Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 06:54


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: RE: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Sa 23. Okt 2010, 22:54 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:56
Beiträge: 740
Themen: 64
Wohnort: Kälberbronn
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: 1 Briard, 1 Australian Shepherd
Hallo,

Zitat:
Original geschrieben von Renegat

Das verwendete Fleisch wird ja wohl irgendwo her stammen. :sarcastic


Wie - Fleisch? Das Aldi-Futter z.B. enthält kein Fleisch, sondern nur Schlachtabfälle. Das wird bei den anderen Futtern auch nicht anders sein... *würg*

Liebe Grüße - Angelika


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 00:18 
Offline
Forenjunkie
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Feb 2004, 12:47
Beiträge: 834
Themen: 93
Wohnort: Ochsenhausen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Schapendoes, Spinone Italiano
... ich habs Hefterl heute gekauft.

unglaublicher Weise durfte ich zur Kenntnis nehmen, dass das Aldi Futter das Nonplusultra und dass Frolic ein sehr gutes Alleinfutter ist.

Das hat mein Weltbild dermaßen über den Haufen geworfen, ich bin völlig entwurzelt.

Wenn man nicht mal mehr an das Schlechte in der Frolic Tüte glauben kann, an was dann bitte?

*völligverzweifeltguck*

"siehste, ich wusste schon immer, was gut ist" ... sagt der Paul und Pepi nickt zustimmend sein mächtiges Haupt.


_________________
Grüßle, Monika


Zuletzt geändert von Monika und Paul am So 24. Okt 2010, 00:20, insgesamt 2-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 12:19 
Offline
Stamm-Userin
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Dez 2009, 11:47
Beiträge: 129
Themen: 11
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Airedale Terrier, 2 Perro de agua espanol
Guten Morgen (oder zeitlich und thematisch angebrachter: Mahlzeit),

Schlachtabfälle sind ja nicht geich Schlachtabfälle. Dazu zählt ja zum Beispiel auch Pansen, weil wir den nicht essen und die Nachfrage folglich nicht vorhanden ist - für meine Hundis jedoch ist Pansen das absolute Leckerschmecker.

Wusste bis eben gar nicht, dass man sich auch bei Wikipedia über Schlachtabfälle informieren kann: Tierkörperverwertung - auch wenn die Seite nicht gerade appetitfördernd ist...


Insofern hat Mirjam natürlich recht, ursprünglich war alles mal lebensmittelrechtlich ok, aber was passiert nach der Schlachtung? Fleischherkunft? Das ist ja genau der Punkt, an dem es unappetitlich wird.

Grundsätzlich empfinde ich Fertigfutter als echte Erleichterung. Eine zeitlang habe ich auch gebarft, aber mein zeitliches (Nicht-)Management passt leider nicht zu eingefrorenem Fleisch, das einen Tag vorher aufgetaut werden muss; da bin ich echt zu chaotisch. Leider. Insofern finde ich die Möglichkeit, diese meine Unzulänglichkeit mit Fertigfutter auszugleichen, natürlich attraktiv - und hoffe, dass der höhere Preis sich entsprechend in der Qualität niederschlägt und keine tierischen (Neben-)Produkte zweifelhafter Herkunft verwendet werden. Aber ganz durch bin ich mit dem Thema barfen noch nicht...

@Monika: Auch ich gerade ins Grübeln und frage mich, welche Aussage ein Test hat, wenn "das Schlechte in der Tüte" mit sehr gut bewertet wird? :?


Liebe Grüße von Stripey





Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 13:00 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 14:12
Beiträge: 2742
Themen: 111
Bilder: 1
Geschlecht: Männlich
Hallo Stripey,

Zitat:
Original geschrieben von Stripey

Schlachtabfälle sind ja nicht geich Schlachtabfälle. Dazu zählt ja zum Beispiel auch Pansen, weil wir den nicht essen.
Kommst du nach Schwaben, isst du mal "saure Kutteln". Wenn man´s mag, schmeckt´s prima.

