforderte Aus nicht die gelernten Sicht- und Hörzeichen zu verwenden. Das ist so, als wenn man statt dem gelernten „Aus“ und statischer Körpersprache den Hund anschreit „Du Sau, lass das Ding los…“ und dabei rumhampelt.
Macht selbst diese Schlaftablette etwas aktiver.

Der aktive Hund fordert und macht den Hundeführer aktiv. Der reaktive Hund wartet auf die Aktion des Hundeführers. Im Alltag ist die reaktive Schlaftablette (siehe Andreas Blog) günstiger, im Sport ist der aktive Hund günstiger.

meint…. Bello


Unser lieber Troll beehrt uns einmal wieder.

Aber keine Angst, solange er nicht zu persönlich wird wird er diesmal nicht gelöscht sondern zur allgemeinen "Demmussichunbedingtkontrageben" zugelassen.

_________________
Mit freundlichen Grüssen das Yorkie-rg-Team.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: "Trieb machen" wie die schlechten Hundetrainer
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: Di 24. Nov 2009, 10:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Jul 2007, 19:08
Beiträge: 171
Themen: 31
Wohnort: Hannover
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Jagdhundmix
Hallo,

das Video ist lustig.

Susan Garett verdeutlicht unglaublich gut, wie es dazu kommt, dass die Hunde erst recht festhalten und nicht ausgeben, wenn der Hundehalter anfängt sinnlose Kämpfe zu veranstalten und Körpersprachlich eher ein "Halt fest, pack es, wer ist stärker" veranstaltet.

Das ist eine ganz typische Situation. Der Hundehalter sagt etwas und bewirkt durch sein Verhalten etwas völlig anderes. Prima dargestellt - ein Spiegel für viele Hundehalter.

Ciao
Claudia


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de