Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 09:18
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Proteine im Fleisch
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 13:53 
Offline
Newbie

Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:17
Beiträge: 22
Themen: 4
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Golden Retriever
Ich barfe bzw. füttere frisch seit Finja acht Monate ist.
Nun hat mir ein Hundetrainer erzählt, es gebe Proteine, die sich günstig auf den Körper und das Verhalten des Hundes auswirken. Diese seien u. a. vor allem in Lammfleisch.

Hat jemand von euch schon einmal davon gehört und kann mir dazu mehr sagen?

_________________
Herzliche Grüße
Moni mit Finja


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Proteine im Fleisch
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 23:05 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

sorry - aus dem FF kann ich nur vage Aussagen machen :(

vermutlich geht es dabei um die Proteine (Aminosäuren) die den Serotoninspiegel im Hirn im Gleichgewicht halten können.
(Frag mich nicht, welche das waren und wie der ganze komplexe Mechanismus funktioniert. Ging da um Thyrosin und Tryptophan.... müsstest du mal die Forensuche bemühen, steht hier irgendwo).

Eine andere Variante ist, dass die Fleischsorten mit ähnlichem Aminosäureprofil, wie der Hund es braucht, optimaler (leichter verdaulich, mehr Emgeriegewinn, etc) sind, als andere. Ob hierunter Lamm fällt, weiß ich nicht.

Zum Thema hatte ich schonmal einen Mini-Vortrag von Gansloßer verlinkt: Ernährung und Verhalten

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Proteine im Fleisch
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: So 20. Okt 2013, 11:49 
Offline
Newbie

Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:17
Beiträge: 22
Themen: 4
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Golden Retriever
BeaSin hat geschrieben:
Hi

sorry - aus dem FF kann ich nur vage Aussagen machen :(

vermutlich geht es dabei um die Proteine (Aminosäuren) die den Serotoninspiegel im Hirn im Gleichgewicht halten können.
(Frag mich nicht, welche das waren und wie der ganze komplexe Mechanismus funktioniert. Ging da um Thyrosin und Tryptophan.... müsstest du mal die Forensuche bemühen, steht hier irgendwo).

Eine andere Variante ist, dass die Fleischsorten mit ähnlichem Aminosäureprofil, wie der Hund es braucht, optimaler (leichter verdaulich, mehr Emgeriegewinn, etc) sind, als andere. Ob hierunter Lamm fällt, weiß ich nicht.

Zum Thema hatte ich schonmal einen Mini-Vortrag von Gansloßer verlinkt: Ernährung und Verhalten

LG Bea



Hallo Bea,

ja es ging um die Aminosäuren und deren Auswirkung auf Serotonin und um Tryptophane.
Wahrscheinlich sind diese Erkenntnisse von Gansloßer auch damit gemeint.

Ich frage mich nur, ob die im Fleisch vorhandenen Mengen an diesen Aminosäuren wirklich so groß sind, dass sie eine erkennbare Auswirkung auf den Sorotoninspiegel haben können.

Finja bekommt auch Lammfleisch, aber eben nicht nur.

Manchmal hilft es halt auch, wenn man von anderen dazu etwas liest die Zusammenhänge besser wahrzunehmen.

_________________
Herzliche Grüße
Moni mit Finja


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Proteine im Fleisch
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Mi 23. Okt 2013, 22:29 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi Moni

Sorry, mehr kann ich die da auch nicht helfen #s_orry#
Ich weiß nur noch, dass jemand (ich glaub Fr. Wergowski) gesagt hat, dass es fraglich sei, ob diese Beeinflussung des Serotoningehaltes via Nahrung funktioniere. Letztendlich könne es aber nicht schaden, es zu probieren.

Eigene Erfahrungen habe ich damit leider nicht. Ich habe bei Sina damals die Empfehlung bekommen, Proteine überhaupt zu reduzieren (wegen dem Verhalten).

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de