Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 18:54


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2005, 10:51 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: So 6. Jun 2004, 21:40
Beiträge: 108
Themen: 10
Geschlecht: Weiblich
Hallo!
Ich habe gestern mal ganz einfach ca. 1 cm große Rinderherzstücke im Backofen getrocknet!

Könnt ihr euch vorstellen, dass meine beiden sage uns schreibe 2 Stunden nicht mehr aus der küche gekommen sind :D ?

Bin schon gespannt, ob diese Leckerlies bei Agility besser locken als die Mäuselöcher :p !

LG Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2005, 10:56 
Offline
Fingerwundschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Sep 2004, 10:23
Beiträge: 416
Themen: 8
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Schweiz
Hunderasse/n: Belgischer- und Holländischer Schäferhund
Hallo

Leber kannst du übrigens auch sehr gut trocknen. grins und ich glaube dir das erste Mal, dass die nicht mehr aus der Küche wollten... :-)

_________________
Grüessli
Karin



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2005, 11:22 
Offline
Newbie

Registriert: Do 7. Okt 2004, 21:56
Beiträge: 20
Themen: 2
Wohnort: Idstein
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Husky
:w

bei wieviel Grad trocknet Ihr das? Und wielange?


Danke
Vicky

_________________
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2005, 11:27 
Hallo,

Zitat:

bei wieviel Grad trocknet Ihr das? Und wielange?


ja, würde mich auch sehr interessieren :-)

LG
Claudia + Spike


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2005, 15:29 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: So 6. Jun 2004, 21:40
Beiträge: 108
Themen: 10
Geschlecht: Weiblich
Hallo!
Damit nicht das gesamte Fleischwasser alles durchfeuchtet, habe ich die erste 1/2 Stunde Küchentücher auf das Blech gelegt. Die haben dann die Nässe gut aufgenommen.

Die erste Stunde habe ich sie bei 100° C, dann 2 weitere bei ca. 70° C gelassen.
Da es für mich eine Premiere war, werde ich aber noch weiter ausprobieren!

Euch viel Spaß- und den Fellnasen guten Appetit!!!!

Tschüss Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2005, 18:07 
Offline
Newbie

Registriert: Do 7. Okt 2004, 21:56
Beiträge: 20
Themen: 2
Wohnort: Idstein
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Husky
Danke Anja,

werde ich gleich mal testen.


Lg
Vicky

_________________
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: getrocknetes Rinderherz und Leber
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2005, 10:26 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Nov 2010, 08:48
Beiträge: 625
Themen: 105
Bilder: 11
Wohnort: Hoisdorf
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: keine Angaben
Hallo , Hunde-Leckerlie-Selbermach-Freunde,

in einem anderen Thread bekam ich von Mirjam folgenden Tipp zum trockenen von leckerlie-geeigneten Innereien:

Zitat:
klar, habe ich da eine "Bastelanleitung": Man nehme Herz von Rind oder einem anderen Tier (bei mir ist es immer Rind) oder Hühnermägen, entferne das Fett (weil das sonst ranzig würde), schneide es in Würfel, die etwa dreimal so groß sind wie die Leckerchen, die man verfüttern möchte, lege diese Würfel auf ein Backblech (Backpapier ist zu empfehlen) und backe sie je nach Größe etwa 10- 20 Minuten bei 150°C. Dann schalte man den Herd auf 100°C runter, drehe die Würfel alle mal um, und backe sie nochmal etwa 20- 30 Minuten. Dann schalte man den Ofen aus, klemme einen Holzlöffel in die Ofentür und lasse die Würfel im auskühlen.

Genauere Angaben kann ich Dir nicht machen, das Fleisch sollte nicht zu kross werden, aber auch innen trocken sein. Länger als einen Monat halten die bei mir nicht, aber wenn sie richtig getrocknet wurden, dürften sie so schnell nicht schimmeln. Mit Leber habe ich das auch schon gemacht, da tut der Hund zwar so gut wie alles für, aber mir wird vom Geruch speiübel. Bei -egal auf welche Weise- heißem Pansen auch.


Das habe ich ausprobiert und wollte meine Erfahrungen schildern, wusste aber nicht so genau wo, und fand dann diesen Thread. Hätte ich das

Zitat:
Original von Tilljacker
Damit nicht das gesamte Fleischwasser alles durchfeuchtet, habe ich die erste 1/2 Stunde Küchentücher auf das Blech gelegt. Die haben dann die Nässe gut aufgenommen.

vorher gelesen, hätte ich mir eine Backofenreinigung sparen können :g

Nun zu meinen Erfahrungen: ich schneide das "Trockengut" lieber nur in Streifen (vor allem Leber, die als Glibber zu würfeln, ist eine echte Strafe ;D ) trockne dann nach Mirjams Angaben, ABER: bevor ich den Backofen ausschalte, hole ich da Blech heraus (schiebe unter Umständen ein zweites hinein) und schneide die Streifen in die endgültigen Leckerlies (dann kann man auch die Größe besser abschätzen) und schiebe sie wieder für ca. 10 Min in den angeschalteten Backofen. Dann Ofen aus und bei geöffneter Tür abkühlen lassen.

Gibt nicht bappende, gut anzufassende, von den Hunden heiß geliebte Leckerlies, die keine Woche bei uns halten (sind schon vorher weg ... :) ).

So, viel Spass an alle, die es nachmachen wollen,

LG von Nicola mit Zafira & Sky

_________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem,
sondern bereits die Lösung
M. Pagnol


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: RE: getrocknetes Rinderherz und Leber
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2005, 11:02 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Jul 2010, 20:46
Beiträge: 687
Themen: 86
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Setter- Mix
Hallo Nicola,

Zitat:
Original geschrieben von Nicola

[...] hätte ich mir eine Backofenreinigung sparen können :g


uuups, das tut mir leid :(
War das Fleisch, das Du getrockent hast, vorher gefroren? Ich trockne immer frisches Rinderherz, da ist mir das noch nie passiert, dass das so extrem gesifft hätte...

Gruß, Mirjam


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2005, 13:10 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Nov 2010, 08:48
Beiträge: 625
Themen: 105
Bilder: 11
Wohnort: Hoisdorf
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: keine Angaben
Hallo Mirjam,

ne, ne, das wie die von Dir so geliebte Leber, die sifft nach allen Regeln der Kunst. Und da ich besonders schlau sein wollte, habe ich den Grillrost als Unterlage genommen, das Backpapier hing aber etwas über, und durch einen Leberstreifen wurde der Rand an einer Stelle heruntergedrückt und bildete so einen idealen Abfluss für den Fleischsaft 8-| .

Mit ein bisschen Nachdenken hätte ich da selber drauf kommen können, aber dass die Leber sooo suppt, hatte ich einfach nicht erwartet. Aber sei Dir sicher, der Backofen war nicht böse drum ... :o

Liebe Grüße von Nicola mit Zafira & Sky

_________________
Für den Optimisten ist das Leben kein Problem,
sondern bereits die Lösung
M. Pagnol


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: getrocknetes Rinderherz
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2005, 13:25 
Offline
Boardjunior

Registriert: Fr 25. Jun 2004, 10:25
Beiträge: 65
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
hallo,

Lunge und Fisch (Seelachs) lassen sich auch gut trocknen.

Leber, Lunge und auch Fisch lassen sich besser schneiden, wenn sie angefrohren sind. also vorm schneiden 1,5 - 2 stunden in den gefrierschrank legen. (bzw. den aldi-seelachs gleich gefrohren schneiden)

vg
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de