Zitat:
@Monika: Auch ich gerade ins Grübeln und frage mich, welche Aussage ein Test hat, wenn "das Schlechte in der Tüte" mit sehr gut bewertet wird? :?
Das ist jetzt der interessantere Teil. Ich habe den Test zwar, habe ihn aber noch nicht gelesen. Die Diskussionen darüber sind viel zu spannend.

Die Bewertung "das Schlechte in der Tüte" kommt also offensichtlich von einem unabhängigen Bewerter oder Tester. Der darf schon einmal kein Hundehalter sein. Die sind nämlich alle befangen!
Der Mensch neigt dazu, seine Lebensphilosophie den Umstände anzupassen. Jeder will das Beste für seinen Hund. Und da er/sie das lange genug ausprobiert haben, wäre es ja total enttäuschend, wenn die Entscheidung revidiert werden müsste. Also kann eine andere Bewertung gar nicht richtig sein.
Wer barft, ist noch einige Schritte weiter gegangen. Es wird ja noch mehr Aufwand investiert.
Aber auch wer flott aus der Dose füttert, hat seine guten Gründe dafür.

Solange keine Einigkeit über die Kriterien für einen Futtertest zu erzielen ist, braucht man auch nichts zu testen. Es genügt, dass man fest an das Gute im eigenen Futter glaubt.

Gruß R.






_________________
Es ist ein aufwändiger Prozess, von einer Dummheit zur nächsten umzulernen.
Georg Christoph Lichtenberg


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 19:57 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

da fühlt sich aber jemand auf den Schlips getreten: Stellungnahme Meradog ;)

Der Mangelhafte Vit. A-Gehalt bei Mera Dog führte zur Abwertung, siehe Rechnung oben bzw. die Stellungnahme von Meradog.
Ebenfalls bemängelt wurde die Deklaration bzw. die "Einhaltung gesetzlicher Vorschriften" dazu. In diesem Punkt testete Stiftung Warentest die "futtermittelrechtliche Kennzeichnungspflicht und bewertete die "Werbeaussage". Damit werden (für mich) zwei Punkte verknüpft und zusammen bewertet, die ich so nicht zusammen sehen kann. MICH würde schon interessieren, ob der Produzent (hier meradog) mehr verspricht als er einhält oder ob er gegen die Kennzeichnungspflichten verstösst. Und wenn ja: wo genau der Verstoss liegt - in falschen Mengenangaben, fehlenden Inhaltsstoffen oder im falschen Haltbarkeitsdatum. Meiner Meinung nach, sind das ebenfalls völlig verschiedene paar Schuhe, die man zumindest erläutern sollte.

Zu dem Aldi-Produkt Alnutra:
Das hat in ernährungsphysiologischer Hinsicht eine 2. Im Text liest man dann aber:
"... keine Alterbeschränkung.... Mit den Happen ... gedeiht der Nachwuchs auch tatsächlich, wenngleich nicht ganz optimal. Zwei wichtige Fettsäuren reichen für Welpen nicht aus: ... (DHA) und ... EPA). Hundebabys können sie nicht selbst produzieren, diese Fettsäuren fördern aber die Entwicklung ihres Nervensystems, sollten deshalb im Futter sein."

Ja gehts noch? Mir ist doch im Prinzip Schnuppe, ob das Produkt formal richtig gekennzeichnet ist - Hauptsache es ist alles wichtige drin - für die Hunde, für die es gedacht ist. Und dazu zählen bei Alnutro eben auch Welpen. Aber scheinbar ist das NS der Welpen nicht so wichtig, wie der Vit A Gehalt....

