Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 20:04


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff: Re: SDU und anorektischer Hund der nicht fressen will
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Do 17. Jun 2010, 22:49 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jun 2005, 14:24
Beiträge: 694
Themen: 37
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: english springer spaniel field bred, golden retriever
hallo
stell ihm doch das futter an verschiedenen orten in der wohnung in verschiedenen gefässen hin, ohne das futter oder den hund zu beachten. vielleicht frisst er auch lieber nachts (viele hunde, welche ad libidum ernährt werden, wählen die nacht als fresszeit).

und dann würde ich mal versuchen, ruhe in die sache zu bekommen: das futter steht einfach da und gut ist.

gruss und viel kraft
nina

_________________
http://www.so-denkt-ihr-hund-mit.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Do 17. Jun 2010, 23:05 
Offline
Newbie

Registriert: Mi 13. Jan 2010, 23:53
Beiträge: 14
Themen: 3
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Berger Picards
Hallo Nina,

ich werd das heute nachher gleich ausprobieren und hoffe wirklich das wir das irgendwie geregelt bekommen. Er muss zunehmen. Weißt Du wir können ihn doch nicht verhungern lassen, wo ist denn da die Grenze, er wiegt zwar im Moment sogar 26 kg (war schon weniger) nur wie lange kann man zugucken ? Wir sind wirklich sehr verzweifelt.

LG Silvia


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Do 17. Jun 2010, 23:09 
Offline
Newbie

Registriert: Mi 13. Jan 2010, 23:53
Beiträge: 14
Themen: 3
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Berger Picards
Er bekommt mittlerweile Calopet, das spritze ich ihm ins Maul, aber da hält er auch nicht still, das will er auch nicht fressen.

Silvia


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Do 17. Jun 2010, 23:24 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Mai 2010, 13:34
Beiträge: 26
Themen: 2
Wohnort: Sersheim
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Kangal-gr.SchweizerSenenn-Border-Mix
du hast geschrieben, er verschluckt sich oft - ich hab gestern eine kl. Nachstudie im Internet verbracht, weil ein TA mir das Thema nahe gelegt hat: Kehlkopflähmung.

In meinem Fall denke ich nicht, das es das ist, aber vielleicht ließt du dich da mal rein, ob es sonst noch Paralellen gibt: heißeres Bellen, schwerer Atmen, verschlucken... Vielleicht tut ihm das Schlucken weh und er macht deswg. so ein Theater.

SDU und Kehlkopflähmung können zusammenhängen.

_________________
Liebe Grüße Anja


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: Do 17. Jun 2010, 23:33 
Hallo Lelly,

TÄ hatte das erwähnt und deswegen soll er in der Tierklinik eine Untersuchung gemacht bekommen. Dafür soll angeblich keine Narkose nötig sein ? Ich weiß es nicht, nur vor einer Narkose habe ich Angst, da er ja zusätzlich noch mit dem Herzen Probleme hat. Weißt Du vielleicht wie man diese Untersuchung macht ?

Silvia


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: Fr 18. Jun 2010, 00:37 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Mai 2010, 13:34
Beiträge: 26
Themen: 2
Wohnort: Sersheim
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Kangal-gr.SchweizerSenenn-Border-Mix
bei dem, was ich gelesen habe, geht es leider nur über Narkose, da ein Endoskop (?) in den Hals geschoben wird.
Beim Menschen geht das glaub auch ohne, da wird hinten das Zäpfle betäubt und löst trotzdem noch genügend Würgereiz aus. Wie soll das ohne Narkose beim Hund gehen?

Ich vermute mal, das im Endoskop eine Kamera ist und wenn es tatsächlich KK-Lähmung ist, wird dann gleich operiert, d.h. die KK-Lappen (?) werden hochgebunden und befestigt, so das Hund wieder genügend Luft bekommt. Oft hat danach der Hund aber keine Stimme mehr, weil die Stimmbänder in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die Besitzer, die es haben machen lassen, waren hinterher alle sehr glücklich. Es gab auch Fälle mit alten Hunden, wo die Besitzer es nicht mehr gemacht haben und nachher gesagt haben: oh hätte ich doch, der Hund lebte länger als vermutet und hat sich mit massiver Atemnot quälen müssen.

