Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 19:45


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Rindfleischkekse
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2005, 14:11 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo,

nachdem ich heute mitbekommen habe, dass nicht nur mein kleiner Allergiker-Hund meine selbstgebackenen Kekse verträgt, sondern das Rezept auch dem Hund einer Bekannten gut bekommen ist, der massive Probleme mit seiner Verdauung hat und nur Diät oder Sensitiv-Futter verträgt, gebe ich hier auch mal ein Rezept zum besten:

250 gr. Rinderhackfleisch
250 gr. Haferflocken extra-zart
2 dicke Esslöffel voll Quark
2 Eier
2 Esslöffel Olivenöl
ganz bisschen Knoblauchpulver

Alles mischen, bis es ein richtig schöner fester Klumpen ist. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausrollen und mit Messer oder Teigschneider in entsprechende Stücke einteilen (1cmx1cm). 20 Minuten bei 160 Grad Umluft im Elektroherd backen. Kalt werden lassen und auseinanderbrechen. Fertig.

Die Kekse halten mindestens 1 Woche, aber sicher auch länger durch, wenn man sie sich entsprechend einteilt.

Viel Spass beim Ausprobieren
wünschen
Claudia + Spike, der bei allen handelsüblichen Leckerlies das Kratzen anfängt.

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2005, 15:12 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: So 6. Jun 2004, 21:40
Beiträge: 108
Themen: 10
Geschlecht: Weiblich
Hallo Claudia!
Das hört sich ja gut an- werde ich sicher bald ausprobieren und mal feststellen, was unsere beiden dazu sagen.

Viele Grüße von Anja, der Rabenmutter und schlampigen Hausfrau, die es im letzten Jahr noch nicht mal geregelt gekriegt hat, Weihnachtsplätzchen zu backen!
Wenn das meine "Männer" mitkriegen ;) !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2005, 15:37 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Anja,

tröste Dich, ging mir nicht besser. Der Hund hat zweimal Kekse gebacken bekommen, aber für Plätzchen blieb keine Zeit. Mein Mann gewöhnt sich langsam dran. Wozu hat man auch Mütter und Schwiegermütter 8-)

Liebe Grüße
Claudia + Spike

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2005, 19:55 
Hallo Claudia!
Danke für das Rezept, die Kekse sind fertig;X9
Hab' allerdings Vollkornhaferflocken genommen, weil noch eine halbe Tüte davon da waren vom letzten Hundekeksrezept (Kekse für Menschen muss ich auch mal wieder backen :D ).
Die Konsistenz des Teiges ist gut und die Kekse liessen sich gut zubereiten. Die Zutaten sind gut. Einen Keks durfte er schon probieren, noch etwas warm hmmm... Die anderen werden nachher eingefroren. Immerhin, es waren fast zwei Bleche (als Plätzchen geformt) .
lG


Nach oben
  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2005, 19:55 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Fr 17. Dez 2004, 20:25
Beiträge: 139
Themen: 5
Geschlecht: Weiblich
Hallo Claudia,

muß ich unbedingt ausprobieren! Werden die Kekse hart?

Grüße von Susanne+Claudio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2005, 21:56 
Hallo Susanne!
Meine sind nicht ganz so hart, jedenfalls nicht in der Mitte, sie haben so eine Art Makronenform.
Ich habe sie nach genau 20 Minuten rausgenommen. Wenn ich sie richtig hart haben wollte, dann hätten sie noch 10 Minuten im Ofen ohne Temperatur getrocknet werden müssen. Aber ist o.k. so.
Viel Spass beim Zubereiten :)
lG


Nach oben
  
 
 Betreff:
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Di 4. Jan 2005, 22:04 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Monika und Susanne,

finde ich prima, dass Ihr das Rezept auch ausprobiert!

Mein Teig ist in der Mitte immer etwas dicker und am Rand, wo man besser rollen kann, etwas dünner. Deshalb gibt es harte Kekse vom Rand und weichere, etwas dickere aus der Mitte.

Guten Appetit!

Der Mann meiner Nachbarin probiert übrigens fast alle Kekse, die sie für die Hunde backt, aber er hat noch nicht angefangen zu bellen! :-) Die vegetarische Form solcher Hundekekse habe ich auch selber mal probiert. War für meine Geschmacksnerven sehr lasch. Die Hunde lieben es trotzdem. Kekse mit Fleisch sind natürlich noch begehrter. Leber ist mir bisschen zuviel Sauerei, deshalb habe ich es einfach mal mit Hackfleisch probiert.

Liebe Grüße
Claudia + Spike

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Rindfleischkekse
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: So 30. Jan 2005, 17:49 
Was lecker ist (nach Beobachtung :g ):
einen eingefrorenen Rindfleischkeks in die Mikrowelle geben für eine Minute auf Stufe Auftauen. Er ist dann noch ziemlich warm, etwas abkühlen lassen und dann servieren. Hmmm lecker :p...
lG


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: Rindfleischkekse
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: So 20. Feb 2005, 21:59 
Offline
Mitglied

Registriert: Do 6. Jan 2005, 20:49
Beiträge: 273
Themen: 55
Wohnort: Nähe Wertheim
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: AC Schäferhund, Labrador
Hallo Claudia,

da ich heute viel Zeit hatte, habe ich unmengen von Keksen gebacken. Stell Dir vor, als ich diese dann in der Dose verstauen wollte, saßen ganz artig Hilde und Jana da und bettelten. Mein Freund kam dazu und fragte mich, was das denn für eine Pfütze sei, stell Dir vor, lief doch Jana das Wasser im Maul so zusammen, dass es nur noch so rauslief.............
Es scheint zu schmecken und macht wirklich überhaupt keine Arbeit.
Liebe Grüße, Grit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de