Aber irgendwie ist der Test so, wie andere Tests, die ich bei Stiftungwarentest gelesen habe: irgendwelche Kriterien werden geprüft, verrechnet und ergeben eine Zahl. Ob diese Zahl eventuell Abwertungen durch Kriterien enthält, die mir persönlich ziemlich egal sind, ist im Detail nicht nachvollziehbar. 8-|

Gruß Bea - die sich überlegt den Wünschen der Hunde nachzukommen und auf Frolic umzusteigen :crazy


_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 21:01 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Jan 2004, 21:40
Beiträge: 254
Themen: 30
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Mix
Hi!

Zitat:
Original geschrieben von BeaSin

Gruß Bea - die sich überlegt den Wünschen der Hunde nachzukommen und auf Frolic umzusteigen :crazy

Mein Hund wünscht das auch. Bedingung wäre, er putzt sich nach jeder Mahlzeit selber die Zähne ;D und zwar ordentlich!
Jetzt mal im Ernst: Wurde ein Futter nicht abgewertet, wenn es Zucker enthielt?

Muss wohl mal in die Stadtbibliothek und das Heft einsehen.

Liebe Grüße
Natascha



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 23:45 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

Zitat:
Original geschrieben von Renegat
Solange keine Einigkeit über die Kriterien für einen Futtertest zu erzielen ist, braucht man auch nichts zu testen.


Das ist wohl auch so ein Knackpunkt.
Das Futter wurde laut Artikel nach den Angaben des National Research Councils (Nationaler Forschungsrat der USA) beurteilt. Nach Angaben im Artikel wurden die Bedarfszahlen von "Fachleuten aus aller Welt" erarbeitet.

Aha - dann muss das ja richtig sein :top

Weil ich aber keine Ahnung habe, was dieses National Research Councils ist (und mich sowieso wundere, wieso man unbedingt US-Vorgaben heranziehen muss - als hätten wir hier keine entsprechenden Fachleute...) - also jedenfalls habe ich mal gegoogelt. Und bin dann auf diese Seite gestossen - einem Buchauszug aus dem Lehrbuch "Klinische Diätetik für Kleintiere Bd. 1" (Edit: auf Seite 198, Kap. 5).
Unter Behauptung 7 findet man dann, dass die Deklaration gemäß NRC in den USA nicht mehr zulässig ist, weil sie für Hundefutter durch die Empfehlungen der AAFCO ersetzt wurden. In außerhalb der USA verkauften Futtern wird aber immernoch auf die NRC-Empfehlungen verwiesen.

Nicht das ich weiß, welcher Unterschied zwischen beiden besteht. Aber WENN man sich schon an fremder Lektüre vergreift - dann doch bitte auch an der richtigen.

Damit ist der Test entgültig für mich gestorben. ;(

Gruß Bea

PS: @Tascha: Zucker führt wohl auch zur Abwertung, lag aber maximal bei 8 %, was als unkritisch eingestuft wurde.

Noch ein Edit:
Nach Testangaben war der "Modellhund" ein mittelgroßer Hund, Typ Couch-Potato: wenig Bewegung und leichtes Übergewicht. Weil jeder zweite Hund in Deutschland Übergewicht hat. "Entsprechend knapp sollte die Tagesration sein".
Muss ich daraus schließen, dass die auf den Testfuttern angegebenen Tagesrationen auf diesen Modellhund mit "wenig Bewegung und Übergewicht" bezogen waren, also entsprechend geringer als bei einem Hund mit Normalgewicht? Oder gar einem "Nicht-Couch-Potato"?
Und kann ich daraus bösartig interpretieren, dass man nur genug stimmige Argumente finden muss, um das gewünschte Futter schön zu rechnen?
Immerhin hat ja jeder zweite Hund Normal- oder gar Untergewicht.