Die Entscheidung bei einem herzkranken Hund ist da natürlich nicht leicht. Ich würde evtl. in der Klinik mal anrufen, ob du vorher noch einen Beratungstermin bekommen könntest, wo du über die Risiken genau aufgeklärt wirst bzw. über die Methode, falls doch ohne Narkose und dann kannst du immer noch entscheiden, ob du es machts.

Du mußt halt auch bedenken, er ist ja erst 2 und hat noch sein ganzes Leben vor sich. Gleichzeitig empfehle ich dir dringend, nach diesem Thema zu googeln, die Erfahrungsberichte der anderen Hundehalter hilft dir vielleicht bei deiner Entscheidung.

Ich drücke euch die Daumen

Edit:
schau mal, was ich gerade gefunden habe, vielleicht ist es ein Versuch wert?

Slippery Elm:
Heilwirkung und Verwendung:
Rotulmenrinde wirkt beruhigend, schützend, astrigierend und reizlindernd auf den Verdauungstrakt. Sie ist daher besonders hilfreich bei der Behandlung von Durchfall, Darmentzündungen und Magenproblemen. Die Tannin-Bestandteile verdicken die Verdauungssäfte, beruhigen den Verdauungstrakt und helfen bei der Ausscheidung von Abfallprodukten. Auch Entzündungen des Kehlkopfes, Schluckbeschwerden und starker Husten kann mit Rotulmenmehl gelindert werden

_________________
Liebe Grüße Anja


Zuletzt geändert von Lelly am Fr 18. Jun 2010, 17:26, insgesamt 2-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: Fr 18. Jun 2010, 17:51 
Hallo Lelly,

danke für Deine Mühe !

Wir haben SEB, das bekommt er mit dem Calopet gemischt.
Nächste Woche müssen wir wieder zur TÄ da werd ich dann mit Sicherheit mehr erfahren.

Gruß Silvia


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: Fr 18. Jun 2010, 18:25 
Offline
Mitglied

Registriert: So 10. Apr 2011, 21:42
Beiträge: 278
Themen: 27
Wohnort: ii
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: India
Hunderasse/n: i
Hallo

ich hätte einfach kastration vorgeschlagen, aber das habt ihr ja gerade gemacht.
Zitat:
Zur Info: Wir haben ihn letzte Woche mit Chip kastrieren lassen.

Ich bin mir sicher, der Hund frisst schon in 2 Wochen deutlich besser.

Zitat:
Er scheint aber Angst vor seinem Napf zu haben.

Ja typisch für einen Hund der wirklich keinen Appetit hat. :D
Der geht so weit um seinen Napf herum wie es nur geht und sieht dabei so aus alsob der Napf ihn in jeden Moment angreifen könnte :-)

Na ich hoffe jedenfalls das die Lösung des Problems bei euch schliesslich auch so leicht ist wie bei und - kastration/chemische Kastration.
Bei uns hat der Implantat in 2 Wochen einen besseren Appetit bewirkt.
Nach 3 Wochen hat der Hund Sachen gefressen (hänchen Fleisch) das der früher nie berührt hat.
Nach 4-5 Wochen hat er das erste Mal essen vom Tisch geklaut... :-)

LG Elina


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: anorektischer Hund mit SDU der nicht fressen will
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: Mi 21. Jul 2010, 21:31 
Offline
Mitglied

Registriert: So 10. Apr 2011, 21:42
Beiträge: 278
Themen: 27
Wohnort: ii
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: India
Hunderasse/n: i
Hallo

Mich würde jetzt interessieren wie das Appetit im Moment aussieht?
Hat da Kastration etwas bewirkt?


LG Elina


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de