Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 11:28


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Ich hab die Schnauze voll!
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Fr 12. Dez 2014, 13:07 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Do 11. Dez 2014, 11:32
Beiträge: 8
Themen: 3
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Yorkie-Dackel-Mix
Oder eher: Mein HUND hat die Schnauze voll! #i_reful#

Immer wieder das gleiche Spiel - Dosenfutter, einige Wochen ok, dann hat er genug davon. #m_an_in_love#

Dabei ist er generell KEIN schlechter Fresser!!! Im Gegenteil: Er futtert gern! Aber eben NICHT Dosenfraß.

Immer und immer wieder das gleiche Spiel. Versuch mit einer guten Sorte - einige Wochen gehts und dann: BOINGGGG!

*kotz* Danach "darf" ich wieder selbst kochen. Hühnchen plus Innereien, Beilagen und Gemüse.

WARUM?????

Und wer kennt das auch????


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ich hab die Schnauze voll!
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Fr 12. Dez 2014, 19:22 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Mici,

erst mal herzlich willkommen im Forum, ich hoffe, die ersten Anfangsprobleme haben sich inzwischen gelegt. Bei meinem Hund war das ähnlich, allerdings nicht bezogen allgemein auf Dosenfutter, sondern bezogen auf "immer das Gleiche"...

Mal ehrlich, wenn Du jeden Tag Spaghetti Bolognese vorgesetzt bekämst, hättest Du davon auch die Schnauze voll...

Ich habe dann einfach mal diese und mal jene Sorte gefüttert, außerdem eine Mischung aus Dose und Trockenfutter und dann war das kein Problem mehr. Meiner hat mir auch selbstgekocht stehenlassen, wenn zum fünften Mal das gleiche im Napf war... #m_ocking#

Liebe Grüße
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ich hab die Schnauze voll!
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: So 14. Dez 2014, 08:53 
Danke. Ich hätte mich auch gern richtig vorgestellt, fand aber dafür keine Rubrik. Oder war ich nur zu deppert, die zu finden? #b_lush#

Das Thema oben setze ich fort unter "Krankheiten" - meinem Kleinen gehts grad gar nicht gut und er macht mir echt Sorgen....
Denn Nachfolgendes peinigt den Kleinen:

Mandelentzündung, Magensafterbrechen (Anfang der Woche - allerdings nur 1x), zunehmende Appetitlosigkeit (derzeit frisst er nur Leberwurstbrote in kleinen Mengen :ops: - Hundefutter aller Art, auch das heißgeliebte Selbstgemachte, lehnt er völlig ab), erhöhte Temperatur und immer mal wieder völlige Futterverweigerung.

Waren dann gestern morgen bei der TÄ (hier geht das auch am Sa) - Röntgenaufnahme soweit ok, aber Mandeln dick, Bauch berührungsempfindlich. Behandlung mit AB und krampflösend-schmerzstillender Spritze.
Danach hat er Stunden gepennt wie ein Stein. Auch die Nacht war gut - bis halb 6.

Und Letzteres - die Berührungsempfindlichkeit des Bauches - ists auch, was mir vor allem Sorge macht, denn sie ist mehr als eigenartig. Heute morgen ists nicht mehr ganz so schlimm, aber Schmerzen hat er generell noch.
Doch gestern: Sobald man auch nur leicht den Bauch berührte und sei es mit einem Finger sanft, zuckt Bobby mit den Augen, offensichtlich ists ihm sehr unangehm oder tut ihm weh. Und das, obwohl der Bauch völlig weich war (heute Nacht war er dagegen wieder ab und zu hart, nach dem Koten heute morgen, das zum Glück problemlos ging, wars ok)

Könnt ihr euch da einen Reim drauf machen??? #s_hok#

Fressen mag er derzeit kaum, doch da ich ihn nicht auch noch ins Leererbrechen wieder kommen lassen will, bekommt er kleine Weißbrothäppchen mit dünn Leberwurst (ich weiß, nicht das Ideale, aber es ist das Einzige, das er momentan hin und wieder frisst). Heute morgen allerdings wollte er bisher gar nichts....

Aber diese seltsame Berührungsempdindlichkeit ja fast der Haut, möchte ich sagen, denn mehr ists oft gar nicht, die bleibt und irritiert mich, denn das hatte er in der Form noch nie.

Falls dies jemand von euch das alles in Kombi kennt oder eine Idee hat, warum das so ist im Rahmen dieses Allgemeininfekts, bin ich für Tipps dankbar.

Sollte das morgen immer noch so sein, gehe ich mit ihm noch zum Ultraschall (meine TÄ hat leider kein Gerät, dazu muss ich dann zu einem ihrer Kollegen) - mach mir echt Sorgen.... #c_ray#

Bisschen chaotisch erzählt vermutlich, sorry, fragt einfach nach, wenn ihr noch was wissen müsst/wollt. Danke.