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Zuletzt geändert von BeaSin am Di 26. Okt 2010, 00:10, insgesamt 2-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: Di 26. Okt 2010, 09:12 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo zusammen,

mir geht es ähnlich wie Renegat, ich habe den Artikel noch nicht gelesen, finde diesen Thread aber äußert spannend ;) . Allerdings gibt es bei mir einen Unterschied zu R.: Ich habe das Hefterl nicht hier und ich werde es mir auch nicht besorgen. Denn aus allen Berichten hier, scheint dieser Test genau so zu sein, wie schon viele vorherige: Es wurde auf den nominalen Gehalt von Protein, Fett, Kohlenhydraten, Energiegehalt, Vitaminen und Mineralstoffen geachtet, aber nicht darauf, woher die Zutaten kommen und wie sich das ganze zusammensetzt. Natürlich sind alle genannten Werte wichtig, aber die kann man eben auf unterschiedlichste Weise erhalten.

Ich bin nun beileibe kein Fertigfutter-Ächter, aber ich achte eben auf ein paar mehr Dinge, bevor ich entscheide, was in den Napf kommt und was es nur als Super-Leckerchen für den Jagdabbruch (Frolic oder Katzenfutterdöschen) gibt, auch wenn Lex auch meint, letzteres könnte es ruhig als Hauptfutter geben. Aber ein - natürlich überspitzt formuliert - Salz-/Zuckergemisch muss mein Hund nicht dauerhaft fressen und eine Katze ist er schon gar nicht.

Sehr interessant fand ich auch die Irritation, dass 12.000 IE/kg Vit A in Mera Dog zu gering sein sollen, 13.000 IE/kg Vit A in Alnatura aber in Ordnung. Liest man nun die Darstellung von MeraDog geht es gar nicht um den nominalen Gehalt an Vit A (der wäre nämlich mit 12.000 IE/kg Vit A völlig in Ordnung), sondern darum, dass dieser aber beim Test nicht mehr im Futter nachweisbar war. Und das ist schon ein großer Unterschied. Entweder das ging aus dem Test-Artikel gar nicht hervor - dann ist der Artikel schlampig geschrieben - oder der geneigte User hat den Test-Artikel nicht gründlich gelesen - was hieße, dass ich den Artikel doch selber lesen müsste, um zu wissen, was nun drin steht und was nicht :D

Da ich aber mit meiner Futterwahl sehr zufrieden bin, werde ich das Geld für den Test-Artikel eben doch nicht ausgeben.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: Di 26. Okt 2010, 19:05 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Susanne
Zitat:
Original geschrieben von Dingo
Sehr interessant fand ich auch die Irritation, dass 12.000 IE/kg Vit A in Mera Dog zu gering sein sollen, 13.000 IE/kg Vit A in Alnatura aber in Ordnung. Liest man nun die Darstellung von MeraDog geht es gar nicht um den nominalen Gehalt an Vit A (der wäre nämlich mit 12.000 IE/kg Vit A völlig in Ordnung), sondern darum, dass dieser aber beim Test nicht mehr im Futter nachweisbar war. Und das ist schon ein großer Unterschied. Entweder das ging aus dem Test-Artikel gar nicht hervor - dann ist der Artikel schlampig geschrieben - oder der geneigte User hat den Test-Artikel nicht gründlich gelesen - was hieße, dass ich den Artikel doch selber lesen müsste, um zu wissen, was nun drin steht und was nicht :D

Ich kann zwar nicht ausschließen, dass ich den Test schlampig gelsen habe und es tatsächlich überlesen habe - aber meiner Meinung nach geht die Tatsache, dass Deklaration und Realität nicht übereinstimmen, nur indirekt (und nach der Stellungnahme von Meradog) aus dem Text hervor. Wie zuvor schon geschrieben:
- ist in meradog zuwenig Vit A
- die Werte wurden durch Analyse bestimmt
- es werden Deklarationsfehler bemängelt
- das Haltbarkeitsdatum von meradog war Jan 2011

Nimmt man das alles zusammen, DANN kann man evtl. darauf schließen dass.....

