Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 12:57


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Vorsicht bei Urlaubsreisen
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: So 25. Jun 2006, 13:48 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Hallo zusammen,

die Urlaubszeit steht bevor !

AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Vorsicht bei Urlaubsreisen +++ Große Gefahr für Hunde in südlichen Ländern (24.06.2006)

-----------------------------------------------------------
Frankfurt/Main (aho) - Kein vernünftiger Mensch würde ohne wirksamen
Schutz in tropische Malariagebiete fahren. Bei Hunden ist das anders.
Ihr Besitzer fährt mit ihnen in der Regel, meist aus Unwissenheit,
ungeschützt in Urlaub. Bereits in den südlichen Alpen, z.B. am
Gardasee, existieren zahlreiche extrem gefährliche Hundekrankheiten,
die es bisher in Deutschland nicht gab. Ein einziger Zecken- oder
Mückenstich reicht aus, um die gefährlichen Erreger der Hundemalaria,
der Herzwurmkrankheit oder der Leishmaniose zu übertragen. Diese
Krankheiten können akut, chronisch, unbehandelt sogar tödlich
verlaufen. Hierauf weist der Bundesverband Praktizierender Tierärzte
vor der beginnenden Urlaubszeit ausdrücklich hin. Die Hunde sollten
deshalb vor Reisebeginn unbedingt prophylaktisch vor den gefährlichen
Zecken und Mücken geschützt und nach Rückkehr dem Tierarzt vorgestellt
werden.

Vermeidet der Hundehalter, dass sich sein Tier im Ausland infiziert,
so kann er auch eine weitere Ausbreitung dieser Krankheit in
Deutschland verhindern. Ein Beispiel hierfür ist die Hundemalaria, der
Tierarzt spricht auch von der Babesiose. Sie wurde nach Deutschland
eingeschleppt und ist bereits in vielen Regionen heimisch. Sie ist
eine der menschlichen Malaria sehr ähnliche Infektionskrankheit, auch
wenn die Erreger und Parasiten unterschiedlich sind. In beiden Fällen
werden die roten Blutkörperchen zerstört. Anämie und Gelbsucht mit
hohem Fieber sind die Folge. Unbehandelt kann der Hund letztendlich an
dieser Krankheit genauso sterben, wie Menschen an der Malaria.

Stoffe mit abschreckender und abtötender Wirkung bieten den besten
Schutz gegen die Hundemalaria und die anderen Reisekrankheiten. Als
Spot on-Produkte werden sie auf die Haut des Hundes geträufelt,
schützen ihn wie mit einem unsichtbaren Schutzschild vor Zecken und
anfliegenden Mücken und wehren diese fast zu 100% ab.


Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von AHO. Text oder Textteile daraus dürfen nicht ohne weitere Genehmigung von AHO auf anderen Webseiten benützt werden.

Liebe Grüße
Jutta und Buben


_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Zuletzt geändert von Gil am So 25. Jun 2006, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de