LG

Micay

Ach ja, noch kurz ein Nachtrag: Kurz vor diesem Krankheitsausbruch war ein umfassendes Blutbild gemacht worden (mit sämtlichen Organwerten) und eine Kotuntersuchung. Alles o.B.

Noch ein PS: Shit, hab vergessen, mich einzuloggen, aber will das nicht alles nochmal schreiben, also schicke ichs als Gast ab, sorry.... #b_lush#


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ich hab die Schnauze voll!
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: So 14. Dez 2014, 08:55 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Do 11. Dez 2014, 11:32
Beiträge: 8
Themen: 3
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Yorkie-Dackel-Mix
Danke. #schwenke Ich hätte mich auch gern richtig vorgestellt, fand aber dafür keine Rubrik. Oder war ich nur zu deppert, die zu finden? #b_lush#

Das Thema oben setze ich fort unter "Krankheiten" - meinem Kleinen gehts grad gar nicht gut und er macht mir echt Sorgen....
Denn Nachfolgendes peinigt den Kleinen:

Mandelentzündung, Magensafterbrechen (Anfang der Woche - allerdings nur 1x), zunehmende Appetitlosigkeit (derzeit frisst er nur Leberwurstbrote in kleinen Mengen :ops: - Hundefutter aller Art, auch das heißgeliebte Selbstgemachte, lehnt er völlig ab), erhöhte Temperatur und immer mal wieder völlige Futterverweigerung.

Waren dann gestern morgen bei der TÄ (hier geht das auch am Sa) - Röntgenaufnahme soweit ok, aber Mandeln dick, Bauch berührungsempfindlich. Behandlung mit AB und krampflösend-schmerzstillender Spritze.
Danach hat er Stunden gepennt wie ein Stein. Auch die Nacht war gut - bis halb 6.

Und Letzteres - die Berührungsempfindlichkeit des Bauches - ists auch, was mir vor allem Sorge macht, denn sie ist mehr als eigenartig. Heute morgen ists nicht mehr ganz so schlimm, aber Schmerzen hat er generell noch.
Doch gestern: Sobald man auch nur leicht den Bauch berührte und sei es mit einem Finger sanft, zuckt Bobby mit den Augen, offensichtlich ists ihm sehr unangehm oder tut ihm weh. Und das, obwohl der Bauch völlig weich war (heute Nacht war er dagegen wieder ab und zu hart, nach dem Koten heute morgen, das zum Glück problemlos ging, wars ok)

Könnt ihr euch da einen Reim drauf machen??? #s_hok#

Fressen mag er derzeit kaum, doch da ich ihn nicht auch noch ins Leererbrechen wieder kommen lassen will, bekommt er kleine Weißbrothäppchen mit dünn Leberwurst (ich weiß, nicht das Ideale, aber es ist das Einzige, das er momentan hin und wieder frisst). Heute morgen allerdings wollte er bisher gar nichts....

Aber diese seltsame Berührungsempdindlichkeit ja fast der Haut, möchte ich sagen, denn mehr ists oft gar nicht, die bleibt und irritiert mich, denn das hatte er in der Form noch nie.

Falls dies jemand von euch das alles in Kombi kennt oder eine Idee hat, warum das so ist im Rahmen dieses Allgemeininfekts, bin ich für Tipps dankbar.

Sollte das morgen immer noch so sein, gehe ich mit ihm noch zum Ultraschall (meine TÄ hat leider kein Gerät, dazu muss ich dann zu einem ihrer Kollegen) - mach mir echt Sorgen.... #c_ray#

Bisschen chaotisch erzählt vermutlich, sorry, fragt einfach nach, wenn ihr noch was wissen müsst/wollt. Danke.

LG

Micay

Ach ja, noch kurz ein Nachtrag: Kurz vor diesem Krankheitsausbruch war ein umfassendes Blutbild gemacht worden (mit sämtlichen Organwerten) und eine Kotuntersuchung. Alles o.B.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Ich hab die Schnauze voll!
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: So 14. Dez 2014, 14:16 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Do 11. Dez 2014, 11:32
Beiträge: 8
Themen: 3
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Yorkie-Dackel-Mix
Er hat gefressen, er hat gefressen, er hat gefressen #schwenke #schwenke #schwenke

Dachte nicht, dass ich mich mal SO freuen würde, wenn mein Hund diesen blöden Hill`s - Fraß
runterschlingt #bi_ggrin#

Aber heute hab ichs echt..... Bisschen noch vermischt mit Putenbrust, aber sonst: Er hat reingehauen und hatte HUNGER ~haha~


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de