Anzumerken ist vielleicht noch die Auffälligkeit, dass alle Futter, bei denen Vit A Mangel analysiert wurde Haltbarkeitsdaten um Anfang 2011 hatten. Allerdings gibt es auch Futter mit Haltbarkeitsdaten bis Anfang 2011, deren Zusammensetzung ok ist oder die zumindest nicht hinsichtlich Vit A Mangel kritisiert wurden. Die meisten bestbewertesten Futter haben jedoch Haltbarkeitsdaten bis Ende 2011. Viele der schlecht bewerteten Anfang 2011. Aber da Haltbarkeitsdatum nunmal besagt, dass es ohne Einbusen haltbar ist.....

Gruß Bea


_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: RE: StifWarTestTroFu
Posting Nummer:#20  BeitragVerfasst: Di 26. Okt 2010, 20:23 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Jul 2004, 20:14
Beiträge: 462
Themen: 39
Geschlecht: Weiblich
Hi,
Zitat:
Original geschrieben von BeaSin

Weil ich aber keine Ahnung habe, was dieses National Research Councils ist (und mich sowieso wundere, wieso man unbedingt US-Vorgaben heranziehen muss - als hätten wir hier keine entsprechenden Fachleute...) - also jedenfalls habe ich mal gegoogelt. Und bin dann auf diese Seite gestossen - einem Buchauszug aus dem Lehrbuch "Klinische Diätetik für Kleintiere Bd. 1" (Edit: auf Seite 198, Kap. 5).
Unter Behauptung 7 findet man dann, dass die Deklaration gemäß NRC in den USA nicht mehr zulässig ist, weil sie für Hundefutter durch die Empfehlungen der AAFCO ersetzt wurden. In außerhalb der USA verkauften Futtern wird aber immernoch auf die NRC-Empfehlungen verwiesen.

Das war ja mal eine nette Anregung zum Stöbern - hab den Schinken hier rumstehen ;) Schade, daß nicht mehr dazu steht, warum man das NRC abgetan hat. Nun ja, das Buch ist von 2003 und das NRC hat 2006 überarbeitete Bedarfswerte veröffentlich - von daher nicht mehr wirklich vergleichbar. Dennoch scheinen mir die Bedarfswerte des AAFCO gegenüber NRC etwas höher angesetzt, bei den Maximlwerten wird mir schwindelig :crazy
Interessanter Weise wird im Buch nur beim Katzenfutter auf das Thema Verfügbarkeit von Eisen und Kupfer eingegangen (als Oxide sollten sie nicht in den Gehalt mit einbezogen werden, da quasi nicht verfügbar). Sowas machte ja dann sogar noch Sinn - wenn auch nicht nur bezüglich Eisen und Kupfer, und ja, beim Hundefutter existiert die Fußnote nicht...
Ein Thema, über das ich mir bei frischem Futter keine Gedanken mache(n muß) ;) Bei alledem fehlt mir sowieso der Blick auf das, was natürliche Nahrung mit sich bringen würde! Da muten so manche Bedarfswerte und va Höchstwerte wirklich abstrus an :sarcastic

Das AAFCO hat sich eine nette "tierexperimentelle Prüfung" von Futter ausgedacht (nachzulesen auf S. 522 aus obigem LInk), da werden z.B. 8 Hunde über einen Zeitraum von 6 Monaten mit einem Futter gefüttert und vorher sowie nachher gesundheitlich gecheckt, u.a. auch per (scheinbar minimaler) Blutuntersuchung... Hat sich ein Futter diesem Test unterzogen, darf sich ein Ami-Futter damit schmücken :D
Was für ein Witz! Ein halbes Jahr lang kann ich ziemlichen Shice füttern, ohne daß es dem Tier offensichtlich schlecht gehen muß davon. Ein Blutuntersuchung ist zudem denkbar ungeeignet, einen Rückschluß auf den Ernährungszustand zu geben. Ich halte das für reinen Marketingdreck :sarcastic

Aber noch mal danke für den Lesetipp, das hatte ich so noch nicht auf dem Schirm ;)


LG, Karin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de